Home / Forum / Mein Baby / Sohn 2 j. Atropin POS 0.5% für brillenmessung

Sohn 2 j. Atropin POS 0.5% für brillenmessung

17. September 2015 um 14:18

Hallo ihr lieben, ich brauche euren rat und erfahrung und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Mein sohn ist 2,5 jahre alt und hat einen silberblick auf dem rechten auge.. Das beobachten wir nun seit ca 2 monaten und hatten heute unseren ersten augenarzt termin. Er soll nun in 2 wochen abends in jedem auge 3 tropfen und dann am nächsten morgen 3 stunden vor der messung nochmal 3 tropfen in jedes auge bekommen. Die ärtzin hat mir erklärt das ein muskel gelähmt wird und die pupillen vergröSsert um genaue messung durchführen zu können. Sie hat gesagt das rötungen der wangen und fieber auftreten können. Das macht mir schon zu denken wenn man sich dann auch die packungsbeilage anschaut. Meine fragen wären ist es denn überhaupt sinnvoll bei einem 2 jährigen eine brille+ ein auge abzukleben? Er wehrt sich schon beim aufziehen einer mütze und er ist wirklich sehr sehr sturr und ich bin so gut wie sicher das er es nicht aufsetzen wird gibt es denn auch andere behandlungsmethoden von denen ihr wisst oder habt ihr erfahrungen mit euren kindern und einer brille in dem alter? Und wie sind eure erfahrungen mit atropin? Vielen dank im vorraus vllt mache ich mir zu grossen kopf aber ich habe keineleri erfahrungen auch im freundeskreis nicht bin leicht verunsichert. Danke lg

Mehr lesen

17. September 2015 um 14:29

Huhu
ich hab lange selbst beim Augenarzt gearbeitet.. was der Arzt sagt stimmt schon.. nur so kann man raus finden wie fehlsichtig dein kind ist/oder ob überhaupt. Fals abgeklebt werden muss, ist es sinnvoll das so früh wie möglich zu machen.. da so evtl. Fehlsichtigkeiten noch behoben werden können. Später geht das evtl. nicht mehr.. In dem Alter kann man auch schon andere Tropfen geben, die diese Lähmung des Muskels nicht so lang anhalten lassen. Aber das macht jeder Arzt anders. Und ohne Tropfen geht es nicht.. in manchen Fällen müssen sogar junge Erwachsene noch diese Tropfen nehmen. Im übrigen die Tropfen brennen sehr stark. Ich würde es machen. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2015 um 15:02
In Antwort auf endlich2014

Huhu
ich hab lange selbst beim Augenarzt gearbeitet.. was der Arzt sagt stimmt schon.. nur so kann man raus finden wie fehlsichtig dein kind ist/oder ob überhaupt. Fals abgeklebt werden muss, ist es sinnvoll das so früh wie möglich zu machen.. da so evtl. Fehlsichtigkeiten noch behoben werden können. Später geht das evtl. nicht mehr.. In dem Alter kann man auch schon andere Tropfen geben, die diese Lähmung des Muskels nicht so lang anhalten lassen. Aber das macht jeder Arzt anders. Und ohne Tropfen geht es nicht.. in manchen Fällen müssen sogar junge Erwachsene noch diese Tropfen nehmen. Im übrigen die Tropfen brennen sehr stark. Ich würde es machen. LG

Achso
weil du dir sorgen machst das dein Kind seine Brille nicht will. Meine Erfahrung ist.. das es für die Kinder am Anfang natürlich ungewohnt ist. Aber sobald sie bewusst merken das sie viel besser mit Brille sehen..nehmen sie sie freiwillig.. Ist natürlich nicht immer sofort so.. dann muss man eben dran bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2015 um 19:12

Mein sohn trägt
Seit er ein Jahr ist eine Brille, er tolerierte sie von Anfang an!
Aber bei Tropfen sind wir ab seiner Toleranzgrenze...er ist jetzt bald 5.

Den besten Tip den ich dir geben kann ist Bestechung, gut sichtbare Bestechung!
Und bevor ihr da einen absoluten Kampf habt, unser Augenarzt bietet an sie dort tropfen zu lassen.... Dann ist aber der tag im Eimer, weil man entsprechend den Termin nach hinten schiebt....

Seitdem er ein halbes Jahr ist kleben wir ab, mittlerweile eine Stunde am Tag immer im Wechsel.... Wir machen es morgens und zum Frühstück im Kiga darf er es abnehmen.

Bei uns war/ist die Therapie ein voller Erfolg.
Es korrigiert nicht wie oft fälschlicherweise angenommen die Fehlstellung, sondern sorgt dafür das kein Auge bevorzugt wird und sich die Muskeln und der Sehnerv entsprechend entwickeln.

Wir hatten Glück und die Fehlstellung hat sich durch den Ausgleich fast vollständig zurückentwickelt, ich hätte ansonsten aber auch nächstes Jahr operieren lassen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2015 um 21:25

Danke
Für eure antworten. Ich hoffe sehr das er sich an die brille gewöhnen wird. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook