Home / Forum / Mein Baby / Soll ich ihn als Vater angeben?

Soll ich ihn als Vater angeben?

27. Dezember 2008 um 12:45

Hallo Leute,
habe da mal ne wichtige Frage, der Vater meiner kleinen Tochter will nichts mit uns zu tun haben. Die Kleine ist jetzt 6 Monate alt.Kurz nachdem er mich verlassen hat(da war ich im 3. Monat ) habe ich einen neuen Mann kennengelernt, der mich und meine Kleine seitdem liebevoll unterstützt und sich um uns kümmert.Er hat sich jetzt auch als Vater der Kleinen eintragen lassen, weil er sich auch als ihr papa fühlt und es auch sein will.
bis vor 4 wochen habe ich aber die ganze Zeit versucht, dass mein Ex sich als Vater eintragen lässt und sich auch um die Kleine kümmert, aber er hat alles abgelehnt und gesagt, er ist nicht der Vater.Er will auch keinen Test machen. und er will mit mir und dem kind nie was zu tun haben.und wenn ich ihn vom jugendamt eintragen liese, würde er die kleine auch nicht wollen.also habe ich aufgegeben und gedacht, die kleine hätte eh keinen vater in ihm, warum das kind unnötig leiden lassen, wenn ja ein anderer Papa da ist, der sie lieb hat und sich um sie kümmert.
nun fängt mein ex aber an, mich überall schlecht zu machen, erzählt, er dürfe sein kind nicht sehen und will mich und meinen neuen freund auseinanderbríngen. er kann es jetzt anscheinend nicht sehen, dass wir nun glücklich sind und ein anderer sein kind großzieht. aber er ist immernoch nicht bereit einen test zu machen und zuzugeben, dass er der richtige vater ist.
nun meine frage, ich bin mittlerweile so sauer über sein verhalten, dass mein freund und ich am überlegen sind, vor gericht seine vaterschaft einzuklagen.wenn er schon so arschig ist, soll er halt bezahlen.
nur ergibt sich daraus folgendes problem: er hat ja dann auch rechte an der kleinen.die er zwar nur wahrnehemen würde um uns zu ärgern, aber er würde sie anfangs sicher sehen wollen, weil er weiß, dass er mich dann auch treffen muß und mir das leben schwer machen kann.natürlich hat er kein interesse an seinem kind, es geht ihm nicht um die kleine, aber darum, dass ich nicht glücklich bin.
er hat mir jetzt seit wochen vom anwalt schreiben lassen, dass ich ihm 50.000 euro zahlen soll, weil ich verbreitet hätte, er sei der vater. aber er ist ja der vater. nun will er aber, dass ich jedem erzähle, dass ich ein lügner bin und ihn fertig machen wollte.sonst fordert er vor gericht sein schmerzensgeld ein.dabei wollte ich nur, dass er sein kind mal sieht.
wie würdet ihr denn jetzt entscheiden? soll ich ihn auf unterhalt verklagen oder soll ich ihn reden lassen und darauf hoffen, dass er irgendwann ruhe gibt? bin echt verzweifelt, kann fast keine nacht mehr schlafen.
bitte, dringend euren rat. muß nächste woche zum anwalt und ihm sagen, wozu ich mich entschieden habe.

liebe grüße
birgitt

Mehr lesen

27. Dezember 2008 um 23:57

Eintragen!!!
Liebe Birgitt,
ich bin auch in einer ähnlichen Situation außer, dass sich mein Freund nicht als Vater eingetragen hat weil er den Kleinen dann später adoptieren wird (bei Hochzeit). Ich habe ein ziemlich miesen Kontakt mit dem Erzeuger (mehr kann ich das nicht nennen und du wohl auch nicht). Habe mir damals auch desswegen sehr oft den Kopf zerbrochen weil es ja bei Anerkennung der Vaterschaft automatisch geteiltes Sorgerecht gibt. Es ist vielleicht für dich ganz gut zu wissen wo deine Rechte sind und was du dann tun könntest. Im Normalfall hast du gerade auch bei Umgangsrecht noch ein Wörtchen mit zu reden.
Mir hat die Beratungsstelle vom Jugendamt sehr geholfen. Vielleicht redest du erst mit denen um dich dann besser entscheiden zu können.

Würd mich freuen wenn mir mitteilst wie du dich entschieden hast. Würde mich freuen.

Liebe Grüße
Stephi

Gefällt mir

28. Dezember 2008 um 9:42
In Antwort auf noahjoel2008

Eintragen!!!
Liebe Birgitt,
ich bin auch in einer ähnlichen Situation außer, dass sich mein Freund nicht als Vater eingetragen hat weil er den Kleinen dann später adoptieren wird (bei Hochzeit). Ich habe ein ziemlich miesen Kontakt mit dem Erzeuger (mehr kann ich das nicht nennen und du wohl auch nicht). Habe mir damals auch desswegen sehr oft den Kopf zerbrochen weil es ja bei Anerkennung der Vaterschaft automatisch geteiltes Sorgerecht gibt. Es ist vielleicht für dich ganz gut zu wissen wo deine Rechte sind und was du dann tun könntest. Im Normalfall hast du gerade auch bei Umgangsrecht noch ein Wörtchen mit zu reden.
Mir hat die Beratungsstelle vom Jugendamt sehr geholfen. Vielleicht redest du erst mit denen um dich dann besser entscheiden zu können.

Würd mich freuen wenn mir mitteilst wie du dich entschieden hast. Würde mich freuen.

Liebe Grüße
Stephi

Sorgerecht
hi stephi,
soviel ich weiß bekommt er kein sorgerecht.nur wenn die mutter damit einverstanden ist udn ihm die hälfte abtritt.aber das würde ich eh nicht machen!
mein problem wäre, dass er dann ja auch rechte hätte.sprich er dürfte sie sehen und über nacht mitnehmen und so.oder bin ich da falsch informiert? weißt du, wie oft er sie in unserm speziellen fall sehen darf?
ich war beim jugendamt und der konnte mir auch nicht viel weiterhelfen. er meinte ich soll ne beistandschaft beantragen und dann regeln die das, dass er zahlen muß und auch eingetragen wird.aber wie es sich dann mit dem umgangsrecht verhält konnte er mir auch nicht genau sagen.er meinte nur, wenn der vater kein schwerverbrecher ist, darf er sie auch sehen.tolle beratung, oder?
was machst du denn, wenn der vater der adoption nicht zustimmt?
hast du mal lust zu tel? oder wo wohnst du denn? vielleicht ist es ja nicht so weit sich mal zu treffen.wäre schön, sich alsmal auszutauschen.brauche dringend eine gleichgesinnte
lg birgitt

Gefällt mir

28. Dezember 2008 um 9:44

In Deutschland
ist der jenige der Vater, der in der Geburtsurkunde steht. Punkt...

Alles andere müsste er einklagen und nicht einmal das geht so einfach, da könnte ja jeder kommen.

Zweitens kostet es ein Haufen Geld und geht nicht über PK. Das heisst, er muss es aus eigener Tasche bezahlen. Kann er das?? Denke nicht.

Lass ihn reden..... und lebt euer Leben...

Gefällt mir

28. Dezember 2008 um 10:08
In Antwort auf saraa33

In Deutschland
ist der jenige der Vater, der in der Geburtsurkunde steht. Punkt...

Alles andere müsste er einklagen und nicht einmal das geht so einfach, da könnte ja jeder kommen.

Zweitens kostet es ein Haufen Geld und geht nicht über PK. Das heisst, er muss es aus eigener Tasche bezahlen. Kann er das?? Denke nicht.

Lass ihn reden..... und lebt euer Leben...

Kosten
leider ist der anwalt ein guter freund von ihm und es kostet ihn gar nichts
aber er zieht mich mittlerweile voll durch den dreck, ich sei ne schlampe und das kind kann folglich nicht seines sein und so. und ich werde schon von meinem chaf auf der arbeit angesprochen etc.wenn das so weiter geht, verliere ich meine stelle.deshalb bleibt mir fast keine andere wahl als ihn mit ner unterhaltskalge zum schweigen zu bringen, oder?

Gefällt mir

28. Dezember 2008 um 14:18
In Antwort auf mausi053

Sorgerecht
hi stephi,
soviel ich weiß bekommt er kein sorgerecht.nur wenn die mutter damit einverstanden ist udn ihm die hälfte abtritt.aber das würde ich eh nicht machen!
mein problem wäre, dass er dann ja auch rechte hätte.sprich er dürfte sie sehen und über nacht mitnehmen und so.oder bin ich da falsch informiert? weißt du, wie oft er sie in unserm speziellen fall sehen darf?
ich war beim jugendamt und der konnte mir auch nicht viel weiterhelfen. er meinte ich soll ne beistandschaft beantragen und dann regeln die das, dass er zahlen muß und auch eingetragen wird.aber wie es sich dann mit dem umgangsrecht verhält konnte er mir auch nicht genau sagen.er meinte nur, wenn der vater kein schwerverbrecher ist, darf er sie auch sehen.tolle beratung, oder?
was machst du denn, wenn der vater der adoption nicht zustimmt?
hast du mal lust zu tel? oder wo wohnst du denn? vielleicht ist es ja nicht so weit sich mal zu treffen.wäre schön, sich alsmal auszutauschen.brauche dringend eine gleichgesinnte
lg birgitt

Hallo Gleichgesinnte!!!
Hab mich riesig gefreut so schnell von dir zu hören...

Naja, in dem Fall hatte ich wohl echt mehr Glück beim Jugendamt.
So wie ich informiert wurde beim Jugendamt kannst du es das 1. Lebensjahr auf jedenfall verweigern dass er die Kleine sehen kann und auch später musst du auf jedenfall einstimmen. Meine Beraterin meinte, dass sich alle Parteien dabei gut fühlen müssten (Kind, Vater und vor allem AUCH du), wenn dem nicht so ist muss man andere Wege finden....
Seit ein bis zwei Jahren ist das glaub schon so, dass man automatisch geteiltes Sorgerecht hat. Davor hatte es IMMER erstmal die Mutter.
Naja, ich hoffe dass sich das mit dem Sorgerecht bei mir auch noch irgendwann regelt. Wird auch noch einige Steine aus dem Weg zu rollen geben.

Aber kannst dich gerne melden. Hab dir meine Nummer geschickt.

LG und schönen Sonntag!!!!
Stephi

Gefällt mir

28. Dezember 2008 um 16:21
In Antwort auf noahjoel2008

Hallo Gleichgesinnte!!!
Hab mich riesig gefreut so schnell von dir zu hören...

Naja, in dem Fall hatte ich wohl echt mehr Glück beim Jugendamt.
So wie ich informiert wurde beim Jugendamt kannst du es das 1. Lebensjahr auf jedenfall verweigern dass er die Kleine sehen kann und auch später musst du auf jedenfall einstimmen. Meine Beraterin meinte, dass sich alle Parteien dabei gut fühlen müssten (Kind, Vater und vor allem AUCH du), wenn dem nicht so ist muss man andere Wege finden....
Seit ein bis zwei Jahren ist das glaub schon so, dass man automatisch geteiltes Sorgerecht hat. Davor hatte es IMMER erstmal die Mutter.
Naja, ich hoffe dass sich das mit dem Sorgerecht bei mir auch noch irgendwann regelt. Wird auch noch einige Steine aus dem Weg zu rollen geben.

Aber kannst dich gerne melden. Hab dir meine Nummer geschickt.

LG und schönen Sonntag!!!!
Stephi

?
echt jetzt?also ich wurde im krankenhaus gefragt, ob ich das sorgerecht teilen will, dann hätte ich was unterschreiben müssen. das wollte ich aber nicht, also hätte ich es alleine meinte die dame.wann kann ich dich denn tel erreichen?

Gefällt mir

28. Dezember 2008 um 17:50
In Antwort auf mausi053

?
echt jetzt?also ich wurde im krankenhaus gefragt, ob ich das sorgerecht teilen will, dann hätte ich was unterschreiben müssen. das wollte ich aber nicht, also hätte ich es alleine meinte die dame.wann kann ich dich denn tel erreichen?

!!!
Morgen Vormittag oder Nachmittag... geht das????
So hat es mal geheißen... werde ich aber gleich nochmal anfragen. Muss ich ja dann auch genauer wisse wenn er ja dann jetzt endlich anerkennt...

LG

Gefällt mir

28. Dezember 2008 um 21:35
In Antwort auf noahjoel2008

!!!
Morgen Vormittag oder Nachmittag... geht das????
So hat es mal geheißen... werde ich aber gleich nochmal anfragen. Muss ich ja dann auch genauer wisse wenn er ja dann jetzt endlich anerkennt...

LG


morgen nachmittag geht.morgen früh muß ich mit meiner kleinen maus zum impfen.
bis morgen dann!

Gefällt mir

28. Dezember 2008 um 22:13
In Antwort auf mausi053


morgen nachmittag geht.morgen früh muß ich mit meiner kleinen maus zum impfen.
bis morgen dann!

... ...
Ja, bis morgen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen