Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / sie wollte mein baby schnappen

sie wollte mein baby schnappen

8. November 2012 um 13:13 Letzte Antwort: 19. Juni 2013 um 12:10

mein hund wollte eben beim
vorbeigehen mein baby schnappen...wusste gar nicht was ich machen soll, hab sie einfach auf ihre decke geschickt....wenn sie ihn erwischt hätte...

Mehr lesen

8. November 2012 um 13:15

Die Frage
stellt sich mir auch.

Gefällt mir
8. November 2012 um 13:16

Neeneee
sie is ein yorky-chihuahua mix...

Gefällt mir
8. November 2012 um 13:19

Oh, okay...
Die kleine Diva muss trotzdem bestraft werden. Und da deine Augen offen halten!

Gefällt mir
8. November 2012 um 13:23

Einfach so?
hat sie denn schon mal solche anstalten gemacht? würde da echt aufpassen. wenn mein hund nach meinen kindern schnappen würde (also ernsthaft), würde er sofort weg kommen!

Gefällt mir
8. November 2012 um 13:44


bestrafen kann ich sie jetzt nimmer...hätt ich sofort tun sollen aber war grad total geschockt...
baby lag auf der krabbeldecke im
wohnzimmer ich lauf richtung küche (offen zum
wohnzimmer) mein hund klebte mir wider mal am bein...ich schickte sie auf den platz und habe ihr nachgeschaut, dan macht die ein satz und springt richtung baby, knurrt und schnappt in die luft... sie hat sowas noch niiiiie gemacht...sie kuschelt auch immer mit ihm wenn ich dabei sitze oder will immer in seiner nähe sein....

Gefällt mir
8. November 2012 um 13:46

Der chihuahua
meiner eltern, hat auch nach meinem sohn geschnappt, war aber eine dummer situation, sie hatte gerade einen knochen als mein sohn auf sie zu gerobbt ist sie hat in die luft geschnappt. war eine einmalige sache.

Gefällt mir
8. November 2012 um 13:58

Vielleicht bin ich da altmodisch
Aber ausgehend von deinem Profilbild vermute ich dass das dein Hund ist, ich finde ein Kampfhund gehört nicht in den gleichen Haushalt wo ein Baby ist, egal wie top ausgebildet und Wesenstest und was nicht alles. Aber ich hab sowieso Angst vor Hunden, vielleicht seh ich das auch zu eng.

Gefällt mir
8. November 2012 um 14:00


ja das stimmt, darum sitze ich auch seeehr viel am boden mit baby und dan wird mit dem hund geschmust, dass sie ein baby mit was gutem verbindet....

Gefällt mir
8. November 2012 um 14:01
In Antwort auf sonnie_12934718

Vielleicht bin ich da altmodisch
Aber ausgehend von deinem Profilbild vermute ich dass das dein Hund ist, ich finde ein Kampfhund gehört nicht in den gleichen Haushalt wo ein Baby ist, egal wie top ausgebildet und Wesenstest und was nicht alles. Aber ich hab sowieso Angst vor Hunden, vielleicht seh ich das auch zu eng.


neneee ist nicht mein hund, aber ich bin mit so einem aufgewachsen und für mich gibtt es keine kamfphunde...man kann aus jedem hund eine bestie machen...

Gefällt mir
8. November 2012 um 14:04

Alsoooo
erziehung hat sie welpenschule und hundeschule, gehe jetzt auch noch einmal die woche zu privatlektionen mit ihr.
habe sie seit sie 12 wochen alt ist, sie ist jetzt 3.
aller erste situation dieser art, sie hat mich einmal geschnappt aber das war vor einem jahr und unabsichtlich.
hmm also sie hat geknurrt...

Gefällt mir
8. November 2012 um 14:10


also sie ist ein seeeehr anhängliches tier und lauft mit alles hinterher, wenn ich sie auf den platz schicke bleibt sie dort bis ich ihr das oke gebe zum den platz verlassen.
sie ist wirklich sehr gut erzogen, wenn sie in der wohnung ist
wir haben regeln für den hund, die sie auch befolgt, z.b wenn wir essen muss sie in ihre box gehen ( türe natürlich offen, ist ihr liebster rückzugsort)
sie darf abends beim tv schauen auf die couch zum kuscheln, tagsüber will sie auch nicht drauf.
krabbeldecke tabu, nichtmal eine pfote gehört da drauf.

sie muss eigentlich nicht zurückstecken seit das baby da ist, ist grundsätzlich alles noch wie vorher, ich nehme sie auch immer mit wenn ich wohin gehe...

Gefällt mir
8. November 2012 um 14:29


also wenn ich essen einkaufen muss, dann bleibt sie zuhause, sonst immer dabei, es war vorher auch schon so und ich finde es irgendwie ungerecht wenn ich sie jetzt anfange auszuschliesse....kann das nicht auch aggressionen hervor rufen?

Gefällt mir
8. November 2012 um 14:32
In Antwort auf sonnie_12934718

Vielleicht bin ich da altmodisch
Aber ausgehend von deinem Profilbild vermute ich dass das dein Hund ist, ich finde ein Kampfhund gehört nicht in den gleichen Haushalt wo ein Baby ist, egal wie top ausgebildet und Wesenstest und was nicht alles. Aber ich hab sowieso Angst vor Hunden, vielleicht seh ich das auch zu eng.

Ja
Das siehst du zu eng ....
Hund ist Hund egal welche Rasse erstmal ....

Ein Tier wird zum Kampfhund gemacht, er ist nicht von Geburt einer ...

Vom Wesen her sind sie nämlich richtige herzliche Kampfschmuser, bei richtiger Sozialisierung und Unterordnung selbstverständlich !

Ich kenne viele kleine Rassen die bei weitem agressiver sind .... Die Pitbulls etc. Verhalten sich in der Regel vorbildlicher ... Außnahmen gibt es natürlich immer, das ist bei jeder Rasse so

Gefällt mir
8. November 2012 um 14:34

Hmm
würde ihn aufjedenfall nicht allein mit deinem Kind lassen, würde ich allgemein nie tun.
Was ich eigentlich schreiben wollte , ist er vielleicht Eifersüchtig?
Das war bei unseren Hund so, er lebt in meinen Elternhaus.
Er hat meine kleine und meine Neffern immer ganz genau beobachtet wollte in der Ersten Zeit nicht das mich mein Kind anfsst war super eifersüchtig. War nur zu Anfang so, das hat sich gelegt.
Lg nuss

Gefällt mir
8. November 2012 um 14:38

Ich habe lernen müssen
dass die kleinsten hunde, die verzogensten sind ...^^

ich will natürlich nichts über nen kamm scheren, aber das kann ich aus erfahrung sagen, dass man bei nem größeren hund eher auf gehorsam/erziehung usw achtet und bei nem kleinen wird abgewunken und zum lob quasi noch auf dem schoß rumgetragen...

unser hund wurde als welpe 3x gebissen und 2 waren die kleinen chihuahas (wie schreibt man die?).

ab jetzt musst du beide wirklich beobachten und evtl herausfinden, was denn genau diese reaktion ausgelöst haben könnte. in den meisten fällen sind hunde auch nur menschen, die eben ihren grund haben und keine killermaschinen, wies die medien hin und wieder darstellen (müssen).

wenn du sowieso 1x die woche privatlektionen hast, dann sprich das natürlich an. wie alt ist dein knirps, der ist doch relativ jung?

Gefällt mir
8. November 2012 um 14:45

Vl hab ichs überlesen, aber
was ist es denn für ein Hund? Falls Mischling wie groß ca.? Bist du dir sicher, dass der Hund nach dem Kind geschnappt hat

Ich bin absolut kein Tierhasser oder so! Ich liebe Tiere, kenne mich auch gut aus, und habe selber viele.

Meine Hündin mag kleine Kinder nicht. Mein eigenes Gott sei Dank schon, aber würde sie auch nur ein einziges Mal nach ihm schnappen, würde ich ihr ein neues Heim suchen, das geht gar nicht! Das Risiko darf man nicht eingehen.

Zur Kampfhund-Diskussion: Es ist nunmal so, dass sogenannte "Kampfhunde" einen kräftigeren Biss haben. Ein Rehpinscher kann ein bisschen Schaden anrichten, ein Collie einen Größeren, aber ein Pitbull kann nunmal mit einem einzigen Biss ein Leben beenden.
Prinzipiell bin ich auch der Meinung, dass kein Hund von sich aus böse wird, doch leider kann auch ein Schnappen blöd enden.

Fakt ist: Ein Hund, dem man nicht 100 prozentig vertrauen kann, gehört leider nicht in einen Kinderhaushalt.

Gefällt mir
8. November 2012 um 14:49
In Antwort auf dena_12488563

Ich habe lernen müssen
dass die kleinsten hunde, die verzogensten sind ...^^

ich will natürlich nichts über nen kamm scheren, aber das kann ich aus erfahrung sagen, dass man bei nem größeren hund eher auf gehorsam/erziehung usw achtet und bei nem kleinen wird abgewunken und zum lob quasi noch auf dem schoß rumgetragen...

unser hund wurde als welpe 3x gebissen und 2 waren die kleinen chihuahas (wie schreibt man die?).

ab jetzt musst du beide wirklich beobachten und evtl herausfinden, was denn genau diese reaktion ausgelöst haben könnte. in den meisten fällen sind hunde auch nur menschen, die eben ihren grund haben und keine killermaschinen, wies die medien hin und wieder darstellen (müssen).

wenn du sowieso 1x die woche privatlektionen hast, dann sprich das natürlich an. wie alt ist dein knirps, der ist doch relativ jung?


jaa da gebe ich dir recht, die erfahrung habe ich auch schon gesammelt... aber ich habe sie von anfang an so behaldelt wie ich einen grossen hund behandeln würde, sie sind zwar klein aber ziemlich robust

morgen gehe ich wider hind, werde ihn dan fragen was er meint und wie ich vorgehen soll...
und ich lasse meinen kleinen nicht mit ihr alleine im raum, das wäre mir zu riskannt, habe immer ein auge drauf...aber da der hund, wenn er mir nicht am bein klebt sowieso aufm platz liegt war bis jetzt immer gut..

ja, mein kleiner ist jetzt dann 6 monate alt...

Gefällt mir
8. November 2012 um 14:50
In Antwort auf jayna_12072824

Vl hab ichs überlesen, aber
was ist es denn für ein Hund? Falls Mischling wie groß ca.? Bist du dir sicher, dass der Hund nach dem Kind geschnappt hat

Ich bin absolut kein Tierhasser oder so! Ich liebe Tiere, kenne mich auch gut aus, und habe selber viele.

Meine Hündin mag kleine Kinder nicht. Mein eigenes Gott sei Dank schon, aber würde sie auch nur ein einziges Mal nach ihm schnappen, würde ich ihr ein neues Heim suchen, das geht gar nicht! Das Risiko darf man nicht eingehen.

Zur Kampfhund-Diskussion: Es ist nunmal so, dass sogenannte "Kampfhunde" einen kräftigeren Biss haben. Ein Rehpinscher kann ein bisschen Schaden anrichten, ein Collie einen Größeren, aber ein Pitbull kann nunmal mit einem einzigen Biss ein Leben beenden.
Prinzipiell bin ich auch der Meinung, dass kein Hund von sich aus böse wird, doch leider kann auch ein Schnappen blöd enden.

Fakt ist: Ein Hund, dem man nicht 100 prozentig vertrauen kann, gehört leider nicht in einen Kinderhaushalt.


das hast du wirklich gut geschrieben...
meine kleine ist ein yorki-chihuahua mix....

Gefällt mir
8. November 2012 um 14:53
In Antwort auf lisbet_11898503

Hmm
würde ihn aufjedenfall nicht allein mit deinem Kind lassen, würde ich allgemein nie tun.
Was ich eigentlich schreiben wollte , ist er vielleicht Eifersüchtig?
Das war bei unseren Hund so, er lebt in meinen Elternhaus.
Er hat meine kleine und meine Neffern immer ganz genau beobachtet wollte in der Ersten Zeit nicht das mich mein Kind anfsst war super eifersüchtig. War nur zu Anfang so, das hat sich gelegt.
Lg nuss


nee alleine lasse ich die beiden nicht, ich hab immer ein auge drauf... hmm ich denke wenn sie eifersüchtig wäre, hätte sie schon eher geschnappt oder es versucht...da sie wirklich alles mit sich machen lässt, er hat ihr einmal total fest am fell und den ohren gerissen, das haare mitgekommen sind, aber sie hat nur kurz gefiipt und ihn dan beschmust....( also ich achte schon drauf das er ihr nicht weh tut)

Gefällt mir
8. November 2012 um 15:06
In Antwort auf unice_12771763


das hast du wirklich gut geschrieben...
meine kleine ist ein yorki-chihuahua mix....

Ok, bei einem kleinen schauts natürlich anders aus als bei einem großen
Ich hab auch eine in ca der Größe... Diese kleineren Exemplare haben ja meistens eher Angst, auch weil sie so klein sind.

Ich habe jetzt vergessen zu schaun wie alt dein Kind ist, aber ich würde die zwei hald nur nicht unbeaufsichtigt lassen, bis dein Kind alt genug ist, um zu verstehen, dass ein Hund nicht alles mit sich machen lässt!
Was war denn für eine Situation in der geschnappt wurde? Kann es sein, dass es nur ein Warnschnappen war?

lg

Gefällt mir
8. November 2012 um 21:58
In Antwort auf jayna_12072824

Ok, bei einem kleinen schauts natürlich anders aus als bei einem großen
Ich hab auch eine in ca der Größe... Diese kleineren Exemplare haben ja meistens eher Angst, auch weil sie so klein sind.

Ich habe jetzt vergessen zu schaun wie alt dein Kind ist, aber ich würde die zwei hald nur nicht unbeaufsichtigt lassen, bis dein Kind alt genug ist, um zu verstehen, dass ein Hund nicht alles mit sich machen lässt!
Was war denn für eine Situation in der geschnappt wurde? Kann es sein, dass es nur ein Warnschnappen war?

lg


hmm warnschnappen weniger, mein kleiner lag auf der decke und der hund ging an ihm vorbei, sprang in seine richtung, knurrte und schnappte in die luft...

Gefällt mir
8. November 2012 um 22:38

Komisch...
Das klingt mir nicht sehr als hätte es einen bestimmten Auslöser gegeben.
Vl ist er einfach eifersüchtig? Du solltest die beiden extra gut im Auge behalten, aber da er ja nicht extra zum Baby hingeschnappt hat, sondern nur daran vorbei, würde ich jetzt meinen, dass er dem Baby nichts tun würde. (mag sein, dass die Aussage weit aus dem Fenster gelehnt ist)

Gefällt mir
8. November 2012 um 22:57


ja er hat jetzt genau auch die grösse des hundes wenn er sich vom boden abstützt...hihi was ist den ein fleischund?

Gefällt mir
8. November 2012 um 22:59


da stimme ich dir zu, aber ich habe ihr wirklich immer vertraut und sie merkt es auch dass ich das tue... und ich will sie eigentlich wirklich nicht weggeben...ich werde das ganze jetzt mal
beobachten...

Gefällt mir
8. November 2012 um 23:10


ja das stimmt die mögen das nicht so
jaa genau ein bulli...ohh ich liiiebe diese hunde

Gefällt mir
8. November 2012 um 23:19


oh ne, ist aber alles gut gegangen mit ihm? ich habe zum glück noch nie schlechte erfahrung mit listenhunden gemacht, wir sind als babys bis ich ca 9 jahre alt war mit nem bulli aufgewachsen und für mich ist das einfach familienhund nummer 1

Gefällt mir
8. November 2012 um 23:37


ich verstehe solche halter nicht...genau wegen solchen leuten geraten diese rassen so in verruf...
ohh labrador sind top hunde...meine mutter hatte dieses jahr 11 labi mischlingswelpen...ahhh die kleinen moppel wurden nur geknuddelt

Gefällt mir
19. Juni 2013 um 10:42

Würde
Den hund sofort abgeben.
Aber das wolltest du sicher nicht hören
Finds unverantwortlich den hund zu behalten

Gefällt mir
19. Juni 2013 um 10:49

Ach bitte.
Was hätte denn da alles passieren können? !
Totes oder verletztes kind.
Sage ja nicht das der hund "schuld" ist, aber anscheinend hat er irgendwie Aggressionen gegen das kind.
Aber es muss ja immer erst was passieren.
Und bitte hör auf dich über meine meinung lustig zu machen, steht dir nicht gut.

Gefällt mir
19. Juni 2013 um 11:01

Stimme dir 100% zu.
Aber anscheinend hat die TE versäumt ihren hund zu erziehen oder der hund har ein problem mit dem kind.
Dann könnte es besser sein den hund in gute Hände abzugeben.
Bin selbst seit 15 Jahren veggie und arbeite im tierschutz. Also tierhasser bin ich sicher nicht.
Aber gut,jetzt erst gesehen das der thread alt ist, also egal.

Gefällt mir
19. Juni 2013 um 11:24
In Antwort auf sonnie_12934718

Vielleicht bin ich da altmodisch
Aber ausgehend von deinem Profilbild vermute ich dass das dein Hund ist, ich finde ein Kampfhund gehört nicht in den gleichen Haushalt wo ein Baby ist, egal wie top ausgebildet und Wesenstest und was nicht alles. Aber ich hab sowieso Angst vor Hunden, vielleicht seh ich das auch zu eng.

Viel zu eng
Ich habe auch einen sog. "Kampfhund" (wie ich dieses Wort hasse) und meine Tochter ist seit 9,5 Monaten wohlauf und ich bin zuversichtlich dass das so bleibt. Eher muss ich meinen Hund beschützen......
Die Listenhunde gehören zu den menschenbezogensten Hunden überhaupt, in anderen Ländern sind es hoch geschätzte Familienhunde

Aber welchen Hund seht ihr in bonitas Profil???? Ich seh da nur Hand und Babyfuß und das schon immer bei ihr

Gefällt mir
19. Juni 2013 um 11:25
In Antwort auf lucylee81

Viel zu eng
Ich habe auch einen sog. "Kampfhund" (wie ich dieses Wort hasse) und meine Tochter ist seit 9,5 Monaten wohlauf und ich bin zuversichtlich dass das so bleibt. Eher muss ich meinen Hund beschützen......
Die Listenhunde gehören zu den menschenbezogensten Hunden überhaupt, in anderen Ländern sind es hoch geschätzte Familienhunde

Aber welchen Hund seht ihr in bonitas Profil???? Ich seh da nur Hand und Babyfuß und das schon immer bei ihr

Sonst
schau ich immer aufs Datum, nur heute nicht - Uraltbeitrag

Gefällt mir
19. Juni 2013 um 12:10
In Antwort auf an0N_1248737299z

Würde
Den hund sofort abgeben.
Aber das wolltest du sicher nicht hören
Finds unverantwortlich den hund zu behalten


hund wurde NICHT abgegeben
ich habe mich schliesslich für meine hündin entschieden und sie wird auch bei mir bleiben, schlussendlich reden wir hier von einem chihuahua-yorki mix und nicht von einem geossen hund.
erzogen ist sie sehr wohl, einfach eiversüchtig aber es legt sich mehr und mehr..

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers