Home / Forum / Mein Baby / Sorgerecht

Sorgerecht

19. Juli 2015 um 21:43

Hallo Mamis, ich habe mal eine Frage. Und zwar bin ich vom Kindsvater getrennt. Ich bin in der 32 Ssw und wollte die Vaterschaftsanerkennung schon vor der Geburt machen. Kann man beim Jugendamt dann schon eine alleinige Sorge festlegen? Ich habe meine Gründe wieso ich es alleine möchte. Zwar hat der Kindsvater zugestimmt, aber wollte dann noch was schriftlich haben weil wenn er sich das Sorgerecht beantragt wird er es bekommen laut neuem Gesetz. Und muss ich ihm wenn die kleine noch unter einem Jahr alt ist alleine mitgeben? bzw über Nacht mitgeben? Ist mein erstes Kind und ich will sie nicht alleine raus geben solange sie noch so klein ist. Nur unter meiner Aufsicht. Danke schonmal für eure Antworten. Und lieb bleiben.

Mehr lesen

19. Juli 2015 um 22:03

Also
das alleinige Sorgerecht wird einer ledigen Mutter automatisch gegeben, wenn nichts anderes beantragt wurde, da tut die Vaterschaftsanerkennung nichts zur Sache. Wenn du eine Bescheinigung davon brauchst (und die braucht man bei vielen Dingen wie zB Elterngeld- & Kindergeldantrag, Kitaanmeldung, Umzug usw - ich spreche da aus Erfahrung) brauchst du bloß beim Jugendamt Bescheid geben die verfassen dann ein Schreiben worin die alleinige Sorge bestätigt wird. Mit dem alleinigen Sorgerecht besitzt du auch das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht, dadurch bestimmst du wann und wielange dein Kind sich wo aufhalten darf. Wo dein Kind also über Nacht bleibt, entscheidest du. Das Umgangsrecht besitzt der Vater mit der Vaterschaftsanerkennung trotzdem, dieser wird aber langsam aufgebaut und mit der Zeit natürlich auch mal mehrere Stunden oder auch mal über Nacht. Allerdings kenne ich mich damit nicht so gut aus, da sich der Vater meiner Tochter sich nicht um sie schert.. bei einem Kind, welches gestillt wird, ist ja aber logisch das es nicht bis Ultimo von der Mutter getrennt bleiben kann, da wird sich dann für gewöhnlich nach dem Rhythmus vom Kind gehalten oder aber - falls es für die Mutter in Frage kommt - die Milch abgepumpt und mitgegeben. Realistisch betrachtet reicht das aber meist nur zum überbrücken einer Mahlzeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2015 um 5:25

Zum thema umgang
bis das Kind 3 Jahre alt ist musst du es dem Vater nicht über Nacht weggeben.Als Säugling/Baby wird ein häufiger Umgang empfohlen,damit sich eine Papa-Sohn Beziehung aufbaut.Du kannst den Papa ja auch wenn du stillst mal alleine mit dem Baby im Kinderwagen ne halbe Stunde /Stunde spazieren gehen lassen,dagegen spricht doch nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen