Home / Forum / Mein Baby / Sind Mädchen wirklich pflegeleichter als Buben?

Sind Mädchen wirklich pflegeleichter als Buben?

4. Oktober 2014 um 16:24

Das würde mich mal interessieren, denn das hab ich schon so oft von anderen Buben-Mamas gehört, vor allem was den Schlaf angeht. Dass sie schlecht (ein)schafen und insgesamt eher unruhig und quengelig sind.. Ich selber habe jetzt nach zwei Mädels einen Jungen bekommen, er ist 6 Wochen alt und von Anfang war es auch bei uns so, dass er sehr schlecht einschläft und oft unruhig ist. Von meinen Mädchen kenn ich das so gar nicht.. Ich hoffe sehr, dass es nur eine Phase ist und es bald besser wird. Wie waren eure Jungen als Babys so?

Mehr lesen

4. Oktober 2014 um 17:38


Nein, kann ich nicht bestätigen...Mein Bub ist viel pflegeleichter als meine ältere Tochter.
Sie schliefen beide immer gut aber mein Sohn fand als baby immer leichter in den Schlaf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 19:16

Meine nicht
Die Große hat sehr viel schlechter als der Kleine geschlafen. Auch er gehört nicht zu den besten Schläfer, aber wenigstens besser als seine Schwester!!!
Achja, beide wurden gestillt, von dem her haben wir fast die selben Voraussetzungen. Der einzige Unterschied ist, dass er ein extrem guter Esser ist und die Große isst heute noch wie ein Spatz Aber ob er deswegen besser schläft... Ich weiß es nicht, glaube aber nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 21:10

Hhhmm
Also mein kleiner schläft schon immer total easy ein.
Man konnte ihn immer hinlegen und sofort rausgehen.

Durchgeschlafen hat er auch früh.

Beide sind Frühaufsteher, müssen halt auch unter der Woche um 07:00 in der Kita sein.

Sonst aber ist die Geoße "lieber".
Ist auch sehr aktiv, aber einfacher generell.
Er ist ein Rabauke durch und durch. Gern bickig, laut und quengelig.
Mein kleiner Schelm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 21:24

Hallo
Also ich hab 2 Jungen und ein Mädchen. Das Mädchen hat von Anfang an super geschlafen und war immer pflegeleicht. Heute mit 2 hab ich für sie Augen zu wenig. Sie macht nur Blödsinn und der große Bruder lernt von ihr.

Mein Großer hat mit 7 Wochen durchgeschlafen und war immer friedlich und genügsam. Mein Kleiner ist knapp 9 Monate und meldet sich jede Nacht 2-3 x, ist aber im Großen und Ganzen pflegeleicht und geduldig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 21:39

Kann bestimmt auch am Charakter liegen
ja, in meinem Freundes- und Bekanntenkreis ist das wirklich so, dass die meisten Buben anstrengend sind.. was mich dann immer einwenig entmutigt hat, wenn ich das gehört hab. So ist es dann schön zu sehen, dass es auch anders sein kann, dass es ruhige, pflegeleichte Jungen gibt und dass nicht alle schwierig sind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 21:49

Kann ich so nicht bestätigen...
Mein Sohn hat immer recht gut geschlafen und schläft eigentlich immer durch seit er 9 Monate alt ist. Mittlerweile schläft er such alleine ein.
Ansonsten ist er auch recht pflegeleicht.
Das einzige ist, ich glaube Jungen soielen etwas wilder als Mädchen, dafür heulen die wiederum schneller und mehr, was auch anstrengend sein kann.
Ich denke es kommt aufs Kind, nicht aufs Geschlecht an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 22:39

Ne ich kann das nicht bestätigen
Mein Sohn ist etvl ein wenig anhänglicher, aber er schläft gut, und auch durch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 22:51

Schön
geschrieben, Veilchen mein kleiner Schatz ist ganz genauso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 0:08

Ich
Hab zwar 2.jungs aber ich hab schon oft gehört dass jungs als kinder anhänglicher und anstrengender sein sollen und Mädchen dann in der Pubertät..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 1:09

Ich bekomm es immer genau
andersrum zu hören

Deins kann ich so gaaaar nicht bestättigen. Ich war gerade eine Woche mit einer Freundin und ihrem Sohn(5,5Jahre) sowie meiner Tochter (3,5Jahre) verreist.
sie macht ihren sohn fertig fürs bett,kuschelt ne Minute mit ihm und dann geht er alleine in sein bett und schläft in 5 Minuten ein. Er schläft durch und lässt sich selbst in einer fremden Umgebung von nichts wecken. er schläft auch gerne seine 13,teilweise 14 stunden nachts. Und so ähnlich war es eigentlich schon immer bei ihm.

Sooo,nun zu meiner Tochter
Meine hat noch nie durchgeschlafen, brauchte ganz lange engen Körperkontakt zum einschlafen, wacht immer noch nachts gerne 10 mal auf, kommt sehr gut mit nur 10 stunden schlaf aus, braucht oft lange zum einschlafen(das tut sie aber zumindest beim ersten zu bett bringen alleine) fordert jeden abend ihre geschichte ein(oder auch gerne 2, oder 3 )
ist also das komplette Gegenteil zum sohn meiner Freundin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 8:39

Was das anhänglich sein betrifft
scheint es öfter eher die Buben zu treffen, oder? Kenne ich von meiner Schwägerin, wo der Junge, er ist fast 6, immer weint, wenn die Mama geht (Kindergarten).. Ist das echt so? Mit meinen Mädchen habe ich sowas NIE gehabt, sowohl Kindergarten als auch Schule, dagelassen und tschüss gesagt, Kuss gegeben, fertig, keine Tränen gar nichts. Bin mal gespannt wie es mit meinem Sohn sein wird.. Nochmals danke für all eure Erfahrungen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 9:33

Hmmm
ich fand meinen Neffen und jetzt meinen Grossneffen auch um einiges Pflegeleichter.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2014 um 9:28

Ob man das verallgemeinern kann weiß ich nicht.
Aber ich empfinde Jungen als gesundheitlich instabiler als Mädchen, dafür viel weniger zickig, trotzig, weniger "ich will aber- wähh".
Zumindest ist dies in meinem Umfeld so.
Mein Sohn hat zwar auch ab und an einen Trotzanfall, aber z.B. noch nie wie die Töchter meiner zweier besten Freundinnen. Da schlackern einem die Ohren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2014 um 9:31

Ich versteif mich doch gar nicht drauf
Es hat mich lediglich interessiert wie das so ist mit den Buben, da ich ja selber erst seit sechs Wochen einen Jungen habe und noch gar nicht weiß wie es so ist mit denen und was auf mich zukommen könnte, wenn er dann in den Kindergarten kommt. Aber wie ich so rauslese, ist es wirklich von Kind zu Kind immer unterschiedlich, Mädchen können genauso schlecht einschlafen wie Jungs oder zu stark an der Mama klammern..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2014 um 9:35

.
Dann sollte mein Mädchen wohl ein Junge werden
Als Baby war sie immer unruhig, hat schlecht geschlafen und war immer aktiv.
Heute schläft sie zwar endlich durch (sie wird im Januar 3), einschlafen dauert aber nich bis zu einer Std.
Sie ist ein kleiner Raufbold, macht sich immer und überall dreckig, spielt fast nur mit Jungs und verhält sich auch sonst eher männlich
Zicken und bocken kann sie aber auch sehr gut.
Die Jungs meiner Freundinnen waren dagegen alle sehr pflegeleicht als Babies. Jetzt werden auch sie etwas raufiger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2014 um 10:24

Unser kleiner ist 14 Wochen alt
Und schläft beim stillen super ein. Schläft aber generell sehr unruhig. Er hat jetzt zwei tage hintereinander 4 1/2 Std am Stück geschlafen und das war ein solcher segen danach nochmal drei und ab dann jede std. Es gibt aber Nächte, wo er jede std an die brust will. Nicht, weil er Hunger hat, sondern zum wieder einschlafen. Wir haben ein Familienbett, weil er NIEMALS alleine in seinem Bett schlafen würde bis jetzt. Er will immer mamas Geborgenheit. Das ist aber auch in Ordnung, er ist ja noch ein mini. Ansonsten ist er der absolute Traum von einem baby. Er weint so gut, wie nie. Nicht mal 5 Minuten am tag, meckert höchstens, wenn er nicht schnell genug an die brust kommt. Er lacht seitdem er 4 1/2 Wochen alt ist nahezu immer. Zwar haben größtenteils nur ich und sein papa die ehre aber das ist ja vllt gar nicht so verkehrt. Er ist total ruhig, ausgeglichen,fröhlich, unglaublich interessiert und aufgeweckt. Wir können unser Glück manchmal gar nicht fassen.
Und das mit dem durchschlafen kommt schon noch.
Klar manchmal ist man totmüde aber dafür überglücklich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2014 um 10:43

Ich hab beides.
Meine Tochter (3) hat als Baby ganz schlecht geschlafen, fing erst mit fast 2 Jahren an, durchzuschlafen und auch heute hat sie immer wieder Phasen, in denen sie nachts unruhig ist und weint.
Vom Wesen her kann sie das liebste Engelchen sein, genausogut aber auch ein kleines Teufelchen, aber hallo aber allgemein finde ich es gut, dass sie so sehr ihren Kopf hat. Sie ist charakterstark

Mein Sohn ist zehn Monate alt und schläft ganz anders, meist durch und sehr ruhig. Tagsüber hat er aber einen ähnlich großen Bewegungsdrang wie seine Schwester und kann auch schon zickig werden, wenn er was nicht darf oder haben kann
Ich vermute, in den nächsten Monaten und Jahren bleibt es hier laut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2014 um 11:00

2 mädchen
Beide eher schlechte Schläfer, die Große war die ersten paar Monate fast nur am meckern und weinen. Bester Freund meiner Tochter schlief schon seit der 6. Woche durch. Ich denke das ist nur vom Charakter abhänging weniger vom Geschlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram