Home / Forum / Mein Baby / Sorry, völlig OT: Könnte kot..., hab heut unseren Steuerbescheid bekommen....

Sorry, völlig OT: Könnte kot..., hab heut unseren Steuerbescheid bekommen....

16. März 2010 um 21:01

normalerweise bekommen wir immer ordentlich zurück, vor allem basierend auf der Fahrtkostenpauschale meines Mannes (eine Strecke 45 km), für dieses mal hatte ich schon mit weniger gerechnet, da mein Mann 25 Tage Kurzarbeit hatte und ich Elterngeld bezogen habe. Trotz allem hatten wir immer noch mit einer kleineren Erstattung gerechnet... und was ist... wir müssen ca. 40 Euro nachzahlen Das ist das erste mal und ich bin schon ein wenig geknickt. Aufgrund des Elterngeldes (300 Euro monatlich) haben die uns BEIDE Kinderfreibeträge gestrichen, so eine schweinerei. Durch die Kurzarbeit und die eh schon geringen Steuern, die mein Männe zahlt mit Klasse III und 2 Kindern sowie dem Elterngeld, kam es zu der Nachzahlung. Jetzt sind wir zur Abgabe für das Jahr 2010 verpflichtet Hoffe, dann wird es wieder besser. Ich darf gar nicht darüber nachdenken, was wir hätten zahlen müssen, wenn mein Mann nicht so einen langen Arbeitsweg hätte

So kann man noch von Glück im Unglück sprechen... ich rate aber jedem, der in einer ähnlichen Situation mit weniger Fahrtkosten ist, lieber zweimal nachzudenken, ob er seine Erklärung für dieses Jahr einreicht oder nicht.

LG Ninusch (die frustriert ist, weil sie die Steuererstattung für einen Kondenztrockner ausgeben wollte)

Mehr lesen

16. März 2010 um 21:11

40 Euro nur
Sei froh, wir durften für vorletztes Jahr über 300 Euro nachzahlen

Für letztes Jahr wissen wir noch gar nicht, haben noch gar keine Steuererklärung gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 21:16
In Antwort auf batya_12762241

40 Euro nur
Sei froh, wir durften für vorletztes Jahr über 300 Euro nachzahlen

Für letztes Jahr wissen wir noch gar nicht, haben noch gar keine Steuererklärung gemacht.

Bin ja auch froh...
trotzdem, wenn man in der Regel so um die 700 Euro bekommt ist es schon frustrierend. Da bekommt man gleich mal wieder fürs bezogene Elterngeld einen auf den Deckel. Tja durch irgendwas muß sich ja alles finanzieren

Jetzt hoffen wir wieder auf die nächste Steuererklärung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 22:11

928,17 Euro
für 2008 durften wir jetzt bezahlen.... Gut, mein mann hatte Steuerklasse 3 und kaum Steuern gezahlt und ich hatte das ganze Jahr Elterngeld bezogen. Aber letztendlich wird man durch diesen Progressionsvorbehalt doch noch mal um einen Monat Elterngeld beraubt... Daran sollte wirklich mal gearbeitet werden!!!

LG
Sabbelchen75

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 8:32

Ist schon blöd
aber was heißt nicht einreichen? Dazu ist man doch verpflichtet, oder?

Wir kriegen immer was wieder. Liegt aber daran, dass wir beide die Steuerklasse 4 haben. Das belassen wir auch erstmal so, auch wenns dadruch monatlich weniger ist.

Wenigstens sinds nur 40 Euro. Da habe ich schon andere Sachen gehört.

lg sannie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 9:31

Nein...
Du bist nicht verpflichtet die Steuererklätung einzureichen! Allerdings reicht man sie entweder IMMER ein oder gar nicht. Man kann nicht für ein Jahr einreichen, dann fürs nächste wieder nicht usw.
Korrigiert mich wenn es nicht stimmt !

Habe gestern auch nen kleinen Wutanfall bekommen - bekomme weniger Elterngeld als erwartet bzw. im Vorfeld ausgerechnet. Die Werbungskosten wurden noch abgezogen...

Was interessieren mich Werbungskosten die ich absetzen KÖNNTE, wenn ich eh nie ne Steuererklärung mache????

Manchmal kapiere ich das System hier echt nicht...

LG Janine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 9:51


Aber komischerweise sind es immer nur die Verheiratenen, die nachzahlen müssen oder?

Wir müssen jetzt wohl auch heiraten und die Frage ist, ob es uns überhaupt was bringt.
Ich bin ab Mai in der Elternzeit und kriege dann den Mindestbeitrag von 300 Euro. Allerdings zahlt die Krankenkasse ab Oktober meinen Beitrag nicht mehr. Nur haben wir die 150 Euro nicht über, war ja so nicht geplant und das würden wir durch ne Hochzeit sparen.
Nur ist die Frage, was wir dann von dem Elterngeld zurückzahlen müssten?!

Aber ich kenne das, wenn man Geld einplant, dann kommt meistens was dazwischen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 11:22

Ja wir müssen
wegen dem Elterngeld 154 Euro nachzahlen war auch ganz schön geschockt da wir sonst immer gut 300 Euro wiederbekommen. Aber ich denke wir haben ja eingies an Elterngeld gekriegt was aber nicht rechtfertigt das se das bisschen einem dann noch wieder anrechnen zumindest hätte man da voher hinformiert werden können.

Naja hoffen wir aufs nächstes Jahr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 11:52

Sei
froh, wir haben eine firma und obwohl wir einen steuerberater haben (der uns auch nicht gerade wenig kostet) mussten wir vorletztes jahr einen fünfstelligen betrag ans finanzamt nachzahlen!!! das heftige war, dass unser - damaliger (brauch ich wohl nicht zu erwähnen) steuerberater einen betrag unter 1000 eur ausgerechnet hatte.
das war echt übel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 12:24
In Antwort auf janine1079

Nein...
Du bist nicht verpflichtet die Steuererklätung einzureichen! Allerdings reicht man sie entweder IMMER ein oder gar nicht. Man kann nicht für ein Jahr einreichen, dann fürs nächste wieder nicht usw.
Korrigiert mich wenn es nicht stimmt !

Habe gestern auch nen kleinen Wutanfall bekommen - bekomme weniger Elterngeld als erwartet bzw. im Vorfeld ausgerechnet. Die Werbungskosten wurden noch abgezogen...

Was interessieren mich Werbungskosten die ich absetzen KÖNNTE, wenn ich eh nie ne Steuererklärung mache????

Manchmal kapiere ich das System hier echt nicht...

LG Janine

Doch
leider bist du dazu verpflichtet wenn du lohnersatzleistungen bezogen hast. und das ist nunmal das elterngeld...
man könte ja sonst schon per elster es ausrechnen und wenn man nachzahle müßte,macht man sie einfach nicht...man bekommt einen brief vom finanzamt und wird aufgefodert den lohnsteuerjahresausgleich zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 12:47

Hab mal ne Frage dazu
Ich hab mir mein Elterngeld auf 2 Jahre ausbezahlen lassen!
Mein Mann ist in Lohnsteuerklasse 4!
Weil wir uns gedacht haben, wir haben jeden Monat lieber n weng weniger und müssen dann nichts nachzahlen wegen dem lieben Elterngeld!
Meint ihr wir müssen trotzdem was nachzahlen?
Hat das hier noch jemand so?
lg
steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram