Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Soldatenfrauen hier???

Soldatenfrauen hier???

3. März 2013 um 9:53 Letzte Antwort: 4. März 2013 um 7:37

hallo ihr lieben,

mein freund würde gerne wieder zu bundeswehr..
wir sind seit 3 jahren zusammen und haben einen 1jährigen sohn..jetz hab ich ein bisschen auf der internetseite gelesen und da steht auch er müsse nicht ins ausland wenn er das nicht will und auch das er in der nähe stationiert werden kann wo wir wohnen..
jetzt ist meine frage sind das alles leere versprechungen? kommt doch alles ganz anders wie geplant ? welche erfahrungen könnt ihr berichten ? vielleicht findet sich ja jemand der mir ein bisschen erzählen kann..
wir wollen uns auch beraten lassen aber das dauert noch ein bisschn


liebe grüße starmuffin

Mehr lesen

3. März 2013 um 10:39

Okay
danke für deine ausdführliche antwort.
er wäre ja zu allem bereit nur ich möchte das alles oder auch nicht... ich möchte einfach nicht das er ins ausland geht allein bei der vorstellung fang ich an zu heulen
wir werden uns beraten lassen und entscheiden dann ...

Gefällt mir
3. März 2013 um 10:52

Jaseble hat alles schon genau beschrieben
Mein Mann ist seit 15 Jahren bei der BW,seit 7 Jahren Berufssoldat.
Es gibt einige Lehrgänge odee Ausbildungen(grad in den erstwn Jahren) die verteilt in ganz Deutschland sind,die gehen dann oft von 1 Woche oder auch 6-7-8 usw.Wochen los.
Wenn er einen Eid/gelöbnis unterschreibt,für dass Land zu dienen,gehören Auslandseinsätze irgendwann dazu( kommt drauf an,wozu er Ausgebildet wird) Klar kann man zu einem Einsatz Nein sagen,aber dass ist nicht Karierrefördernd.

Lg

Gefällt mir
3. März 2013 um 11:02

Mein Lieblingsthema
Mein Mann ist Berufssoldat. Derzeit in Afghanistan. Familie spielt KEINE Rolle! Denn ich bin derzeit zu Hause mit 4 Kindern (2 Jahre, 1 Jahr & 5 Monat) und in der 11. SSW schwanger. Das ist dem Bund egal und auch wir wussten VORHER, worauf wir uns eingelassen haben. Innerhalb der letzten 6 Jahre wurde er 4x versetzt. Hinzu kamen Lehrgänge (hauptsächlich in Bayern), Auslandsübungen in Italien und Auslandseinsätze.

Übrigens: Bei meinem Mann (ich weiß nicht ob es überall so ist) ist es so geregelt, dass er einen Auslandseinsatz absagen/verschieben darf. Beim zweiten Mal muss man entweder gehen oder man kann abfindungsfrei und übergangsfrei gehen!

Gefällt mir
3. März 2013 um 11:51

Hallo von wo
Ca kommt ihr?
Mein Mann ist auch bei der Luftwaffe an der Ostsee

Gefällt mir
3. März 2013 um 11:56

Hallo
du hast ja schon gute Beiträge bekommen.
Ich kann dir noch sagen, dass du dich darauf einstellen müsstest alles wie eine alleinerziehende Mutter planen zu müssen, da dein Partner sehr unregelmäßig zu Hause sein wird.

Und Ausland ist wohl kaum zu vermeiden.
Mein Mann BS ist 2-3x im Jahr in Afg und das dann 5 Wochen. Und dazu kommen noch alle möglichen anderen Sachen (er ist bei der Luftwaffe) wo er dann auch noch 1-2 Wochen weg ist.
Grob gesagt ist er etwa 6 Monate NICHT zu Hause.

Gefällt mir
3. März 2013 um 12:48

die liebe Bundeswehr..
Hi!

Mein Mann ist seit Mitte 2011 beim Bund! Da sein alter Standort dicht gemacht wurde (Luftwaffe-Bayern) ist er jetzt ca. 100 km weiter runter versetzt worden! Wir sind deshalb vor ca. einem viertel Jahr hier "runter" gezogen! Vorher hatten wir lange eine Fernbeziehung/-ehe und es war schrecklich für mich! Hatte keinerlei Unterstützung von meiner Familie damals und unser Kleiner war 1 Jahr lang ein komplettes Schreikind! Es war total schlimm für mich, immer allein zu sein! Er war soooo oft auf iwelchen Fortbildungen, wo wir immer ca. eine Woche vorher bescheid bekommen haben, dass er da und da hin muss!

Ja, ich habe das vorher auch gewusst, aber Theorie und Praxis sind ja immer zwei verschiedene Schuhe!

Er sitzt momentan im Gezi und ist noch nicht für einen Auslandseinsatz geplant! Er hat noch bis Mitte 2015, aber er macht dann seinen BFD, sprich Weiterbildungen usw!

Es wird am Anfang viel schön geredet, klar, weil sie ja unbedingt Leute brauchen, die so "sinnvole" Einsätze in der Türkei oder Mali mitmachen!

Klar, Gehalt ist super, aber dafür muss man schon verdammt viel Leben lassen! Sobald er unterschreibt, verkauft er seine Seele! Und mit seiner Unterschrift ist er Deutschlandweit versetzungsfähig, für Einsätze eingeplant usw!

Ich bin froh, wenn er bald fertig ist und hoffentlich ins Beamtenverhältnis kommt!

Überlegt es euch gut! Vorallem wenn ihr schon eine Familie habt und was alles auf DICH zukommt!

Kann dir total nachempfinden!

Gefällt mir
3. März 2013 um 13:36

Ne Frage
Wie lang sind denn bei der Bundeswehr die Einsätz?
Mein Mann ist bei der U.S. Streitkraft. Er war bisher 2x im Einsatz. Das erste Mal für 15 Monate und das zweite Mal für 12 Monate. Und auch so ist er mehr weg als hier. Was auch der Grund ist warum er jetzt seinen Vertrag auslaufen lässt.

Gefällt mir
3. März 2013 um 13:48


Mein Mann ist auch beim Bund,4 Jahre schon und es folgen noch weitere viele Jahre...
Und was soll ich sagen....der Bund erzählt viel wenn der Tag lang ist....mal eben Heimatnah ist alles andere als einfach und mit ganz viel Glück verbunden...

Dieses Jahr stehen auch wieder einige Lehrgänge an(natürlich mehrere 100 km weit weg)

Er ist in der Eifel stationiert und wir wohnen 250 km weiter weg....wir haben 2 Söhne(6Jahre und 8 Monate)...
Und für den großen ist es das schlimmste wenn Papa sonntags immer fährt und ich bin der Woche alleinerziehend!!!

So Ende bei uns uon Lied,wir ziehen in 3 Monaten in die Eifel um endlich eine komplette Familie zu sein und das nicht nur am Wochenende...

Gefällt mir
3. März 2013 um 16:17

Naja..
2 Wochen Urlaub bekommen die..

Gefällt mir
4. März 2013 um 7:02


schade, das ist dochnoch ein ordentliches Stück weg von mir

Gefällt mir
4. März 2013 um 7:04

Ja
das kommt bestimmt auch auf den "Beruf" an.
Mir reichen 5 Wochen schon aus......

Gefällt mir
4. März 2013 um 7:07
In Antwort auf austyn_12894293

Ne Frage
Wie lang sind denn bei der Bundeswehr die Einsätz?
Mein Mann ist bei der U.S. Streitkraft. Er war bisher 2x im Einsatz. Das erste Mal für 15 Monate und das zweite Mal für 12 Monate. Und auch so ist er mehr weg als hier. Was auch der Grund ist warum er jetzt seinen Vertrag auslaufen lässt.

Also
mein Mann ist Pilot und er ist "nur" 5 Wochen im Einsatz

Gefällt mir
4. März 2013 um 7:37
In Antwort auf yasin_12866379


Mein Mann ist auch beim Bund,4 Jahre schon und es folgen noch weitere viele Jahre...
Und was soll ich sagen....der Bund erzählt viel wenn der Tag lang ist....mal eben Heimatnah ist alles andere als einfach und mit ganz viel Glück verbunden...

Dieses Jahr stehen auch wieder einige Lehrgänge an(natürlich mehrere 100 km weit weg)

Er ist in der Eifel stationiert und wir wohnen 250 km weiter weg....wir haben 2 Söhne(6Jahre und 8 Monate)...
Und für den großen ist es das schlimmste wenn Papa sonntags immer fährt und ich bin der Woche alleinerziehend!!!

So Ende bei uns uon Lied,wir ziehen in 3 Monaten in die Eifel um endlich eine komplette Familie zu sein und das nicht nur am Wochenende...

Zufällig
Die General Delius Kaserne in K?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers