Home / Forum / Mein Baby / So kann es nicht weitergehen

So kann es nicht weitergehen

22. September 2014 um 21:31

Unsere Tochter ist 2,5 Jahre alt und es geht ums Einschlafen (Abends).

Es ist für gewöhnlich so, dass sie zwischen 19:30 uhr und 20:00 uhr im Bett liegt. Sie möchte dann noch kuscheln - machen wir natürlich auch! Das ganze läuft sehr liebevoll ab.

Aaaaaber: Bis sie schläft dauert es oft eine Stunde. Sie wälzt sich hin und her. Will in den Arm. Will ihr Stofftier. Dann ist ihr warm ...

Mein Mann und ich haben das alles bisher mitgemacht. Irgendwann hat sie ja geschlafen. Aber nun nervt es nur noch. Wir beide wollen etwas ändern, wissen nur nicht wie.

Klartext: Ich sehe es einfach nicht mehr ein, eine Stunde im Dunkeln zu liegen und meine wenige Freizeit zu verschwenden. Ich will mit meinem Mann kuscheln, in Ruhe etwas essen, fernsehen ...

Bitte sagt uns, wie ihr das handhabt. Was für Methoden habt ihr? Welche Tipps? Was ich möchte ist, dass sie endlich alleine einschläft!!!!

Mehr lesen

22. September 2014 um 21:37

*
Macht sie denn noch Mittagsschlaf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 21:41

.
Tipp habe ich keinen. Bei uns läuft es ähnlich und ich muss sagen: ich genieße es. Habe tagsüber eher wenig von meinem Kind, da ich studiere und sie im KiGa ist.
Sie wird mein einziges Kind bleiben (noch mal tue ich mir das nicht an ) und somit genieße ich vor allem die abendlichen Kuscheleinheiten, egal wie lange es dauert (meist 1 Std, mal mehr mal weniger). Sie schläft auch noch im Familienbett. Ich denke mir immer: das wird nicht immer so sein und irgendwann möchte sie nicht mehr mit Mama im Bett schlafen und kuscheln. Die paar Jahre, die ich abends mit ihr im Bett kuschle, kommen nie wieder...
Zeit mit meinem Partner habe ich auch später noch (außerdem die freien WE, wenn Mausi bei ihrem Vater ist).
Vielleicht kein Tipp, aber eine andere Sichtweise ^^

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 21:44
In Antwort auf yohjo

*
Macht sie denn noch Mittagsschlaf?

...
Ja. Und den liebt sie über alles. Ca. Um 12 oder 13 uhr sagt sie immer: "ich bin müde." Dann will sie ins Bett und schläft in fünf Minuten ein.

Wir haben schon mehrfach versucht ihn wegzulassen, aber dann schläft sie in der Nacht immer sehr unruhig. Sie wacht mehrfach auf, hat Albträume, sogar Nachtschreck hatten wir schon zweimal.

Scheinbar braucht sie den Mittagschlaf noch ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 21:44

Hallo
Ich kann deine Situation gut nachempfinden. Mein Sohn braucht auch sehr lange bis er einschläft und ich den Raum verlassen kann. Allerdings ist erst (fast) elf Monate alt... Er braucht diese Zeit einfach um runter zu kommen, den Tag hinter sich zu lassen und abzuschalten.

Wie ist den euer Abend bevor sie zu Bett geht?
Vielleicht geht es ihr ähnlich wie meinem Sohn und sie braucht die Zeit um das Erlebte von Tag sacken zu lassen... Seid ihr sehr aktiv vor dem Schlafen gehen oder hat sie die Möglichkeit schon abzuschalten über ruhige Aktivitäten?

Vielleicht könnt ihr auch ein neues Ritual probieren... Schonmal gemütlich auf dem Sofa kuscheln im Schlafanzug und wenn sie dann ins Bett geht noch eine Geschichte lesen und danach den Raum verlassen oder ihr ein Hörspiel anmachen nach der Kuschelrunde?

Ich verstehe, dass du am Abend gerne deine sicher wohlverdiehnte ruhe möchtest und auch brauchst. Vielleicht kannst du dich auch mit deinem Mann abwechseln? Denn diese Kuschelzeit geht auch so schnell vorbei...

Probiert doch einfach mal ein neues Ritual.

LG und gutes Gelingen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 21:49
In Antwort auf liron_12926085

.
Tipp habe ich keinen. Bei uns läuft es ähnlich und ich muss sagen: ich genieße es. Habe tagsüber eher wenig von meinem Kind, da ich studiere und sie im KiGa ist.
Sie wird mein einziges Kind bleiben (noch mal tue ich mir das nicht an ) und somit genieße ich vor allem die abendlichen Kuscheleinheiten, egal wie lange es dauert (meist 1 Std, mal mehr mal weniger). Sie schläft auch noch im Familienbett. Ich denke mir immer: das wird nicht immer so sein und irgendwann möchte sie nicht mehr mit Mama im Bett schlafen und kuscheln. Die paar Jahre, die ich abends mit ihr im Bett kuschle, kommen nie wieder...
Zeit mit meinem Partner habe ich auch später noch (außerdem die freien WE, wenn Mausi bei ihrem Vater ist).
Vielleicht kein Tipp, aber eine andere Sichtweise ^^

LG

...
@vanilla: Da hast du natürlich auch recht. Zeitweise ist dieses intensive Kuscheln ja auch ganz, ganz toll! Aber ich bin im 7. Monat schwanger und abends einfach fix und fertig. Unsere Kleine schläft auch noch im Familienbett... So sehr ich sie auch liebe, aber so ein paar Stunden "frei sein", brauch ich einfach ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 21:51
In Antwort auf xxmaybexx1

Hallo
Ich kann deine Situation gut nachempfinden. Mein Sohn braucht auch sehr lange bis er einschläft und ich den Raum verlassen kann. Allerdings ist erst (fast) elf Monate alt... Er braucht diese Zeit einfach um runter zu kommen, den Tag hinter sich zu lassen und abzuschalten.

Wie ist den euer Abend bevor sie zu Bett geht?
Vielleicht geht es ihr ähnlich wie meinem Sohn und sie braucht die Zeit um das Erlebte von Tag sacken zu lassen... Seid ihr sehr aktiv vor dem Schlafen gehen oder hat sie die Möglichkeit schon abzuschalten über ruhige Aktivitäten?

Vielleicht könnt ihr auch ein neues Ritual probieren... Schonmal gemütlich auf dem Sofa kuscheln im Schlafanzug und wenn sie dann ins Bett geht noch eine Geschichte lesen und danach den Raum verlassen oder ihr ein Hörspiel anmachen nach der Kuschelrunde?

Ich verstehe, dass du am Abend gerne deine sicher wohlverdiehnte ruhe möchtest und auch brauchst. Vielleicht kannst du dich auch mit deinem Mann abwechseln? Denn diese Kuschelzeit geht auch so schnell vorbei...

Probiert doch einfach mal ein neues Ritual.

LG und gutes Gelingen

...
@maybe: Abwechseln tun wir uns schon. Da sind wir ein gutes Team.

Das mit dem Hörspiel ist eine gute Idee. Darauf bin ich noch nicht gekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 21:51
In Antwort auf xxmaybexx1

Hallo
Ich kann deine Situation gut nachempfinden. Mein Sohn braucht auch sehr lange bis er einschläft und ich den Raum verlassen kann. Allerdings ist erst (fast) elf Monate alt... Er braucht diese Zeit einfach um runter zu kommen, den Tag hinter sich zu lassen und abzuschalten.

Wie ist den euer Abend bevor sie zu Bett geht?
Vielleicht geht es ihr ähnlich wie meinem Sohn und sie braucht die Zeit um das Erlebte von Tag sacken zu lassen... Seid ihr sehr aktiv vor dem Schlafen gehen oder hat sie die Möglichkeit schon abzuschalten über ruhige Aktivitäten?

Vielleicht könnt ihr auch ein neues Ritual probieren... Schonmal gemütlich auf dem Sofa kuscheln im Schlafanzug und wenn sie dann ins Bett geht noch eine Geschichte lesen und danach den Raum verlassen oder ihr ein Hörspiel anmachen nach der Kuschelrunde?

Ich verstehe, dass du am Abend gerne deine sicher wohlverdiehnte ruhe möchtest und auch brauchst. Vielleicht kannst du dich auch mit deinem Mann abwechseln? Denn diese Kuschelzeit geht auch so schnell vorbei...

Probiert doch einfach mal ein neues Ritual.

LG und gutes Gelingen

...
@maybe: Abwechseln tun wir uns schon. Da sind wir ein gutes Team.

Das mit dem Hörspiel ist eine gute Idee. Darauf bin ich noch nicht gekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 21:51

Meine güte
es ist noch ein Kleinkind... was du willst, was dein mann will ist jetzt wichtiger als die Bedürfnisse einer 2jährigen?? die eine stunde solltet ihr eurer tochter doch zugestehen. dann versucht an anderer stelle zeit einzusparen um mehr Zweisamkeit zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 21:54

Weißt du, ich hab mir immer in solchen momenten gesagt:
sie muss gerade genauso durch. sie will mir keine besch***ene zeit aufzwingen, die arme muss da doch grad selber durch! es kann ja nicht toll sein, so unruhig und lang in den schlaf zu finden!
und ich bin ihre mutter und wenn sie gerade so ne zeit hat, gehen wir halt eben zusammen durch.

ich weiß genau wie du dich fühlst, wir haben oft 2h gebraucht.. wochen am stück. ich kam nicht vor 10 aus ihrem zimmer und war fix und fertig. teilweise bin ich dort händchenhaltend mit ihr eingeschlafen. in der lücke, die durch die fehlenden gitterstäbchen entstand, lag ich mit dem oberkörper drin.

weißt du.. alles endet. heut machst ne kack zeit durch und eines tages merkst du, huch ist vorbei? boah, schatz, weißt du noch..?

die innere einstellung mach vieles aus, wirklich. die kinder merken es, wenn man total gereizt und leidend sich aufs bett vorbereitet.. die können auch nix dafür.

vllt mag das nicht die hilfe sein, die du erwartet hast, aber ich wünsch dir viel kraft und glaube mir, es endet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 21:54

Ich finde es schlimm,
wenn man die Zeit mit dem Kind als Zeitverschwendung bezeichnet.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 21:59
In Antwort auf nesrin_12661922

Weißt du, ich hab mir immer in solchen momenten gesagt:
sie muss gerade genauso durch. sie will mir keine besch***ene zeit aufzwingen, die arme muss da doch grad selber durch! es kann ja nicht toll sein, so unruhig und lang in den schlaf zu finden!
und ich bin ihre mutter und wenn sie gerade so ne zeit hat, gehen wir halt eben zusammen durch.

ich weiß genau wie du dich fühlst, wir haben oft 2h gebraucht.. wochen am stück. ich kam nicht vor 10 aus ihrem zimmer und war fix und fertig. teilweise bin ich dort händchenhaltend mit ihr eingeschlafen. in der lücke, die durch die fehlenden gitterstäbchen entstand, lag ich mit dem oberkörper drin.

weißt du.. alles endet. heut machst ne kack zeit durch und eines tages merkst du, huch ist vorbei? boah, schatz, weißt du noch..?

die innere einstellung mach vieles aus, wirklich. die kinder merken es, wenn man total gereizt und leidend sich aufs bett vorbereitet.. die können auch nix dafür.

vllt mag das nicht die hilfe sein, die du erwartet hast, aber ich wünsch dir viel kraft und glaube mir, es endet.

...
@Honig: Danke für deinen Zuspruch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 22:03

Zur info:
Niemand muss meiner Meinung sein. Ich bin dankbar für jede Ansicht - wenn sie freundlich formuliert ist. Dümmliche Provokationen ignoriere ich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 22:21

...
Sehr interessant, wie viele mir zu einer Kassette zum Einschlafen raten. Irgendwie dachte ich sie ist zu klein dafür. Aber vielleicht ist das Quatsch. Ich werde es auf jeden Fall probieren!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 23:14

...
@Kaffee: Das ist wohl falsch rüber gekommen. Kuscheln, reden, knutschen, schmusen usw gehört für mich selbstverständlich dazu. Nachdem ich meine Kleine jetzt 2,5 Jahre nie alleine habe einschlafen lassen, werde ich nicht morgen eine Kassette anschmeißen und die Tür zuknallen

Mir geht es hier lediglich um Denkanstöße und neue Methoden, damit sich die Abendsituation nicht mehr wie ein Kaugummi zieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 23:14

...
@Kaffee: Das ist wohl falsch rüber gekommen. Kuscheln, reden, knutschen, schmusen usw gehört für mich selbstverständlich dazu. Nachdem ich meine Kleine jetzt 2,5 Jahre nie alleine habe einschlafen lassen, werde ich nicht morgen eine Kassette anschmeißen und die Tür zuknallen

Mir geht es hier lediglich um Denkanstöße und neue Methoden, damit sich die Abendsituation nicht mehr wie ein Kaugummi zieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 23:52

Sie hat die aufmerksamkeit bei sich
So kann niemand gut einschlafen.
Kommt sie beim vorlesen runter? Ich hab mich danach schlafend gestelkt, so ging es recht schnell.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 23:54
In Antwort auf beyata

...
Sehr interessant, wie viele mir zu einer Kassette zum Einschlafen raten. Irgendwie dachte ich sie ist zu klein dafür. Aber vielleicht ist das Quatsch. Ich werde es auf jeden Fall probieren!!!

Meine tochter
Ist dafurch mehr aufgedreht.
Les ihr doch was ruhiges vor... Und stell dich dann schlafend.
Ich hab ihr im liegen was vorgelesen, sie hat mit ins buch geschaut...so fühlt sie sich nicht beobachtet.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gofeminin Treffs...
Von: carm151
neu
22. September 2014 um 23:42
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper