Home / Forum / Mein Baby / Sie hat ihm ein Kind "unter geschoben"...bin grad fassungslos

Sie hat ihm ein Kind "unter geschoben"...bin grad fassungslos

11. Juli 2015 um 20:15
In Antwort auf fareed_11961031

Er hätte einfach nur
ein Kondom benutzen müssen

Auch das
Kondom gibt ihm keine 100% Sicherheit. Wer eine regelmäßige Pilleneinnahme derart vortäuscht, ist vielleicht auch in der Lage, sich den Kondominhalt vaginal einzuführen um auf diese Weise uuuups - schwanger zu werden. Oder das Kondom zu manipulieren und dann Notfallverhütung zu verweigern.

Egal wie wir es drehen, der Fall zeigt, dass esmehr Verhütungsmöglichkeiten für den Mann braucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

11. Juli 2015 um 20:16
In Antwort auf caysky

Ich muss jetzt nochmal auf meinen Post antworten
....Weil ich manche Antworten echt unter aller S** finde
Zum Beispiel "F***beziehung" "hätte er damit rechnen müssen" usw.
Nein,es war keine F...Naja...Beziehung sie haben viel zusammen unternommen usw.aber es war eben auch nix fürs Leben.
Mensch Leute....Bei manchen Beiträgen denke ich dort wo es Intelligenzsuppe gab wart ihr mit der Gabel da...

Niemand spricht davon das er NIE Unterhalt zahlen will usw.
Es ging lediglich darum das ich (genauso wie er) ihr Verhalten absolut nicht vertretbar finde und WIE ich meinem Kumpel jetzt helfen kann, z.B.das man sich irgendwie einigt das er zumindest für die Zeit wo er im Sabattical ist nix zahlen muss,wie das ist mit dieser Vaterschaftsanerkennung usw.
Ansonsten: ich glaube schon das der "Kinderwunsch" etwas ist was man verwirklichen will...aber bitte nicht auf Kosten anderer.
Dann trennt man sich und sucht sich einen Partner der diesen teilt.
"Unfälle" passieren aber nicht so.

Das mit den sabattical
Wird nicht klappen.
Wenn sie vom Jugendamt den Unterhalt holt, verschuldet er sich nur unnötig.
Blöde Situation.
Ist da wirklich nuchts mehr zu retten?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 20:18
In Antwort auf carpe3punkt0

Dann nimmt man eine verhütung,
die nicht zu manipulieren ist und Punkt. Dann hat man das ganze Affentheater erst gar nicht.
Ich habe die Kupferspirale sitzen...die muss man mir erst unbemerkt ziehen.

Carpe
es gibt auch Mittel die im Verdacht stehen die Wirksamkeit der Kupferspirale zu reduzieren. Hauptsächlich Entzündungshemmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 20:31

.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 20:40

Na
einige Antworten waren schon in dem Stil "selber schuld" und es wurde ihm zu Ungunsten ausgelegt, dass er unter diesen Umständen nicht scharf auf Unterhaltszahlungen ist.

Mir tut er leid und ich bin froh, in der heutigen Welt kein Mann zu sein, wenn der allgemeine Tenor ist, dass man quasi damit zu rechnen hat dass Mittdreißigerinnen scharf auf den Samen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 20:48
In Antwort auf ano100

Na was meint ihr wieviele unerwünschte kinder es gibt
Wo noch nicht mal mit absicht die frau schwanger wurde.ich seh es auch so....selbst schuld. Wer kein kind möchte sollte besser aufpassen,enthaltsam leben oder sich im puff vergnügen.

Wer kein
Kind möchte sollte enthalsam leben? Sagmal wo sind wir denn gelandet, dass einige hier so denken? Das ist für mich wirklich echt krank. Habt ihr denn alle nur Sex mit eurem Partner wenn ein Kinderwunsch besteht? Traurige und kranke Welt, echt wahr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 20:52
In Antwort auf caysky

Ich muss jetzt nochmal auf meinen Post antworten
....Weil ich manche Antworten echt unter aller S** finde
Zum Beispiel "F***beziehung" "hätte er damit rechnen müssen" usw.
Nein,es war keine F...Naja...Beziehung sie haben viel zusammen unternommen usw.aber es war eben auch nix fürs Leben.
Mensch Leute....Bei manchen Beiträgen denke ich dort wo es Intelligenzsuppe gab wart ihr mit der Gabel da...

Niemand spricht davon das er NIE Unterhalt zahlen will usw.
Es ging lediglich darum das ich (genauso wie er) ihr Verhalten absolut nicht vertretbar finde und WIE ich meinem Kumpel jetzt helfen kann, z.B.das man sich irgendwie einigt das er zumindest für die Zeit wo er im Sabattical ist nix zahlen muss,wie das ist mit dieser Vaterschaftsanerkennung usw.
Ansonsten: ich glaube schon das der "Kinderwunsch" etwas ist was man verwirklichen will...aber bitte nicht auf Kosten anderer.
Dann trennt man sich und sucht sich einen Partner der diesen teilt.
"Unfälle" passieren aber nicht so.

Deine Antwort ist jetzt nicht besser
anderen keine Intelligenz zu unterstellen, nur weil sie die Sache anders sehen... naja

Aber mal ganz nüchtern:
Vaterschaftsanerkennung: Er muss dazu zum Jugendamt, sie auch. Dort müssen das beide beurkunden und sie stimmt dem zu.
Unterhalt: Er kann mit ihr natürlich abmachen, dass er zu dieser Zeit weniger oder nichts zahlt. Wenn es aber über das Gericht geht, werden die deswegen keine Ausnahme machen und denen ist es auch egal, wie es zum Kind gekommen ist, da gibt es keine "mildernden Umstände" oder sowas für ihn.
Es wäre deshalb vielleicht der bessere Weg, sich da mit ihr direkt zu einigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 20:54
In Antwort auf chichi210812

Wer kein
Kind möchte sollte enthalsam leben? Sagmal wo sind wir denn gelandet, dass einige hier so denken? Das ist für mich wirklich echt krank. Habt ihr denn alle nur Sex mit eurem Partner wenn ein Kinderwunsch besteht? Traurige und kranke Welt, echt wahr!

Das war doch nur eine Möglichkeit
die sie aufgezählt hat... also besteht kein Anlass, gleich allen anderen hier zu unterstellen, dass sie Sex nur zum Kinder zeugen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 20:55

Oh mann
wenn man hier einige Kommentare liest kommt mir wirklich fast mein Abendessen hoch. Ich als Frau muss hier ehrlich sagen, dass der Mann immer der Arsch ist und Frau machen kann was sie will um das zubekommen was sie will. Das ist echt krank und auch völlig ungerecht. Das ist doch echt bei vielen Dingen so. Minderjährige Mädels brezeln sich auf, gehen aus und auf Männerjagd. Sehen aus wie 25 und sind gerademal 14. Verarschen den Mann nach Strich und Faden und der ist später der Arsch. Frau will Kinder, Mann aber nicht und dann kommt hier so ne Story raus und der Mann ist der Arsch. Mann will sich um sein Kind kümmern, Frau hat nen Neuen und keinen Bock mehr auf den Vater des Kindes und wieder ist er der Arsch. Umgangsrecht, Sorgerecht usw. überall ist der Mann der Arsch aber seinen Samen darf er gerne geben. Das hier einige Frauen Single sind, betrogen wurden oder sitzen gelassen wurden wundert mich echt nicht mehr bei diesen Kommentaren und Einstellungen. Sorry!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 20:58
In Antwort auf waldmeisterin1

Na
einige Antworten waren schon in dem Stil "selber schuld" und es wurde ihm zu Ungunsten ausgelegt, dass er unter diesen Umständen nicht scharf auf Unterhaltszahlungen ist.

Mir tut er leid und ich bin froh, in der heutigen Welt kein Mann zu sein, wenn der allgemeine Tenor ist, dass man quasi damit zu rechnen hat dass Mittdreißigerinnen scharf auf den Samen sind.

Ja absolut
Ich bin da ganz bei dir und sehe es auch so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 21:03

Na klar
und wie leicht kann man ein Kondom durchlöchern. ist doch auch alles kein Problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 21:09
In Antwort auf chichi210812

Oh mann
wenn man hier einige Kommentare liest kommt mir wirklich fast mein Abendessen hoch. Ich als Frau muss hier ehrlich sagen, dass der Mann immer der Arsch ist und Frau machen kann was sie will um das zubekommen was sie will. Das ist echt krank und auch völlig ungerecht. Das ist doch echt bei vielen Dingen so. Minderjährige Mädels brezeln sich auf, gehen aus und auf Männerjagd. Sehen aus wie 25 und sind gerademal 14. Verarschen den Mann nach Strich und Faden und der ist später der Arsch. Frau will Kinder, Mann aber nicht und dann kommt hier so ne Story raus und der Mann ist der Arsch. Mann will sich um sein Kind kümmern, Frau hat nen Neuen und keinen Bock mehr auf den Vater des Kindes und wieder ist er der Arsch. Umgangsrecht, Sorgerecht usw. überall ist der Mann der Arsch aber seinen Samen darf er gerne geben. Das hier einige Frauen Single sind, betrogen wurden oder sitzen gelassen wurden wundert mich echt nicht mehr bei diesen Kommentaren und Einstellungen. Sorry!

Komm mal runter...
irgendwann ist auch mal gut. Es ist angekommen, einige Meinungen hier entsprechend nicht deiner und du siehst es anders. Okay. Aber das ist noch lange kein Grund, um hier so rumzuätzen und anderen irgendwas zu unterstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 21:16

Danke chichi
Könnten auch meine Worte sein und auch danke Antiidiotikum hast es gut zusammen gefasst

Ich nehm mich jetzt hier mal raus (von über 200 Posts waren 3!!!Von mir)Ich hab hier niemanden persönlich beleidigt usw.
Wollte einfach nur nen Rat wie ich helfen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 21:23


Vergiss nicht das Misstrauen, das man dem Partner gegenüber hat, wenn man sich selbst um die Verhütung kümmert. Was ist denn das für eine Beziehung, wenn man selbst Verantwortung übernimmt?! Kann man ja gleich Single bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 21:25
In Antwort auf an0N_1284020099z

Komm mal runter...
irgendwann ist auch mal gut. Es ist angekommen, einige Meinungen hier entsprechend nicht deiner und du siehst es anders. Okay. Aber das ist noch lange kein Grund, um hier so rumzuätzen und anderen irgendwas zu unterstellen.

Ok sorry
War vielleicht zu hart formuliert, aber ich finde es eben nicht so fair wie Männer oft behandelt werden. Na klar finde ich es auch nicht fair wenn schwangere Frauen sitzen gelassen werden oder generell jemand betrogen wird usw. Ich denke nur man macht es sich zueinfach wenn man die Schuld immer auf den Mann überträgt oder aber sagt, dass er dann eben keinen Sex mit der Frau haben darf usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 21:26

Nun ja,
dass hier jetzt gründsätzlich jede Frau als "samengeil" hingestellt wird und einem gleichzeitig weiter unten Misstrauen vorgeworfen wird, nur weil man vorsorgt und verhütet, um eben nicht mehr schwanger zu werden, weil man keinen Kinderwunsch mehr hat... irgendwie widerspricht sich das...

Ich will zum Beispiel kein Kind mehr, habe entsprechend vorgesorgt und mein Partner weiß das auch. Wichtig ist es eben, sowas frühzeitig in der Partnerschaft festzulegen und ggf. die Konsequenzen daraus zu ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 21:28
In Antwort auf carpe3punkt0


Vergiss nicht das Misstrauen, das man dem Partner gegenüber hat, wenn man sich selbst um die Verhütung kümmert. Was ist denn das für eine Beziehung, wenn man selbst Verantwortung übernimmt?! Kann man ja gleich Single bleiben.

Ne ne carpe
so hat es gewiss niemand gesagt. Ich glaube fast, dass sich gute 80% der Frauen um die Verhütung kümmert und die wenigsten, zumindest in einer Beziehung Kondome nehmen. Es ging dabei nur um die Sache mit der Spirale weil die für dich am sichersten ist und dich damit niemand übers Ohr hauen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 21:35
In Antwort auf chichi210812

Ok sorry
War vielleicht zu hart formuliert, aber ich finde es eben nicht so fair wie Männer oft behandelt werden. Na klar finde ich es auch nicht fair wenn schwangere Frauen sitzen gelassen werden oder generell jemand betrogen wird usw. Ich denke nur man macht es sich zueinfach wenn man die Schuld immer auf den Mann überträgt oder aber sagt, dass er dann eben keinen Sex mit der Frau haben darf usw.

Wer hat das denn gesagt?
Mandel, Koko und ich, wir wurde die ganze Zeit blöd angemacht, weil wir gesagt haben "Es gibt nicht nur einen Dummen...hier gibt es zwei.". Die Frau hat es gemacht und der Mann hat es mit sich machen lassen...beide mit vollem Wissen. Trotzdem wollte man uns runterbuttern, weil wir nicht "Auf den Scheiterhaufen mit ihr." geschrien haben. Da ist man das frigide Mütterchen, das lieber Single bleiben sollte, weil man der Meinung ist, dass zum Sex 2 Personen gehören und der Mann auch Verantwortung übernehmen und den Kopf anschalten muss, wenn die Frau einen Kinderwusch hat und allein die Verhütung übernimmt.

Friss oder stirb...entweder du bist meiner Meinung oder du bist Scheisse und die Männer verlassen dich, weil du Scheisse bist. Ganz gross...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 21:41
In Antwort auf carpe3punkt0

Wer hat das denn gesagt?
Mandel, Koko und ich, wir wurde die ganze Zeit blöd angemacht, weil wir gesagt haben "Es gibt nicht nur einen Dummen...hier gibt es zwei.". Die Frau hat es gemacht und der Mann hat es mit sich machen lassen...beide mit vollem Wissen. Trotzdem wollte man uns runterbuttern, weil wir nicht "Auf den Scheiterhaufen mit ihr." geschrien haben. Da ist man das frigide Mütterchen, das lieber Single bleiben sollte, weil man der Meinung ist, dass zum Sex 2 Personen gehören und der Mann auch Verantwortung übernehmen und den Kopf anschalten muss, wenn die Frau einen Kinderwusch hat und allein die Verhütung übernimmt.

Friss oder stirb...entweder du bist meiner Meinung oder du bist Scheisse und die Männer verlassen dich, weil du Scheisse bist. Ganz gross...

Vor allem
dass ich hier mal als frigides Muttchen gelte, das die Beine verschränkt.. naja, das hätte ich jetzt nicht erwartet. Nächste Woche bin ich dann wieder die Oberschlampe, weil meine Kinder - huch, wie schlimm - nicht alle vom gleichen Vater sind und ich trotz Trennung eine neue Beziehung habe.
Finde das so langsam echt lustig hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 21:42
In Antwort auf chichi210812

Ne ne carpe
so hat es gewiss niemand gesagt. Ich glaube fast, dass sich gute 80% der Frauen um die Verhütung kümmert und die wenigsten, zumindest in einer Beziehung Kondome nehmen. Es ging dabei nur um die Sache mit der Spirale weil die für dich am sichersten ist und dich damit niemand übers Ohr hauen kann.

...
Aha...und weil ich der Meinung bin, dass man mit Verhütungsmethoden, die man nicht manipulieren kann, am sichersten ist (liebe Becca...ich meine nicht den Pearl Index) kannst du über meine Beziehung urteilen und dir daraus die Meinung bilden, dass ich deswegen kein Vertrauen zu meinem Mann habe und lieber Single bleiben sollte?! Das hast du ja unten auch getan. Wer nicht den Mann bemitleidet und die Frau mit Steinen bewirft, der ist selbst Schuld, dass er betrogen und verlassen wurde, weil man ja ne total verquere Einstellung hat. Sehr interessant...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 21:48
In Antwort auf an0N_1284020099z

Vor allem
dass ich hier mal als frigides Muttchen gelte, das die Beine verschränkt.. naja, das hätte ich jetzt nicht erwartet. Nächste Woche bin ich dann wieder die Oberschlampe, weil meine Kinder - huch, wie schlimm - nicht alle vom gleichen Vater sind und ich trotz Trennung eine neue Beziehung habe.
Finde das so langsam echt lustig hier.

Geht mir doch nicht anders
Heute bin ich die, die kein Vertrauen zu ihrem Mann hat und nächste Woche bin ich wieder die Blöde, die ihren Mann zu viel Freiraum gibt mit seinen weiblichen Freunden und der Flirterei, weil mir Eifersucht kein Begriff ist. Vor 2 Wochen hat man mir erst gesagt, dass er mich bestimmt bereits betrügt, weil er zu viel darf und ich es nur nicht merke.

Es ist mir immer wieder ein Vergnügen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2015 um 23:54
In Antwort auf caysky

Danke chichi
Könnten auch meine Worte sein und auch danke Antiidiotikum hast es gut zusammen gefasst

Ich nehm mich jetzt hier mal raus (von über 200 Posts waren 3!!!Von mir)Ich hab hier niemanden persönlich beleidigt usw.
Wollte einfach nur nen Rat wie ich helfen kann

Meiner meinung nach
wird man schon sehr persönlich wenn man allen die nicht die gleiche Meinung haben vorwirft unterirdisch blöd zu sein. Dafür muss man auch keine Namen nennen.

Wenn ich behaupte dass Menschen die deinen Beruf ausüben dümmer als Teller sind dann würdest du und andere aus deinem beruflichen Umfeld das ebenfalls als persönlich werden ansehen auch ohne dass ich irgendeinen Namen genannt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 1:31

Ach komm chichi
Willst du es nicht verstehen? Er hat ihr doch genauso was virgespielt, wenn er ehrlich gewesen wär , hätte er sich rechtzeitig von ihr geetrennt und nicht erst wo sie schwanger wurde. Wie feige und scheisse ist das denn? Zum poppen ok, aber wo sie jetzt ein kind von ihm erwartet,will er nichts mehr von ihr wissen. Ich vermute eher das er sie hingehalten hat... von wegen jetzt nicht... lass uns noch was warten. Kaum eine frau würde wohl einen mann als vater ihres kindes auswählen, der null interesse an einer beziehung zeigt. Entweder ist er nicht ganz ehrlich zu cayski oder diefreundin zu naiv. Wär sienur an dem sperma interessiert,hätte sie ihm erstmal nichts erzählt und ihm in 9 monaten die unterhaltsforderung geschickt. So vermute ich, das er nicht ganz ehrlich ist...hört sich natürlich für ihn auch besser an, das er reingelegt wurde statt sie. Vielleicht sollte man sichbeide seiten anhören ... ich bin mir sicher,das es sich dann anders darstellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 8:21
In Antwort auf ano100

Ach komm chichi
Willst du es nicht verstehen? Er hat ihr doch genauso was virgespielt, wenn er ehrlich gewesen wär , hätte er sich rechtzeitig von ihr geetrennt und nicht erst wo sie schwanger wurde. Wie feige und scheisse ist das denn? Zum poppen ok, aber wo sie jetzt ein kind von ihm erwartet,will er nichts mehr von ihr wissen. Ich vermute eher das er sie hingehalten hat... von wegen jetzt nicht... lass uns noch was warten. Kaum eine frau würde wohl einen mann als vater ihres kindes auswählen, der null interesse an einer beziehung zeigt. Entweder ist er nicht ganz ehrlich zu cayski oder diefreundin zu naiv. Wär sienur an dem sperma interessiert,hätte sie ihm erstmal nichts erzählt und ihm in 9 monaten die unterhaltsforderung geschickt. So vermute ich, das er nicht ganz ehrlich ist...hört sich natürlich für ihn auch besser an, das er reingelegt wurde statt sie. Vielleicht sollte man sichbeide seiten anhören ... ich bin mir sicher,das es sich dann anders darstellt.


Genau so sehe ichs auch.
Hast du sehr gut auf den punkt gebracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 8:49
In Antwort auf jenny_11883676


Genau so sehe ichs auch.
Hast du sehr gut auf den punkt gebracht.

Sehe ich genau wie ano!
Wenn er kein Kind will, dann haette er eben dafuer sorgen nuessen, dass sie nicht schwanger wird! Am besten, indem er sich von ihr getrennt haette, das waere fair gewesen! Aber da war er wohl zu bequem fuer! Wenn ich lese, er war oefter bei ihr, weil sie naeher an seinem Arbeirsplatz wohnt, sorry, aber das ist ja das allerletzte! Und dann noch schnell einen wegstecken, dafuer war sie offensichtlich gut genug......also muss er nun auch mit den Konsequenzen leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 10:20

Caysky, dich verstehe ich da auch nicht
Du wirst ja nicht müde, euren Beruf zu erwähnen und dass er sich toll mit dem Zyklus der Frau auskennt. und du bist selbst Mutter. Und da meinst du allen ernstes, ihr könnt etwas " dagegen unternehmen?" Wäre er so ein toller Typ, der sich sooo toll auskennt, hätte er eben das Auto in der Garage lassen müssen. Das sollte er dann doch wissen?! So einen Typen, der sich ne Freundin "hält" zum poppen und weils bequem ist.... Wäre das mein Kumpel würd ich dem mal erzählen dass er such davor nicht drücken kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 10:22

Achtung,
hier spricht Captain Niveau, wir sinken.

Becca, von dir habe ich ein bisschen mehr Niveau erwartet. Beschämend...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 10:33

Puh
in letzter Zeit lässt du aber auch schwer nach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 10:35

Beitrag von chichi gestern abend
unter Anos Beitrag. Ano hatte nur die Möglichkeiten zur Vorbeugung einer Schwangerschaft aufgezählt, wenn man keine Kinder will: bessere Verhütung, einen Puffbesuch oder Enthaltsamkeit.
Daraus hat Chichi ein "Hier haben alle nur zur Fortpflanzung Sex. Kranke Welt." gemacht, weil einige nicht ihrer Meinung sind, dass der arme Kerl komplett unschuldig ist.
Lesen und gleichzeitig verstehen ist hier anscheinend ein ganz grosses Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 10:40

Jepp
Natürlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 10:40

So schauts aus
Der Kerl amüsiert sich hier auch schon seit gestern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 10:44

Ich finde den
Link schon witzig (der ist auch schon etwas älter), aber wie er hier eingesetzt wird... naja... es ist ein wenig drüber jetzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 11:18

Also es hat jetzt jeder verstanden, glaube ich
Verhütung ist Frauensache und der Mann fein heraus.

Aber dann verstehe ich wirklich nicht, warum unten Vorwürfe laut werden ("Misstrauen", "am besten keine Beziehung führen!"), nur weil hier einige Frauen aufgrund mangelnden Kinderwunsch entsprechend sicher verhüten. Ganz abgesehen von diesem "Ihr habt nur Sex zur Fortpflanzung". Das widerspricht sich doch alles total.
Ich habe das Gefühl, dabei geht es nicht mehr nur um die entsprechenden Meinungen, sondern nur darum, anderen eins reinzudrücken... egal wie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 11:20

TJA
so ist das Leben, Sex ist immer mit einem Risiko verbunden, wie oft müssen wir Frauen mit der ungeplanten Situatuion umgehen, womöglich mit einem Partner, der nicht der "richtige" ist. Aber uns wird dann vorgeworfen :tja ,hättest wohl besser aufgepasst, nun musst du verantwortung tragen

wenn dein freund partout kein kind haben wollte und sich beruflich auch noch mit dem weibl.zyklus auskennt,dann hätte er auch von seiner seite aus verhüten müssen. Ganz einfach.
Jetzt ist da ein menschliches Wesen entstanden, zur Hälfte von ihm und nun sollte er ( wenn er menschlich ist) auch verantwortung tragen. Dass Verhalten der Frau ist nicht unbedingt gut zu sprechen, aber was zwischn den beiden vorgeht, sollte nicht auf Kosten des kleinen Wesens ausgetragen werden. Ich meine, für einen Vater ist es immer noch leichter unabhängiger und freier zu sein, trotz Kind. Er kann immer noch das Auslandsjahr machen, immer noch neue Partnerschaften schließen, Beruflich sich weiterbilden usw.
Es ist zwar scheiße gelaufen, aber war wohl auch karma. Wer zu anderen nicht ehrlich ist, bekommt auch keine ehrlichkeit.

Wenn er ein guter Typ, sollte er zu seinem Kind stehen. Das würde ich ihm raten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 11:34

Ach ist das wundervoll, wie hier wieder geurteilt wird von vorne bis hinten...
"männerverstehend" Ist das unter Frauen genauso ein Unwort wie "Frauenversteher" unter Männern und was ist daran so schlimm, wenn man das andere Geschlecht versteht?

Ich glaube die meisten hier können ein wenig nachempfinden, wie schlimm ein Kinderwunsch werden kann. Oder etwa nicht? Keine Empathie, weil man seine Kinder schon hat?

Mit dem Typen habe ich tatsächlich relativ wenig Mitleid, und das liegt einfach daran, wie es die TE geschildert hat. Es wirkt "kalt, herzlos und vor allem lieblos". Seit einem Jahr zusammen und nicht zusammen wohnen, kein Thema, niemand muss so früh zusammen ziehen. Nach bereits fünf Monaten hat sie angefangen, von ihrem Kinderwunsch zu sprechen, immer wieder. Daran sollte man(n) die ernsthaftigkeit und das große Bedürfnis dahinter verstehen. Aber er sagt immer wieder stur nein, was auch sein gutes Recht ist, wenn er nunmal keine Kinder will. Sie vergisst die Pille, er merkt es, und mahnt an, dass sie ihm doch das nächste Mal Bescheid sagen soll, wegen Kondom. Spätestens da hätte ich als Kerl mir überlegt, was ich mache. Und das wäre bei mir sicher nicht auf eine Kontrolle der anderen Person hinausgelaufen, sondern die Sicherheit selbst in die Hand nehmen, wenn ich schon zu bequem bin, mir eine zu suchen, die ebenfalls noch kein Bedürfnis nach Kindern hat oder eben gar kein Bedürfnis danach. Nein, stattdessen kontrollieren wir lieber andere, ist ja einfacher, und man kann weiterhin uneingeschränkt seinen Spaß haben. Eine Beziehung bedeutet manchmal Kompromisse, definitiv. Aber es gibt Themen, da gibt es nunmal keine Kompromisse, und jeder Kompromiss ginge auf Kosten einer Person. Nun. In dieser Situation geht der faule Kompromiss, der keiner war, sondern quasi Zwang, nunmal auf Kosten von 3 Menschen. Eine Frau, die diesen Fehler begangen hat (niemand weiß, wie alt sie ist, wie schlimm ihre Uhr getickt hat, was sie schon alles durch hatte!!!!!), ein Mann, der ihr diesen Fehler ermöglicht hat aus eigenem Handeln heraus (er hätte sich tatsächlich direkt bei Erkennen der Ernsthaftigkeit ihres Wunsches trennen können, ihr sagen können, er werde sie nie glücklich machen können, wenn Kinder dazu gehören für sie, weil er auf keinen Fall Kinder will; oder eben zumindest ein Kondom benutzen, wenn er schon sich nicht trennen kann/will). Und am Schlimmsten, ein kleines Baby, das tief in sich drinnen sein gesamtes Leben lang spüren wird, dass da zwar eine Person ist, die es vermutlich über alles lieben wird, und eine zweite Person, die es so gar nicht will. Es gibt in dieser Situation tatsächlich nur Verlierer. Aber ich finde es tatsächlich nicht gerechtfertigt, die alleinige Schuld der Frau in die Schuhe zu schieben, denn für diese Situation tragen BEIDE Verantwortung. Und sie waren beide verantwortungslos im Umgang mit dem Leben eines unschuldigen Kindes. Da finde ich es absolut ungerechtfertigt, dass man jetzt hergeht und ihm seinen Fehler quasi "erlassen", weil er beschissen wurde. Fehler ist Fehler, und er hat ihn genauso begangen. Tja, auch er hat die Fäden in der Hand.

Es macht doch überhaupt keinen Sinn, dass sich hier jetzt wildfremde Frauen aufregen und sich gegenseitig zerfleischen über eine andere Frau, deren "Sichtweise" sie nur aus einem kurzen Anriss einer anderen Frau kennen, die offenbar eh sauer ist, weil diese eine Frau den guten Kumpel so "derb über den Tisch gezogen hat". Der arme arme Kumpel. Diese Sichtweise ist so einseitig, dass ich darüber gar nicht urteilen WILL, über keinen davon. Und doch steht für mich fest, dass zu jeder Situation immer zwei (!) Personen gehören, die Verantwortung dafür tragen. Denn Schuld ist für mich nichts weiter als eine Illusion, die einer Seite die Verantwortung abnimmt und das Leben erleichtert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 11:42

Bin ganz
deiner Meinung Apo. Schrecklich finde ich hier auch wieder dieses mit zweierlei Maß messen. Ich bin mir nämlich sehr sicher, dass der Tenor ganz und gar anders wäre, wenn hier ein Typ mit Kinderwunsch seiner Freundin Löcher ins Kondom gemacht hätte und diese jetzt schwanger wäre obwohl sie deutlich gemacht hat, dass sie absolut kein Kind möchte. Da würden dann viele hier wieder ganz anders reden und die achso arme Frau bemitleiden und den Mann übel beschimpfen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 11:43


Sorry ich kann den Mann nicht wirklich verstehen. Mein Mitleid hält sich etwas in Grenzen. Es ist mies wenn man hintergangen wird. Aber nunja, er weiß dass sie einen starken Kinderwunsch hat und er überhaupt keinen. Er weiß, dass sie schon mal die Pille "vergisst"....
Wenn man doch absolut kein Kind will, wie kann man sich da dann nur auf die Pille verlassen? 100% sicher ist sowieso nichts in diesem Leben. Doppelt verhüten wäre dann doch eine gute Idee, wenn man auf gar keinen Fall ein Kind möchte. Verhütung ist nicht nur Frauensache!! Kein Verständnis für ihn, für sie auch nicht.
Das Kind kann nichts dafür. Er soll mal ein paar Nächte darüber schlafen und wenn der erste Schock vorbei ist...besinne dich. Das Kind kann nichts dafür. Wäre wirklich schade, wenn er sich nicht kümmert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 12:07

Ja, ich weiß, aber ich finde es auch eigentlich unnötig,
hier eine "Grüppchen-Bildung" zu unterscheiden. Es sind alles Menschen mit unterschiedlicher Meinung, und niemand davon ist mit seiner Meinung schlechter als der andere. Erst dann, wenn man sich auf Grund seiner Meinung über andere stellt, empfinde ich das als einen wahrlich schlechten Charakterzug. Keiner ist hier besser oder schlechter als der andere, unabhängig davon, wie die Meinung ist. Und auch in der Situation des Kumpels der TE. Im Übrigen habe ich den Anfangsbeitrag der TE nicht so gelesen, dass jetzt nach Lösungen gesucht wird, damit umzugehen, sondern eher damit, sich ganz rauszuziehen aus der Situation, das mag an der Formulierung liegen.
"Kann man sowas verweigern? Wie ist es mit Unterhalt?
Braucht man da Beweise wie die Aussage "Es war Absicht" oder so?
Bringt das was?"
Das klingt für mich einfach nicht nach "Lösungssuche" sondern nach "Drücken wollen".

Man muss doch so eine Diskussion nicht noch durch Pauschalverurteilungen zusätzlich anheizen, das ist doch für den logischen Menschenverstand absolut klar, dass das sich nur noch mehr zuspitzen kann. Es geht darum, Lösungen zu finden.

Und die einfachste Lösung ist nunmal, dass jeder Mensch endlich mal wieder versteht, dass er Eigenverantwortung hat und theoretisch nunmal Dinge nicht passieren müssen, die man partout nicht will, an denen man aber maßgeblich beteiligt ist. Die Möglichkeiten, das zu verhindern, sind heutzutage groß genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 12:10
In Antwort auf an0N_1256620299z

TJA
so ist das Leben, Sex ist immer mit einem Risiko verbunden, wie oft müssen wir Frauen mit der ungeplanten Situatuion umgehen, womöglich mit einem Partner, der nicht der "richtige" ist. Aber uns wird dann vorgeworfen :tja ,hättest wohl besser aufgepasst, nun musst du verantwortung tragen

wenn dein freund partout kein kind haben wollte und sich beruflich auch noch mit dem weibl.zyklus auskennt,dann hätte er auch von seiner seite aus verhüten müssen. Ganz einfach.
Jetzt ist da ein menschliches Wesen entstanden, zur Hälfte von ihm und nun sollte er ( wenn er menschlich ist) auch verantwortung tragen. Dass Verhalten der Frau ist nicht unbedingt gut zu sprechen, aber was zwischn den beiden vorgeht, sollte nicht auf Kosten des kleinen Wesens ausgetragen werden. Ich meine, für einen Vater ist es immer noch leichter unabhängiger und freier zu sein, trotz Kind. Er kann immer noch das Auslandsjahr machen, immer noch neue Partnerschaften schließen, Beruflich sich weiterbilden usw.
Es ist zwar scheiße gelaufen, aber war wohl auch karma. Wer zu anderen nicht ehrlich ist, bekommt auch keine ehrlichkeit.

Wenn er ein guter Typ, sollte er zu seinem Kind stehen. Das würde ich ihm raten.

Das verstehe ich auch nicht
wenn du als Frau ungeplant schwanger wirst, muss man sich mit zig Vorwürfen rumschlagen: Man hätte doch verhüten können, man will dem Mann das Kind nur unterschieben, man hätte es geplant und "Unfälle" gibt es sowieso nicht. Alleine die Annahme, dass NATÜRLICH jede Frau ohne Rücksicht auf Verluste Kinder möchte...
Frau soll ihr Schicksal gefälligst ertragen und bitte nichts negatives äußern. Sie ist ja selbst schuld daran.
Und wenn man dann im umgekehrten Falle fragt, warum eigentlich der Mann die Verhütung nicht ernster nimmt, gibt es einen kollektiven Aufschrei und sämtliche Argumente, die sonst gegen Frauen angebracht werden, sind plötzlich alle falsch und übertrieben.
Mann darf sich dagegen wehren und kann sich voll und ganz zurückziehen, er trägt daran keine Schuld.
Unverständlich für mich. Da wird mit zweierlei Maß gemessen und das ist nicht fair.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 12:24

Ja. Und leider gab es dann wieder diejenigen,
die solche Beiträge, die eigentlich verhaltenskritisch gemeint sind, so persönlich nehmen, dass sie es direkt instrumentalisieren, um noch mehr "Wind" reinzubringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 12:25

Wenn man wirklich meint
mit jeder Person beliebig ins Bett zu müssen, denn er hätte sich ja auch ne andere nehmen können, dann muss man auch die ev Folgen bedenken. Aber das ist ja heutzutage nicht mehr, dass man die Konsequenzen seine Handelns trägt. Die Verhütung hätte immer schief gehen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 12:27

Aber
"Uuuh, Baby, ich kenne deinen Zyklus und kontrolliere deine Pillenpackung, weil ichbdir nicht ganz traue" ist erotischer?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 12:28

Abgesehen davon
ist Verhütung nie wirklich erotisch und sexy. Aber es kann nicht immer alles so sein, wenn es um Sex geht. Da muss man einfach realistisch bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 12:29

Nunja da er sich ja laut te berufsbedingt
besser mit dem weiblichen Zyklus als eine Frau auskennt, sollte er ja wissen das auch die Pille nicht 100% Schutz bietet und wenn er partou kein Kind will, zusätzlich mit Kondom verhüten müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 12:35

Richtig, es war kein unfall aber er
wusste das sie unbedingt ein Kind möchte und schonmal die Pille (absichtlich) vergisst und in anbetracht dessen hätte er Verhüten müssen wenn er kein Kind will. das Kind ist in den Brunnen gefallen oder er trägt auch eine gewisse Mitschuld und muss sich eben nun finanziell und auch hoffentlich Emotional um das Kind kümmern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 12:51
In Antwort auf fareed_11961031

Nunja da er sich ja laut te berufsbedingt
besser mit dem weiblichen Zyklus als eine Frau auskennt, sollte er ja wissen das auch die Pille nicht 100% Schutz bietet und wenn er partou kein Kind will, zusätzlich mit Kondom verhüten müssen

Vielleicht ist er Gynäkologe
oder arbeitet in einer Fruchtbarkeitsklinik Sry, aber welcher Kerl kennt sich da besser aus, als die Frau selbst. Das wäre mir schon unheimlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 12:53

Aber
das reicht doch auch nicht aus, wenn die Pille, warum auch immer, versagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 12:55

Das
kann ein Mann schlecht, also verstehe ich den Aufschrei nicht, wenn man hier dann auf eine gewisse Vorsorge hinweist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:00

Genau so ist
es! Wäre das ganze andersrum, dann wäre hier ganz sicher der Aufschrei mega. Da würde der Mann dann von A bis Z beschimpft werden und die arme getäuschte Frau würde das volle Mitleid bekommen. Ist hier ja aber nichts Neues, diese Doppelmoral und dieses mit zweierlei Maß messen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:03

Ich hab jetzt keine Antworten gelesen
Wollte er auch zukünftig keine Kinder? Also nie?
Oder nur nicht mit dieser Frau?


Sorry, wenn die Frage schon gestellt wurde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest