Home / Forum / Mein Baby / Sie ist froh wenn sie ausziehn kann....

Sie ist froh wenn sie ausziehn kann....

15. Juli 2014 um 20:35

....ach herrje, meine nächste woche 13jahre alte Tochter schmeißt mir diesen satz täglich an den Kopf. ..
es ist extremst stimmung angesagt.
sie ist generell pampig, pissig trifft es besser.
sie diskutiert in grund un boden und auf gut deutsch ist hier alles scheisse.
wir sind viel zu streng, andere dürfen dies und das, nur sie darf nix.
nunja, hier ein paar Beispiele:

-sie muss unter der woche um 21uhr uns bett
Wochenende und Ferien darf sie aufbleiben und ausschlafen solang sie möchte.

ihr Mitschüler dürfen wohl bis ultimo aufbleiben.

-sie darf nicht mit dem zug in eine1,5std weite stadt fahren um dort ins schwimmbad zu gehen

ihre freunde dürfen das wohl

-sie durfte das halbfinal und final em spiel schauen

andere ihrer klasse durften ALLEINE zum puplic viewing in der Stadt

-ich verschaffe mir ab und an Einblick in ihre schulische dinge, höchstens vielleicht einmal im Viertel jahr, bzw erinner sie dran zu lernen usw...

andere dürfen machen was sie wollen, ich mische mich ständig in ihr leben ein

joa, icg könnte 1000bsp nennen.

mir tut das alles unheimlich weh!
meine tochter ist blind und ich versuche ihr echt alles zu ermöglichen.
sie darf alleine in die stadt mit freunden,eis essen, Kino usw.
schwimmbad steht jetzt dann an.
es fällt mir verdammt schwer aber ich möchte ja auch , dass sie "normal" sein kann.
sie darf sich mit freunden treffen, alleine in freizritpark gehen usw...

sie macht als dürfte sie nichts! !
ihre freunde würde n wohl nicht kommen wollen, weil ich so streng wäre!
ich finde das der Hammer!
sie ist jetzt dann 13jahre und keine 16/17/18.

solche Sätze wie hoffentlich kann ich bald ausziehn usw verletzen micg extrem.
das hab icg ihr auch gesagt.
sie meint, wir würde n sie behandeln wie ein baby, wir sollen sie in ruhe lassen und uns nicgt in uhr leben ein mischen.
wäre sie nicht blind würde n wir nicht so gkucken mäßig mit uhr umgehn usw. ..
ich hab igr gesagt dass das nukl was mit ihrer Blindheit zu tun hat sondern mit ihren gerade mal 13jahren.

hab ich denn so ne falsche vorstellung???

Mehr lesen

15. Juli 2014 um 20:43

22uhr15
unter der Schulzeit? ?
oder wochenends?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 20:45

Du arme
Das muss wirklich verletzend sein

Finde dass deine Tochter dem Alter entsprechend genau das machen darf wie es sein sollte...

Nur wird ihre Erkenntnis erst spät kommen, wenn sie mal kein Teenie mehr ist...

Ich hab das in dem Alter auch zu meinen Eltern gesagt. Fand es immer unfair dass ich mit 16 um 24 Uhr zuhause sein musste

Nimms dir nicht so zu Herzen, ich glaub es geht nicht nur dir so...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 20:55

Auch wenn es dich verletzt....
Was sie sagt...

Versuche es aus einer anderen Perspektive zu betrachten....

Ihr habt eine 13 jährige pupertierende Tochter, die trotz ihres Handicaps vor Eifer und Mut zum leben strotzt.... Sie möchte eigenständig sein....

Und damit habt ihr etwas wundervolles erreicht.... Jetzt nur noch ein paar Jährchen die Hormone schaffen....

Alles Liebe und Gute!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 21:06

Das mit
der bettgehzeit sehe ich irgendwo nicht ein!
sie hält sich null komma null an regeln.
sie bringt ihre Klamotten nicht weg, lässt ihr essen und trinken im zimmrr rum stehn , kümmert sich nicbt um ihren hasen und freiwillig aufstehen bzw von alleine tut sie schon 5mal nicbt!
ach ja, ich stelle gerade fest, das Zähne putzen am abend wohl auch überbewertet wird.....
Strafen zieh ich hier eigentlich keine auf.
manchmal muss die ihren i pod oder i Phone für paar Stunde nach unten legen aber das wars

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 21:16

So doof es sich anhört...
... und ich weiß es hilft dir auch nicht weiter...

aber egal, welche Regeln du veränderst, lockerst oder ähnliches... sie wird sich dennoch weiter beschweren und es wird ihr nicht genug sein.

Und die "anderen" werden immer mehr dürfen als sie.

Ich wünsche dir, ihr kommt einigermaßen gut durch die Pupertät... Es ist für Eltern und Kinder eine super harte Zeit.

Liebe Grüße, viel Gedult und Durchhaltevermögen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 21:27


das könnten vor 21 jahren meine eltern geschrieben haben.

oh gott... meine tochter wird bald erst 5 und ist im großen und ganzen ein lieber engel. aber ich hab jetzt schon ehrlich schiss wie es so in 8-9 jahren ausschaut.
wenn sie pupertätsmäßig nach mir schlägt... dann gute nacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 21:32

Als
Ich in dem Alter war, habe ich das auch so empfunden. Ich denke, das bringt die Pubertät einfach mit sich. ..
Meine Eltern haben dann gewisse Regeln gelockert, und daran Bedingungen geknüpft. Beim Bettgehen war es z.b. dass ich länger ausbleiben darf, aber nur wenn ich morgens selbstständig und pünktlich aufstehe. Das war für mich ok.

Ich wünsche dir starke Nerven und viel Geduld!
Nimm es wenn möglich nicht zu persönlich, was sie sagt. Sie ist einfach hormongesteuert
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 21:33

Eisi
das ist jetzt nicht bös gemeint aber genau das widerstrebt mir.
das ist absolut nicht in meinem sinne.
sie wird 13und braucht ihren schlaf absolut.
das sieht man daran, dass sie morgens nicht ausm bett kommt.
ich finde es gibt einfach altersgerechte regeln und dazu zählt bri mir, dass man nicht ins bett gehn ksnn wanns mir passt.
verdtehst wie ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 21:44

Kaffee
ich würde das so umsetzten ABER sie steht morgens nicht von allein auf.
sie hat dann 500ausreden , der Wecker ist scheisse, zu leise, sie hat keine Klamotten gefunden donst wäre sie schon laaaange fertig usw. ..
ich steh dann quasi um 7im zimmer und sie hst dann 10min Zeit um fertig zu sein. das kann krin guter Start seim!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 21:48
In Antwort auf elswedy

Kaffee
ich würde das so umsetzten ABER sie steht morgens nicht von allein auf.
sie hat dann 500ausreden , der Wecker ist scheisse, zu leise, sie hat keine Klamotten gefunden donst wäre sie schon laaaange fertig usw. ..
ich steh dann quasi um 7im zimmer und sie hst dann 10min Zeit um fertig zu sein. das kann krin guter Start seim!

Aber wenn sie weiß,
Dass sie dann abends länger wach bleiben darf?
Meinst du nicht, dass sie sich dann zusammen reißt?

Ich kann nur von mir sprechen, aber ich hab mich dann dran gehalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 22:17

Nimm dir das nicht zu sehr zu Herzen
das ist die Pubertät
Da dürfen die anderen immer mehr, die anderen sind immer besser dran und überhaupt ist Mama doof, weil sie NIE was erlaubt, die anderen Mütter sind viel lockerer.. Regeln sind was für Babies... und so weiter... so war das sowohl bei meiner Tochter als auch bei den Kindern meines Partners.

meine war teilweise auch echt schlimm, sie hat einen riesigen Dickkopf und einen starken Willen wollte wahlweise zu Oma oder Papa ziehen, weil diedoch viel cooler und lockerer sind.. ersatzweise wollte sie gleich ausziehen... jetzt ist sie seit fast 3 Jahren ausgezogen und sagt so oft "Ach Mama, du warst früher doch nicht so schlimm wie ich immer dachte"

Wie Padma schon sagte, manche Teens brauchen diese Reibung auch einfach, um sich "abzureagieren".
An einen müssen sie ihre Launen auslassen und das machen sie bei der Person, von der sie wissen: okay, sie nimmt es mir nicht wirklich übel und das ist meist Mama

Weißt du, ich habe das dann immer so gemacht wie bei Kleinkindern: Kompromisse suchen. Sie will länger aufbleiben? Okay, wenn sie es schafft, morgens ohne Theater aufzustehen. Sie will abends mit Freunden weg? Okay, geht klar, aber kein Alkohol und nur bis zu einer bestimmten Uhrzeit. Sie will mit dem Zug in eine andere Stadt fahren? Okay, aber nur mit Freunden und um x Uhr ist sie wieder zurück. So lief das bei uns und nach einigen Diskussionen hatte sie das auch akzeptiert.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 22:28

Viel en
Vielen dank ihr lieben
kaffee, danke für deine toll geschriebenen worte
die Bücher werd ich mir direkt mal zu legen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 22:42

Blöde situation für dich
Aber normales Verhalten... Wann habt ihr denn Sommerferien oder sind bei euch sogar schon Sommerferien? Wie wärs wenn ihr pProbeweise für 2 Wochen sie einfach mal machen lasst? Komplett frei entscheiden als wäre sie Volljährig natürlich nicht, aber gerade was das ins Bett gehen betrifft könnte das vll helfen, morgens muss sie trotzdem zu einer bestimmten Zeit aufgestanden sein z.b.. Vll stellt sie dann von allein fest das es mal ganz cool ist, aber nicht eine Woche lang... Das sie bis nachts unterwegs ist geht auch nicht, aber vll mal ne stunde erweitern? Ich finde wenn man selbst probieren darf vergeht der Reiz, alles was man nicht darf oder eingeschränkt darf ist ein enormer Reiz ggf kann man ihr das so aufzeigen? Ich wünsche dir jedenfalls noch starke Nerven für die nächsten Jahre!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 2:45

Meine Mama..
..hat so reagiert, als meine Schwester mit 13 auf diese Idee kam: sie hat ihr am nächsten Abend eine Liste mit Einrichtungen zum betreuten Wohnen gegeben, ihr mitgeteilt, dass sie eben zum Jugendamt muss und sich selbst darum kümmern soll, wenn sie rauswill. Alleine Leben ist in dem Alter ja keine Option. Einige Töpfe hatte sie ihr auch schon aus dem Keller geholt und bei der Frage, welches von den beiden alten Geschirrsets sie denn möchte, hat meine Schwester aufgegeben bzw. ist heulend in ihr Zimmer, so ernst war das dann doch nicht. Ich selber bin mal gespannt, ob ich in frühestens 12 Jahren genauso cool reagieren kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 6:53

Hach ja
Das erinnert mich so an... Mich

Ich durfte ja auch nichts...
Ich bin sogar von zu Hause in der Nacht abgehauen und hinterlies einen Brief:

Ich hau ab!
Ich werde alleine klarkommen. Dann kann ich machen was ich will. Ich will auch mal in die Disco und bis Nachts draußen bleiben.

Als meine Eltern den Brief sahen riefen sie die Polizei. Meine Mama sagte, dass der Polizist die halb totgelacht hat.. Die Jugend von heute das hätten wir uns mal erlauben sollen

Ich war genau einen Tag weg. War bei einer Freundin, die soviel durfte.

Aber ehrlich.. Heute seh ich das anders! Ich verstehe meine Eltern. Und ich verstehe nicht die anderen Eltern, denen ihre Kinder scheiss egal sind. Sie denken nicht drüber nach was alles passieren kann wenn das Kind soweit weg fährt. Ihnen ist es egal, ob das Kind in der Schule mit dem Kopf auf dem Tisch liegt, weil es nicht ausgeschlafen hat.

Ich finde du machst das genau richtig. Rede mit deiner Tochter noch mal darüber und vermittle ihr, dass sie dir wichtig ist. Dass du nur das beste willst und du einfach Angst hast, dass ihr was passiert. Die Welt ist furchtbar und sie mittendrin! Versuch es ihr liebevoll rüberzubringen. Nicht einfach sagen... Weil ich das nicht will! Punkt!

Ich hoffe, dass sie es versteht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 7:01

Ich
habe keinen teenie... nur ne trotzbeere....
aber... ich hab mal zum thema ich darf gar nix
und alle anderen dürfen, eine prima idee entdeckt.

arbeite mit ihr einen vertrag aus. wie Erwachsene. legt zusammen die regeln fest und unterschreibt ihn beide.
sie fühlt sich ernst genommen und du kannst sie direkt fragen was sie eigentlich will.
daran halten sich alle.
und wenn sie wieder mosert... zeigst du wortlos den Vertrag. hat sie unterschrieben....
versuche noch beim erstellen die Fäden in der Hand zu halten.

es wird schon... vielleicht könnt ihr einen Kompromiss finden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 7:15

,,,
Ich hab auch immer gesagt alle dürfen alles und ich nix obwohl das gar nicht stimmte

Du machst das genau richtig.
Das dass an den nerven zerrt immer zu diskutieren glaube ich Dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 8:04
In Antwort auf heuel1

Ich
habe keinen teenie... nur ne trotzbeere....
aber... ich hab mal zum thema ich darf gar nix
und alle anderen dürfen, eine prima idee entdeckt.

arbeite mit ihr einen vertrag aus. wie Erwachsene. legt zusammen die regeln fest und unterschreibt ihn beide.
sie fühlt sich ernst genommen und du kannst sie direkt fragen was sie eigentlich will.
daran halten sich alle.
und wenn sie wieder mosert... zeigst du wortlos den Vertrag. hat sie unterschrieben....
versuche noch beim erstellen die Fäden in der Hand zu halten.

es wird schon... vielleicht könnt ihr einen Kompromiss finden...

Nachtrag...
schreibe, solltet ihr einen Vertrag aushandeln,
noch einige Klauseln ein.

Tochter darf ab xy bis yz abends ausbleiben. das aufstehen und wecken erfolgt ausschließlich durch Tochter selber.
bei 3maligem verschlafen verliert Paragraph seine sofortige Wirkung.



sie lernt damit dass ihr Verhalten Konsequenzen nach sich zieht und sie bekommt das vertrauen von dir nun selbstständig und erwachsen behandelt zu werden. du weckst sie nicht. und sie muss sehen wie sie den bus zur schule erwischt...

sie denkt sie ist erwachsen aber
sie ist es noch nicht. das weißt du. aber sie weiß es noch nicht.

was andere angeblich dürfen muss noch lange nicht der Realität entsprechen.
aber du wärst auf jeden Fall die coolste mom der welt wenn sie die regeln Mitbestimmen dürfte und das auch noch schriftlich!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 9:11

Hmmm
Und wenn du sie merken lässt, dass sie dann einfach müde ist?
Das Spiel hat auch meine 6 Jährige bis zur Halbzeit angeschaut.
Ich mein, dann kapieren sie, warum es Sinn macht un eine gewisse Uhrzeit ins Bett zu gehen.

Anspnsten darfst du den Satz einfach nicht persönlich nehmen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 10:45

Halt durch!
Bleib auf Deiner Linie, ich finde Du machst das super! Sie wird es Dir danken, wenn sie reif genug ist.

Natürlich möchte Deine Tochter nicht benachteiligt werden. Sie will selbstverständlich trotz (oder vielleicht gerade wegen) ihrer körperlichen Einschränkung, an der sich nun einmal nichts ändern lässt, mit den Gleichaltrigen mithalten. Sie möchte tun, was die Anderen tun - das ist in der Pubertät völlig normal. Aber Du als Mutter solltest und musst nach Deinem besten Wissen und Gewissen entscheiden, was für ihr Alter und bei ihren besonderen Umständen angemessen ist, und was eben nicht. Sie kann das noch nicht einschätzen, auch wenn sie das vielleicht nicht wahrhaben will, sie ist ja noch ein Kind.

Ich denke, es ist wichtig, dass Du ihr wiederholt deutlich machst, dass Du ihr diese Verbote aus guten Gründen erteilst. Sag ihr immer wieder klipp und klar, dass Du ihr vollkommen vertraust (!), aber dass Du Dir nun einmal Sorgen um sie machst, wenn sie z.B. irgendwo lange allein unterwegs ist, und dass Du nicht bereit bist, Risiken einzugehen. Keine Diskussion, nur sachliche Aufklärung. Sie soll verstehen, warum Du so entscheidest, wie Du es tust.

Zuletzt: Ich kenne einige Blinde, denn in meiner Stadt gibt es besonders viele (wg. Blindenzentrum, -schule, blindenfreundlicher Uni etc.). Und ich sage Dir, die sind alle froh, dass ihre Eltern sie beschützt haben, als sie selbst bestimmte Gefahren noch nicht beurteilen konnten. Aus allen sind trotzdem wunderbar selbstständige und verantwortungsbewusste Erwachsene geworden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 10:55


In dem Alter wollte ich auch ausziehen
Klar die anderen "dürfen" IMMER mehr als man selber, auch wenn das eigentlich nicht so ist.

Der Satz tut einem als Mama, den Papas bestimmt auch, weh. Aber ich finde es gehört eben auch dazu, dass sich die Kiddies abgrenzen wollen und eben meinen schon "so groß zu sein" und in dem Alter braucht man doch keine Mama und keinen Papa der auf einen aufpasst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Roomba 886 wer hat ihn?
Von: elswedy
neu
28. Februar 2016 um 16:29
Scharlach die 20. ...
Von: elswedy
neu
6. Januar 2016 um 18:15
Scharlach die 20. ...
Von: elswedy
neu
6. Januar 2016 um 18:15
Ein statement
Von: elswedy
neu
2. Januar 2016 um 21:30
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram