Home / Forum / Mein Baby / Sich beim Stillen unterstützen bzw. abwechseln?

Sich beim Stillen unterstützen bzw. abwechseln?

19. November 2006 um 14:24

Hallo, es würde mich interessieren, ob einige von Euch die Erfahrung mit abwechselnden Stillen gemacht haben.

Ich meine damit, ob ihr eine Freundin oder Bekannte hattet, mit einem gleichaltrigen Baby, mit welcher ihr das Abkommen hattet, Euch gegenseitig mal mit dem Stillen der Kinder auszuhelfen. Z.B.: Heute muss ich zum Zahnarzt und kriege eine Narkose, könttest du mein Kind mitstillen? Oder, sie ist zu einem geburtstag eingeladen und ich übernehme und stille ihr kind mit.

Habe ich neulich von einer Frau gehört, die sich mit diesem Abkommen die Stillzeit erheblich erleichtert hat. Ich fand die Idee sehr gut, hätte aber gern noch von ähnlichen Erfahrungen gewusst.

LG

Rulia

Mehr lesen

19. November 2006 um 19:49

Hm...
...also ich weiss ja nicht! DEINE Milch ist ja auf die Bedürfnisse DEINES Babys abgestimmt, es bekommt DEINE Antikörper etc.
Sicherlich ist das wohl ok, es gab ja früher auch Ammen, aber ich fände es zB auch etwas befremdlich, plötzlich ein fremdes Baby an der Brust zu haben!
Dann lieber mal Milch abpumpen und wegfrieren, damit man was in Reserve hat, wenn man was braucht!
Im Übrigen gibt es auch Spritzen, die man beim Stillen beim Zahnarzt bekommen kann, und die dem Baby nicht schaden (alle ohne Adrenalin)

LG
Klonie mit Luca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook