Home / Forum / Mein Baby / So ich jetzt auch mal: Thema Neid

So ich jetzt auch mal: Thema Neid

21. Februar 2014 um 15:55

Das soll kein Provo-Thread sein, auf keinen Fall!!!
Es interessiert mich nur.

Lese hier oft Beiträge, die sich um Vollzeit-Mamas VS Arbeitende-Mamas drehen.

Mich würde mal interessieren, ob es hier auch Mädels gibt, die offen zugeben, dass sie auf die eine oder andere Weise "neidisch" sind.

Ich gebe es ganz offen zu:

Ich BENEIDE Mamas, die bei ihren Kidds zu Hause bleiben können, ohne sich großartig Sorgen machen zu müssen. Sei es in finanzieller Hinsicht oder in sozialer.

Leider muss ich nur 8 Wochen nach der Geburt meines Sohnes (das wäre kommenden Montag) wieder zur Berufsschule, um meine Ausbildung als Erzieherin in diesem Leben auch mal abschließen zu können.
Es ist das soziale Umfeld, das mir im Nacken sitzt und mich dazu "zwingt", da ich mit meinen 25 leider nicht mehr die Jüngste bin. Aber ich würde liebendgern ein Jahr zu Hause bleiben, wenigstens.

Aber gleichzeitig ziehe ich vor allen Müttern den Hut, die sich wirklich für das eine oder andere entscheiden und auch voll und ganz dahinter stehen!

Meinen Respekt an alle.

Wie seht ihr das denn?

Liebe Grüße

Mehr lesen

21. Februar 2014 um 15:59


danke, jetzt fühl ich mich ein wenig besser
hab so ein schlechtes Gewissen, weil Neid eigentlich nicht so zu den Gefühlen gehört, die mich beherrschen

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 16:03

Ich
bin da gar nicht neidisch. nach neun monaten ist mir zu hause die decke auf den kopf gefallen. und ich liebe, was ich tue

ich hab aber auch nix gegen mamas, die ihre erfüllung zu hause finden und verurteile da keinen. ich find's toll, dass heute viele von uns (nicht alle, weiß ich) möglichkeiten haben, unser leben selbst zu gestalten. klar gibt's auch immer mamas, die gezwungen sind, arbeiten zu gehen oder zu hause zu bleiben, obwohl sie das so nicht wollen, das tut mir dann immer leid.

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 16:11
In Antwort auf kantasgutsein

Ich
bin da gar nicht neidisch. nach neun monaten ist mir zu hause die decke auf den kopf gefallen. und ich liebe, was ich tue

ich hab aber auch nix gegen mamas, die ihre erfüllung zu hause finden und verurteile da keinen. ich find's toll, dass heute viele von uns (nicht alle, weiß ich) möglichkeiten haben, unser leben selbst zu gestalten. klar gibt's auch immer mamas, die gezwungen sind, arbeiten zu gehen oder zu hause zu bleiben, obwohl sie das so nicht wollen, das tut mir dann immer leid.

Achso
was ich noch sagen wollte, ist jetzt kein angriff gegen dich, sondern generell ne feststellung, auch bezogen auf keeps thread: es ärgert mich schon ein wenig, wenn bezüglich berufstätiger frauen so oft von neid oder schlechtem gewissen geredet wird, als müsste man wenigstens ein von beidem haben, wenn man sich für berufstätigkeit entscheidet. das hat schon nen etwas faden beigeschmack, den denke ich auch jackie in dem anderen thread meinte.

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 16:14

Ähm
ja danke
mein Sohn ist am Sonntag 8 Wochen alt und ich hab demnach noch 2 ganze Tage und den heutigen zu Hause...
und ich hoffe sehr, dass mein Sohn auf lange Sicht davon profitiert und unsere Bindung nicht leidet.

Aber du hast recht, ich glaub zuuuu lange könnte ich auch nicht zu Hause bleiben, da würde mir auch die Decke auf den Kopf fallen.

Ging mir auch eher um den Zeitraum 1-3 Jahre

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 16:17
In Antwort auf kantasgutsein

Achso
was ich noch sagen wollte, ist jetzt kein angriff gegen dich, sondern generell ne feststellung, auch bezogen auf keeps thread: es ärgert mich schon ein wenig, wenn bezüglich berufstätiger frauen so oft von neid oder schlechtem gewissen geredet wird, als müsste man wenigstens ein von beidem haben, wenn man sich für berufstätigkeit entscheidet. das hat schon nen etwas faden beigeschmack, den denke ich auch jackie in dem anderen thread meinte.

Deswegen
steht oben im Ausgangspost auch "dass sie auf die eine oder andere Weise "neidisch" sind"

bei mir persönlich ist es der Neid auf Muttis, die daheim sind. Aber es gibt sicher auch viele, bei denen es umgekehrt ist.

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 16:17

Naja
nicht alle arbeitenden Mütter verdienen dann gleich so viel, dass sie sich jeglichen Luxus leisten können.

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 16:18
In Antwort auf rieselchen

Naja
nicht alle arbeitenden Mütter verdienen dann gleich so viel, dass sie sich jeglichen Luxus leisten können.


ich verdiene zum Beispiel: NIX

ist aber sicher auch nicht die Regel

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 16:20
In Antwort auf chau_12164621

Deswegen
steht oben im Ausgangspost auch "dass sie auf die eine oder andere Weise "neidisch" sind"

bei mir persönlich ist es der Neid auf Muttis, die daheim sind. Aber es gibt sicher auch viele, bei denen es umgekehrt ist.

Ah ja
deinen ausgangspost schlecht gelesen, tut mir leid.

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 16:26

Wenn man mit der Arbeit aber
doch gar nicht mehr verdient als Hartz4, ist auch nichts mit sparen...bzw ich vertrete ja immer noch die Meinung das man sehr gut vom ALG2 was sparen kann und es alles andere als wenig ist.

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 17:15


ich bin tierisch neidisch auf die mamas die auf grund von langen kitaöffnungszeiten oder mit hilfe der familie überhaupt arbeiten gehen können.

ist bei mir leider nicht möglich. ich würd gerne wenigstens halbtags in meinem beruf schaffen. undenkbar. ganztags?...utopisch !

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 17:52

Nein
Ich neige nicht dazu mich mit anderen zu vergleichen und ich bin zufrieden mit meiner persönlichen situation
Allerdings muss ich zugeben ich habs gut getroffen
Die firma in der ich arbeite gehört uns, ich kann meine arbeitszeit einteilen wie ich mag und kann
Was ich nicht schaffe wird delegiert
Darf das kind nicht in die kita wegen diverser ansteckender dinge wie hat durchfall oder sich übergeben nehme ich ihn einfach mit ins büro
Ich kann mich weiterbilden wann und was ich mag
Und nicht zuletzt, die firma macht gewinn und uns gehts auch finanziell gut
LG Dee

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 18:17

Nein
Ich bin nicht neidisch. Gar nicht. Ich arbeite Teilzeit und mag es. Es ist eine Doppelbelastung. Morgens die Arbeit (wo ich momentan morgens das mache, wofür eine andere den ganzen Tag Zeit hat), dann mittags Kind, Haushalt usw.
Schon stressig und ich bin zurzeit oft so so müde. Aber ich mag meine Arbeit und ganz ehrlich, nach einem Jahr zu Hause ist mir die Decke auf den Kopf gefallen. Geb ich zu.

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 19:25

Ich war 18 Monate zuhause und ich war soooo froh, als ich endlich wieder rauskam
Ich liebe mein Kind wirklich sehr, aber ich bin kein Mensch für zuhause.
Eigentlich wollte ich ein Jahr eher wieder loslegen, aber es kam halt so.
Also neidisch bin ich wirklich keineswegs auf Frauen die jahrelang zuhause bleiben. Wer's mag soll's tun.

Gefällt mir

21. Februar 2014 um 20:53

Nein
Ich bin nicht neidisch...ich war bei meinem sohn 12 monate zu hause und ich war total froh wieder arbeiten zu gehen..
Nur zu hause wäre für mich nichts

Gefällt mir

22. Februar 2014 um 4:51

Uff,
also, ich habe ja bis zum 3.Monat gearbeitet bis ich aufhören musste wegen BV. Ich Arbeite eig. mit Schwer behinderten ein traum beruf muss ich zugeben, will auch nichts anderes machen.
Aber mein Mann und ich haben abgesprochen das ich zuhause Bleibe solange es geht jedenfalls bis die kleine dann 3 ist.
Auch wenn ich mir das Komisch vorstelle weil mir ja schon jetzt nach wenigen Monaten schon die Decke auf den Kopf fällt.
Aber ich würde immer Arbeiten gehen....
Und bei mir und meinem Mann ist es auch nur möglich wegen seines Hohen einkommens... und vorallem wegen dieversen Rücklagen die wir haben...

Hätten wir das nicht, würde ich mir Hilfe bei Familie oder tagesmutti holen und einfach wieder Arbeiten gehen...
LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen