Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Sorry OT: Wie werden wir die Katze wieder los?

Sorry OT: Wie werden wir die Katze wieder los?

13. Juni 2014 um 8:30 Letzte Antwort: 4. Juli 2014 um 7:20

Morgen Mädels,

uns läuft seit 3 Wochen täglich eine Katze zu, die ganz offensichtlich Jemandem gehört da es eine Perserkatze inkl. Halsband und Glöckchen ist.
In der Nachbarschaft weiß Niemand wem sie gehört.

Mittlerweile verbringt sie den ganzen Tag bei uns im Garten und auf der Terrasse. Ins Haus darf sie nicht.
Die Lage spitzt sich zu,da sie Mittlerweile ständig in unseren Sandkasten und Blumenbeete kackert und überall ihr Revier markiert. Zur Krönung hat sie Heute eine tote Maus angeschleppt und auf die Terrasse gelegt.
Sie sitzt auf alle Gartenmöbel und fühlt sich wohl heimisch.

Wir füttern sie nicht und ignorieren sie. Lediglich mein Sohn schenkt ihr Zuwendung in Form von Streicheleinheiten.

Was können wir tun damit sie uns nicht als neues Zuhause ansieht?
Wäre ja Alles ganz nett, jedoch gehen mir die negativen Angelegenheiten ziemlich auf den Wecker.

Wir haben selbst kein Haustier.

Habt Ihr Ideen und Tipps?
Tierfreundlich sollten sie jedenfalls sein

Danke!

LG
Toni

Mehr lesen

13. Juni 2014 um 8:35

Mir würde
nur einfallen beim Tierheim oder die Feuerwehr anzurufen. Diese sammeln die Katze ein. Sollte der eigentliche Besitzer nicht schon vermissen, dann sicherlich dann ubd dann findet er sie im tierheim.

Gefällt mir
13. Juni 2014 um 8:38
In Antwort auf sfsp

Mir würde
nur einfallen beim Tierheim oder die Feuerwehr anzurufen. Diese sammeln die Katze ein. Sollte der eigentliche Besitzer nicht schon vermissen, dann sicherlich dann ubd dann findet er sie im tierheim.

Die Feuerwehr??
Das ist ja krass!

Also ich würde mal Zettel aushängen und weiter rumfragen.

Allerdings wird euch das nicht viel bringen, wenn es ihr bei euch gefällt, wird sie weiterhin kommen, auch wenn ihr die Besitzer ausfindig gemacht habt

Gefällt mir
13. Juni 2014 um 9:18

Feuerwehr oder Tierheim kommt nicht in Frage.
Den Besitzer könnten wir durch Flugblätter bestimmt ausfindig machen. Aber das würde ja eigentlich auch nichts bringen, außer dass der dann weiß wo sich seine Katze den ganzen Tag aufhält. Er kann sie ja nicht einsperren.

Die beste Idee wäre es, ihr es bei uns ungemütlich zu machen. Verscheuchen in Form von trampeln und in die Hände klatschen lässt sie gänzlich unbeeindruckt. Ich muss sie förmlich anheben und wegtragen.
Mach mich hier 40x täglich zum Affen

Annehmen wollen wir sie nicht. Ich will weder weiterhin Überall die langen Haare noch die anderen Hinterlassenschaften haben. Wir wollen keine Katze-sonst hätten wir bereits eine aus dem Tierheim geholt.

Hm...vielleicht erledigt sich die Sache von selbst wenn es Draußen in Form von Winter wieder ungemütlich wird?

So lange will ich nicht warten. Es stinkt egal wo wir mit unserer Decke liegen oder spielen nach Katzenurin. Und ich will keine toten Mäuse und Vögel früh Morgens nach dem hochziehen der Rollläden als erstes vor meinen Augen sehen. Iiiiihhhgiiiitt!

Bin ich zu intolerant?

Wasserspriter...vielleicht helfen Wasserspritzer...

Sie sieht übrigens wohl genährt und gepflegt aus. Es scheint ihr an nichts zu fehlen.

Gefällt mir
13. Juni 2014 um 9:37

Sie ist nachts und bei Regen und Gewitter nicht
bei uns. Zu Fressen bekommt sie von uns auch nichts d.h.sie frisst vermutlich Zuhause.
Ich werde sie nicht füttern,sonst kommt sie ja erst recht immer wieder.

Werde wohl mal den Besitzer ausfindig machen damit er zumindest weiß wo er seinen Wollknäuel findet wenn er ihn suchen sollte.

Gefällt mir
13. Juni 2014 um 9:42

Wenn du
Vermutest, dass die Katze abends heeht, dann häng ihr doch einen kleinen Zettel ans Glöckchen. Schreib vielleicht deine Telefonnummer drauf und bitte den Besitzer um Anruf.
Nur so eine Idee

Gruß vom Pullertopf

Gefällt mir
13. Juni 2014 um 9:57
In Antwort auf pullertopf

Wenn du
Vermutest, dass die Katze abends heeht, dann häng ihr doch einen kleinen Zettel ans Glöckchen. Schreib vielleicht deine Telefonnummer drauf und bitte den Besitzer um Anruf.
Nur so eine Idee

Gruß vom Pullertopf

Soll
Heeht heißen ......

Gefällt mir
13. Juni 2014 um 10:00
In Antwort auf pullertopf

Soll
Heeht heißen ......


... wir wissen was Du meinst

Gefällt mir
13. Juni 2014 um 10:02

Hmm
Auch wenn das jetzt gemein klingt:
Wenn die Katze nicht mehr zu Euch kommen soll und Ihr selbst keine Katze habt, kauft so "Katzenschreck-Spray"...
Oder, wenn Ihr selbst eine habt (dann wäre das Spray ja doof), füllt Wasserpistolen und bespritzt sie mit Wasser, sobald sie aufs Grundstück geht.

Zu uns ist ständig ne Katze in die Wohnung gekommen (durch die Katzenklappe, die aber für unsere Katzen gedacht ist)... Dann hat die irgendwann angefangen, bei uns Möbel zu markieren. Was echt eklig ist!!!
Bei der hat aber leider nur ein Eimer Wasser geholfen.

Gefällt mir
13. Juni 2014 um 10:12
In Antwort auf florina911


... wir wissen was Du meinst

Was ist denn
Da los
Heim geht

Gefällt mir
13. Juni 2014 um 18:56
In Antwort auf pullertopf

Wenn du
Vermutest, dass die Katze abends heeht, dann häng ihr doch einen kleinen Zettel ans Glöckchen. Schreib vielleicht deine Telefonnummer drauf und bitte den Besitzer um Anruf.
Nur so eine Idee

Gruß vom Pullertopf

Haha
Die idee mit dem zettel ist lustig.
Aber das Glöckchen ist ganz doof, damit wird die katze total beim jagen behindert :/

Gefällt mir
13. Juni 2014 um 22:02

Mädels, ich hab die zünende Idee!
Ich werde eine Anzeige bei uns im örtlichen Wochenblatt (das bekommt bei uns Jeder) aufgeben und dadurch hoffentlich den Besitzer ausfindig machen. Dann herrscht zumindest in der Hinsicht Klarheit und der Besitzer weiß wo sich die Katze ständig aufhält.

Der Rest ist hoffentlich Erziehungssache. Ich werde sie von Stühlen, Tisch, Decken & Co. heruntersetzen bis sie kapiert dass sie das nicht darf.

Füttern werde ich sie weiterhin definitiv nicht.

Urin + Kot
Keine Ahnung was ich dagegen tun soll. Ich kann nicht alle 20Minuten den Sandkasten auf und abdecken wenn meinem Sohn in den Sinn kommt nur ganz kurz einen Kuchen darin zu backen.

Totes Getier
Toller Liebesbeweis. Pralinen wären mir lieber

Nass machen
Kann ich doch nicht. Das bringe ich nicht übers Herz.

Meinetwegen kann sie uns gerne besuchen. Ich denke zwischen ihr und unserem Sohn besteht da schon eine Freundschaft.

Ich will aber diese Haare,Pipi,Kacki,toten Tiere usw.nicht!

Gefällt mir
14. Juni 2014 um 1:12

Also
Schau der katze doch mal in die Ohren.
Eventuell ist die tätowiert.
Dann rufst du beim Tierheim an und gibst das alles an. Die haben Listen.
Und auch wenn die Katze nicht tätowiert sein sollte, kannst du dich dahin wenden und zur Not auch die Katze vorbei bringen.
Die warten dann ob sich ein Besitzer meldet oder ob die Katze schon Als vermisst gemeldet würde.
Wenn du die Vermutung hast das die Katze in die Nähe gehört, dann mach ihr ein Papier Halsband drum.
Auf das schreibst du zum Beispiel so was wie: wo gehöre ich hin? Und schreibst deine Telefonnummer drauf......
Und so lange sie einen guten Eindruck macht und nicht kurz vor dem Hungertod steht, fang ja nicht an sie zu füttern.

Gefällt mir
14. Juni 2014 um 1:26

Auch wenn
Du nicht
Der Besitzer bist musst du zahlen?
Kann ich mir fast nicht vorstellen.

Gefällt mir
14. Juni 2014 um 1:28
In Antwort auf xxAmarulaxx

Auch wenn
Du nicht
Der Besitzer bist musst du zahlen?
Kann ich mir fast nicht vorstellen.

Bei uns
ist das glaub ich auch so, dass du zahlen musst, auch, wenn du nicht der Besitzer bist. Sonst kann ja jeder kommen, gibt sein Tier ab und sagt "hab ich gefunden, ist nicht meins", damit er ohne Kosten davon kommt.

Inserieren ist eine super Idee, drück euch die Daumen, dass es klappt! =)

Gefällt mir
14. Juni 2014 um 5:36

Chip auslesen
hab jetzt nicht alle antworten durchgelesen... kannst zum tierarzt fahren und gucken ob sie gechipt ist und diesen auslesen lassen. eigtl musst du das auch beim findeltier nicht bezahlen.

Gefällt mir
14. Juni 2014 um 9:44

Klar
Den Hintergrund verstehe ich.
Aber bei unserem ist das trotzdem nicht so.
Außerdem sind viele Tiere ja auch tätowiert oder haben einen Chip.
Da steht der Besitzer dann fest.
Aber sie müsste zum Chip lesen eben dahin oder zum Tierarzt. Auf jeden Fall mal in die Ohren schauen.

Gefällt mir
3. Juli 2014 um 23:16

Hallo Kaffee,
unser Urlaub war...naja...mal abgesehen von 4 Tagen Bett wegen Magen-Darm total schön!
Wir kamen vergangenen Samstag wieder nach Hause und die Katze kam tatsächlich nicht mehr.
Problem: Mein Sohn vor Sehnsucht nach ihr beinahe um! Er weinte 2 Tage lang immer wieder weil er sie so sehr vermisste und prompt saß sie dann Dienstags Morgens wie gewohnt wieder auf unserer Fensterbank. Die Wiedersehensfreude war auf beiden Seiten riesengroß
Seitdem war sie aber wieder nicht mehr bei uns. Haben sie Heute Morgen aber vor dem Haus auf dem Gehweg sitzen sehen.

Jedenfalls fand ich die Sehnsucht und anschließende Wiedersehensfreude meines Sohnes und der Katze so herzzerreißend süß,dass sie meinetwegen kommen darf. Absolute Regel: Sie darf nicht ins Haus und wird auch nicht von uns gefüttert.

Bin gespannt wie's weitergeht

LG
Antonella

Gefällt mir
4. Juli 2014 um 7:20

Deine Geschichte ist ja auch sehr süß
Grundsätzlich hätte ich mit dem füttern der Katze kein Problem,ich möchte nur nicht dass sie dann auf diese Weise abhängig von uns wird und auf unserer Seite ein Verantwortungsgefühl entsteht. Wir reisen viel und sind oft nicht Zuhause. Da bräuchten wir ja fast schon Jemanden der sie dann füttert und das möchte ich nicht.
Im Winter würde zudem das Futter gefrieren und im Sommer nach kurzer Zeit verderben.
Und ins Haus darf sie defintiv nicht. Es reicht wenn sie ihre langen Haare auf allen Gartenmöbeln und der Terrasse verteilt.

Aber ein bisschen mag auch ich sie schon, vorallem weil sie unseren Sohn scheinbar sehr sehr gerne hat

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers