Home / Forum / Mein Baby / SICHERHEIT: rückwärtsgerichteter Kindersitz bis 4J. (rear-facing)

SICHERHEIT: rückwärtsgerichteter Kindersitz bis 4J. (rear-facing)

15. Juni 2011 um 11:37

Hallo,
sorry, ist lang aber super wichtig!!!
da bei unserer Kleinen (9Monate) bald der nächste Kindersitz ansteht, habe ich mich umfassend über die verschiedenen Modelle informiert (Berichte gelesen, Videos angeschaut, Crash-test gesehen und Auswertungen gelesen, Elternberichte gelesen usw usw).

Rückwärtsgerichtete Kindersitze sind mit Abstand und bedingungslos die Sichersten. Nur in Deutschland sind diese sehr unbekannt. Die Hersteller sagen: "Deutschland ist noch nicht so weit" Es gibt bei uns (noch) keinen Markt dafür.
In anderen weit entwickelten Ländern (z.B. die skandinavischen Ländern) ist es gang und gebe und teils sogar Pflicht, so wie bei uns bis 9 Monate/13kg.

Probleme vorwärtsgerichteter Kindersitze:
- es wird nur der Körper gehalten, der Kopf wird heftigst nach vorn geschleudert das Genick kann schnell brechen
-umso jünger das Kind umso größer u. schwerer ist der Kopf im Verhältnis zum Körper u. umso schwächer das Genick
- die Kräfte bei einem Frontunfall wirken hauptsächlich auf dem Genick

Vorteile rückwärtsgerichteter Kindersitze
- Körper UND Kopf liegen im Sitz, beim Frontunfall (75% aller Unfälle) fliegt der Kopf nicht sondern wird eben nur in den Sitz gedrückt
- die Kräfte dabei wirken verteilt auf den ganzen Rücken u. nicht nur auf einem Punkt am Hals

In Deutschland stellen Eltern wohl den Sitzkomfort u. das Sichtfeld des Kindes über die Sicherheit, denn das sind die Argumente die gegen die Rückwärtssitze gebracht werden.
Berichte von Eltern die diese Sitze haben, bestätigen das Gegenteil:
-die Kinder haben sogar ein größereres Sichtfeld nach hinten raus
-die Kleinen selbst haben mit der leicht eingeschränkten Beinfreiheit keine Probleme

Meine Meinung: "Ein lebenslanger Rollstuhl ist unbequemer!"

Ja, diese Sitze sind teuer, ABER den gibt es bei uns von allen Verwandten und Bekannten zusammen zum 1.Geburtstag (oder eben etwas früher ) ... und fertig
(wenn man überlegt für wieviel Mist man im Alltag Geld ausgibt ... kommt es auf die 100 ... 200 nicht an.

Thema Stiftung Warentest: aufgrund der Größe/Sperrigkeit und dem komplizierteren Einbau schneiden diese Sitze im Gesamturteil nicht gut ab, aber beim Punkt Sicherheit hauptsächlich mit 1!!!

Ich wollte einfach nur, dass das soviele wie möglich wissen ... nun kann jeder slebst entscheiden.


(Wir kaufen einen "besafe izi combi x3")

LG
BG

Mehr lesen

15. Juni 2011 um 12:36

Die Füße
kommen zwischen Sitz und Rückenlehne, da sieht der Sitz Platz für vor.
Mit dem Platzbedarf im Auto hast Du leider recht. Bei einem Golf IV Kombi passt er nicht rein (oder der Beifahrer klebt an der Frontscheibe. Aber es gibt Autos wo er reinpasst.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2011 um 13:26

Wir haben
2 besafe izi combi x3 mit Isofix und sind super zufrieden...
Mein großer saß bis kurz vor seinem 4 Geburstag drin,
die mittlere (gerade 4) und die kleine (15 monate) sitzen noch beide drin...
der einbau ist echt easy und nach dem wir eh ein großes auto haben sind wir nur rundum zufrieden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen