Home / Forum / Mein Baby / Sind eure kinder nach dem aufwachen auch immer mies drauf?

Sind eure kinder nach dem aufwachen auch immer mies drauf?

15. April 2015 um 8:27

Seit mein Sohn (3 1/4) auf der Welt ist, wacht er stets von mürrisch bis hin zu schreiend auf. Eher selten, dass er beim Aufwachen fröhlich ist. Bisher hat es mich nicht gestört. Er ist halt so.

Aber seit ich schwanger bin, nervt mich das gewaltig. Muss eh schon frühs mit mir selber kämpfen und wenn dann mein Sohn wieder seine miese Aufwachlaune in unserem Bett verbreitet, ist der Morgen schon wieder gelaufen. Wenn ich ihn frag warum er schreit, bekomm ich keine Antwort. Anscheinend weiß er es selber nicht. Ich sag ihm dann, dass mich das nervt und dass ich mir wünsche, dass er beim Aufwachen einfach nur "Guten Morgen" sagt und dann mit mir redet, kuschelt, oder sonst noch was macht. Aber bitte mit dieser Schreierei direkt nach dem Augenaufschlag aufhört.

Ach ja, gleich im Voraus: Wir praktizieren nicht nur Familienbett, sondern direkt Mamabett. Er liegt die ganze Nacht mit Körperkontakt auf meinem Kissen und unter meiner Decke. An Nähe und Aufmerksamkeit mangelt es meinem Sohn nicht.

Mehr lesen

15. April 2015 um 8:41

Nein, noch nie gewesen.
meine ist immer gut drauf. sie wacht auf und starten fröhlich in den tag, weckt uns mit einem "guten morgen mama/papa... uuuund? hast du gut geschlafen?"

bin selber auch kein morgenmuffel. steh auf und bin fit. vielleicht hat sie es daher.

bin mal gespannt ob sie dann später als teenie auch noch so frisch und fröhlich und mit einem lachen im gesicht aufsteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2015 um 10:13

Sein Aufwachverhalten war schon immer so
Nur mich nervt es seit der Schwangerschaft gewaltig, weil es mir selber schlecht geht.
Vorher habe ich es akzeptiert, hingenommen und versucht das Beste aus dem Morgen zu machen. Dafür hab ich grad nicht die Kraft.

Beneide immer die Muttis, bei denen die Kinder mit einem Strahlen im Gesicht aufwachen
Ich kenne das leider gar nicht. Wenn er aufwacht und einfach nur motzig schaut, ist das schon seine beste Laune.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2015 um 10:18

Wie alt ist dein Sohn jetzt? Und wie alt war er als es besser wurde?
Wär ja schon froh, wenn meiner jeden Morgen nur muffelig aufwacht. Damit könnte ich schon eher leben. Am meisten nervt mich das Geheule direkt nachdem er die Augen aufmacht, oder noch zu hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2015 um 10:37

Meiner
lässt sich mit Musik meistens aufmuntern. an manchen Tagen ist einfach nichts zu machen. dann lass ich ihn bocken und kümmer mich um das Frühstück. Kann gut verstehen, dass du gerade keine Kraft für so einen unnötigen Terz hast. kannst du ihn morgens einfach im Bett liegen lassen und dich drumherum fertig machen? Dann kann er langsam wachwerden und bei Bedarf noch etwas motzen/schmollen und dann erst aufstehen. Dann die Lieblingsmusik an und schon startet die Party

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2015 um 11:37

Manchmal habe ich das Gefühl das sich unsere Söhne sehr ähneln
Meiner ist dreieinhalb, und auch ein kleiner Morgenmuffel.... Zumindest wenn man ihn weckt. Das ust ihm wirklich zuwider....er schreit dann, Tritt um sich....dennoch muss es sein, denn noch gehe ich ja arbeiten... Bin wie du ja auch schwanger, aber schon 30. Woche...

So, also was ich festgestellt habe, ust das er sehr empfindliche Augen hat, er mag das Licht morgens nicht.... Hilft aber nix, sonst wird er nicht wach. Und ihm brennen offenbar die Augen morgens, kennt man ja....wenn man unfreiwillig wach wird. Ich nehme das ganze allerdings nicht persönlich. Seit ich den Grund herausgefunden hab, wische ich ihm gleich navh dem wecken die Augen mit nem warnen, feuchten Lappen ab....klingt merkwürdig, beruhigt ihn aber irgendwie....

Ich habe etwas gebraucht bis ich herausfand was ihm hilft. Und was er morgens mag. Allerdings lasse ich mich nicht grundlos anschreien und das hab ich ihm ganzseitigen so gesagt. Ich sagte ihm er darf mich gerne fragenoder mir ruhig sagen was ihn stört, oder mich freundlich um was bitten aber das ich mich nicht morgens halb sieben anschreien lasse....und dann ließ ich ihn in ruhe....und dann sagte er mir das ihm due Augen brennen und nun ist er zwar morgens immernoch mürrisch aber der Lappen hilft. Am besten in Kombi mit nem warmen Kakao. Den trinkt er nich im Bett. In ruhe für sich denn er braucht ein wenig um zu sich zu kommen während ich mich fertigmache. Danach ist die Stimmung sichtbar besser.

Was ich damit sagen will, lass dich nicht provozieren, bleib ruhig und reg dich nicht auf....ihr spult euch nur gegenseitig hoch und die Stimmung kippt noch mehr...

Übrigens hat mein sohn am WE morgens bessere Laune, da er von selbst aufwacht...ein großer Redner ist er dennoch nicht sofort... Da ist er ganz der papa, das war auch während unserer Beziehung nicht immer einfach denn ich bin der "Hallo, ich bin wach und sofort da typ"

LG und ich hoffe dir geht es etwas besser?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2015 um 11:39
In Antwort auf 000ashni000

Manchmal habe ich das Gefühl das sich unsere Söhne sehr ähneln
Meiner ist dreieinhalb, und auch ein kleiner Morgenmuffel.... Zumindest wenn man ihn weckt. Das ust ihm wirklich zuwider....er schreit dann, Tritt um sich....dennoch muss es sein, denn noch gehe ich ja arbeiten... Bin wie du ja auch schwanger, aber schon 30. Woche...

So, also was ich festgestellt habe, ust das er sehr empfindliche Augen hat, er mag das Licht morgens nicht.... Hilft aber nix, sonst wird er nicht wach. Und ihm brennen offenbar die Augen morgens, kennt man ja....wenn man unfreiwillig wach wird. Ich nehme das ganze allerdings nicht persönlich. Seit ich den Grund herausgefunden hab, wische ich ihm gleich navh dem wecken die Augen mit nem warnen, feuchten Lappen ab....klingt merkwürdig, beruhigt ihn aber irgendwie....

Ich habe etwas gebraucht bis ich herausfand was ihm hilft. Und was er morgens mag. Allerdings lasse ich mich nicht grundlos anschreien und das hab ich ihm ganzseitigen so gesagt. Ich sagte ihm er darf mich gerne fragenoder mir ruhig sagen was ihn stört, oder mich freundlich um was bitten aber das ich mich nicht morgens halb sieben anschreien lasse....und dann ließ ich ihn in ruhe....und dann sagte er mir das ihm due Augen brennen und nun ist er zwar morgens immernoch mürrisch aber der Lappen hilft. Am besten in Kombi mit nem warmen Kakao. Den trinkt er nich im Bett. In ruhe für sich denn er braucht ein wenig um zu sich zu kommen während ich mich fertigmache. Danach ist die Stimmung sichtbar besser.

Was ich damit sagen will, lass dich nicht provozieren, bleib ruhig und reg dich nicht auf....ihr spult euch nur gegenseitig hoch und die Stimmung kippt noch mehr...

Übrigens hat mein sohn am WE morgens bessere Laune, da er von selbst aufwacht...ein großer Redner ist er dennoch nicht sofort... Da ist er ganz der papa, das war auch während unserer Beziehung nicht immer einfach denn ich bin der "Hallo, ich bin wach und sofort da typ"

LG und ich hoffe dir geht es etwas besser?

Er trinkt den Kakao NOCH im Bett
....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2015 um 12:13

Bin ich froh,
dass es bei anderen Kindern auch so ist.

Irgendwas körperliches hat er nicht. Es ist rein psychisch, dass er nicht aufwachen will, obwohl er aufwacht.

Abends bekommt man ihn nicht ins Bett und Morgens bekommt man ihn nicht raus. Da freu ich mich schon auf die Teenagerjahre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2015 um 19:27

Genau
und schwanger ist sie durch reine Luftbestäubung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2015 um 19:36

Nö, dem mangelt es noch weniger an nähe und aufmerksamkeit
unser Haus hat 250 qm, zwei Gästebetten und drei Sofas ... da gibg es genug Möglichkeiten für gemeinsame Momente. Und meine Schwangerschaft ist ja wohl der beste Beweis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2015 um 19:43

Sie ist zum
zweiten Mal schwanger... Klar gab es da schon ein Kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2015 um 19:50

Liebe lana
ich habe einen dreijährigen Sohn und bin aktuell
im fünften Monat schwanger. Soll ich dir Kopien meiner Mutterpässe schicken? Eventuell auch ein Protokoll meines Mannes über Dauer, Ort und Art der Aufmerksamkeiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2015 um 20:10

Jab
mein Sohn ist 2,5 jahre und nach dem aufwachen auch häufig völlig "neben der spur". Egal ob daheim oder in der Krippe. Seit er redet, werde ich auch regelmäßig aus seinem Zimmer geworfen und er schreit. Ich lasse ihn in ruhe und nach 2-3 min ist der spuk vorbei und Mama darf wieder ins zimmer

Manchmal hilft uns, wenn ich singe oder ein Plüschtier beim wecken hilft.

Lass dich nicht stressen. Er ist eben ein morgenmuffel.
Ich kanns verstehen, brauche auch paar Minuten zum aufstehen.
Am we klappt es meist besser, da er dann von alleine aufwacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2015 um 13:09

Gute Laune nach dem aufwachen...
... Was ist das????
Das haben wir nie. Er ist jetzt 16 monate. Es gab mal eine Zeit da ist er mittags mit guter Laune aufgewacht aber das ist auch schon ein Jahr oder so her.
Er brüllt richtig nach dem aufwachen. Manchmal biegt er sich so das ich ihn auf dem Arm kaum halten kann. Setzte ich ihn ab weint er noch mehr und möchte wieder auf den Arm oder schlägt um Halbschlaf um sich. Er ist dann nicht ausgeschlafen. Lasse ich ihn aber liegen schläft er nicht wieder ein und ist noch schlechter drauf.
Wir haben das Problem auch nachts wieder.
Er hat schon mit 13 Wochen 12 Stunden durchgeachlafen, aber seid er ca 6 Monate alt ist wacht er nachts wieder auf und das mehrfach. Letzte Nacht alle 2 Stunden!!! Warum weiß ich nicht und er auch nicht!!! Er wird wach und das stôrt ihn wohl. Bei uns im Bett môchte er auch nicht schlafen. Da weint er dann auch.
Jetzt macht er gerade mittagsschlaf und ich weiß das er jeden Moment anfangen kann zu weinen.
Tja was will man machen?!? Augen zu und durch geht da ja nicht. Augen auf und durch passt da schon eher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2015 um 15:20


Ohja, ich kenn es nur zu gut von meinem Sohn 19 Monate.. Früh ist er eigtl immer gut drauf und lacht aber nach dem Mittagschlaf ist es meistens eine Katastrophe und er braucht ewig bis er sich wieder beruhigt hat..hilft auch kein Kuscheln oder seine Schnuffel-Maus.. geh dann meistens noch ne runde mit ihm spazieren da bekommt er dann wieder bessere Laune

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 8:04

Mein sohn ist morgens der strahlende Sonnenschein
Der "Guten Morgen, Mami!", trällernd in mein Zimmer kommt.
Ich bin eher der Part, der Anlaufzeit und einen Pott Kaffee benötigt.
Ich kann deinen Sohn schon etwas verstehen, irgendwie. Ich glaube, es gibt einfach Leute
, die etwas Startschwierigkeiten am frühen Morgen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen