Home / Forum / Mein Baby / Sind eure Männer auch solche Weicheier?

Sind eure Männer auch solche Weicheier?

13. Februar 2007 um 2:16

Hallo, also mein Mann treibt mich zur zeit in den Wahnsinn. Er kommt von der Arbeit wieder und tut so, als ob er einen ach so stressigen tag gehabt hat. Natürlich verstehe ich, dass er auch ein bisschen müde ist nach der Arbeit, aber ich kümmere mich den ganzen tag um ein 8 wochen altes baby, dass auch noch sehr quengelig ist und der stellt sich so an!

Natürlich mache ich auch noch den ganzen Haushalt und gehe einkaufen, kümmere mich um Anträge wegen Kindergeld etc. Und dann wie ihr ja alle kennt, das nächtliche Aufstehen kommt auch noch dazu!

Will mich ja gar nicht beschweren, aber warum tut mein Mann es dann, wenn er wenigstens morgens in Rúhe seinen Kaffe trinken und auch Mittags schön in Frieden essen kann, während ich das Besteck dreimal wieder aus der hand lege, um den kleinen zu besorgen.

Ach und die ganze Nacht friedlich grunzen tut er natürlich auch noch!

Könnte mich echt aufregen!

lg

svenja

Mehr lesen

13. Februar 2007 um 5:24

Kann dich beruhigen...
geht mir genauso und hab mich am anfang drueber aufgeregt.
Ist aber halt so,ich glaube alle maenner sind so,zumindest in meinem Bekanntenkreis...
Darum sind die Mamas was ganz besonderes im leben der Kinder und darum gibt es Muttertag...und spaetestens wenn Deine Kinder ,Kinder bekommen wissen Sie was sie an der Mama haben
))
hoffe ich habe mich zur so spaeter stunde einigermassen verstaendlich ausgedrueckt.
lg kicklat mit mika 9 Wochen

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 5:39

Uups,
meinte natürlich beruhigen .jaja, um die zeit bin ich immer halt ein wenig benebelt

svenja

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 5:43
In Antwort auf jamira851

Uups,
meinte natürlich beruhigen .jaja, um die zeit bin ich immer halt ein wenig benebelt

svenja

Hallo kicklat,
danke für die aufmunternden worte. Ist ja wenigstens ein kleiner trost das wohl die ganze spezies mann so drauf zu sein scheint. Aber könnte mich jetzt troztdem wieder aufregen. Mein kleiner hat heute keine so gute nacht und ich steh jetzt schon zum 2. mal auf um ihn zu füttern während mein göttergatte in ruhe pennt! Na und wenn ich mich jetzt wieder hinlege geht um 6.30 sein wecker. aber wisst ihr was? Den weck ich jetzt einfach auf, stell den wecker ab und weise ihn darauf hin, dass das geschirr vom abendessen noch in die spülmaschine muss

lg svenja

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 7:34

Is` so
Hallo Svenja,

ich glaube das ist einfach ein Naturgesetz . Ganz schlimm wird es, wenn mein Mann mal EIN MAL in der NAcht hoch muss, weil ich einfach nicht mehr kann nach dem 10. Mal Geschrei- dann ist der am nächsten Tag nur noch ein Schatten seiner selbst, haha. ICH hab seit 6,5 MOnaten nie länger als 3-4 Stunden am Stück geschlafen, oft nur 1-2 Stunden, da wäre mein Mann schon lange tot glaube ich. Vor Erschöpfung und Selbstmitleid .

NIcht aufregen, nur wundern. UNd immer schön pflegen, die armen Kreaturen.

LG! Karen

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 9:32
In Antwort auf kicklat

Kann dich beruhigen...
geht mir genauso und hab mich am anfang drueber aufgeregt.
Ist aber halt so,ich glaube alle maenner sind so,zumindest in meinem Bekanntenkreis...
Darum sind die Mamas was ganz besonderes im leben der Kinder und darum gibt es Muttertag...und spaetestens wenn Deine Kinder ,Kinder bekommen wissen Sie was sie an der Mama haben
))
hoffe ich habe mich zur so spaeter stunde einigermassen verstaendlich ausgedrueckt.
lg kicklat mit mika 9 Wochen

ich bin auf eurer seite
ich kann mich da voll mit reinsteigern. mir gehts genau so. wenn mein mann nachhause kommt ist er meist geschafft. ich lass ihn dann essen und möchte dann nur dass er UNSERE TOCHTER solange nimmt bis ich fertig bin mit duschen.sonst nichts sogar das ist zuviel verlangt. wenn ich vom duschen wieder komme dann sitzt er auf dem sofa vor dem fernseher und hat die kleine brüllend auf seinen füssen abgelegt. ich hab die flimmerkiste den ganzen tag nicht eingeschaltet. schweige den zeit in ruhe zu essen oder sonst was. da meine kleine sehr aktiv ist schläft sie mit ihren 7 wochen nur ca. 2 stunden INSGESAMT ÜBER DEN TAG verteilt. sie beschäftigt sich auch nicht selber. ich stille voll und das alle 2 stunden in der nach sogar teilweise stündlich. und der herr ist müde???

ich darf garnicht weiter reden sonst werd ich die scheidung einreichen.

lg
nadja

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 9:38
In Antwort auf ane27

ich bin auf eurer seite
ich kann mich da voll mit reinsteigern. mir gehts genau so. wenn mein mann nachhause kommt ist er meist geschafft. ich lass ihn dann essen und möchte dann nur dass er UNSERE TOCHTER solange nimmt bis ich fertig bin mit duschen.sonst nichts sogar das ist zuviel verlangt. wenn ich vom duschen wieder komme dann sitzt er auf dem sofa vor dem fernseher und hat die kleine brüllend auf seinen füssen abgelegt. ich hab die flimmerkiste den ganzen tag nicht eingeschaltet. schweige den zeit in ruhe zu essen oder sonst was. da meine kleine sehr aktiv ist schläft sie mit ihren 7 wochen nur ca. 2 stunden INSGESAMT ÜBER DEN TAG verteilt. sie beschäftigt sich auch nicht selber. ich stille voll und das alle 2 stunden in der nach sogar teilweise stündlich. und der herr ist müde???

ich darf garnicht weiter reden sonst werd ich die scheidung einreichen.

lg
nadja

Oje....!
Ich glaube das liegt auf den Genen der Männer! Meiner ist bestimmt nicht anders.
Da ich eigentlich nie richtig gestillt habe, hat der Krümel von Anfang an die Flasche bekommen. ich dachte immer, gut, wenn er die Flasche bekommt, dann kann das ja mein Mann nachts auch mal machen. Es war ein Trugschluß! Er hat es versucht, sicher, aber dann kam,Schatz das Kind trinkt nicht, Schatz, der Kleine spuckt, was mach ich da, Schatz er mag mich nicht.... usw.!! Also, vom weiterschlafen keine Rede!! Seitdem mache ich es lieber selbst... aber es wurmt mich, wenn der Lütte schreit und mein Mann dreht sich genüßlich um und pennt weiter... !!!

Also, nicht zu viel ärgern, ist vergeudete Lebensmüh!!!

Lg
Nicole

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 9:43
In Antwort auf ane27

ich bin auf eurer seite
ich kann mich da voll mit reinsteigern. mir gehts genau so. wenn mein mann nachhause kommt ist er meist geschafft. ich lass ihn dann essen und möchte dann nur dass er UNSERE TOCHTER solange nimmt bis ich fertig bin mit duschen.sonst nichts sogar das ist zuviel verlangt. wenn ich vom duschen wieder komme dann sitzt er auf dem sofa vor dem fernseher und hat die kleine brüllend auf seinen füssen abgelegt. ich hab die flimmerkiste den ganzen tag nicht eingeschaltet. schweige den zeit in ruhe zu essen oder sonst was. da meine kleine sehr aktiv ist schläft sie mit ihren 7 wochen nur ca. 2 stunden INSGESAMT ÜBER DEN TAG verteilt. sie beschäftigt sich auch nicht selber. ich stille voll und das alle 2 stunden in der nach sogar teilweise stündlich. und der herr ist müde???

ich darf garnicht weiter reden sonst werd ich die scheidung einreichen.

lg
nadja

An ane27
das Problem kenn ich zu genüge. Wenn ich meinen Mann bitte mal kurz auf den kleinen aufzupassen, bzw mit ihm zu spielen (sieht ihn ja den ganzen Tag gar nicht). Nach paar Minuten finde ich die beiden vor dem Fernseher oder PC. Echt zum kotzen. Man kann sich mit den Zwergen auch anders beschäftigen. Könnt mich echt aufregen.

Gruß
Alena

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 14:25

Oh je
klingt ja nicht gerade toll. Wobei wir vor einigen Monaten mal eine Umfrage dieser Art gemacht haben und sich da eigentlich die überwiegende Mehrheit ganz positiv über ihre Männer geäußert haben.

Als Mann bin ich sicher die Ausnahme, da ich mich nicht nur um unsere Kleine kümmere, sondern auch Elternzeit und Teilzeit nehme. Zur Zeit arbeiten wir beide halbtags, d.h. jeder hat das Kind die Hälfte des Tages (und abends halt gemeinsam). Was übrigens - nebenbei bemerkt - eine klasse Sache ist, weil man so die tägliche Belastung und auch die täglichen Freuden wirklich teilt. Wenn die Kleine gut drauf ist, gehen die Stunden schnell rum. Und wenn sie mies drauf ist, weiß man, dass man bald ins Büro verschwinden kann....

Zu Euren Männern: Ich denke, dass da zwei Sachen zusammen kommen.

Erstens weiß jemand, der sich nicht wirklich ums Kind kümmert, oft gar nicht, wie anstrengend das ist. Früher - bevor wir ein Kind hatten - dachte ich auch immer, dass Hausfrau und Mutter doch echt cool ist. Bisschen Haushalt, bisschen Kinderhüten - kann ja nicht so schwer sein, oder? Und die Kleinen schlafen doch eh den ganzen Tag
Naja, ich habe bald bemerkt, dass es wirklich ein Vollzeitjob ist. Aber das merkt man halt oft erst, wenn man es selbst macht. Dass man einfach mal froh ist, für 5 Minuten alleine im Bad verschwinden zu können, ist für die Männer dann unverständlich. Die Mutter war doch den ganzen Tag zuhause - hätte sie nicht da mal duschen können?

Zweitens fehlt Euren Männern oft auch sicher die Übung. Da sie so selten das Kind betreuen, wissen sie halt nicht so richtig, was man denn nun schon wieder mit diesem - offenkundig grundlos - schreienden Kind machen könnte. Und dann kommt es halt schnell zu Frustreaktionen so nach dem Motto: "Jetzt kümmere ich mich armer, geplagter Mann schon mal um dieses Kind und dann schreit dieses undankbare Ding auch noch...."

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 14:45

Ohje!
Das hört sich nicht gut an! Ich kann aber da so gar nicht mitreden, weil mein Mann scheinbar zu der seltenen Sorte gehört, die sich wirklich rührend um sein Baby kümmert!
Er steht öfter nachts auf, wenn der Nulli rausgeflogen ist, als ich, wenn er abends nach Hause kommt, nimmt er mir Luca ab und morgens, da er später ins Büro geht, hat er ihn auch! Am Wochenende freut er sich immer, dass er ihn ständig um sich hat, also ich kann mich wirklich nicht beschweren!
Ich trau mich schon gar nicht zu sagen, dass er am Wochenende auch im Haushalt mithilft und wir uns die Arbeit teilen...in der Woche natürlich nicht, er arbeitet ja genug, das schaff ich dann auch meistens...

Man, hab ich Glück gehabt!

LG
Klonie mit Luca (übermorgen 11 Monate)

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 14:58

Mir geht es genauso Svenja
Ja wo soll ich anfangen.
Mein Kleiner wird in 2Wochen zwar schon 1Jahr,aber die ganze Arbeit bleibt wie immer an mir hängen.
Aufräumen,saugen,den Abwasch machen,Wäsche machen,um den Kleinen kümmern usw.!!!
Der Kleine beansprucht im Moment sehr viel Zeit,er will immer beschäftigt werden.
Und abends kommt mein Mann nach hause und muss sich nätürlich von der schweren Arbeit erstmal ausruhen.
Dann muss ja immer alles sauber sein und warmes Essen auf den Tisch stehen.
Dann meckert er immer,wenn ich ihn mal frage,ob er den Kleinen nicht mal mit nehmen kann,damit ich wenigstens mal ne Stunde für mich habe.
Mich kotzt dieses Machogehabe ziemlich an.
Und Windeln von dem Kleinen wechselt er kaum.
So das wars erstmal!!!!!!!!!


Das tat gut sich das von der Seele zu schreiben!!!


Lg Janine

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 17:11

Oh, ja
wie recht du doch hast. dem ist nix hinzuzufügen auser , meine kleine ist 6 monate und die große 7 jahre. lg t.

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 17:43

Hallo Jamira
Oh, das tut mir leid, das Dein Mann Dich nicht unterstützt.
Vielleixht denkt er ja, wie übrigens viele Männer, ich bring ja das Geld heim, udn sie sitzt eh den ganzen Tag rum und hat nix zu tun.

Wie wäre es mal mit einem Mamatag?
Mein mann hilft mir sehr, er steht , wenn es sein muss, was gottseiDank seit 2 Monaten nicht mehr der Fall ist, auch nachts auf. Obwohl er echt hart am Arbeiten ist.
1mal im Monat habe ich einen Mamatag. das bedeutet, das Schatz den ganzen tag zuhause ist ( er ist selbständig) und ich kann ausschlafen, shoppen, Freunde treffen, zur Kosmetik gehen , usw. ) ich tank richtig Kraft auf, udn es tut mir so gut.

Ein Kind zu haben, ist echt nicht einfach. Da sollte der Partner einen so gut es geht unterstützen, und nicht all die Arbeit der Frau überlassen sorry, aber da krieg ich echt nene Hals.
Warum stellst Du ihn nicht mal zur Rede?
Schlag ihm das mal mit dem Mamatg vor, und er versteht das sicher. Immerhin ist es auch sein Kind. Und er will ja, das ihr beide Freude daran habt. Nur eine zufriedene Mama macht dem Kind auch Spass.

Ich wünsch Dir ganz viel Glück

schmausi mit Asya 15 Wochen alt

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 23:13

Hallo Leute,
also ich muss zur Verteidigung meines Mannes zwar sagen, dass er sich schon mal um den kleinen kümmert und auch öfter mit ihm spielt aber wenn der dann mal anfängt zu weinen(unser sohn ist sehr quengelig und zeigt sofort wenn ihm was nicht passt), hat er vielleicht ne viertel stunde geduld und dann guckt er schon wieder genervt. Da nehme ich den kleinen dann lieber wieder selber, weil ich dann irgendwie ein schlechtes Gewissen bekomme, dass MEIN Sohn ihn so nervt, obwohl es ja eigentlich UNSER SOHN ist. Irgendwie blöd, ich weiß.

Und im Haushalt macht er zwar was, aber nur wenn ich ihm 3-mal in den ar... getreten habe und dann zieht er auch ein gesicht. Und als pflichtbewusste Hausfrau und Mutter bekommt man dann auch da wieder ein schlechtes Gewissen, dass man dem armen Kerl nach der Arbeit noch was zumutet. Ach man, vielleicht bin ich ja auch selber schuld und sollte halt nicht immer nen schlechtes gewissen bekommen. Mein Mann ist halt keiner von der macho-sorte, der meint ich müsste alles machen, dafür ist er aber unglaublich faul und bequem!Was soll man da noch machen *seufz*

lg
svenja

Gefällt mir

14. Februar 2007 um 10:21

Hallo, Mädels!
Man, das ist mal ein toller treat! Tut richtig gut, das alles zu lesen!
Gerade gestern war ich wieder von meinem Männe genervt und und als ich hier alles las, musste ich so lachen über unsere lieben Papis, dass mir die Tränen kamen. Ich glaube, ich drucke mir das alles aus, als Trösterle wenn es bei uns mal wieder nicht so rund läuft .
Meiner ist so zwischendrin: Er nimmt den Kleinen schon mal gern, aber nach kurzer Zeit (manchmal keine 5 min) habe ich ihn oft schon wieder. Er meint, er weiß nicht, wie er mit ihm umgehen soll. Geht es uns Mamis nicht oft auch so?! Mussten wir da nicht auch ausprobieren und lernen?! Den Tag über sollen wir den Kleinen bedienen und bei Nacht dann den Mann und das Kind. Ist doch kein Wunder, wenn Frau da nicht immer Lust hat, oder?! Mein Mann schläft mit Ohrstöpeln, damit sein kostbarer Schlaf nicht gestört wird. Morgens darf ich ihn dann wecken, wenn der Wecker klingelt - er hört ja nichts... !
Aber es wird wirklich besser! Inzwischen ist unser Spatz 9 Monate alt und bei Tag oftmals so pfelgeleicht, dass ich auch ab und zu mal was für mich machen kann - wie hier sitzen und schreiben, er schläft nämlich grad. Mein Mann kann jetzt auch besser mit ihm spielen. Ich habe ihm auch immer wieder gesagt, dass ich von ihm mehr Unterstützung erwarte, da bemüht er sich jetzt.
Also, Kopf hoch Mädels und mit eurem Schatz reden, reden, reden .
Alles Liebe!

Gefällt mir

14. Februar 2007 um 13:00

Hallo
ich musste richtig lachen, als ich die ganzen Beiträge gelesen habe (Dunstabzugshaube! Super!)und jetzt geht es mir schon wieder besser, weil ich mich nicht allein ärgere - danke! Ich habe mich nämlich gestern und heute auch so über meinen Freund geärgert, aber nach den ganzen Beiträgen sehe ich das schon wieder relativ, weil ich eigentlich Glück habe.

Ich war gerade drei Tage krank und in der Zeit hat mein Freund viel auf Ben (fast 11 Monate) aufgepasst. Allerdings hat er schon in der zweiten Nacht "geschwächelt" und ich musste übernehmen, trotz Halsschmerzen und Fieber. Und obwohl er dann in der Nacht 8 Stunden schlafen konnte musste er dann gestern mal wieder "richtig" schlafen, er meinte, er "klappt sonst zusammen" - dh 10 Stunden am Stück! Sowas macht mich oft wütend, ich habe seit 11 Monaten nie länger als ca. 4 Stunden am Stück geschlafen und sicher keine einzige Nacht auch nur 8 Stunden insgesamt und er bricht fast zusammen, wenn er mal eine halbe Stunde weniger als 9 Stunden am Stück schläft (ok, ich übertreibe, aber ungefähr so ist es). Dass ich dann die ganze Nacht trotz Krankheit auf war ist irgendwie zweitrangig...

Das hat mich wütend gemacht, aber eigentlich jammere ich sozusagen "auf hohem Niveau", denn eigentlich macht mein Freund sehr viel. Er ist selbständig und kümmert sich deshalb oft um Ben und auch um den Haushalt. Nur sein Schlaf ist schon immer irgendwie "heiliger" als meiner gewesen. Na ja...

Ab und zu aufregen muss halt sein! Schlimm fände ich es nur, wenn man dann immer so einen unterdrückten Groll hegt.

LG
Luisella

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen