Home / Forum / Mein Baby / Sohn 4 bekommt antibiotika und hat nebenwirkung.. was nun?

Sohn 4 bekommt antibiotika und hat nebenwirkung.. was nun?

16. Dezember 2014 um 18:54

Hallo ihr lieben mein Sohn 4,5 Jahre hat parapertussis das ne ähnliche Form von keuchhusten er bekommt das Antibiotika infectomycin und hat nun immerwieder mal mehr oder weniger starke bauchschmerzen und dünneren stuhlgang magen Darm wird es wohl hoffentlich nicht sein und es steht auch als Nebenwirkungen im zettel was mach ich jetzt heute abend nochmal geben oder nicht? morgen früh gehen wir so oder so nochmal zur Ärztin LG sumsumm

Mehr lesen

16. Dezember 2014 um 19:08

Ich würde es geben
denke ich. Die Nebenwrikungen sind ja nicht sehr schlimm. Okay, starke Bauchschmerzen ist doof, aber die Grunderkrankung muss ja auf jeden Fall behandelt werden.

Gefällt mir

16. Dezember 2014 um 19:23

Bitte nicht eigenmächtig abbrechen
Wende dich an den arzt ubd schildere ihm die Nebenwirkungen

Gefällt mir

16. Dezember 2014 um 22:14
In Antwort auf morgaine47

Ich würde es geben
denke ich. Die Nebenwrikungen sind ja nicht sehr schlimm. Okay, starke Bauchschmerzen ist doof, aber die Grunderkrankung muss ja auf jeden Fall behandelt werden.

Auf jeden Fall geben
Bitte nicht einfach absetzen. Das fördert nämlich resistente Bakterien.

Das ist die klassische Nebenwirkung von dem Medikament. Gegen den Durchfall kannst du dir vom Arzt Perenterol verschreiben lassen oder selber kaufen gehen. Mein Sohn hatte auch mit jedem Ab Probleme und sollte dann dann immer dazunehmen.

Gefällt mir

17. Dezember 2014 um 5:42

Mein sohn hat das bei jedem Antibiotikum...
...bei uns hilft es in der zeit der antibiotikagabe Milchproduktion komplett zu meiden....das war als kleinstkind schwierig aber hatten ihm dann SL -Milch gegeben...

Bei uns hilft das, er bekommt während er antibiotikum nehmen muss keine Milch, Käse, Joghurt, Quark etc. und auch sonst wenig fett. Kaum Butter....klassische schonkost eben, so als hätte er Magen-Darm.

Antibiotika greifen die darmschleimhaut an, und bei manchen Menschen mehr als bei anderen....

Was unten steht stimmt, nicht einfach so absetzen denn dadurch gibt es die resistenzen bei vielen Bakterienstärmer....

Gefällt mir

17. Dezember 2014 um 5:43
In Antwort auf 000ashni000

Mein sohn hat das bei jedem Antibiotikum...
...bei uns hilft es in der zeit der antibiotikagabe Milchproduktion komplett zu meiden....das war als kleinstkind schwierig aber hatten ihm dann SL -Milch gegeben...

Bei uns hilft das, er bekommt während er antibiotikum nehmen muss keine Milch, Käse, Joghurt, Quark etc. und auch sonst wenig fett. Kaum Butter....klassische schonkost eben, so als hätte er Magen-Darm.

Antibiotika greifen die darmschleimhaut an, und bei manchen Menschen mehr als bei anderen....

Was unten steht stimmt, nicht einfach so absetzen denn dadurch gibt es die resistenzen bei vielen Bakterienstärmer....

Milchprodukte und Bakterienstämme...
...menno....

Gefällt mir

17. Dezember 2014 um 11:39

Danke
für eure antworten.. Waren beim doc grade... Antibiotika wird weiter genommen und haben jetzt noch was dazu bekommen zum Aufbau der darmflora..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen