Home / Forum / Mein Baby / Sie hat ihm ein Kind "unter geschoben"...bin grad fassungslos

Sie hat ihm ein Kind "unter geschoben"...bin grad fassungslos

12. Juli 2015 um 13:04

Die Diskussion jetzt
zeigt auch die ganze Misere unserer modernen Sexualität. Kondome sind "unerotisch", gleichzeitig sind Frauen, die sich "zu sexy" anziehen, selbst dran Schuld, wenn ihnen sexuelle Gewalt angetan wird. Frauen, die Männer gleichberechtigt zum Verhüten anhalten wollen, gelten als unmodern und kompliziert, die sollten ausgetauscht werden. Wenn Männer, warum auch immer, ungeplant Vater werden, ist es völlig legitim, diese Verantwortung nicht anzunehmen. Wenn Frauen ungeplant schwanger werden, waren es sicher geplante "Unfälle" und sowieso wollte sie schon immer schwanger werden, sie wollte es nur nicht zugeben. usw usf.
Eigentlich ist es doch nur noch ein Trauerspiel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

12. Juli 2015 um 13:05
In Antwort auf chichi210812

Genau so ist
es! Wäre das ganze andersrum, dann wäre hier ganz sicher der Aufschrei mega. Da würde der Mann dann von A bis Z beschimpft werden und die arme getäuschte Frau würde das volle Mitleid bekommen. Ist hier ja aber nichts Neues, diese Doppelmoral und dieses mit zweierlei Maß messen.

Da gibt es auch möglichkeiten
Aber für diese Möglichkeiten unterstellt du einem ja Misstrauen in der Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:06

2 beispiele
Die schwester einer früheren kollegin... verheiratet,einig mit ihrem kerl das sie keine kinder wollen... sie lässt sich sterilisieren... irgendwannfällt ihm ein das er doch kinder möchte. Hat er jetzt auch,nachdem er sie verlassen hat.... anderer fall... arbeitskollegin von mir jahrelang verheiratet....wünscht sich sehnlichst kinder... er hält sie hin..sie verlässt ihn nach 11 jahren, weil er ihr da erst beichtet ,das er sich schon vorjahren operieren liess.... sie hatte dannkurz darauf ne total op.... das wars dann mit ihrem kinderwunsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:07
In Antwort auf carpe3punkt0

Da gibt es auch möglichkeiten
Aber für diese Möglichkeiten unterstellt du einem ja Misstrauen in der Beziehung.

Ja eben
deshalb verstehe ich ihre Argumentation null. Dir wirft sie vor, misstrauisch und beziehungsunfähig zu sein und gleichzeitig soll Frau doch vernünftig verhüten. Da misst sie doch genauso mit zweierlei Maß und handelt völlig unlogisch.
Ich verstehs nicht. Frau soll aufpassen, Mann nicht, aber wenn sie es doch tut, ist sie misstrauisch und soll gar nicht erst was mit einem Mann anfangen?!? Das macht null sinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:15
In Antwort auf carpe3punkt0

Da gibt es auch möglichkeiten
Aber für diese Möglichkeiten unterstellt du einem ja Misstrauen in der Beziehung.

Welche
Verhütungsmethode du wählst ist doch egal. Du hast doch gesagt, du kannst nicht in den Kopf deines Mannes sehen und willst auf Nummer sicher gehen. Ist ja auch völlig in Ordnung. Heißt aber auch, dass du deinem Partner nicht 100% vertraust meiner Meinung nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:15

Ano
ja, das ist die Misere bei Partnerschaften, in denen sich beide Parteien nicht einig sind.

Solche Beziehungen sind auf lange Sicht gesehen zum Scheitern verurteilt.

Unerfüllter Kinderwunsch ist sehr quälend und Frauen haben naturbedingt ein kleines Zeitfenster zur Reproduktion.
Männer hingegen, können auch noch kurz vorm Ableben ihr Gengut weitergeben.

Ich würde mich nie mit einem Mann einlassen, der in Bezug auf die Familienplanung eine andere Einstellung hat, als ich. Das geht auf Dauer nicht gut. Einer wird unglücklich sein und das ist keine erstrebenswerte Basis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:17
In Antwort auf lioness80

Ja eben
deshalb verstehe ich ihre Argumentation null. Dir wirft sie vor, misstrauisch und beziehungsunfähig zu sein und gleichzeitig soll Frau doch vernünftig verhüten. Da misst sie doch genauso mit zweierlei Maß und handelt völlig unlogisch.
Ich verstehs nicht. Frau soll aufpassen, Mann nicht, aber wenn sie es doch tut, ist sie misstrauisch und soll gar nicht erst was mit einem Mann anfangen?!? Das macht null sinn.

Ne ne ne
Also bitte! Ich habe nie gesagt Frau soll ordentlich verhüten, der Mann aber nicht. Bei mir wäre es total egal ob Mann oder Frau verarscht wurden, beide würden mir Leid tun wenn ein Partner so dreist ne Egotour fährt und einem ein Kind unterjubelt. Da messe ich absolut mit gleichem Maß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:17
In Antwort auf veilchen2011

Ich hab jetzt keine Antworten gelesen
Wollte er auch zukünftig keine Kinder? Also nie?
Oder nur nicht mit dieser Frau?


Sorry, wenn die Frage schon gestellt wurde...

Steht im ausgangspost
er will keine Kinder weder jetzt noch später

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:18
In Antwort auf chichi210812

Welche
Verhütungsmethode du wählst ist doch egal. Du hast doch gesagt, du kannst nicht in den Kopf deines Mannes sehen und willst auf Nummer sicher gehen. Ist ja auch völlig in Ordnung. Heißt aber auch, dass du deinem Partner nicht 100% vertraust meiner Meinung nach.

Aber gleichzeitig
forderst du, dass Frauen doch bitte aufpassen sollen, wenn sie nicht schwanger werden wollen. Das widerspricht sich doch... egal wie man es macht, für dich ist scheinbar nichts richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:21
In Antwort auf fareed_11961031

Steht im ausgangspost
er will keine Kinder weder jetzt noch später

Ja, aber bezog sich das
auf die Frau oder auf sein ganzen Leben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:21
In Antwort auf chichi210812

Ne ne ne
Also bitte! Ich habe nie gesagt Frau soll ordentlich verhüten, der Mann aber nicht. Bei mir wäre es total egal ob Mann oder Frau verarscht wurden, beide würden mir Leid tun wenn ein Partner so dreist ne Egotour fährt und einem ein Kind unterjubelt. Da messe ich absolut mit gleichem Maß.

Ja und
wenn Frau dann verhütet, um eben nicht schwanger zu werden, ist es für dich gleich ein Anzeichen von mangelndem Vertrauen. Das passt doch alles nicht zusammen. Irgendwie widersprichst du dir komplett und ich habe das Gefühl, dass es dir gar nicht wirklich um die Sache geht, sondern du nur anderen eins reindrücken möchtest...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:22

Wie soll bitte
ein Mann abtreiben können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:35
In Antwort auf chichi210812

Welche
Verhütungsmethode du wählst ist doch egal. Du hast doch gesagt, du kannst nicht in den Kopf deines Mannes sehen und willst auf Nummer sicher gehen. Ist ja auch völlig in Ordnung. Heißt aber auch, dass du deinem Partner nicht 100% vertraust meiner Meinung nach.

Deiner meinug nach ist man also immer der arsch bei der verhütung
Achtet man darauf, dass nix zu manipulieren ist, dann ist man der Arsch, weil kein Vertauen (Implanon, 3 Monats Spritze und Spirale hatte ich übrigens schon von meiner jetzigen Beziehung. Mein Partner kam erst nach der 1. Spirale ). Bei dir kann man beim Thema Verhütung nichts richtig machen.
Irgendwie ist bei dir nur derjenige der Böse, der beschissen hat. Das bügelt für dich alle Fehler des anderen aus. Wenn man sich dir dann nicht anschliesst, dann wirst du persönlich und kommst mit haarsträubenden Dingen gegen die andere Person. Und da willst du hier über Doppelmoral und zweierlei Mass urteilen?

Wer hatte das geschrieben? Es geht gar nicht um die eigene Meinung mehr bei dir. Hier geht nur noch darum jeden mal ordentlich abzufetten.
Wenn ich mich irre...sorry, aber dann hast du doch nur einen schlechten Charakter, weil du persönlich wirst, wenn man deine Meinung nicht teilt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:40
In Antwort auf carpe3punkt0

Deiner meinug nach ist man also immer der arsch bei der verhütung
Achtet man darauf, dass nix zu manipulieren ist, dann ist man der Arsch, weil kein Vertauen (Implanon, 3 Monats Spritze und Spirale hatte ich übrigens schon von meiner jetzigen Beziehung. Mein Partner kam erst nach der 1. Spirale ). Bei dir kann man beim Thema Verhütung nichts richtig machen.
Irgendwie ist bei dir nur derjenige der Böse, der beschissen hat. Das bügelt für dich alle Fehler des anderen aus. Wenn man sich dir dann nicht anschliesst, dann wirst du persönlich und kommst mit haarsträubenden Dingen gegen die andere Person. Und da willst du hier über Doppelmoral und zweierlei Mass urteilen?

Wer hatte das geschrieben? Es geht gar nicht um die eigene Meinung mehr bei dir. Hier geht nur noch darum jeden mal ordentlich abzufetten.
Wenn ich mich irre...sorry, aber dann hast du doch nur einen schlechten Charakter, weil du persönlich wirst, wenn man deine Meinung nicht teilt.

Manchen hier
geht es doch schon lange nur noch darum, die eigene Meinung als die Allerbeste darzustellen. Dafür bedient man sich wohl aller Mittel (das mit der Gummipuppe fand ich z. B. weder lustig noch besonders ironisch) und nimmt bewusst Widersprüche in Kauf.
Traurig sowas, man missbraucht solche Themen um sich selbst im besseren Licht dastehen zu lassen und um zu zeigen, wie blöd das Forum und seine Userinnen angeblich sind. Dabei ist man selbst nicht besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:57

Sicher, wenn man als Frau ungeplant
schwanger wird, gibts nur Mitleid und warme Worte... sorry, aber das ist bullshit. Gerade hier geht es doch dann gut ab. Da wird dann wieder gefragt, warum man nicht verhütet hat (obwohl man das tat), warum man nicht aufgepasst hat, es wird so getan als ob man das absichtlich geplant hat (denn "Unfälle" gibts doch gar nicht, hahahaha), Abtreibung ist aber ganz ganz böse und wenn man dann das Kind hat, ist man die Böse, wenn der Vater das Kind nicht regelmäßig sieht (obwohl er das gar nicht möchte) und man Unterhalt erhält (tja, manche brauchen den eben). Das härteste, was ich hier jemals gelesen habe, dass geplante Wunschkinder mehr geliebt werden als ungeplante Unfallkinder. Sicher.
Also tut doch nicht so, als wäre es andersherum irgendwie besser. Gerade hier ist es das nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 14:07

Wusste sie denn wirklich
Das er überhaupt nicht ne zukunft mit ihr plant?und sie nur ein lückenfüller bis zu seinem sabbathjahr ist?du schreibst ja das es für sie die grosse liebe ist... unter den voraussetzungen, kann ich nicht wirklich nur der freundin die schuld geben... war zwar ihm gegenüber nicht ganz fair.... aber die meisten väter, die getrennt sind,wollten in der regel das kind nicht. Dafür immer nur die frau verantwortlich zu machen ist so typisch für unsere gesellschaft. Kinder sind so was schönes und viele väter wissen nicht was ihnen entgeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 14:18
In Antwort auf ano100

Wusste sie denn wirklich
Das er überhaupt nicht ne zukunft mit ihr plant?und sie nur ein lückenfüller bis zu seinem sabbathjahr ist?du schreibst ja das es für sie die grosse liebe ist... unter den voraussetzungen, kann ich nicht wirklich nur der freundin die schuld geben... war zwar ihm gegenüber nicht ganz fair.... aber die meisten väter, die getrennt sind,wollten in der regel das kind nicht. Dafür immer nur die frau verantwortlich zu machen ist so typisch für unsere gesellschaft. Kinder sind so was schönes und viele väter wissen nicht was ihnen entgeht.


gut geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 14:19


.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 14:27

Es
geht doch gar nicht mehr um den Kumpel Sondern darum, wer hier am doofsten ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 14:33

Liebe te
am besten wendet sich dein Kumpel ans Jugendamt und evtl an einen Anwalt damit er weiß was finanziell auf ihn zukommt. Für das Kind kann man nur hoffen, er entwickelt Papa Gefühle irgendwann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 14:51

Aber andersherum
doch genauso. Mann erkennt auch ungerne gewisse Anzeichen, dass Frau sich unbedingt an ihn binden will. Oder sie wissen es und nutzen es aus, aber wenn was passiert, dann ist das Geheule groß. Klar ihr Benehmen ist absolut unter aller Sau und geht gar nicht und sie trägt auf jeden Fall den deutlich größeren Anteil an der Verantwortung dass es nun ist wie es ist. Aber Anzeichen hat es ja offensichtlich (wie in anderen Fällen auch) mehr als genug gegeben. Er wollte sie nur partout nicht sehen oder keine Konsequenzen daraus ziehen.... Also ist er bestimmt nicht 100% unschuldig. Und wegen dem wenn es andersherum wäre wäre der Aufschrei groß: Das kommt darauf an ob von dem Mann dann vorher Signale in Richtung Kinderwunsch gekommen wären und sie das einfach ignoriert hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 21:02
In Antwort auf ano100

2 beispiele
Die schwester einer früheren kollegin... verheiratet,einig mit ihrem kerl das sie keine kinder wollen... sie lässt sich sterilisieren... irgendwannfällt ihm ein das er doch kinder möchte. Hat er jetzt auch,nachdem er sie verlassen hat.... anderer fall... arbeitskollegin von mir jahrelang verheiratet....wünscht sich sehnlichst kinder... er hält sie hin..sie verlässt ihn nach 11 jahren, weil er ihr da erst beichtet ,das er sich schon vorjahren operieren liess.... sie hatte dannkurz darauf ne total op.... das wars dann mit ihrem kinderwunsch.

Ja sowas
ist na klar richtig mies. Bei einer ehemaligen Arbeitskollegin von mir war es auch ähnlich. Über 10 Jahre war sie mit ihrem Partner zusammen, sogar verlobt und gemeinsame Eigentumswohnung aber dann folgte irgendwie nichts mehr. Zuerst hat er sie mit der Hochzeit hingehalten und irgendwann meinte er dann auch, dass er ja bereits ein Kind hätte und ihm das reicht und es wäre doch wie ein gemeinsames Kind (Kind hatte er mit seiner Ex). Sie war schon fast dabei ihren Kinderwunsch für ihn zubegraben und dies obwohl sie Portugiesin ist und sie immer viele Kinder wollte. Gott sei dank muss man leider schon fast sagen, hat sie ihn dann mit einer anderen erwischt und es hat ihr noch die Augen geöffnet. Heute ist sie verheiratet und hat jetzt 1 Kind. Hinhalten ist wirklich immer sehr unfair. Wenn dann sollten immer alle mit offenen Karten spielen und ehrlich sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2015 um 0:39

Klar
gehen Frauen damit emotionaler um. Aber wie gesagt hat er sich ebenso was vorgemacht, weil hier ebenfalls Anzeichen vorhanden waren die er gekonnt ignoriert hat. Deswegen kann man nicht nur ihr sagen, dass sie sich was eingeredet hat und Anzeichen ignoriert hat, er hat das ebenso.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2015 um 2:10

Das weiss man ja nicht
wär ich in so einer situation, würde ich mich sicher nicht im haus der eltern treffen, wenn ich ne eigene wohnung hab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2015 um 20:57

Da
das kommt sicher auf die Frau an. Manche haben echt keinen Schimmer von Verhütung. Im Schwangerschaftsforum wimmelt es oft von "Hilfe bin ich schwanger"-Anfragen, die einen schon dazu verleiten zu denken, dass niemals Aufklärungsunterricht stattgefunden hat. Bei diesen Leuten ist es sehr einfach, als Mann davon mehr Ahnung zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2015 um 17:32

Würde
mich aber auch mal interessieren.... was gibt es denn noch für Möglichkeiten außer Frauenarzt,...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2015 um 18:15

....
Jetzt mal ne ganz blöde Frage, wenn ich in einer Beziehung bin und mit meinem Freund geklärt habe, dass ich verhüten und er käme an und würde noch mit Kondom ankommen, würde ich mich auch fragen, was da los ist :
1. ist es ihm zu unsicher, weil kein Verhütungsmittel 100%igen Schutz bietet?
2.vertraut er mir nicht -dass ich absichtlich /unabsichtlich die Pille vergesse
3. Hat er Angst vor Geschlechtskrankheiten?

Man steckt nicht drin,...und weiß nicht, ob er die Verantwortung der Verhütung an sie abgeschoben hat, vllt hat sie auch gesagt, dass sie das macht, weil es mit Kondom nicht so toll ist? ! Gleich davon auszugehen, dass der Mann das nicht will finde ich nicht fair...und abgesehen davon, ist das geklärt, dass sie mit Pille verhütet, dann darf er ihr in dem Moment doch auch vertrauen...wenn sie heimlich etwas anderes macht, ist das total der Vertrauensbruch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2015 um 18:33
In Antwort auf kayly_988231

....
Jetzt mal ne ganz blöde Frage, wenn ich in einer Beziehung bin und mit meinem Freund geklärt habe, dass ich verhüten und er käme an und würde noch mit Kondom ankommen, würde ich mich auch fragen, was da los ist :
1. ist es ihm zu unsicher, weil kein Verhütungsmittel 100%igen Schutz bietet?
2.vertraut er mir nicht -dass ich absichtlich /unabsichtlich die Pille vergesse
3. Hat er Angst vor Geschlechtskrankheiten?

Man steckt nicht drin,...und weiß nicht, ob er die Verantwortung der Verhütung an sie abgeschoben hat, vllt hat sie auch gesagt, dass sie das macht, weil es mit Kondom nicht so toll ist? ! Gleich davon auszugehen, dass der Mann das nicht will finde ich nicht fair...und abgesehen davon, ist das geklärt, dass sie mit Pille verhütet, dann darf er ihr in dem Moment doch auch vertrauen...wenn sie heimlich etwas anderes macht, ist das total der Vertrauensbruch...

Ja
es ist wirklich schwierig von außen zu be(ver)urteilen.Wir wissen nicht, wie die sonst so sind, was die Hintergründe, Motive sind , wie sie leben, wie ihre Beziehung war usw.
z.B finde ich es echt schwierig zu sagen, er hat sie verarscht,weil er von vorneherein keine Beziehung für immer wollte. Ich nehme mal an, dass sie von dem Sabbatjahr wusste. Und ganz ehrlich... wie oft waren wir in Beziehungen und wussten, das wird nicht für immer sein, sondern nur für eine Weile und trotzdem bleibt man zusammen, aus verschiedenen Gründen.

Bei einem Sachding (Auto, Haus, Geld) wäre die Sache ganz einfach zu klären. Aber hier ist ein Wesen entstanden und das macht alles kompliziert.


Manchmal finde ich das sowieso unsinnig rat aus einem forum zu holen,das merke ich jedesmal selbst, wenn ich ein thread erstelle.Die Antworten helfen mir nicht immer weiter, denn im realen Leben, sieht das doch meist ganz anders aus
und trotzdem macht mans haha


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2015 um 20:16

Im Grunde kann ich nur sagen...
schade für das Ungeborene Baby. Man kann sich die Eltern leider nicht aussuchen
Die Frau hat schon einen leichten Kacks weg...

Nun ist sie schwanger... Erstmal abwarten bis das Baby kommt, dann kann dein Kumpel evtl einen Vaterschaftstest machen, bei Frauen die einen Kacks weg haben weiß man nie....
Wenn es sein Baby sein sollte, warum möchte er dann seinem Kind mit allen Mitteln beweisen, dass er es nie gewollt hat? Vor Gericht gehen usw wegen Unterhalt, meine ich.
Er hatte Sex mit ihr und dazu muss er letztendlich stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest