Home / Forum / Mein Baby / Sohn rastet nach Übernachtung bei Oma völlig aus!

Sohn rastet nach Übernachtung bei Oma völlig aus!

11. August 2013 um 13:49

Hallo ihr Lieben!

Mein Mann und ich hatten Freitag auf Samstag babyfrei. Das klappt auch immer prima und ich weiß, dass Oma und er prima klar kommen.

Nun brachte sie ihn zur gewohnten Uhrzeit (er badet etwa um 17:30 Uhr) nach Hause (wie immer, da er auch mal den Mittag bei ihr verbringt). Alles paletti.

Dann meinte ich: "So mein Schatz, wir gehen jetzt mal baden." (--> sage ich immer so...) Naja, und dann auf einmal fing er an zu brüllen.
Ok, dachte ich, vielleicht will er selber laufen. Neeee, da wirft er sich auf den Boden und brüllt noch mehr.
Ich ihn geschnappt und im Bad auf den Wickeltisch gesetzt. Hab ihm ruhig versucht zu erklären, dass er sich gar nicht aufregen muss, und dass wir jetzt wie immer baden gehen (er liebt baden eigentlich ) Neeee... weiter gebrüllt.
Dann hab ich ihn einfach ins Wasser gesetzt, damit er merkt, dass er das ja eigentlich total liebt. Äh, ne Mama falsch gedacht... er tauchte auf einmal vor lauter Zorn seinen Kopf unter Wasser...

Gut, ich ihn wieder raus, bevor er absäuft. Dann kam sein Papa rein und hat ihn fertig gemacht, ich derweil war klatschnass geschwitzt und natürlich voll mit Badewasser.

Was war das denn bitte? Ok, er hat mit seinen morgen 18 Monaten (wie was schoooon ) seinen wirklich störrischen eigenen Kopf. aber so????? Man konnte ihn bisher immer noch ganz gut aus der Situation rausholen.

Abends im Bett will er auch immer mit mir kuscheln, aber gestern? Pustekuchen. Ich hatte echt das Gefühl, er war sauer, dass ich nicht die Oma bin... Kann das sein?
Mir geht's ganz komisch damit...

Kann mir das mal jemand erklären? Ich will ja, dass er guten Kontakt zur Oma (meine Schwimu) hat, aber dass ich dann der totale Vollidiot bin?

Sorry, dass es so lang wurde...

Pixi

Mehr lesen

11. August 2013 um 14:26

...

Na wenn das schon völliges ausrasten ist bei euch *schmunzeln*

Er hatte einfach ein bock weil er sich auf oma eingestellt hatte und nun kommt doch "nur"die Mama und die schöne omazeit ist einfach vorbei.da muss man seinen Unmut mal kund tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 14:32

Ich kenne das auch
Nur nicht ganz so extrem
Aber mir reicht es auch mit bisschen weniger bock.

Sohn 20 Monate oma mit im haus nachmittag ca zwei Stunden oma Zeit ich konm ihn holen er sagt mama gehen.
Wenn ich ihm mit nehme kurz Tränen dann ok.

Oma spielt die zwei Stunden halt NUR mit ihm.

Aber zum schlafen nur mama das tut dem Herz dann wieder gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 16:42
In Antwort auf freizeitkluge

...

Na wenn das schon völliges ausrasten ist bei euch *schmunzeln*

Er hatte einfach ein bock weil er sich auf oma eingestellt hatte und nun kommt doch "nur"die Mama und die schöne omazeit ist einfach vorbei.da muss man seinen Unmut mal kund tun

Na
Für 18 Monate find ich das schon beachtlich, wenn ich mir andere "Zornanfälle" anschaue. Schlimmer geht immer, is klar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 18:55

Wie schon geschrieben
Für ihn war das eine immense Steigerung. Und mit 18 Monaten ist es auch wahrscheinlich weniger als mit 2,5 Jahren. Es hat mich nur sehr erschreckt irgendwie..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Urlaub Kanaren Tipps für Strandurlaub mit Kindern gesucht!
Von: pixidust82
neu
11. Juli 2017 um 17:28
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper