Home / Forum / Mein Baby / So extrem zorniges Weinen (Baby 3 Mt)- wir schämen uns Wer kennt das?

So extrem zorniges Weinen (Baby 3 Mt)- wir schämen uns Wer kennt das?

27. Dezember 2006 um 20:17

Hallo miteinander

Unser Töchterchen (3 Mt) ist eigentlich ein liebes Mädel. Man kann mit ihr einkaufen gehen mit dem Maxi-Cosi, spazieren fahren im Wägeli, alles sehr friedlich! Auch bei Autofahrten ist sie immer ganz lieb. Auch Schlafprobleme haben wir keine grossen. Aber eines, sie kann so zornig Weinen, dass es einem Angst und Bange wird! Sie hat so eine laute Stimme, was schon vielen aufgefallen ist, auch dem KIA!! Dazu kommt nun, dass sie den Rücken durchstreckt (man muss aufpassen, wenn man sie auf dem Arm hat), dazu kann sie sich auch die Fäuste ins Gesicht schlagen - das sieht so schlimm aus . Kennt das jemand, das ein Baby dieses Alters dermassen wie ein Erwachsener, der halber am ausrasten ist, zornig weinen kann? Dazu muss ich vielleicht noch sagen, dass wir sie nie haben weinen lassen und wohl fast zu schnell immer auf sie eingegangen sind??!!

Danke vielmals für Eure Feedbacks!

Liebe Grüsse

Mehr lesen

27. Dezember 2006 um 21:11

Babys sind Monster mit hochentwickelten teuflischen Gehirnen
Genau, Babys sind kleine Monster die den ganzen Tag nur darüber nachdenken, wie sie ihre Eltern tyrannisieren können. Sie schmieden ab dem Moment ihrer Geburt die teuflischsten Pläne die alle nur ein Ziel verfolgen: Mama und Papa zum Wahnsinn zu treiben.


Also mein Murkel ist inzwischen fast 17 Monate alt, heißt die Zeiten habe ich inzwischen hinter mir. Ich habe meinen Kleinen auch nie schreien lassen. Eure Kleinen sind gerade mal 3 und 4 Monate alt, vielleicht wollen sie einfach nicht alleine sein oder ihnen tut was weh oder sie haben Hunger oder Durst oder die Windel voll oder oder oder. Es gibt soviele Möglichkeiten. Es ist selten mal der Fall, das ein Baby schreit ohne einen Grund dafür zu haben. Und Eltern tyrannisieren gehört nicht zu den primären Zielen eines Babys. Das kommt später Als mein Sohn so alt war wie Eure Kinder jetzt, bin ich im Haushalt zu nichts gekommen, er wollte immer nur kuscheln und herumgetragen werden. Das gibt sich auch wieder. Und auch wenn du das nicht glauben kannst Kathi aber dein Sohn macht das nicht absichtlich. Er hat die hohen Töne entdeckt und probiert die jetzt halt aus.

Beweist Nervenstärke, es wird bestimmt bald besser.

LG Maja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2006 um 21:15

Hallo Kathi
Du sagst es! Sagte auch schon zu meinem Mann, wenn ich so ein Schreien aus der Nachbarswohnung hören würde, hätte ich das Gefühl, das Kind wird missbraucht.

Gestern waren wir zu Besuch. Meine Mami und alle waren sich einig, unser Spatzerl hat uns im Griff . Wir kamen uns auch doof vor und habens selber bemerkt, wir stehen ja jedesmal auf und unterhalten unser Spatzerl nach seiner Lust . Nun haben wir beschlossen, noch rechtzeitig einzulenken. Aber das ist gar nicht so einfach. Aber es muss wohl sein, sonst hat dann auch meine Mami Probleme, wenn sie sie hüten wird, wenn ich wieder arbeiten muss.

Schön zu hören, dass wir nicht die einzigen sind mit einem so lauten Baby

Liebe Grüsse
Sonja & Seline

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2006 um 21:16

Keine Sorgen!
Also verwöhnst hast du sie definitiv nicht, mach dir da keine SORGEN, man soll am Anfang sein Baby nie schreien lassen wenn möglich, da sie am Anfang merken müssen da jemand da ist wenn was ist, das mit dem Rücken durchstrecken gibt mehr eher zu denken, hört sich nach eine sehr starke Kolik oder sauer aufstoßen an, versuche sie möglichst gerade zu halten wenn es wieder passiert oder Bauch massieren und dann schauen ob es besser wird.

Und .... warte mal bis sie größer sind, dann gibt es immer wieder Brull attacken bein Nägel schneiden, oder bie der Kasse in Supermarkt wenn er kein Kinder überraschungsei gibt!!! Es bleibt halt lebhaft!!! Liebe Grüße, Chiara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2006 um 21:26

Kopf hoch
also wenn ich so zurück denke, empfand ich den Schrei meiner Kleinen früher viel schlimmer und hysterischer als jetzt. Obwohl erst jetzt der Zorn kommt

Ich hab sie auch nicht viel weinen lassen und das wahrscheinlich deswegen, weil sie auch so schon genug geweint hat. Aber ich hab die Erkenntnis gemacht, dass in den ersten 5 Monaten sowieso keine Verwöhnung statt findet. Für mein nächstes Kind versuche ich mir zu merken, dass ich die ersten Monate des Babys einfach das mache, was das Baby will. Wenn nur einschlafen an der Brust geht - dann so, erst nach dem 5.Monat konnte ich wirklich sagen - es lohnte sich das "Ritual einführen" usw.

Anfangs schrein die Babys viel schriller als später. Womöglich auch deswegen kommt es Dir so zornig vor. Ausserdem können sie sich später besser ausdrücken und deswegen sieht es anders aus,sie haben kaum Grund zorig zu sein, mann kan ihnen besser entgegen kommen.

Kopf hoch, und viel Spaß mit Deiner Süßen,
Bora und Valentina (11.2.06)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest