Anzeige

Forum / Mein Baby

sind eure 4-jährigen auch so?

Letzte Nachricht: 6. Januar 2013 um 10:48
jia_12867614
jia_12867614
03.01.13 um 20:04

Hab schonmal im Forum Erziehung geschrieben und hoffe hier auf ein paar mehr Antworten.

Ich weiss echt nicht mehr weiter. Mein Grosser macht mich wahnsinnig. Das geht jetzt schon ca 7 Monate so.
Egal was ich mach es wird nicht besser.
Er ist rotzfrech (das war er sonst nicht. Er hatte Respekt vor mir), macht nur noch krach und verhält sich wie ein Irrer (sorry, aber es ist so).

Ich biet ihm viel an mit Spielen und so weiter. Das geht dann zwei Minuten und dann wird gerannt, gesprungen, getobt.

Heute hab ich bestimmt 20 mal gesagt, er soll es bitte lassen so ein Krach zu machen und was ordentliches spielen. Nein er macht weiter. Ich versuch es mit Ruhe, mit kleinen Strafen, ins Zimmer stecken, reden und zum Schluss schimpfen. Es bringt nix. Was soll ich tun???
Er ist sehr wild, damit hatte ich auch nie ein Problem, aber dazu noch das rotzfreche. Wie: Mama du hast mir nichts zu sagen Oder: ich lass mir von dir nichts gefallen.

Äh Hallo? Ich bin seine Mutter.
Er hat auch liebe Phasen, wo er kuschelt und mir sagt, dass er mich liebt.
Es war jetzt eine Woche gut mit ihm und heut wieder so schlimm, dass ich hier sitz und heul.

Vor 5 Wochen ist sein Bruder geboren. Ich glaub nicht, dass es damit zusammen hängt. Er liebt ihn über alles und ich verbringe mehr Zeit mit ihm, als mit dem kleinen.
Er war schon immer etwas schwierig.
Ach ja. Zu Besuch will auch kaum noch jemand kommen, weil es der Horror ist.

Sorry, dass es so lang geworden ist. Aber ich liebe ihn soooo sehr und will wissen, was ich falsch mache.

Der Kiä ist es auch schon aufgefallen, also das er ne Konzentrationsschwäche hat und am 23.1. hab ich ein Termin im SPZ. Die kiä hat dazu geraten.

Lg

Mehr lesen

E
elva_12739456
03.01.13 um 20:10

Meiner ist 3,5j und durchgedreht bis auf letzte
Gott was mach ich nur wenn der älter wird

Gefällt mir

E
elva_12739456
03.01.13 um 20:16


Oh mann ich mache mal wieder sitzwache vor cem seiner tür, er tobt und ist sauer weil er sich 30 mal den schlafanzug auszieht und nun wieder will das ich ihn anziehe

Gefällt mir

A
an0N_1236324299z
03.01.13 um 20:30

Meine 4 jährige Tochter
ist auch grad unmöglich. Die Weihnachtswoche war der horror, nur Geheule, Gebocke, Generve, bei jeder Mahlzeit erschien sie ewig nicht...Ich bin echt verzweifelt. Dann hab ich aber irgendwie ganz hart durchgegriffen. Sie schaut abends immer Laura und den Sandmann und ich habe gesagt für jeden schlimmen Bock ziehe ich eine Folge ab am Abend. Habs auch mehrmals durchgezogen, manchmal blieb nicht mal mehr der Sandmann über. Sie hat dann im Laufe der Tage gemerkt was nicht okay war und nun sind wir wieder auf dem Weg der Besserung. Aber ich bin wirklich sehr streng gerade, alles ganz genau angesagt, kein Nachgeben...Irgendwie habe ich das Gefühl, dass viel Süßes und Fernsehen am Tag das Problem noch verstärken. Sie hat nun wieder wie normal nur abends geschaut und durfte sich nur zweimal am Tag eine Kleinigkeit zum naschen aus dem Weihnchtsangebot aussuchen und sie ist deutlich besser drauf. Werds beobachten aber meine Nerven sind oft strapaziert, bin auch allein mit ihr, also niemand der sie mir mal abnimmt...

Gefällt mir

Anzeige
E
elva_12739456
03.01.13 um 20:33
In Antwort auf an0N_1236324299z

Meine 4 jährige Tochter
ist auch grad unmöglich. Die Weihnachtswoche war der horror, nur Geheule, Gebocke, Generve, bei jeder Mahlzeit erschien sie ewig nicht...Ich bin echt verzweifelt. Dann hab ich aber irgendwie ganz hart durchgegriffen. Sie schaut abends immer Laura und den Sandmann und ich habe gesagt für jeden schlimmen Bock ziehe ich eine Folge ab am Abend. Habs auch mehrmals durchgezogen, manchmal blieb nicht mal mehr der Sandmann über. Sie hat dann im Laufe der Tage gemerkt was nicht okay war und nun sind wir wieder auf dem Weg der Besserung. Aber ich bin wirklich sehr streng gerade, alles ganz genau angesagt, kein Nachgeben...Irgendwie habe ich das Gefühl, dass viel Süßes und Fernsehen am Tag das Problem noch verstärken. Sie hat nun wieder wie normal nur abends geschaut und durfte sich nur zweimal am Tag eine Kleinigkeit zum naschen aus dem Weihnchtsangebot aussuchen und sie ist deutlich besser drauf. Werds beobachten aber meine Nerven sind oft strapaziert, bin auch allein mit ihr, also niemand der sie mir mal abnimmt...

Ja das mit dem fernsehr
War bei mir auch so,nun habe ich seit2 wochen den tv komplett aus nur noch abends zum sandmann an, und es hat einen posetiven nebeneffektbvor lauter nicht fernsehr beschäftigt man sich mehr mit den kids

Gefällt mir

jia_12867614
jia_12867614
03.01.13 um 20:36

Hallo
Suna. Ja kenn dich noch.

Er kann sich aber auch nicht mal fünf Minuten selbst beschäftigen. Ich schick ihn ins Zimmer und schlag ihm sogar Spiele vor.
Puzzlen, malen ect. macht er nicht. Find ich auch nicht schlimm. Aber mal Lego spielen oder mit den Autos? Nichts. Autos schiesst er in der Whg umher. Wir gehen seeehr viel mit ihm raus. Aber es kann ja auch nicht sein, dass ich ihn den ganzen Tag bespassen muss oder??

Besuch will nicht mehr kommen, weil er generell auf den Leuten rumspringt und man wirklich kaum ein Wort wechseln kann.
Er hört dann null.

Gefällt mir

jia_12867614
jia_12867614
03.01.13 um 20:39

Der
Fernseher läuft bei uns auch nur abends zu Phineas und Ferb. Manchmal wünschte ich er würde tags ne halbe std schauen, damit er mal stille sitzt.
Süsses isst er nicht. Da müsste er ja still sitzen.

Aber jetzt fällt mir grad ein. Er trinkt extrem viel Kakao. Kann der Zucker ihn vielleicht so aufkratzen

Gefällt mir

Anzeige
E
edana_12520734
03.01.13 um 20:43

Aaaaaahhhhhh ich dachte das hört irgendwann auf
Mein Sohn ist gerade 3 geworden und ist so....

Gefällt mir

jia_12867614
jia_12867614
03.01.13 um 20:54

@lizaisback
Ich hoffe seit ewigkeiten das es aufhört.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1234822399z
03.01.13 um 21:14

Huhu.
Kenn ich in etwa.
Mein Großer ist auch nur am Flitzen, Toben und Quatsch machen. Wegen einfachsten alltäglichen Dingen geraten wir manchmal so in Streit, dass es nur im Geschrei endet. Ich weiß auch manchmal nicht wo mir der Kopf steht.

Ich will auch gar nicht lange drumrum reden. Meine Theorie ist zum einen, (ich stütze mich hierbei auf das Buch "Jungen, wie sie glücklich heranwachsen") der erste große Testosteronschub, der im ALter von 4 bis 5 Jahren kommt und kleine Jungen zu richtigen Rebellen macht. Angeblich soll der mit etwa 6 Jahren aber aus ungeklärter Ursache wieder verschwinden (Erst mal!), bis er dann in der Pubertät mit geballter Manneskraft wiederkommt.
Das würde dann auch die Konzentrationsschwäche erklären.
Zum anderen denke ich sehr wohl, dass es unbewusst was mit dem Baby zu tun hat. Vor etwa anderthalb Jahren wurde nämlich auch bei uns der kleine Bruder geboren und ich dachte anfangs: Es bliebe erstmal alles unverändert. Aber es ist nicht so wie es scheint. Dein Sohn spürt die große Veränderung. Vielleicht zeigt er es dir nicht so sehr, aber innerlich hat er vielleicht doch etwas Bammel nun nicht mehr die erste Geige zu spielen. Und negative AUfmerksamkeit erzeugen ist besser als gar keine AUfmerksamkeit zu bekommen. Vielleicht gibts du ihm aktuelle keinen großen Anlass dazu, aber er spürt es einfach von selbst, dass ihr im Umbruch seid und sein Status als Einzelkind nicht mehr besteht.
Was du tun kannst: Gute Frage: Also ich versuche hart zu bleiben, wenn es nötig ist, meinen Sohn in seine Schranken zu weisen, wenn es nötig ist und dann aber auch jede glückliche schöne Minute nutzen, um ihm zu zeigen wie viel er mir bedeutet. Und das wichtigste: Zweifel niemals daran, das sdu die Liebe und Aufmerksamkeit wohl nicht gleich verteilst. Liebe beide Kinder gleichermaßen und dulde keine Anschuldigungen, dass es anders ist. Nur mit reinem Gewissen, bist du fähig neutral zu bestimmen.
Viel Glück.

Gefällt mir

jia_12867614
jia_12867614
03.01.13 um 21:29

Sleeples
Ja ich geh jeden Tag mit ihm raus.

Marybel: also er hat die volle Aufmerksamkeit. Ausser wenn ich den kleinen fütter.
Aber es kann schon sein, dass es was mit dem Baby zu tun hat. Es fing an, als wir die Wickelkommode aufgebaut haben.

Wir haben ihn jedoch wirklich mit einbezogen bei allem. Ich mach auch oft allein was mit ihm.
Er hatte von 2-3 auch so ne Phase nur noch nicht soviel Gehirn. Deshalb gab es damals noch kein zweites Kind.
Von 3-31/2 war es ok. Und dann ging es wieder los, nur tausendmal schlimmer.

Ich bin im übrigen meistens konsequent. Nicht immer aber überwiegend.

Gefällt mir

Anzeige
jia_12867614
jia_12867614
03.01.13 um 22:19

Suna
Hoffe euch gehts gut. Hab sogar die letzten Tage mal an die Septembermamas 08 gedacht.

Gefällt mir

jia_12867614
jia_12867614
03.01.13 um 22:41

Ja
Ich bin bei FB. Du auch?

Ja ich hoffe sehr, dass die mir im spz helfen können.

Gefällt mir

Anzeige
H
hooda_12167180
04.01.13 um 1:15

Geht er nicht in die kita?
zumindest les ich das so raus, das er den ganzen tag zuhause ist

Gefällt mir

H
hooda_12167180
04.01.13 um 1:15

Geht er nicht in die kita?
zumindest les ich das so raus, das er den ganzen tag zuhause ist

Gefällt mir

Anzeige
jia_12867614
jia_12867614
04.01.13 um 6:56

@ano
Doch er geht in die Kita.

Gefällt mir

jia_12867614
jia_12867614
04.01.13 um 9:35

Nein
Seit gestern geht er wieder. Nach der Kita ist es meist noch schlimmer. Dort verhält er sich tagsüber wie ein Lämmchen

Gefällt mir

Anzeige
H
hooda_12167180
04.01.13 um 10:24
In Antwort auf jia_12867614

@ano
Doch er geht in die Kita.

Ich dachte schon das nicht
das ist völlig normal das die in der kita besser hören, war bei meiner auch so. ich hab meine tochter mal gefragt, warum sie da besser hört, sie meinte das sie angst hat... sie meinte damit wohl eher das sie respekt hatte vor den erzieherinnen. sie hat ihre erzieherinnen eigentlich alle gern gehabt.
die müssen auch strenger sein ,da die ja oft 20 kinder in einer gruppe haben und die sonst voll das chaos veranstalten würden ,wenn es keine strengen regeln geben würde. also was ich damit sagen will, wir mütter sind nicht immer so konsequent und lassen unsere kinder oft unsinn durchgehen.
ich merk das ja selbst auch oft, bleib ich konsequent und streng klappts mit meiner tochter besser. kinder brauchen anscheinend feste regeln... ist nicht immer einfach, ich weiss. hab es auch noch nicht so drauf.
vielleicht fragst du mal die erzieherinnen ,wie die das handhaben,wenn die kinder über die strenge schlagen. das ist auch nicht so verwirrend für ein kind, wenn zuhause die gleichen regeln gelten.

Gefällt mir

jia_12867614
jia_12867614
04.01.13 um 12:02

@yavanna
Er war schon immer anstrengend. Jeder Schub und jede Phase hat man extrem gemerkt.
Wenn er Urlaub hat, Dreht er meist ne Woche am Rad und dann gehts paar Tage. Er muss ja auch nicht den ganzen Tag in einer Ecke sitzen und sich ein Buch anschauen, aber ich kann doch von nem 4-jährigen verlangen, dass er mal was alleine spielt oder?
Ich hab auch nicht die Kraft ihn den ganzen Tag zu bespassen. Und der Dank ist dann, dass er noch frech ist.

Mit dem spz kam durch die U8 zustande, da er sich dort nicht konzentrieren konnte.
Doof ist er nicht. Er merkt sich vieles (bsp die Strassenschilder) aber schreiben, malen, puzzlen, basteln... Nix.
Was ich nicht vetstehe, ich bin schon immer stenger als mein Mann und dennoch hat er null Respekt vor mir.
Ich bin so erzogen wurden, dass man Respekt vor den Eltern hat.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
jia_12867614
jia_12867614
05.01.13 um 19:48

Es geht schon wieder los
Heut morgen: Papa ich hab Beinschmerzen, weil Mama mich immer haut. ich hab ihn noch nie gehauen.
Heut Mittag, als wir aus dem Haus gingen hat er Papa die Tür aufgehalten und mir direkt vor der Nase zu geknallt. Ich konnte grad noch so den Maxi Cosi wegdrehen.
Den ganzen Nachmittag hat er mich ausgelacht und nachgeefft.
Warum????????was hab ich ihm denn getan? Ich versteh es einfach nicht.
Hab dann heut abend mit ihm ein ernstes Gespräch geführt und gefragt, warum er das macht. Er weiss es nicht. Hab ihn gefragt, ob er mich nicht lieb hat. Doch hat er.
Ich glaub nicht mehr an ne Phase. Frag mich echt, was wir falsch machen.
Ich spiel viel mit ihm. Er schaut kaum TV. Wir gehen jeden Tag raus. Bei Wind und Wetter.
Es kann ihm doch nicht an Aufmerksamkeit mangeln oder?
Sorry, aber es geht einfach nicht in meinen Kopf, warum er mir das antut.

Gefällt mir

H
homer_12324199
05.01.13 um 21:19

Huhu,
Wenn ich mal so quer lese, also, dass er besonders nach dem Kindergarten noch aufgedrehter ist, dann ist mein Einschätzung (auch nur gemessen an meinem eigenen Kind!) Das er gaaaanz viel Zeit braucht, um er selbst zu sein! Und er WEIß, dass du eigentlich die Person dazu bist und will das offenbar auch irgendwie (wenn auch 'unbeholfen' einfordern.
Nach dem Kindergarten bleibe ich mit meinem Kind (dass sich im Kindergarten scheinbar sehr zurücknimmt, dort z.B viel später gesprochen hat als zu Hause) noch möglichst lange draußen, an einer Stelle, an der er sich erstmal austobt. Draußen, Draußen, Draußen!
Und zum Toben allgemein. Kinder müssen Toben, Hopsen, Springen. Das gehört zu ihrer Entwicklung und Ausdrucksweise. Sie DÜRFEN auch in der Wohnung toben, nur wird es sicher dem Kind (hoffentlich) leicher fallen, zu verstehen, dass man zu Hause nicht Fußball spielt und nicht von den Möbeln hopst, WENN sie zuvor dafür draußen sich ausgetobt haben.

Zum Gehorchen sehe ich das ähnlich.Ich vertraue darauf, dass man sein Kind durch 'brenzliche' Situationen zirkeln kann-weil sie ja auch die Feinfühligkeit für den Ernst der Sache noch besitzen (meist.z.B am Tonfall. An deiner Sicherheit) Aufträge nehmen sie meist auch gerne an, solange sie damit ihr Ziel der 'Teilhabe' verwirklichen und viele Sachen verstehen sie entweder, wenn sie alt genug sind, oder man gewöhnt sie dran oder sie wollen und machen es einfach nicht. Wenn es im Familienleben nicht erheblich stört, gehört das doch eigentlich zu jeden Menschen dazu oder? Wenn bei uns Phasen eintreten, in denen ich aus 'Angst' er könnte mir sonst entgeleisen oder meine Werte kommen nicht durch, mehr von meinem Sohn erwarte, kommt mehr kontra von ihm zurück. Wenn ich mich wieder entspanne und auf unsere 'Bindung' vertraue und in seine Entwicklung, dann ist es wieder harmonisch.

Was ich wichtig finde: das man dem Kind nicht sagt, dass es lieb ist, wenn es kuschelt und ruhig sitzt und nicht lieb, wenn es eben nicht sich so verhält. Es sollte nicht für seine Persönlichkeit eingestuft und sanktioniert werden, aber da, wo es kriselt (das rotzfreche) natürlich nicht ignoriert, sondern 'belehrt' werden.

Wie du da ein DEIN Kind rankommst, kann ich dir bestimmt auch nicht so einfach sagen. Es klingt, dass du echt viel mit ihm zu tun hast und auch Sorgen. Wie verhält er sich denn, wenn du ihm auf den Schoß hast und was vorliest? Das ist bei uns immer der Rettungsanker, über dem ich meinem Sohn 'Konzentration' ohne ' körperliche Bewegung' ranbringen konnte..da er sonst eigentlich auch den lieben langen Tag NUR auf allen Vieren oder auf zwei Füßen irgendwie unterwegs war...echt bis die Augen irgendwann mal zu waren. Mit dem Lesen (auf dem Schoß) konnten wir viel kompensieren. Ich denke mal, dass man mit sowas, dem Kind auch bei 'Entzug' von was (es soll aufhören mit Hopsen in der Wohnung) gut signalisieren kann, dass man mit dran ist. Also dass du ihn dann wirklich auf den Arm nimmst und daran HINDERST das zu tun, ihn aber auch wieder regulierst.
Übrigens: Mein Sohn schnappt manche Ausdrücke auf und weiß manchmal gar nicht, was sie bedeuten: Deshalb erkläre ich ihn, dass es Ausdrücke sind, die den anderen Verletzten und wir versuchen nicht so zu sprechen (es besser machen, als die, die so mit IHM sprechen).
Ich könnte mir auch vorstellen, dass dein Kind die Anweisung' was ordentliches Spielen' gar nicht versteht, weil es ja tut, was seine Impulse ihm geben? Vielleicht erst gemeinsam Toben und dann ein Spiel anbieten? Einfach schon ganz spannend damit anfangen? Ich weiß, es ist ein unheimlicher Mehraufwandt, wenn er z.B Konzentrationsschwäche hat und du ihn da noch viel einarbeiten musst-aber von alleine, wird er sich das nicht alles aneignen-denke ich. Nur manches halt, weil seine 'Konzentration' ihn da ja nicht von alleine so hinlenkt. Denke dir selbst, dass du ihm damit was gutes tun willst, aber Spielen sollte dann auch kein Zwang sein-sonst kann es auch schlimmer werden (er vermeidet, hat keine Lust drauf)

Wie gesagt, da kenne ich dein Kind nicht. Ich kann dir nur viel Kraft und Geduld wünschen.
Ich denke schon, dass er die Ankunft um das Geschwisterchen gespürt haben kann. Für viele ist das, obwohl sie die gut annehmen, eine große Leistung, da rein zu wachsen. Damit keine Eifersüchteleiien aufkommen, hilft es, ihn mit einzubeziehen-woimmer er mag, wie Windeln wechseln.
Toi Toi Toi

Gefällt mir

Anzeige
H
homer_12324199
05.01.13 um 21:35

@respekt
ich denke, viele Kinder können nicht respektieren, wenn man schimpft und mit dem Schimpfen die sich in ihrere Persönlichkeit auch nicht respektiert fühlen? Ich kenne das auch im Umfeld: Schimpfen macht es häufig nur noch schlimmer. Aber auch das schlechte Gewissen, dass das Kind nicht alleine spielt oder so.
Ich denke, wenn dein Kind mehr Platz für sich braucht, dass es mehr bringt, dein Kind von dort aus abzuholen und ihm mehr Zeit dafür zu geben.
Einen gewissen Respekt vor dem Alter find ich auch wertvoll...aber sie es mal so. Soll ein Kind, dass auf 'Respekt' getrimmt ist (trimmen nicht auf dich bezogen sondern zur Veranschaulichung) und darauf, dass es artig sein will und dadurch artig ist, dass es still sitz, nicht Nein sagen darf usw...und dann kommt einer und sagt: Ich bin ihr der Chef. Du bist schön artig und bleibst sitzen,. wenn ich dir die Hosen runterzieh udn da was mach...'
Und das ist nicht konstruiert. Das hören viele Kinder. Und ich versuche echt froh zu sein, dass mein Kind auch NEIN sagen kann und hoffe, er lernt, sich weiterhin in seinen ECHTEN Grenzen gut einzuschätzen und die dann auch vor 'Respektpersonen' durchbringt, bevor es dieses Ausmaß annimmt.

Gefällt mir

jia_12867614
jia_12867614
05.01.13 um 22:19

@ Logikmuus
Danke für deinen Beitrag. Ich denk, dass ich da vieles mitnehmen kann. Ich sage ihm tatsächlich immer, wenn er bei mir ist und kuschelt, dass er lieb ist.
Und natürlich schimpf ich auch viel. Es fällt mir einfach schwer ruhig zu bleiben, wenn ich ihm ruhig was erklär, warum er was nicht machen soll und er dann vor mir steht und mich auslacht.
Und ich verstehe nicht, warum er so böse Sachen über mich sagt. Manchmal frag ich mich, ob er überhaupt eine Bindung zu mir hat.
Er darf in der Whg. toben, dass durfte er schon immer.
Wenn ich dann was ruhiges zum Spielen hol oder ihm vorlesen möchte um ihn runterzubringen, klappt das nur selten. Er sagt dann, dass er keine Lust hat.
Das einzige was hilft ist baden. Das macht er auch jeden abend.

Ich bin auch sehr froh, dass er sich z.B. auf der Strasse nichts gefallen lässt. Also auf dem Spielplatz ärgert er nicht, aber wenn er geärgert wird, gibts Feuer zurück.
Oder wenn andere Mütter mit ihm schimpfen ( was ich überhaupt nicht leiden kann), dann sagt er: Ich lass mir von dir nichts sagen, du bist nicht meine Mama. Das find ich sehr gut. Damit hat er Recht. Vorallem wenn es ist, weil er zb die Rutsche hochrennt und nicht läuft.

Mit der Kita hast du auch Recht.


Ich versuche wirklich jeden Tip hier so gut es geht umzusetzen.
Ich bin mit meinem Latein am Ende und mein Mann auch.

Von meiner Mutter hör ich immer nur, dass wir selbst Schuld sind, da wir ihn zu sehr verwöhnt haben.

Gefällt mir

Anzeige
H
homer_12324199
05.01.13 um 22:37
In Antwort auf jia_12867614

@ Logikmuus
Danke für deinen Beitrag. Ich denk, dass ich da vieles mitnehmen kann. Ich sage ihm tatsächlich immer, wenn er bei mir ist und kuschelt, dass er lieb ist.
Und natürlich schimpf ich auch viel. Es fällt mir einfach schwer ruhig zu bleiben, wenn ich ihm ruhig was erklär, warum er was nicht machen soll und er dann vor mir steht und mich auslacht.
Und ich verstehe nicht, warum er so böse Sachen über mich sagt. Manchmal frag ich mich, ob er überhaupt eine Bindung zu mir hat.
Er darf in der Whg. toben, dass durfte er schon immer.
Wenn ich dann was ruhiges zum Spielen hol oder ihm vorlesen möchte um ihn runterzubringen, klappt das nur selten. Er sagt dann, dass er keine Lust hat.
Das einzige was hilft ist baden. Das macht er auch jeden abend.

Ich bin auch sehr froh, dass er sich z.B. auf der Strasse nichts gefallen lässt. Also auf dem Spielplatz ärgert er nicht, aber wenn er geärgert wird, gibts Feuer zurück.
Oder wenn andere Mütter mit ihm schimpfen ( was ich überhaupt nicht leiden kann), dann sagt er: Ich lass mir von dir nichts sagen, du bist nicht meine Mama. Das find ich sehr gut. Damit hat er Recht. Vorallem wenn es ist, weil er zb die Rutsche hochrennt und nicht läuft.

Mit der Kita hast du auch Recht.


Ich versuche wirklich jeden Tip hier so gut es geht umzusetzen.
Ich bin mit meinem Latein am Ende und mein Mann auch.

Von meiner Mutter hör ich immer nur, dass wir selbst Schuld sind, da wir ihn zu sehr verwöhnt haben.

Hey
zweifel mal nicht an eurer Bindung! Das die Bindung immer mal wieder wankt, sich ändert, ist klar..aber sie stabilisiert sich ja auch...würdest du dir sonst solche Sorgen machen?

Weißt du, falls es dir hilft, irgendwann mal hatte mein Sohn auch mal, als er was nicht durfte, gesagt 'dann bist du nicht mehr meine Mama'. Das hatte ich gar nicht gewertet. Das war im Trotz unter Tränen. Aber er durfte es halt trotzdem nicht, durfte aber sich bei mir Trost holen, was MIR das Gefühl gab...na siehste, da BIN ich ja wohl die Mama Danach musst du gehen. Was gibt DIR das Gefühl Mama zu sein. Worin bist du sicher, deinem Kind was 'gutes' zu tun (mit zum schlafen legen ect). Dinge, zu denen du stehst. Nicht Dinge, die von dir oder eventuell in deinem Kopf durch irgendwas erwartet werden. DAS wird dein Kind auch ernst nehmen, wenn DU dich selbst darin ersnst nimmst (wenn auch nicht in jeder Situation deckungsgleich). Ach schwer zu beschreiben..

In der Diakonie bekommt man sehr spontan Termine für 'Erziehungsberatung'. Da kannst du wegen dem 'Auslachen' mal fragen. Lachen, bei Schimpfen, aber bei richtigen Schimpfen gibt es echt bei KIndern: das ist aber ein Reflex, eine Schutzfunktion, weil sie von dir abhängen und dich also 'sozial' brauchen.
Beim Erklären, ich weiß nicht, so wie ich mir die Situationen auf der STraße vorstelle..insgesamt mit dem Provozieren, kommt es mir so vor, dass dein Kind dich sucht. Du wirst dich vielleicht in der Schwangerschaft verändert haben...vielleicht will dein Kind wissen (unbewusst testen) wie stark eure Bindung noch ist. Und die kann sich IMMER und zu JEDER ZEIT wieder stärken.

Schade, dass das mit dem Lesen kaum geht. Baden:super! Da kann man ja auch viel machen. Kleines Boot mit rein. Fantasie anregen. Im Spiel den Umganston vorleben und auch 'Verletzungen' erklären(wir 'üben' zur Zeit im Spiel immer wieder 'Entschuldigung' sagen, was viel hilft im Alltag) Vielleicht mal mit reingehen?

Liebe Grüße

Gefällt mir

H
homer_12324199
05.01.13 um 22:39
In Antwort auf homer_12324199

Hey
zweifel mal nicht an eurer Bindung! Das die Bindung immer mal wieder wankt, sich ändert, ist klar..aber sie stabilisiert sich ja auch...würdest du dir sonst solche Sorgen machen?

Weißt du, falls es dir hilft, irgendwann mal hatte mein Sohn auch mal, als er was nicht durfte, gesagt 'dann bist du nicht mehr meine Mama'. Das hatte ich gar nicht gewertet. Das war im Trotz unter Tränen. Aber er durfte es halt trotzdem nicht, durfte aber sich bei mir Trost holen, was MIR das Gefühl gab...na siehste, da BIN ich ja wohl die Mama Danach musst du gehen. Was gibt DIR das Gefühl Mama zu sein. Worin bist du sicher, deinem Kind was 'gutes' zu tun (mit zum schlafen legen ect). Dinge, zu denen du stehst. Nicht Dinge, die von dir oder eventuell in deinem Kopf durch irgendwas erwartet werden. DAS wird dein Kind auch ernst nehmen, wenn DU dich selbst darin ersnst nimmst (wenn auch nicht in jeder Situation deckungsgleich). Ach schwer zu beschreiben..

In der Diakonie bekommt man sehr spontan Termine für 'Erziehungsberatung'. Da kannst du wegen dem 'Auslachen' mal fragen. Lachen, bei Schimpfen, aber bei richtigen Schimpfen gibt es echt bei KIndern: das ist aber ein Reflex, eine Schutzfunktion, weil sie von dir abhängen und dich also 'sozial' brauchen.
Beim Erklären, ich weiß nicht, so wie ich mir die Situationen auf der STraße vorstelle..insgesamt mit dem Provozieren, kommt es mir so vor, dass dein Kind dich sucht. Du wirst dich vielleicht in der Schwangerschaft verändert haben...vielleicht will dein Kind wissen (unbewusst testen) wie stark eure Bindung noch ist. Und die kann sich IMMER und zu JEDER ZEIT wieder stärken.

Schade, dass das mit dem Lesen kaum geht. Baden:super! Da kann man ja auch viel machen. Kleines Boot mit rein. Fantasie anregen. Im Spiel den Umganston vorleben und auch 'Verletzungen' erklären(wir 'üben' zur Zeit im Spiel immer wieder 'Entschuldigung' sagen, was viel hilft im Alltag) Vielleicht mal mit reingehen?

Liebe Grüße

Zum Verständnis
er durfte trotzdem nicht das machen, weswegen er das mit nicht mehr Mama sagte...den Ausspruch an sich, hatte ich gar nicht kommentiert. Nur 'Beleidigungen' erkläre ich NACH dem Trotz, wenn er mir wieder auf 'unserer Bindung' zuhört.

Gefällt mir

Anzeige
H
homer_12324199
05.01.13 um 22:43
In Antwort auf homer_12324199

Hey
zweifel mal nicht an eurer Bindung! Das die Bindung immer mal wieder wankt, sich ändert, ist klar..aber sie stabilisiert sich ja auch...würdest du dir sonst solche Sorgen machen?

Weißt du, falls es dir hilft, irgendwann mal hatte mein Sohn auch mal, als er was nicht durfte, gesagt 'dann bist du nicht mehr meine Mama'. Das hatte ich gar nicht gewertet. Das war im Trotz unter Tränen. Aber er durfte es halt trotzdem nicht, durfte aber sich bei mir Trost holen, was MIR das Gefühl gab...na siehste, da BIN ich ja wohl die Mama Danach musst du gehen. Was gibt DIR das Gefühl Mama zu sein. Worin bist du sicher, deinem Kind was 'gutes' zu tun (mit zum schlafen legen ect). Dinge, zu denen du stehst. Nicht Dinge, die von dir oder eventuell in deinem Kopf durch irgendwas erwartet werden. DAS wird dein Kind auch ernst nehmen, wenn DU dich selbst darin ersnst nimmst (wenn auch nicht in jeder Situation deckungsgleich). Ach schwer zu beschreiben..

In der Diakonie bekommt man sehr spontan Termine für 'Erziehungsberatung'. Da kannst du wegen dem 'Auslachen' mal fragen. Lachen, bei Schimpfen, aber bei richtigen Schimpfen gibt es echt bei KIndern: das ist aber ein Reflex, eine Schutzfunktion, weil sie von dir abhängen und dich also 'sozial' brauchen.
Beim Erklären, ich weiß nicht, so wie ich mir die Situationen auf der STraße vorstelle..insgesamt mit dem Provozieren, kommt es mir so vor, dass dein Kind dich sucht. Du wirst dich vielleicht in der Schwangerschaft verändert haben...vielleicht will dein Kind wissen (unbewusst testen) wie stark eure Bindung noch ist. Und die kann sich IMMER und zu JEDER ZEIT wieder stärken.

Schade, dass das mit dem Lesen kaum geht. Baden:super! Da kann man ja auch viel machen. Kleines Boot mit rein. Fantasie anregen. Im Spiel den Umganston vorleben und auch 'Verletzungen' erklären(wir 'üben' zur Zeit im Spiel immer wieder 'Entschuldigung' sagen, was viel hilft im Alltag) Vielleicht mal mit reingehen?

Liebe Grüße

Noch mal wegen LAchen
ich kenne es bei Erklären halt nicht. Wäre auch überfordert. Deshalb meinte ich Diakonie.

Gefällt mir

jia_12867614
jia_12867614
05.01.13 um 22:44

Logikmuus
Das klingt alles logisch, was du schreibst, Hast du das studiert? Bin richtig beeindruckt.

Wenn das mein Sohn gesagt hätte, hätte ich sicher nicht so lässig reagiert.
Vielleicht nehm ich auch zu ernst was er sagt.

Gefällt mir

Anzeige
jia_12867614
jia_12867614
05.01.13 um 22:48

Und
was machst du, wenn er dich auslachen würde, wenn du gerade schimpfst oder was nicht möchtest?

Gefällt mir

A
agape_12709385
05.01.13 um 22:50

Ich weiß nicht,
wie du zu sog. "Erziehungsratgebern" stehst?

Ich bin da ja von Haus aus eher skeptisch, weil ich nicht an ein "Patentrezept" glaube...

Naja, auf jeden Fall habe ich vor einigen Wochen Thomas Gordons "Die neue Familienkonferenz" gelesen und finde sein Methode wirklich praktikabel.
Inzwischen habe ich sogar "Die Familienkonferenz in der Praxis" gelesen, um etwas mehr Sicherheit in der Anwendung seiner Tipps zu bekommen.

Viele Dinge, die er beschreibt wurden hier schon genannt und Vieles habe auch ich schon im Vorfeld irgendwie intuitiv gemacht... die Familienkonferenz hat mir den Rücken gestärkt und in schwierigen Situationen handle ich nun einfach bewusster (oder wende ganz gezielt eine der Methoden an).

Schau dir doch einfach mal die Bewertungen bei amazon an... Da merkst du relativ schnell, ob es vielleicht eine Hilfestellung für dich wäre!

Gefällt mir

Anzeige
H
homer_12324199
05.01.13 um 22:54
In Antwort auf jia_12867614

Logikmuus
Das klingt alles logisch, was du schreibst, Hast du das studiert? Bin richtig beeindruckt.

Wenn das mein Sohn gesagt hätte, hätte ich sicher nicht so lässig reagiert.
Vielleicht nehm ich auch zu ernst was er sagt.

Lässig
in meinem innern ging grade die Welt in Explosionen unter Wir waren mitten im Sorgerechtsstreit und beim Papa ist eine, die ihn auch als 'IHREN' Sohn bezeichnet Ich MUSSTE cool bleiben
Ich bin halt auch nur gezwungen (wie du) darüber zu rätseln und alles...wir hatten es auch nicht immer einfach und ich hab' mir auch Rat und Hilfe gesucht (was dürfen Kinder in der Wohnung..was sagen Psychologen) und abend für abend mir den Kopf zerbrochen Mir den Kopf über meinen Sohn zerbrechen ist sozusagen mein Hobby
Ich denke, im SPZ kommt ihr vielleicht (hoffentlich) auch weiter

Ich will dir auch nichts reinreden. Im Studium hab' ich 'sowas' nur am Rande und sicher nicht immer aktuell. Ich denke nur, manchmel hilft es, manche Sichtweisen zu lesen und manchmal kann man im Alltag vielleicht das ein oder andere für sich erkennen.

Fänd ich klasse, wenn es dir etwas hilft

Gefällt mir

jia_12867614
jia_12867614
05.01.13 um 23:03

Anlachen
das kann sein. Also etwas lockerer sein?
Mir wird grad einiges bewusst. Vielleicht habt ihr alle Recht und ich seh das zu eng.
Ich werde morgen auf jeden Fall anders in den Tag starten und mein Mann hat die Aufgabe, sich das alles durchzulesen.

Gefällt mir

Anzeige
H
homer_12324199
05.01.13 um 23:03

Vielleicht ist er GERADE so zu Dir, WEIL er Dich liebt, und sich Deiner Liebe sicher ist?
Jup. Das sehe ich (meist) auch so. Man beobachtet das auch oft. eine liebe Freundin wurde im Kindergarten auch oft wegen ihrem wilden Kind bemängelt (das bei ihr, wie bei soooo vielen Müttern noch angezogen werden wollte (oh mein Gooooott ). Dabei war/ist er so toll, nur halt wild und er weiß halt MAMA HAT MICH LIEB WIE ICH BIN....oder, die wollen sich zumindest durch irgendwas diese Bestätigung auch holen. Durch Grenzen-Stabilität--durch Zeit, durch Trost, durch auffangen (sich selbst sein dürfen) und mal ein biiiiiiiiiiiiiisschen Austesten in Richtung Verhätschelung/Sonderstellung...

Gefällt mir

H
homer_12324199
05.01.13 um 23:15
In Antwort auf jia_12867614

Anlachen
das kann sein. Also etwas lockerer sein?
Mir wird grad einiges bewusst. Vielleicht habt ihr alle Recht und ich seh das zu eng.
Ich werde morgen auf jeden Fall anders in den Tag starten und mein Mann hat die Aufgabe, sich das alles durchzulesen.


Atme du mal schön durch. Berichte ruhig, wie es euch nach dem SPZ geht.

Wegen dem Lachen. Ist halt schwer, wenn man es nicht sieht. Ich denke, richtigens Lachen ist bestimmt eher so, wie Yavanna es beschreibt. So ein Anlachen. Unsicherheit. Hab' mich doch lieb Mama. In Richtung...Muss mir das jetzt wichtig sein oder tu ich so, als wäre es egal?..weiß nicht. Meiner hat nur manchmal so ein komisches Grinsen, was ich auch doof finde, wenn er aber echt was ausheckt. Es sieht dann mehr so angeberisch schelmisch aus im VORFELD, wenn er was 'plant'. Ich bleib halt dabei, dass die nötige Struktur besteht (trotz Plan Kita-fertig machen, aber mit 'Anziehgeschichte'(er freut sich, wenn ich beim Anziehen was vorlese)) Wenn ich das Gefühl hätte, er würde mir durchs 'Anlachen' nicht zuhören oder ich erreich ihn nicht, würde ich mich ihm annähern (bei uns ist halt im Zweifelsfall-auch bei Trotz- das Lesen das Patentrezept )und dann den Vorfall zwischen zwei Seiten wiederholen und sagen was ich erwarte und eventuell ein kleines Zeichen von seinem Verständnis abwarten.

Gefällt mir

Anzeige
jia_12867614
jia_12867614
05.01.13 um 23:21

Also
Ich denk schon, dass er oft frech lacht ( sicher nicht immer). Ich muss halt anders damit umgehen. Das wird ne schlaflose Nacht. Muss wohl viel nachdenken.
Wir haben jetzt auch überlegt, einiges an Spielzeug erstmal in keller zu packen, damit er mit zu viel nicht überfordert ist. Gerade wegeb der Konzentrationsschwäche.
Also das ich nur Lego und ein paar Autos oben lasse.

Gefällt mir

jia_12867614
jia_12867614
06.01.13 um 9:29

@kleinemaus
An ADHS hab ich auch schon gedacht. Aber dachte immer das bekommen nur Kinder, die wenig Aufmerksamkeit bekommen. Er bekommt schon immer viel Aufmerksamkeit.

Gefällt mir

Anzeige
jia_12867614
jia_12867614
06.01.13 um 10:48

Danke
Theresa

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige