Home / Forum / Mein Baby / Sind in Deutschland Hunde mehr wert wie Kinder

Sind in Deutschland Hunde mehr wert wie Kinder

30. September 2009 um 14:37 Letzte Antwort: 7. Juni um 21:38

Kurz vorab, ich habe natürlich nichts gegen Hunde bzw. andere Tiere, habe selbst einen Hund.

Es geht um eine Frau mittleren alters mit einem Dalmatiner, bin dieser Dame bevor ich meinen Hund hatte jeden Tag begegnet, ausser abfälligen Blicken in Richtung meiner Kinder hatte sie nichts weiter übrig für uns, dann bekam ich den Welpen und ging mit ihm ohne Kinder den gleichen Weg spazieren und siehe da, die Dame kam sofort auf den Hund zu, ohhh wie niedlich, da müssen sie aber unbedingt zur Welpenschule und bla bla bla....als wenn wir aufeinmal beste Freunde wären

Seitdem werde ich vor der mit Hund gegrüsst ohne bzw. mit meinen Kids gibts aber weiterhin keine Beachtung

Jetzt der Hammer Ich ging an diesen Tag mit meinen Kindern und dem Hund ne Runde, meine Kleine stürzte unterwegs ziemlich heftig hin und ich musste sie den ganzen Berg rauftragen, oben kam mir diese Olle mit ihrem Dalmatiner entgegen, ich habe unseren Hund angeleint, weil ich keinen Bock hatte, mir wieder diesen Klugscheiss von der Anzuhören.

Da kam ihr Hund natürlich ohne Leine auf meinen zu und ich falle fast mit Kind auf den Arm hin.

Plötzlich schnauzt die mich an vonwegen, ich solle den Hund sofort ableinen und ihn zu ihren lassen

Ich zurück. sehen sie nicht dass ich ein Kind auf den Arm habe, mein Hund muss jetzt nicht mit ihren Hund spielen, ich muss nachhause mein Kind verarzten!!!

Die Olle dann, sie haben eine Verantwortung gegenüber dem Hund, sie müssen ihn zu meinen lassen, haben sie schon mal was von sozialisierung gehört, stellen sie jetzt das verdammte Kind ab und lassen sie das arme Tier zu meinen, sowas wie sie dürfte überhaupt keine Hunde halten, stellen sie mal ihre verwöhnten Bälger hinten an und kümmern sich um den Hund!

Boah ich sags euch, ich war einfach sowas von baff, hab ja schon viel erlebt, aber das war ja echt der Gipfel, normalerweise kann der Hund zu jeden anderen, aber gerade an diesen Tag wollte ich einfach nur noch nach Hause und dann diese widerliche Alte

Ich hab dann nur noch zu der gesagt, sie sind einfach eine kranke Person und ob sie das glauben oder nicht, meine Kinder stehen immer an erster Stelle und das hat überhaupt nichts damit zutun, dass ich den Hund nicht mag nur liebe ich halt mein eigen Fleisch und Blut mehr, das ist doch eine ganz natürliche Sache, die Alte leinte daraufhin ihren Dalmatiner an und meinte nur noch verächtlich, der arme Hund und ging erhobenen Hauptes weiter.

Ich hatte in diesen Moment einen solchen Hass, was ich bei mir eigentlich nicht so kenne
Ich gehe 5 mal am Tag mit meinem Hund Gassi und dabei komme ich mindestens auf 2 - 3 Stunden es handelt sich um eine Minirasse, er hat stets jemanden Zum Spielen, ich lasse ihn zu jeden, der mir auch symphatisch ist hin, auf der Hundewiese darf er sich austoben, er kommt überall mit hin, ihm fehlt es wirklich an nichts und dann sowas

Das einzige was diese Frau jetzt erreicht hat ist, dass ich mit dem Hund nur noch in die andere Richtung spazieren gehen werde, man kann doch niemanden zum Kontakt zwingen, ich konnte diese Frau vorher schon nicht leiden, jetzt weiss ich auf warum, intuition

Ist es wirklich so unnormal, dass man seine Kinder lieber hat wie die Haustiere und wieso müssen sich andere Menschen immer einmischen wieso können die einen nicht in Ruhe lassen, ich sage doch auch nicht zu so jemanden, wieso mögen sie denn keine Kinder, sie müssen Kinder einfach mögen

Genug gejammert, jetzt geht es mir schon etwas besser, lg

Mehr lesen

30. September 2009 um 14:53

So ne dumme Kuh
aber solche Menschem wirds immer geben.
Klar ist einem sein verletztes Kind wichtiger als der Hund in dem Moment. Ist doch klar.
Das ist wahrscheinlich ne Frau deren Hund ihr Kinderersatz ist.
Einfach abhaken. Es gibt einfach immer Leute die nen Schuss haben

lg

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
30. September 2009 um 15:19

Kind vor Hund
wer das nicht weiß der weiß nicht was Liebe ist

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. September 2009 um 15:37

Die Olle
ist natürlich extremst gestört aber ich galube schon, dass es heutzutage so ist, dass viele Menschen lieber nen Hund haben, als nen Kind!

Hunde dürfen überall hinsch**** aber Kindern wird das Fußballspielen auf bestimmten Plätzen verboten.

Also mir ist das schon häufiger aufgefallen.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
30. September 2009 um 16:05

Tja,
da stellt sich wohl die Frage, WER hier nicht richtig sozialisiert wurde . So dumme Menschen wirst du immer wieder treffen, mach dir nichts draus. Als ich meinen Hund noch hatte, konnte ich es immer wieder nicht fassen wie viele dumme Menschen es gibt, gerade Hundebesitzer und Katzenbesitzer sind manchmal echt dermaßen auf ihr Tier fixiert, daß das schon bedenkliche Ausmaße annimmt. Bevor jemand was sagt: ich hatte selbst einen Boxer und habe jetzt zwei Kater.

LG Julia

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
30. September 2009 um 16:19

Echt der Hammer!
Oh, der Frau hätte ich den Marsch geblasen....

Kann sowas einfach nicht verstehen. Ob mit oder ohne Kind auf dem Arm. Wenn du nicht willst, kann sie dich zu nix zwingen.

Neben der Tatsache, dass sie ihren Dalmatiner doch eigentlich überhaupt nicht ableinen darf, weil zu groß und zu schwer ist euer "Rudel" für deinen Hund auch ohne blöden Dalmatiner und idíotischer Schreckschraube vollständig.

Die Sozialisierung ist bei einem ausgewachsenen Hund erstmal abgeschlossen und alles andere was danach noch klappt ist ein toller Bonus.
Deshalb ist es auch vollkommen unwichtig wie regelmäßig dein Hund mit dem Dalmatiner spielt.

Ich habe so einen Kandiaten, der ein absolut gestörtes Sozialverhalten hat.
Der versteht sich nur mit Retrievern.
An der Leine ist er bei allen Hunden recht freundlich und brav.
Manche checken es einfach nicht, wenn ich Beyaz nicht ableine. Die kennen meine kleine Kampftöle aber ja auch nicht ohne Leine.
Ein ähnliches Problem hat mein Hund (der ü. bei meinen Eltern lebt) mit Kindern, er reagiert zwar nicht aggressiv aber ungewöhnlich ängstlich wenn nicht sogar traumatisiert. Dafür gibt es tragische Gründe. Nicht das Beyaz total agressiv ist, jedoch bemerkt man, dass er in Anwesendheit kleiner Kinder total verkrampft und ständig den Kontakt zu anderen "Rudelmitgliedern" sucht, meine Mum, mein Dad oder ich. Wenn man mit Beyaz in der Stadt unterwegs ist (was bei uns nur wirklich gezwungener Maßen sehr selten passiert, weil es für ihn sehr viel Stress bedeutet), können viele auch nicht nachvollziehen, dass man den zucker süßen Hund nicht streicheln darf. Wenn wir bei meinen Eltern zu besuch sind trägt Beyaz einen Maulkorb. Obwohl er mitlerweile mit Jonah ganz gut parat kommt. Zu Beginn hat er sich immer selbst bepinkelt und war völlig aus dem Häuschen. Vorallem wenns mit dem KIwa losgeht findet Beyaz den Jonah toll, is ja auch klar "positive Verstärkung".

Und nu nochmal zu dir und dieser Dalmatiner-Irren...
Geht wieder euren alten Weg und lass dich von so ner alten Hussels-Schreckschraube nicht so beeinflussen!

Liebste Grüße
Lin

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. September 2009 um 16:20

Vielen Dank euch allen
Ist schon eine blöde Welt geworden, da muss man um des lieben Frieden willens tatsächlich solchen Leuten aus dem Weg gehen um Streit zu vermeiden

Wenn die gute Dame nur wüsste was sie meinem armen Hund damit angetan hat

Jetzt darf er nicht mehr mit ihrem tollen Dalmatiner spielen

Nicht das wir jetzt noch zum Hundepsychologen müssen



Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. November 2009 um 10:00


diese frau ist echt der hammer
aber da siehst du daß sie den bezug zu menschen schon eingebüßt hat
sie hat wohl nur ihren hund

wir haben auch tiere (hund + 2 katzen)
aber wenn meinen kids was passiert muß hund auch warten
dann wird sich um die kids gekümmert und nicht andersrum

ich kann deinen zorn verstehen
hätte es auch so gemacht und ihr den marsch geblasen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. November 2009 um 13:01

Was schreibst du hier
SO EINEN S-C-H-E-I-S-S??
Bring deinen menschenverachtenden primitiven Beitrag gefälligst woanders, immer diese drecks fakes hier

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. November 2009 um 13:03
In Antwort auf kyra1607

Was schreibst du hier
SO EINEN S-C-H-E-I-S-S??
Bring deinen menschenverachtenden primitiven Beitrag gefälligst woanders, immer diese drecks fakes hier

...
Ich bin KEIN Fake!! Das ist einfach meine Meinung und genau darum gehts es ja in dem Eröffnungsthread!!

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
26. November 2009 um 13:05
In Antwort auf an0N_1188852899z

...
Ich bin KEIN Fake!! Das ist einfach meine Meinung und genau darum gehts es ja in dem Eröffnungsthread!!

Wenn du ein KIND
zum Wohle DEINES HUNDES abtreiben lässt, bist du für mich nicht mehr ganz dicht im Kopf und solltest dich schleunigst in professionelle Hände begeben
Das is ja sowas von krank was du da schreibst, also ehrlich, ich mag den smiley zwar nicht besonders aber hier passt er sehr gut

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. November 2009 um 13:13

...
Genau, ich habe mich eben erst unter diesem Nick angemeldet, aber ich habe noch einen anderen!

Der Abbruch ist meine Entscheidung! Wie schon geschrieben, steht das Wohl meines Hundes an allererster Stelle!!

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
5. Juni um 2:48
In Antwort auf an0N_1282484799z

Kurz vorab, ich habe natürlich nichts gegen Hunde bzw. andere Tiere, habe selbst einen Hund.

Es geht um eine Frau mittleren alters mit einem Dalmatiner, bin dieser Dame bevor ich meinen Hund hatte jeden Tag begegnet, ausser abfälligen Blicken in Richtung meiner Kinder hatte sie nichts weiter übrig für uns, dann bekam ich den Welpen und ging mit ihm ohne Kinder den gleichen Weg spazieren und siehe da, die Dame kam sofort auf den Hund zu, ohhh wie niedlich, da müssen sie aber unbedingt zur Welpenschule und bla bla bla....als wenn wir aufeinmal beste Freunde wären

Seitdem werde ich vor der mit Hund gegrüsst ohne bzw. mit meinen Kids gibts aber weiterhin keine Beachtung

Jetzt der Hammer Ich ging an diesen Tag mit meinen Kindern und dem Hund ne Runde, meine Kleine stürzte unterwegs ziemlich heftig hin und ich musste sie den ganzen Berg rauftragen, oben kam mir diese Olle mit ihrem Dalmatiner entgegen, ich habe unseren Hund angeleint, weil ich keinen Bock hatte, mir wieder diesen Klugscheiss von der Anzuhören.

Da kam ihr Hund natürlich ohne Leine auf meinen zu und ich falle fast mit Kind auf den Arm hin.

Plötzlich schnauzt die mich an vonwegen, ich solle den Hund sofort ableinen und ihn zu ihren lassen

Ich zurück. sehen sie nicht dass ich ein Kind auf den Arm habe, mein Hund muss jetzt nicht mit ihren Hund spielen, ich muss nachhause mein Kind verarzten!!!

Die Olle dann, sie haben eine Verantwortung gegenüber dem Hund, sie müssen ihn zu meinen lassen, haben sie schon mal was von sozialisierung gehört, stellen sie jetzt das verdammte Kind ab und lassen sie das arme Tier zu meinen, sowas wie sie dürfte überhaupt keine Hunde halten, stellen sie mal ihre verwöhnten Bälger hinten an und kümmern sich um den Hund!

Boah ich sags euch, ich war einfach sowas von baff, hab ja schon viel erlebt, aber das war ja echt der Gipfel, normalerweise kann der Hund zu jeden anderen, aber gerade an diesen Tag wollte ich einfach nur noch nach Hause und dann diese widerliche Alte

Ich hab dann nur noch zu der gesagt, sie sind einfach eine kranke Person und ob sie das glauben oder nicht, meine Kinder stehen immer an erster Stelle und das hat überhaupt nichts damit zutun, dass ich den Hund nicht mag nur liebe ich halt mein eigen Fleisch und Blut mehr, das ist doch eine ganz natürliche Sache, die Alte leinte daraufhin ihren Dalmatiner an und meinte nur noch verächtlich, der arme Hund und ging erhobenen Hauptes weiter.

Ich hatte in diesen Moment einen solchen Hass, was ich bei mir eigentlich nicht so kenne
Ich gehe 5 mal am Tag mit meinem Hund Gassi und dabei komme ich mindestens auf 2 - 3 Stunden es handelt sich um eine Minirasse, er hat stets jemanden Zum Spielen, ich lasse ihn zu jeden, der mir auch symphatisch ist hin, auf der Hundewiese darf er sich austoben, er kommt überall mit hin, ihm fehlt es wirklich an nichts und dann sowas

Das einzige was diese Frau jetzt erreicht hat ist, dass ich mit dem Hund nur noch in die andere Richtung spazieren gehen werde, man kann doch niemanden zum Kontakt zwingen, ich konnte diese Frau vorher schon nicht leiden, jetzt weiss ich auf warum, intuition

Ist es wirklich so unnormal, dass man seine Kinder lieber hat wie die Haustiere und wieso müssen sich andere Menschen immer einmischen wieso können die einen nicht in Ruhe lassen, ich sage doch auch nicht zu so jemanden, wieso mögen sie denn keine Kinder, sie müssen Kinder einfach mögen

Genug gejammert, jetzt geht es mir schon etwas besser, lg

Naja, also wenn du den süßen Hund (der dein ein und alles sein muss , ansonsten hättest du ihn ja hoffentlich nicht) der Kinder wegen nicht alles bieten kannst was er braucht , dann ist es besser,dass du dich für entweder oder entscheidest. So wie du es schilderst, ist er dir nicht wichtig. Du wirst IMMER die Kinder vorziehen. Wenn es brennt holst du die Kinder! Was macht der arme Hund? Ein Tipp: lass es besser und probiere es als Rentnerin noch mal. Es ist einfach so, dass sobald Kinder da sein, die Frauen aber auch Männer nur noch das Kind im Kopf haben. Würde mir nie einen Mann mit Kind anlachen! Das sprengt jede Art von Beziehung. Noch mal zum Thema "brennende Wohnung" : den Mann ,Hund , Katze usw. Kommt immer als letztes. Freunde stehen auch hinten an. Es gibt kinderhasser und tierliebhaber. Aber wenn man beiden gerecht werden will, dann geht das erst ab 12,13! 
vorher tun mir die Hunde leid und ich bezweifle , dass ein Tierschutzverein einen Hund da lassen wird , wenn man vorne rein schon sagt, dass der arme Hund ja hier nicht ganz oben steht. Diese Kinder ärgern die Hunde bis was passiert, dann ist es auch der böse Hund ! Der kommt zu spät raus wegen den Kindern, muss Lärm ertragen, bekommt nicht seine Ruhe , wenn er sie braucht! Wenn es NUR ein Haustier ist, dann hättest du dir vorher überlegen sollen, weshalb du überhaupt einen hast, woher auch immer. Tiere sind mehr wert als Menschen. Die Menschheit zerstört den Lebensraum der Tiere und die Tiere die auf uns angewiesen sind, werden zu oft schlecht behandelt , weil die mit Kindern unter einem Dach leben müssen! Kann denn der arme Hund was dafür, dass er bei jemandem gelandet ist, der Kinder hat die wichtiger sind? Ein Hund und generell Tiere sind keine Sachen oder Spielzeuge die man einfach so hat. Wenn du den Hund nicht liebst , dann verdienst du ihn nicht. Und wenn das Kind so schwer verletzt war, dass es sich nicht mal hinsetzen konnte bis der arme Hund mal bisschen den anderen begrüßen konnte, warum hast du denn keinen Krankenwagen gerufen? Wenn der Hund verletzt wäre und du den dann tragen müsstest, wäre es dann ok gewesen, wenn die Kinder noch woanders hingehen oder am vorbei kommenden Spielplatz noch sind? Ja, das ist dann was anderes, ist ja schließlich NUR der Hund verletzt. Wenn ich meinen Hund liebe , tue ich ihm keine Kinder an, die ihm nicht das bieten können was er braucht und die ich ihm vorziehe, weil er NUR der Hund ist.Das merken Hunde, wenn die nicht erwünscht sind! Und sehr viele Frauen (viel mehr als man denkt, wollen keine Kinder , weil sie extreme kinderhasser sind). Es lassen sich jährlich so viele sterilisieren. 
Nur ein Haustier zu seinem Hund zu sagen, ist wie wenn du zu deinem Kind sagst, dass es nur zur Freizeitbeschäftigung und Kontaktknüfung mit anderen Muttis dienen soll. Warum soll denn die Frau stehen bleiben , weil du Kinder hast? Was erwartest du denn was sie dann sagen soll? Für sie sind Kinder überflüssig und ein Störfaktor. Das musst du genauso akzeptieren, wie du es als normal bezeichnest, dass man ein Hund hängen lassen kann, weil das Kind dazwischen funkt. Mit einem Hund kann sie wenigstens was anfangen und tut dem Hund dabei noch was Gutes. Es gibt viel zu viele Muttis, die sich mit den Kindern profilieren. Das ist nichts besonderes. Jeder depp kann sich ohne Mühe, ohne liebe, kostenlos schwängern lassen. Aber einen Hund zu retten und dafür zu zahlen und für ihn da zu sein , dass können nur Leute mit einem Herz. Und tierliebhsber haben ein Herz. Ihr geht es um den Hund, denn er steht ihm Fokus. Sie hat kein Interesse an dir oder den Kindern. Sondern will, dass es dem Hund gut geht. Davon sollte es viel mehr Menschen geben. Wenn mein größter Feind mir mit einem Hund entgegen kommt und ich merke, dass er mit meinem spielen will, dann bleibe ich trotzdem stehen. Warum sollen diese lieben , treuen Hunde leiden, weil dem Menschen seine Bedürfnisse wichtiger sind?  SozialKontakte sind wichtiger als alles andere. Das sind Rudeltiere. Ein Hund braucht das am aller meisten. Aber noch mehr braucht er die starke Bindung zu seinem Menschen. Er ist leider gottes nur ein Teil vom Leben des Menschen.aber für ihn sind wir sein GANZES Leben. Und das muss so schön wie möglich gestaltet werden. Wenn man vorne rein dazu nicht bereit ist, dann hat es ein Hund woanders besser. 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. Juni um 2:54
In Antwort auf ornat_12307067

Kind vor Hund
wer das nicht weiß der weiß nicht was Liebe ist

Dann sollte man keinen Hund haben. Warum hat man einen, wenn man ihn nicht liebt? Für was soll er denn sonst dienen? Wer einen Hund nicht lieben kann , weiß eher nicht was Liebe ist. Hunde die das 5.  Rad sind , weil da Kinder rum machen und nichts anderes können außer den armen Hund nicht in Ruhe lassen, tun mir leid. Nur leider ist die Euphorie bei einem Welpen so groß, dass man nicht vor der Tierschutzverein dies zur Aussprache bringt. Die eBay Welpen landen immer bei vollzeitMuttis, die nie einen Hund verdient haben. Niemals sollte ein hund bei solchen Leuten sein! 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. Juni um 2:56
In Antwort auf chara_12722091

Die Olle
ist natürlich extremst gestört aber ich galube schon, dass es heutzutage so ist, dass viele Menschen lieber nen Hund haben, als nen Kind!

Hunde dürfen überall hinsch**** aber Kindern wird das Fußballspielen auf bestimmten Plätzen verboten.

Also mir ist das schon häufiger aufgefallen.

Ist es denn schlimm? Nicht jeder will ein Kind haben? Und das ist auch gut so! Sonst platzt die Erde endgültig aus allen Nähten! Mehr tierliebe und weniger Produktion braucht dieser Planet !

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. Juni um 3:01
In Antwort auf suzie_12316342

Tja,
da stellt sich wohl die Frage, WER hier nicht richtig sozialisiert wurde . So dumme Menschen wirst du immer wieder treffen, mach dir nichts draus. Als ich meinen Hund noch hatte, konnte ich es immer wieder nicht fassen wie viele dumme Menschen es gibt, gerade Hundebesitzer und Katzenbesitzer sind manchmal echt dermaßen auf ihr Tier fixiert, daß das schon bedenkliche Ausmaße annimmt. Bevor jemand was sagt: ich hatte selbst einen Boxer und habe jetzt zwei Kater.

LG Julia

Besser so als nur die Bälger im Kopf haben und das Leben drum herum nicht mehr wahrnehmen. Ist doch gut, wenn sich Leute um Tiere kümmern, die menschenkontakt brauchen! Ich finde es eher zum Kotzen, dass sich Muttis auf nichts mehr anderes konzentrieren können als auf die bälger. Wenn sogar schon ein Hund NUR ein Haustier ist, dann sollten dumme Menschen, die sowas von sich geben auch keinen haben. Wie war es denn für dich, als dein Hund gestorben ist? Halb so schlimm?! Naja, war ja nur ein Hund , ne🤬😡

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. Juni um 3:05
In Antwort auf jonismami

Echt der Hammer!
Oh, der Frau hätte ich den Marsch geblasen....

Kann sowas einfach nicht verstehen. Ob mit oder ohne Kind auf dem Arm. Wenn du nicht willst, kann sie dich zu nix zwingen.

Neben der Tatsache, dass sie ihren Dalmatiner doch eigentlich überhaupt nicht ableinen darf, weil zu groß und zu schwer ist euer "Rudel" für deinen Hund auch ohne blöden Dalmatiner und idíotischer Schreckschraube vollständig.

Die Sozialisierung ist bei einem ausgewachsenen Hund erstmal abgeschlossen und alles andere was danach noch klappt ist ein toller Bonus.
Deshalb ist es auch vollkommen unwichtig wie regelmäßig dein Hund mit dem Dalmatiner spielt.

Ich habe so einen Kandiaten, der ein absolut gestörtes Sozialverhalten hat.
Der versteht sich nur mit Retrievern.
An der Leine ist er bei allen Hunden recht freundlich und brav.
Manche checken es einfach nicht, wenn ich Beyaz nicht ableine. Die kennen meine kleine Kampftöle aber ja auch nicht ohne Leine.
Ein ähnliches Problem hat mein Hund (der ü. bei meinen Eltern lebt) mit Kindern, er reagiert zwar nicht aggressiv aber ungewöhnlich ängstlich wenn nicht sogar traumatisiert. Dafür gibt es tragische Gründe. Nicht das Beyaz total agressiv ist, jedoch bemerkt man, dass er in Anwesendheit kleiner Kinder total verkrampft und ständig den Kontakt zu anderen "Rudelmitgliedern" sucht, meine Mum, mein Dad oder ich. Wenn man mit Beyaz in der Stadt unterwegs ist (was bei uns nur wirklich gezwungener Maßen sehr selten passiert, weil es für ihn sehr viel Stress bedeutet), können viele auch nicht nachvollziehen, dass man den zucker süßen Hund nicht streicheln darf. Wenn wir bei meinen Eltern zu besuch sind trägt Beyaz einen Maulkorb. Obwohl er mitlerweile mit Jonah ganz gut parat kommt. Zu Beginn hat er sich immer selbst bepinkelt und war völlig aus dem Häuschen. Vorallem wenns mit dem KIwa losgeht findet Beyaz den Jonah toll, is ja auch klar "positive Verstärkung".

Und nu nochmal zu dir und dieser Dalmatiner-Irren...
Geht wieder euren alten Weg und lass dich von so ner alten Hussels-Schreckschraube nicht so beeinflussen!

Liebste Grüße
Lin

Deine "Töle" wie du sie nennst muss wegen einem Balg ein Maulkorb tragen? Les mal das Tierschutzgesetz und zwingt dem Hund kein Balg auf !

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. Juni um 3:09

Ohhhh♥️♥️♥️♥️♥️ Endlich mal jemand tierfreundliches und soziales! Das würde ich auch sofort machen. Pille danach war auch schon dran. 
EIN VORBILD!! 

 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. Juni um 3:12
In Antwort auf kyra1607

Was schreibst du hier
SO EINEN S-C-H-E-I-S-S??
Bring deinen menschenverachtenden primitiven Beitrag gefälligst woanders, immer diese drecks fakes hier

Warum primitiv? Ich freue mich für ihren Hund! Endlich mal einer,der an die Tiere denkt und nicht nur Bälger im Kopf hat! Bekommt man eigentlich, während man das Balg raus presst einen Virus , der für Egoismus , Kinderchen Verliebtheit und hundehass sorgt? An die vollzeitmuttis : keine Hunde zu euch! 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. Juni um 3:16
In Antwort auf chateule65


diese frau ist echt der hammer
aber da siehst du daß sie den bezug zu menschen schon eingebüßt hat
sie hat wohl nur ihren hund

wir haben auch tiere (hund + 2 katzen)
aber wenn meinen kids was passiert muß hund auch warten
dann wird sich um die kids gekümmert und nicht andersrum

ich kann deinen zorn verstehen
hätte es auch so gemacht und ihr den marsch geblasen

Und Muttis , die den Hund nicht Schätzen haben nur noch ihre Bälger im Kopf und sind zu nichts anderem mehr in der Lage. Habt keine Tiere , denn jedes Tier da draußen ist wichtiger als ein Mensch oder irgendwelche Bälger , die bevorzugt werden😡

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. Juni um 3:20
In Antwort auf chateule65


diese frau ist echt der hammer
aber da siehst du daß sie den bezug zu menschen schon eingebüßt hat
sie hat wohl nur ihren hund

wir haben auch tiere (hund + 2 katzen)
aber wenn meinen kids was passiert muß hund auch warten
dann wird sich um die kids gekümmert und nicht andersrum

ich kann deinen zorn verstehen
hätte es auch so gemacht und ihr den marsch geblasen

Für was hast du Hund und Katzen?! Die tun mir leid! Es müssen mehr Kontrollen her, gerade da wo Bälger herum machen! Hätte man sich vorher überlegen sollen!!! Wenn ich weiß, dass ich Hunde haben , die mich lieben und mich brauchen, dann lasse ich mich nicht schwängern,um irgendwen was beweisen zu müssen

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. Juni um 8:09
In Antwort auf user852167200

Für was hast du Hund und Katzen?! Die tun mir leid! Es müssen mehr Kontrollen her, gerade da wo Bälger herum machen! Hätte man sich vorher überlegen sollen!!! Wenn ich weiß, dass ich Hunde haben , die mich lieben und mich brauchen, dann lasse ich mich nicht schwängern,um irgendwen was beweisen zu müssen

Gähn... bist du jetzt fertig und geht's dir jetzt besser?!

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
7. Juni um 21:38
In Antwort auf user852167200

Naja, also wenn du den süßen Hund (der dein ein und alles sein muss , ansonsten hättest du ihn ja hoffentlich nicht) der Kinder wegen nicht alles bieten kannst was er braucht , dann ist es besser,dass du dich für entweder oder entscheidest. So wie du es schilderst, ist er dir nicht wichtig. Du wirst IMMER die Kinder vorziehen. Wenn es brennt holst du die Kinder! Was macht der arme Hund? Ein Tipp: lass es besser und probiere es als Rentnerin noch mal. Es ist einfach so, dass sobald Kinder da sein, die Frauen aber auch Männer nur noch das Kind im Kopf haben. Würde mir nie einen Mann mit Kind anlachen! Das sprengt jede Art von Beziehung. Noch mal zum Thema "brennende Wohnung" : den Mann ,Hund , Katze usw. Kommt immer als letztes. Freunde stehen auch hinten an. Es gibt kinderhasser und tierliebhaber. Aber wenn man beiden gerecht werden will, dann geht das erst ab 12,13! 
vorher tun mir die Hunde leid und ich bezweifle , dass ein Tierschutzverein einen Hund da lassen wird , wenn man vorne rein schon sagt, dass der arme Hund ja hier nicht ganz oben steht. Diese Kinder ärgern die Hunde bis was passiert, dann ist es auch der böse Hund ! Der kommt zu spät raus wegen den Kindern, muss Lärm ertragen, bekommt nicht seine Ruhe , wenn er sie braucht! Wenn es NUR ein Haustier ist, dann hättest du dir vorher überlegen sollen, weshalb du überhaupt einen hast, woher auch immer. Tiere sind mehr wert als Menschen. Die Menschheit zerstört den Lebensraum der Tiere und die Tiere die auf uns angewiesen sind, werden zu oft schlecht behandelt , weil die mit Kindern unter einem Dach leben müssen! Kann denn der arme Hund was dafür, dass er bei jemandem gelandet ist, der Kinder hat die wichtiger sind? Ein Hund und generell Tiere sind keine Sachen oder Spielzeuge die man einfach so hat. Wenn du den Hund nicht liebst , dann verdienst du ihn nicht. Und wenn das Kind so schwer verletzt war, dass es sich nicht mal hinsetzen konnte bis der arme Hund mal bisschen den anderen begrüßen konnte, warum hast du denn keinen Krankenwagen gerufen? Wenn der Hund verletzt wäre und du den dann tragen müsstest, wäre es dann ok gewesen, wenn die Kinder noch woanders hingehen oder am vorbei kommenden Spielplatz noch sind? Ja, das ist dann was anderes, ist ja schließlich NUR der Hund verletzt. Wenn ich meinen Hund liebe , tue ich ihm keine Kinder an, die ihm nicht das bieten können was er braucht und die ich ihm vorziehe, weil er NUR der Hund ist.Das merken Hunde, wenn die nicht erwünscht sind! Und sehr viele Frauen (viel mehr als man denkt, wollen keine Kinder , weil sie extreme kinderhasser sind). Es lassen sich jährlich so viele sterilisieren. 
Nur ein Haustier zu seinem Hund zu sagen, ist wie wenn du zu deinem Kind sagst, dass es nur zur Freizeitbeschäftigung und Kontaktknüfung mit anderen Muttis dienen soll. Warum soll denn die Frau stehen bleiben , weil du Kinder hast? Was erwartest du denn was sie dann sagen soll? Für sie sind Kinder überflüssig und ein Störfaktor. Das musst du genauso akzeptieren, wie du es als normal bezeichnest, dass man ein Hund hängen lassen kann, weil das Kind dazwischen funkt. Mit einem Hund kann sie wenigstens was anfangen und tut dem Hund dabei noch was Gutes. Es gibt viel zu viele Muttis, die sich mit den Kindern profilieren. Das ist nichts besonderes. Jeder depp kann sich ohne Mühe, ohne liebe, kostenlos schwängern lassen. Aber einen Hund zu retten und dafür zu zahlen und für ihn da zu sein , dass können nur Leute mit einem Herz. Und tierliebhsber haben ein Herz. Ihr geht es um den Hund, denn er steht ihm Fokus. Sie hat kein Interesse an dir oder den Kindern. Sondern will, dass es dem Hund gut geht. Davon sollte es viel mehr Menschen geben. Wenn mein größter Feind mir mit einem Hund entgegen kommt und ich merke, dass er mit meinem spielen will, dann bleibe ich trotzdem stehen. Warum sollen diese lieben , treuen Hunde leiden, weil dem Menschen seine Bedürfnisse wichtiger sind?  SozialKontakte sind wichtiger als alles andere. Das sind Rudeltiere. Ein Hund braucht das am aller meisten. Aber noch mehr braucht er die starke Bindung zu seinem Menschen. Er ist leider gottes nur ein Teil vom Leben des Menschen.aber für ihn sind wir sein GANZES Leben. Und das muss so schön wie möglich gestaltet werden. Wenn man vorne rein dazu nicht bereit ist, dann hat es ein Hund woanders besser. 

Du hast zwar einen ultra alten Thread nach vorne geholt. Das hasse ich zwar, aber ich musste bei deiner Antwort mega lachen Danke!

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook