Home / Forum / Mein Baby / SIDS

SIDS

29. Dezember 2007 um 0:26

Studie: Rauchen Hauptrisiko für Plötzlichen Kindstod 14.12.2007
München (dpa) - Rauchen in und nach der Schwangerschaft ist einer Untersuchung zufolge das Hauptrisiko für den Plötzlichen Kindstod (SIDS).

Das berichtet das Apothekenmagazin "Baby und Familie" unter Berufung auf eine Studie der Universität Bristol in Großbritannien.

Mit einem Rauchverzicht der Eltern ließen sich 60 Prozent der SIDS-Todesfälle vermeiden, hieß es. Viele Eltern wüssten über Gefahren wie überwärmte Schlafzimmer, Schlafen in Bauchlage und Tabakqualm Bescheid.

Trotzdem griffen viele Väter und Mütter weiter zur Zigarette. In Großbritannien etwa stieg dem Magazin zufolge die Zahl der Schwangeren, die rauchten und deren Kind an SIDS starb, seit 2001 um 30 Prozent.

Originaltext: Wort und Bild - Baby und Familie Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/54201 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_54201.rss2

Pressekontakt: Kontakt: Ruth Pirhalla Pressearbeit Tel.: 089 / 7 44 33-123 Fax: 089 / 744 33-459 E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de

Mehr lesen

29. Dezember 2007 um 3:53

Huhu Liebes,
Ja, das klingt komplett einleuchtend
Es klingt schon sehr befremdlich, wenn ELtern ein AngleCare besitzen, bei 18 Grad im Schlafzimmer frieren und , bereichern die Schlafsack-Industrie (wie auch wir) und danken Gott dafür, dass ihr kein Bauchschläfer ist, benutzen keine Nestchen und kaufen CO2-durchlässige Matratzen und tun fast ALLES zum Wohl des Babys und gegen SIDS.... ausser DAS, was als einzigstes dem GEMEINSAMEN WOHL entgegenkäme.... nämlich das Rauchen einzustellen

Leider ist es einfacher die Zimmertemperatur zur regeln, als die persönliche Nikotinsucht. Wobei es keinen besseren Grund als unsere Kinder geben dürfte, um den eigenen Schweinehund zu besiegen. Getreu dem Motto von Yellow-Strom: BESIEG DEN INNEREN SCHWEINEHUND *lol*

Betrifft uns alles zwar nicht, ist aber interessant mal drüber zu lesen und einen Denkanstoss zu bekommen über sinnvolle Maßnahmen, die man im Umfeld des Kindes berücksichtigen sollte und vorallem im Kopf des Rauchers.

Wobei sicher nicht zu vernachläsigen ist, dass viele Raucher dies wissen, aber es einfach nicht schaffen, die Sucht zu besiegen, wie auch oft schon hier gelesen. Nur ist es dann der falsche Weg, sich mit einem ANgleCare ein besseres Gewissen zu verschaffen, weil es eben einfacher ist.

Ich kritisiere keine Raucher, sondern ich wünsche jedem die Kraft und die Stärke, sich davon zu befreien. Mit Verständnis und Hilfe erreicht man mehr, als mit Panikmache und Kritik. Ihr könnt es schaffen, dass wisst Ihr. Glaubt an Euch !!! Und glaubt an Eure Kinder. Schenkt Ihnen zum Jahreswechsel doch einfach "Frische Luft und freie Lungen", das wäre doch ein super Ansporn und zumindest ein toller Vorsatz der es wert wäre, es wenigstens mal (wieder) zu versuchen.

ALLES LIEBE UND GUTE FÜR EUCH
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2007 um 9:11
In Antwort auf leila_12919482

Huhu Liebes,
Ja, das klingt komplett einleuchtend
Es klingt schon sehr befremdlich, wenn ELtern ein AngleCare besitzen, bei 18 Grad im Schlafzimmer frieren und , bereichern die Schlafsack-Industrie (wie auch wir) und danken Gott dafür, dass ihr kein Bauchschläfer ist, benutzen keine Nestchen und kaufen CO2-durchlässige Matratzen und tun fast ALLES zum Wohl des Babys und gegen SIDS.... ausser DAS, was als einzigstes dem GEMEINSAMEN WOHL entgegenkäme.... nämlich das Rauchen einzustellen

Leider ist es einfacher die Zimmertemperatur zur regeln, als die persönliche Nikotinsucht. Wobei es keinen besseren Grund als unsere Kinder geben dürfte, um den eigenen Schweinehund zu besiegen. Getreu dem Motto von Yellow-Strom: BESIEG DEN INNEREN SCHWEINEHUND *lol*

Betrifft uns alles zwar nicht, ist aber interessant mal drüber zu lesen und einen Denkanstoss zu bekommen über sinnvolle Maßnahmen, die man im Umfeld des Kindes berücksichtigen sollte und vorallem im Kopf des Rauchers.

Wobei sicher nicht zu vernachläsigen ist, dass viele Raucher dies wissen, aber es einfach nicht schaffen, die Sucht zu besiegen, wie auch oft schon hier gelesen. Nur ist es dann der falsche Weg, sich mit einem ANgleCare ein besseres Gewissen zu verschaffen, weil es eben einfacher ist.

Ich kritisiere keine Raucher, sondern ich wünsche jedem die Kraft und die Stärke, sich davon zu befreien. Mit Verständnis und Hilfe erreicht man mehr, als mit Panikmache und Kritik. Ihr könnt es schaffen, dass wisst Ihr. Glaubt an Euch !!! Und glaubt an Eure Kinder. Schenkt Ihnen zum Jahreswechsel doch einfach "Frische Luft und freie Lungen", das wäre doch ein super Ansporn und zumindest ein toller Vorsatz der es wert wäre, es wenigstens mal (wieder) zu versuchen.

ALLES LIEBE UND GUTE FÜR EUCH
LG

Hey!!!
Ich kenne zwei Fälle,da haben die Eltern nicht geraucht und trotzdem sind die Kinder gestorben....leider!!!.....Habe einen Genforscher in der Familie,mit dem ich lange über das Thema gesprochen habe.Er sagt ,es liegt in der Natur,man kann es nicht beeinflussen.Die Industrie lebt von der Angst der Eltern!!!!Er hat sehr viele Fälle von Kindstod bearbeitet,aber nie eine wirkliche Ursache gefunden.

Alles Gute für das neue Jahr!!!

Simone +Johannes 6Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen