Home / Forum / Mein Baby / Sommergrippe und 38. SSW.

Sommergrippe und 38. SSW.

29. Juni 2016 um 9:00

Hallo ihr Lieben,

mein Mann hat sich eine dicke Sommergrippe eingefangen mit Fieber und allem drum und dran. Meine Tochter hat sich bereits angesteckt, aber nur eine leichte Form in Form von einer Erkältung.
Jetzt scheint es mich auch noch zu erwischen, habe bereits heute den 2. Tag Halsschmerzen und fühl mich etwas schlapp. Fieber aber noch nicht.
Was dürfte ich denn nehmen? Salbeitee darf ich ja nicht nehmen. Hab mir jetzt einen Zwiebelsirup gemacht, den löffel ich dann, nachdem er paar Stunden gezogen hat.
Habt ihr noch Tipps, dass ich das Schlimmste abwehren kann?

Dazu plagen mich gerade noch Wassereinlagerungen und Rückenschmerzen, die ja aber auf die Schwangerschaft zurückzuführen sind. Ich wollte eigentlich die letzten Wochen mit meinem Bauchzwerg noch genießen und jetzt haut es mich so um

Mehr lesen

29. Juni 2016 um 13:16

Gurgeln mit Salzwasser
damit sich der Hals nicht weiter entzündet, Nasenspülungen mit Meersalz falls sich ein Schnupfen anbahnt und durchhalten! Ich würde erst einmal versuchen auf Medikamente im klassischen Sinne zu verzichten. Wenn es dann doch losgeht und du krank bist, haben die soweit ich weiß im Kreißsaal passende Medikamente da (die müssen dann ja fast nur noch stillfreundlich sein, wenn Babyilein schon halb geschlüpft ist...)
Ich drück dir die Daumen, dass dich das alles verschont und du mit wieder gesundem Mann an deiner Seite dein kleines Wunder zur Welt bringen kannst... die bald dann große Schwester muss natürlich auch wieder fit werden, damit sie das kleine Bündel bestaunen kann ....

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 14:02
In Antwort auf mistbesen

Gurgeln mit Salzwasser
damit sich der Hals nicht weiter entzündet, Nasenspülungen mit Meersalz falls sich ein Schnupfen anbahnt und durchhalten! Ich würde erst einmal versuchen auf Medikamente im klassischen Sinne zu verzichten. Wenn es dann doch losgeht und du krank bist, haben die soweit ich weiß im Kreißsaal passende Medikamente da (die müssen dann ja fast nur noch stillfreundlich sein, wenn Babyilein schon halb geschlüpft ist...)
Ich drück dir die Daumen, dass dich das alles verschont und du mit wieder gesundem Mann an deiner Seite dein kleines Wunder zur Welt bringen kannst... die bald dann große Schwester muss natürlich auch wieder fit werden, damit sie das kleine Bündel bestaunen kann ....

Ich danke dir schon mal
für die aufmunternden Worte

Meine Hebi war gerade nochmal da, um nach mir zu schauen. Grade wegen dem Wasser. Blutdruck ist aber normal. Immerhin schon mal gut.
Das mit dem Meersalz probiere ich nachher. Hab mich jetzt erstmal hingelegt.
Mit dem Schnupfen ist so eine Sache, ich kann leider gar nicht sagen, ob es richtiger Schnupfen ist. Denn ich habe noch eine Pollenallergie, die zur Zeit auch echt schlimm ist. Bei meiner Großen blieb ich da in der Schwangerschaft verschont, bei dem Kleinen nehm ich es wieder total mit. Schon seltsam.
Das schlimmste sind tatsächlich aber diese Halsschmerzen, das brennt wie Feuer

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 22:04
In Antwort auf finelady85

Ich danke dir schon mal
für die aufmunternden Worte

Meine Hebi war gerade nochmal da, um nach mir zu schauen. Grade wegen dem Wasser. Blutdruck ist aber normal. Immerhin schon mal gut.
Das mit dem Meersalz probiere ich nachher. Hab mich jetzt erstmal hingelegt.
Mit dem Schnupfen ist so eine Sache, ich kann leider gar nicht sagen, ob es richtiger Schnupfen ist. Denn ich habe noch eine Pollenallergie, die zur Zeit auch echt schlimm ist. Bei meiner Großen blieb ich da in der Schwangerschaft verschont, bei dem Kleinen nehm ich es wieder total mit. Schon seltsam.
Das schlimmste sind tatsächlich aber diese Halsschmerzen, das brennt wie Feuer

Medikamente
Auch wenn man schwanger ist muss man nicht unnötig leiden, du kannst Paracetamol nehmen und auch nasenspray.....hab das vom Hausarzt und vom Frauenarzt gesagt bekommen.
Gute besserung

Gefällt mir

7. Juli 2016 um 9:30

Das hilft:
- Ein Wassergemisch (250ml) mit einem Esslöfel Sonnentor Tee & mit einem Esslöffel süßem Fenchel - das ganze 15 Minuten kochen lassen.
- Gegen die Kopfschmerzen ein Esslöffel Weidenrinde (gibt es geschnitten) aufkochen & 20 Minuten ziehen lassen

hatte mich nicht mehr genau erinnert und die Empfehlung im Internet unter http://krankheits-symptome.info/Sommergrippe bestätigt bekommen.

Zumindest meiner Schwester hat - wie schon erwähnt - das gurgeln mit Salzwasser und viel viel Tee geholfen - Sie hatte da immer diese Rinde erwähnt, ich denke es dürfte die Weidenrinde sein.

Wollte Sie heute Abend sowieso nochmal anrufen, da kann ich nochmal nachfragen.

Gute Besserung!

Gefällt mir

7. Juli 2016 um 13:32


Vielen Dank für eure Tipps. Bin inzwischen wieder gesund, nur noch ab und zu bleibt mir die Stimme weg. Hatte aber keinen Husten, welch ein Glück. Hätte meinen Rücken gar nicht gut getan

Was wirklich geholfen hat, war mit Salzwasser zu gurgeln und mir eine Salzlösung für die Nase selbst zu machen. Das half super So musste ich nicht mal eine Paracetamol nehmen.

Diese musste ich aber gestern dennoch nehmen, weil ich mich vor lauter Rückenschmerzen nicht mehr bewegen konnte und kein Mensch mehr war.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen