Home / Forum / Mein Baby / SIDS und Stofftiere nachts im Bett

SIDS und Stofftiere nachts im Bett

29. August 2015 um 14:41

Auch wenn mein Kind nun schon fast 20 Monate alt ist, hab ich immer noch Angst vor dem plötzlichen Kindstod. Derzeit macht es mir Sorgen, dass er immer fest eingekuschelt in sein Lieblingsstofftier einschläft, Näschen und Mund quasi vergraben. Vor dem Einschlafen will ich im das Stofftier aber auch nicht wegnehmen, da er sonst Radau macht und nicht einschläft, meist mache ich es aber, wenn er fest schläft.

Geht es noch jemandem mit etwas älteren Kindern so?

Mehr lesen

29. August 2015 um 15:43

Angst vor Sids
Hatte ich in dem Alter nicht mehr so sehr. Manchmal kommt der Gedanke zwar hoch aber irgendwie glaube ich das es einfach Pech wäre. Leicht gesagt ich weiß.
Mein Sohn ist zwei und anfangs wurde er gepuckt. Als er sich selbst auspuckte merkte ich er brauch irgendetwas zum kuscheln bzw festhalten. Da gab ich ihm ein Stofftier mit weichem Körper ca 30 cm. Und er legte es schon immer bevorzugt auf seinen Kopf oder liegt mit dem Gesicht darin. Er klammert es auch total fest. Mir war damals allerdings auch alles recht damit er richtig schläft.
Viel wichtiger war mir frische Luft und und sonst nicht viel im Bett, außer Nestchen (niedrig) und Bettschlange.
Und ich schlafe neben ihm. Denke dann bekomme ich es vielleicht früher mit und kann noch was machen. Wahrscheinlich totaler Irrglaube.
Warte einfach mal etwas ab und gewöhn dich an das Kuscheltier. Deine Gedanken daran werden bestimmt immer weniger werden und deine Sorten auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen