Home / Forum / Mein Baby / Sind kinder wirklich so grausam???

Sind kinder wirklich so grausam???

29. September 2011 um 12:37

Wie manche hier schreiben??
Hauptsächlivh so ab 2jahre??
Die meisten berichten ja vob horror trotzphasen und andere sagen darauf das man erstmal das alter 3, 4,5,6,7,8 jahren aberwarten soll da wirds nich schlimmer ????
Meine ist 10,5monate u ab u zu schon schwer aber wenn ich da die trotzphasen storys hör u das es immer schlimmer wird... ?!?!?
Wenn es so achlimm wied warum bekommt man dann mehr kinder?
Also mir macht die zukunft echt angst

Mehr lesen

29. September 2011 um 13:09


man bekommt mehr kinder weil auch jeden Trotzphase unglaublich schöne und erfüllende Momente beinhaltet...
genauso wie es ja doch irgendwie doll war als die Babys noch klein waren, obwohl man keine nacht geschlafen hat und auf dem zahnfleisch gekrochen ist...

Gefällt mir

29. September 2011 um 14:05
In Antwort auf 99flotsam99


man bekommt mehr kinder weil auch jeden Trotzphase unglaublich schöne und erfüllende Momente beinhaltet...
genauso wie es ja doch irgendwie doll war als die Babys noch klein waren, obwohl man keine nacht geschlafen hat und auf dem zahnfleisch gekrochen ist...


Danke für eure antworten

Gefällt mir

29. September 2011 um 14:30

Es gibt
so einen tollen Spruch bei Fußballern: "Das nächste Spiel ist immer das schwerste." Da ist was dran. Jeder Schüler oder Student oder Auszubildener kennt das auch: Die nächste Prüfung ist immer die schwerste, die aktulle Lernphase immer die stressigste. Der Projektmanager hat immer gerade das anstrengenste Projekt.

Man vergisst immer gerne, wie anstrengend etwas war. Hinterher sieht es immer leichter aus, man vergisst und verdrängt die negativen Sachen immer viel schneller als die positiven.

Daher kommen die Sprüche, warte erstmal bis *blablubb*. Wenn Du bessere Einschätzungen haben willst, musst Du Mütter fragen, deren Kinder schon erwachsen sind. Mit Abstand zu allen Phasen fällt der Vergleich leichter. Und da hört man dann meistens, dass die Pubertät und die Trotzphase am schwierigsten sind. Die Zeiten dazwischen erwähnt kaum eine

Ansonsten: Man wächst mit seinen Aufgaben. Und als Belohnung gibt es gaaaaaaaaaanz viele schöne Momente.

Gefällt mir

29. September 2011 um 14:35


sooooo schlimm ist die trotzphase auch nicht... also meine ist jetzt 2 und ist manchmal auch ganz schön trotzig. wie ich finde. andere die sie erleben sagen das sie absolut umgänglich ist und das trotzen bei ihr total harmlos.
also denke ich auch es kommt auf dein empfinden an, wie du die situation meisterst und vorallem wie auch dein kind ist.. .

kinder sind ja auch immer verschieden. der eine so der ander so..
lass es auf dich zukommen, wachse da hinein und dann ist das alles auch nicht so schlimm.

Gefällt mir

29. September 2011 um 18:25

Danke dass du den tread eroeffnet hast
... Die gleiche frage habe ich mir naemlich auch schon oefters gestellt

Lg catsy u. Mausekind 7 mon

Gefällt mir

29. September 2011 um 18:37


Ich habe 3 Söhne. Der kleinste ist 8 Wochen. Der macht noch keine Probleme Mein zweiter ist 2,5 Jahre und die Trotzphasen sind schon extrem. Aber man wächst da ja auch rein und weiß wie man zu reagieren hat Mein großer ist fast 10 und da sehen die Probleme schon ganz anders aus. Von viel zu spät nach Hause kommen bis prügeln ist alles dabei. Aber es sind nun mal Kinder. Meine Mama sagt immer : Kleine Kinder, kleine Sorgen. Große Kinder, große Sorgen !

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen