Home / Forum / Mein Baby / Sorgerecht ohne vaterschaftsannerkennung ?

Sorgerecht ohne vaterschaftsannerkennung ?

26. Juli 2014 um 14:09

Hallo ihr lieben
Ich habe mit meinem Ex Freund 2 Kinder, Mein Sohn ist unter Aufsicht des Vaters bei einem Autounfall gestorben mit fast 3 Jahren. Zudem Zeitpunkt war ich mit meiner Tochter(jetzt 8 Monate) schwanger. Zu dem Zeitpunkt des Unfalls waren wir getrennt und es war papa Wochenende. Er und der Fahrer haben beide 50% schuld laut des unfallberichtes der Polizei. Nun zu meiner eigentlichen Frage. Lange bin ich meinem Ex hinter her gerannt wegen der vaterschaftsannerkennung damit ich unterhalt fordern kann, leider ohne erfolg. Deswegen habe ich eine beistandschaft einrichten lassen damit es voran geht, die frisst ist in ein paar Tagen rum und er hat sich wohl noch nicht bei der Frau gemeldet. Ich hatte ihm dann geschrieben ob er wüsste das das dann jetzt vor Gericht bald geht und er rief mich an. Seine Worte dazu wenn ich ihm das Sorgerecht nicht gebe wird auch nichts unterschreiben. Ich hab natürlich gesagt das eine hat erst mal mit dem anderen nichts zutun, das wenn er die Vaterschaft annerkannt dann das Sorgerecht ja einklagen könne. Liege ich damit falsch ? Und die Frage wenn ich aber wegen dem Vorfall nun Angst hab ihm meine kleine alleine zu geben er aber ja rechte hat wenn er die Vaterschaft anerkennt bzw es durchs Gericht anerkennt wird, hab ich dann Chancen das er sie nur übers Jugendamt sehen kann ?

Mehr lesen

26. Juli 2014 um 21:06

Meine Güte,
das ist ja fürchterlich. Das tut mir Leid.
So lange ihr nicht das gemeinsame Sorgerecht hat und die alleinige Sorge kannst Du die Konditionen bestimmen, nach denen er Vater "zu sein hat" und natürlich kannst Du Dir dann Hilfe beim Jugendamt suchen. Denke auch, dass Dir bei der vorherigen Geschichte jeder Verständnis entgegenbringt, sofern Du das polizeiliche Gutachten Vorlegen kannst.
Stichwort: Unterhaltsvorschuss beantragen. Namen des Vaters angeben + Adresse, die werden ihn anschreiben und dann prüfen, ob er der Vater ist und zahlen kann. Kann er nicht zahlen, bekommst Du Unterhaltsvorschuss, den er zurückzahlen muss ans Amt, sofern er tatsächlich der Vater ist. Wieso hast Du Dich nicht schon längst beraten lassen im Jugendamt? Mach das mal, bei uns sind die sehr nett und offen, wenn Du um das Wohl deines Kindes besorgt bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2014 um 23:48
In Antwort auf tracee_12684462

Meine Güte,
das ist ja fürchterlich. Das tut mir Leid.
So lange ihr nicht das gemeinsame Sorgerecht hat und die alleinige Sorge kannst Du die Konditionen bestimmen, nach denen er Vater "zu sein hat" und natürlich kannst Du Dir dann Hilfe beim Jugendamt suchen. Denke auch, dass Dir bei der vorherigen Geschichte jeder Verständnis entgegenbringt, sofern Du das polizeiliche Gutachten Vorlegen kannst.
Stichwort: Unterhaltsvorschuss beantragen. Namen des Vaters angeben + Adresse, die werden ihn anschreiben und dann prüfen, ob er der Vater ist und zahlen kann. Kann er nicht zahlen, bekommst Du Unterhaltsvorschuss, den er zurückzahlen muss ans Amt, sofern er tatsächlich der Vater ist. Wieso hast Du Dich nicht schon längst beraten lassen im Jugendamt? Mach das mal, bei uns sind die sehr nett und offen, wenn Du um das Wohl deines Kindes besorgt bist.

Re:
Den unterhaltsvorschuss hab ich auch schon beantragt. Bei meinem Sohn hat er die Vaterschaft auch unterschrieben aber da waren wir ja ein paar gewesen und jetzt bei meiner Tochter sagt er sieht er es nicht ein das er sie nicht sehen darf aber dann was anerkennen soll. Ich meinte daraufhin wenn du es annerkennen würdest, hätte er auch erst das recht dazu. Wer sich sieben Monate nicht wirklich interessiert braucht meiner Meinung nach dann auch nicht wundern das man nicht nach der Nase von ihm tanzt. Seid der Trennung wo die kleine 1 1/2 Monate war kam alle Jubel Jahre mal was von ihm. Der Grund der Trennung lag daran das er mich schon in der Schwangerschaft öfters geschlagen hatte und ein massives Drogenproblem hatte, es war zwar "nur" die kifferrei aber ich fand mich da immer fehl am Platz. Das worde mir dann alles zuviel und zu gefährlich für die kleine und er kommt mit der Trennung nicht zurecht seid dem ich einen neuen Partner habe. Er Hat bei mir vor der Wohnung Terror gemacht, im Keller eingebrochen etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2014 um 19:14
In Antwort auf veva_12540291

Re:
Den unterhaltsvorschuss hab ich auch schon beantragt. Bei meinem Sohn hat er die Vaterschaft auch unterschrieben aber da waren wir ja ein paar gewesen und jetzt bei meiner Tochter sagt er sieht er es nicht ein das er sie nicht sehen darf aber dann was anerkennen soll. Ich meinte daraufhin wenn du es annerkennen würdest, hätte er auch erst das recht dazu. Wer sich sieben Monate nicht wirklich interessiert braucht meiner Meinung nach dann auch nicht wundern das man nicht nach der Nase von ihm tanzt. Seid der Trennung wo die kleine 1 1/2 Monate war kam alle Jubel Jahre mal was von ihm. Der Grund der Trennung lag daran das er mich schon in der Schwangerschaft öfters geschlagen hatte und ein massives Drogenproblem hatte, es war zwar "nur" die kifferrei aber ich fand mich da immer fehl am Platz. Das worde mir dann alles zuviel und zu gefährlich für die kleine und er kommt mit der Trennung nicht zurecht seid dem ich einen neuen Partner habe. Er Hat bei mir vor der Wohnung Terror gemacht, im Keller eingebrochen etc.

Re
Wenn Du schon Unterhaltsvorschuss kriegst, würde ich ihm da nicht hinterherrennen. Sei froh, wenn er aus eurem Leben raus ist. Hol Dir trotzdem einen Termin beim Jugendamt. Die können Deine Fragen dort am besten beantworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2014 um 22:43
In Antwort auf tracee_12684462

Re
Wenn Du schon Unterhaltsvorschuss kriegst, würde ich ihm da nicht hinterherrennen. Sei froh, wenn er aus eurem Leben raus ist. Hol Dir trotzdem einen Termin beim Jugendamt. Die können Deine Fragen dort am besten beantworten.

Re
Nein bis jetzt bekomme ich noch nichts weil die Vaterschaft ja noch nicht annerkannt ist musste ich unterhaltsvorschuss beantragen.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2014 um 22:51

...
Das Problem ist ja das wenns es nach mir gehen würde ich drauf verzichten würde aber da ich in meine Ausbildung zur Erzieherin nicht mehr fertig machen konnte nach dem Tod von meinem Krümel und ich deshalb von Amt mit finanziert werde und die natürlich jeden Cent den sie weniger zahlen können raus schlagen wollen und die darauf deshalb darauf bestehen das ich unterhaltsvorschuss beantragen musste...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper