Home / Forum / Mein Baby / Sparen- wieviel ist viel?

Sparen- wieviel ist viel?

4. Juni 2016 um 20:59

Wie soll ich das sagen, ab wie viel würdet ihr sagen dass man gut sparen kann? 50 Euro im Monat, 500?
Und wie viel Geld sollte eurer Meinung nach eine Familie mindestens auf der hohen kante haben?
Ich sehe mich manchmal im falschen Film wenn ich Leute jammern höre, weil sie nur paar tausend gespart haben. Ich finde das viel und finde es gut wenn wir überhaupt was sparen können.
Wieviel sparen ist denn viel?

Mehr lesen

4. Juni 2016 um 21:13

Kommt doch immer darauf an
Für jemand der wenig hat und trotzdem 10Euro im Monat zurücklegen kann,ist das viel.
Wenig wäre für mich zb wenn jemand 5000 im Monat verdient und nur 50 zurücklegt.

Gefällt mir

4. Juni 2016 um 21:46

Spar das was du über hast und wenn es nur 50 Euro sind
Wir haben einiges an gesparten auf dem Konto, weil Das Auto im Okt abbezahlt sein muss. Nie wieder ein Neuwagen und nie wieder Finanzierung. Dann kommt noch der Sommer Urlaub und eine neue Spülmaschine muss her. Ende Oktober sind wir dann erstmal pleite Ne Quatsch aber dann wird natürlich weiter gespart.
Wir finden sparen sehr wichtig und das nächste Projekt heißt Traumhaus. Früher hab ich mein ganzes Geld auf den Kopf gehauen, aber mittlerweile lege ich lieber was auf die hohe Kante, damit was da ist im Notfall. Mein Mann war länger krank und hat Krankengeld bekommen. In den fast drei Monaten mussten wir uns aber echt keine Sorgen machen, weil Erspartes da war.

Den Rest sehe ich auch wie Knoepchenjoe und gebe ich da total Recht

Gefällt mir

5. Juni 2016 um 6:56

Ich
kenne auch diese Faustregel mit den 10%. Komischerweise hat es bei mir nie funktioniert , da das Sparding sich i-wie von selbst ergibt. Verdient man gerade so viel, dass alle festen Ausgaben gedeckt werden können und wenig zum Leben über bleibt (ist in meinem Verständnis 1000,- für Essen/Kledung/Freizeit für eine 4köpfige Familie), dann kann man wahrscheinlich auch nix sparen. Es ist toll, wenn jemand es bei diesem Budget trotzdem kann. Aber was ist viel? Das kann man natürlich so pauschal nicht sagen, ist vor allem einkommensabhängig. Man kann auch 50% (man nehme eine beliebige Prozentzahl) sparen, wenn die Einnahmen entspr. hoch sind (und/oder andere Faktoren das Leben günstiger machen - kleine billige Wohnung, keine Kinder da, kein Auto, Gemüse/Obst selbst anbauen usw usf).

Gefällt mir

5. Juni 2016 um 7:44

Kann man nicht sagen
für einen sind 50 euro echt ein haufen geld, andere haben 300 oder 500 euro über.

aber ja, ich denke auch, man sollte, gerade als familie soviel beiseite liegen haben, das man notfälle mal überbrücken kann.
sei es weil was kaputt geht, man plötzlich arbeitslos wird, nachzahlungen nebenkosten ect.
da seh ich jetzt nicht mal das sparen für urlaub oder anderen luxus... das geht noch nebenher ab.
aber für elementare dinge ebend...

wenn ich aus erfahrung weis... im januar kommen die autoversicherungen, nachzahlungen, usw. usw...dann leg ich mir jeden monat einen bestimmten betrag weg, damit ich davon dann solche dinge zahlen kann. im januar erwischt es mich dann nicht kalt. das ist so ein ding, was bei uns sein muss! alles darüber hinaus ist bonus.

und ich finde es sehr sehr beruhigend zu wissen, das ein bissel polster da ist.

1 LikesGefällt mir

5. Juni 2016 um 10:09

Naja
Wie einige schon geschrieben haben, es kommt immer auf das einkommen an.
Ich finde man sollte soviel sparen das man mindestens 2-3 monate ohne andere hilfe auskommen würde, wenn man gekündigt wurde oder so. Da sollte man dann schon alles abdecken können evtl sogar mit neuer Waschmaschine falls diese kaputt geht
Klar das schaffen nicht viele, einigen reicht das Geld ja kaum als Lebensunterhalt, aber dennoch finde ich sparen wichtig vor allem wenn man Kinder hat.

Wir können je nachdem wie achtsam wir leben zwischen 20-1000 euro sparen. Es kommt halt wirklich immer drauf an wie man lebt und was im monat so anfällt.

Lg

Gefällt mir

5. Juni 2016 um 16:53

Nach meinen Möglichkeiten
Ich spare als Alleinerziehende Mama mit (noch) einem Kind monatlich 100 EUR. Die gehen gleich zum 1. eines Monats auf ein Extra-Konto. Das sind Rücklagen für mein Auto, für unvorhergesehene Neuanschaffungen (Waschmaschine kaputt etc.) und Urlaub.

Manchmal passt dasmit den 100 EUR nicht und ich buche sie wieder zurück, weil sie mir sonst fehlen würden. Das ist ab und an mal der Fall. Mein Einkommen ist nicht riesig und Unterhalt oder Vorschuss fürs Kind erhalte ich nicht. Bin Alleinverdiener, momentan im Mutterschutz. Da sind 100 EUR für mich eine Menge.

Wenn ich mal mehr Geld (Abfindung, Urlaubsgeld etc.) oder irgendwelche größeren Rückzahlungen (Betriebskosten etc.) erhalte, dann landet das auch sofort neben den 100 EUR auf dem Extra-Konto. Ist mir wichtig.

Gefällt mir

5. Juni 2016 um 17:07

Unterschiedlich -
140,-- gehen sofort weg am Monatsanfang und der Rest - das was am Ende übrig bleibt - da die Ausgaben und Anschaffungen im Monat unterschiedlich sind .

Wir haben noch eine große Spardose da kommen laufend die 1,-- und 2,-- Euro Münzen rein . Die füllen wir - wenn viel Kleingeld vorhanden ist . Meist nach dem Einkauf leere ich die Geldbörse .

Mach das nicht an anderen fest - sondern an dem was du Einkommen hast und was übrig bleibt . Würde ich mich an anderen orientieren, dann müsste ich meinen gesamten Gehalt auf ein Sparkonte überweisen - das geht leider nicht

Gefällt mir

5. Juni 2016 um 19:42
In Antwort auf fusselbine

Nach meinen Möglichkeiten
Ich spare als Alleinerziehende Mama mit (noch) einem Kind monatlich 100 EUR. Die gehen gleich zum 1. eines Monats auf ein Extra-Konto. Das sind Rücklagen für mein Auto, für unvorhergesehene Neuanschaffungen (Waschmaschine kaputt etc.) und Urlaub.

Manchmal passt dasmit den 100 EUR nicht und ich buche sie wieder zurück, weil sie mir sonst fehlen würden. Das ist ab und an mal der Fall. Mein Einkommen ist nicht riesig und Unterhalt oder Vorschuss fürs Kind erhalte ich nicht. Bin Alleinverdiener, momentan im Mutterschutz. Da sind 100 EUR für mich eine Menge.

Wenn ich mal mehr Geld (Abfindung, Urlaubsgeld etc.) oder irgendwelche größeren Rückzahlungen (Betriebskosten etc.) erhalte, dann landet das auch sofort neben den 100 EUR auf dem Extra-Konto. Ist mir wichtig.

Wieso
Bekommst du denn weder Unterhalt noch Vorschuss?

Gefällt mir

5. Juni 2016 um 20:03
In Antwort auf xgusx

Unterschiedlich -
140,-- gehen sofort weg am Monatsanfang und der Rest - das was am Ende übrig bleibt - da die Ausgaben und Anschaffungen im Monat unterschiedlich sind .

Wir haben noch eine große Spardose da kommen laufend die 1,-- und 2,-- Euro Münzen rein . Die füllen wir - wenn viel Kleingeld vorhanden ist . Meist nach dem Einkauf leere ich die Geldbörse .

Mach das nicht an anderen fest - sondern an dem was du Einkommen hast und was übrig bleibt . Würde ich mich an anderen orientieren, dann müsste ich meinen gesamten Gehalt auf ein Sparkonte überweisen - das geht leider nicht

Ich denke
Es ist wirklich so wie schon eine schrieben. Es ist unterschiedlich je nachdem wieviel man hat. Aber es lebt/schläft sich einfacher und leichter wenn man eine Reserve hat. So 2-3 Nettoeinkommen sollte man schnell parat haben (also nicht fest angelegt o.ä). Auch sollte man an Reperaturen (Auto etc. ) und z.B. ungeplante Neuanschaffungen (Waschmaschine) denken. Ich sparen jetzt einiges auch fürs Alter (ich möchte einfach, egal was später mal ist, Rente hin oder her, mich nicht ärgern müssen dass ich in jungen Jahren nicht etwas zurückgelegt zu haben. Ich gönne mir trotzdem abundzu es, man lebt ja schließlich nur einmal und das Leben sollte man doch etwas genießen können und nicht nur an die schlechte Zeiten denken!
Ich denke jeder sollte einfach nach persönlichen können sparen, gar nichts zu Seite legen ist mir persönlich zu Risikoreich und unvernünftig!

Gefällt mir

19. Juni 2016 um 16:25

Hast du 'ne miele?
dann hast du bestimmt eine Miele Waschmaschine oder? von denen hört man das ja. meine letzte war 'ne Bauknecht und ging nach der Garantie kaputt. hab mir jetzt eine neue gekauft und hoffe, die hält länger. die dosiert sogar das Waschmittel selber. bitte lasse sie auch 20 Jahre halten einen Erfahrungsbericht hierzu gibt es hier: http://www.cp4.biz/miele-twindos-w1-erfahrung/

Gefällt mir

7. Januar 2017 um 15:48

Bei mir leider auch, aber habe beim Spülmaschine Test einen günstigen gefunden.

Gefällt mir

7. Januar 2017 um 16:34
In Antwort auf eieieieiei

Wie soll ich das sagen, ab wie viel würdet ihr sagen dass man gut sparen kann? 50 Euro im Monat, 500?
Und wie viel Geld sollte eurer Meinung nach eine Familie mindestens auf der hohen kante haben?
Ich sehe mich manchmal im falschen Film wenn ich Leute jammern höre, weil sie nur paar tausend gespart haben. Ich finde das viel und finde es gut wenn wir überhaupt was sparen können.
Wieviel sparen ist denn viel?

Hallo!

Also ich finde, es kommt drauf an, wie man lebt.

Wir haben z-B kein Auto, sondern feste monatliche Kosten für die Öffentlichen Verkehrsmittel.
Dafür müssen wir schonmal nichts sparen.

Wir haben kein Haus und wollen auch keins haben.
Heizkosten und Warmwasser zahlen wir viel vor, wir kriegen
immer was zurück.

Wir haben keine Tiere, sparen also nichts für den Tierarzt.

Für Urlaub kommt drauf an, was man will.
Ich wär zu geizig, nen 1000 zu verbraten nur für Urlaub.

Wir haben genug Geld, um mehrere Geräte in der Wohnung
gleichzeitig zu ersetzen.
Und um in Elternzeit nicht zu verhungern.

Mehr sparen? Wozu?
Dann geb ich lieber jetzt aus, was wir haben.
Wir haben zu 5.eh nicht viel-aber es reicht, wenn man keine
großen Wünsche oder Ansprüche hat.
Mein Mann ist nämlich Alleinverdiener bis unser jüngstes
Kind auch mal ein zwei Stunden ohne ein Elternteil
zu Hause bleiben kann-sonst haut es zeitlich nicht hin.
Und bis um 6 lasse ich meine Kinder nicht in der Kita
bzw. Hort.

Für uns sind 50 Euro zum Sparen wenig.
Und 200 viel.
Wir sparen immer irgendwo dazwischen, was halt
übrig bleibt.
Aber nicht gezielt, sondern automatisch.
Manche Monate auch nichts.
Selten überziehen wir mal bzw. gehen wir ans
Gesparte heran.

Wozu tausende von Euros sparen und jetzt auf Freizeitaktionen
mit den Kindern verzichten?
Später werde ich genug Geld verdienen, wenn unsere
Kinder in Ausbildung gehen bzw. studieren.

1 LikesGefällt mir

7. Januar 2017 um 18:43
In Antwort auf elifanty

Hallo!

Also ich finde, es kommt drauf an, wie man lebt.

Wir haben z-B kein Auto, sondern feste monatliche Kosten für die Öffentlichen Verkehrsmittel.
Dafür müssen wir schonmal nichts sparen.

Wir haben kein Haus und wollen auch keins haben.
Heizkosten und Warmwasser zahlen wir viel vor, wir kriegen
immer was zurück.

Wir haben keine Tiere, sparen also nichts für den Tierarzt.

Für Urlaub kommt drauf an, was man will.
Ich wär zu geizig, nen 1000 zu verbraten nur für Urlaub.

Wir haben genug Geld, um mehrere Geräte in der Wohnung
gleichzeitig zu ersetzen.
Und um in Elternzeit nicht zu verhungern.

Mehr sparen? Wozu?
Dann geb ich lieber jetzt aus, was wir haben.
Wir haben zu 5.eh nicht viel-aber es reicht, wenn man keine
großen Wünsche oder Ansprüche hat.
Mein Mann ist nämlich Alleinverdiener bis unser jüngstes
Kind auch mal ein zwei Stunden ohne ein Elternteil
zu Hause bleiben kann-sonst haut es zeitlich nicht hin.
Und bis um 6 lasse ich meine Kinder nicht in der Kita
bzw. Hort.

Für uns sind 50 Euro zum Sparen wenig.
Und 200 viel.
Wir sparen immer irgendwo dazwischen, was halt
übrig bleibt.
Aber nicht gezielt, sondern automatisch.
Manche Monate auch nichts.
Selten überziehen wir mal bzw. gehen wir ans
Gesparte heran.

Wozu tausende von Euros sparen und jetzt auf Freizeitaktionen
mit den Kindern verzichten?
Später werde ich genug Geld verdienen, wenn unsere
Kinder in Ausbildung gehen bzw. studieren.

Einen 1000 nur für Urlaub verraten?!

Mit 1000 Euro kommst du nicht weit.
Ich habe heute Urlaub gebucht und das 4 fache gezahlt.
Und das ist kein Luxusurlaub. 

Gefällt mir

7. Januar 2017 um 19:05
In Antwort auf pupsigel

Einen 1000 nur für Urlaub verraten?!

Mit 1000 Euro kommst du nicht weit.
Ich habe heute Urlaub gebucht und das 4 fache gezahlt.
Und das ist kein Luxusurlaub. 

Doch, das ist es für manche schon. Ich kann locker ne Woche Urlaub für 500 Euronen und 4 Personen machen.

4 LikesGefällt mir

7. Januar 2017 um 21:38

Das sieht eben jeder anders. Ich zum Beispiel finde Hotelurlaub langweilig. Wir zelten lieber. 

3 LikesGefällt mir

10. Januar 2017 um 14:25

Es kommt auch immer darauf an, wieviel man sparen kann. Verallgemeinern kann man das nicht. Für manche sind 10 Euro im Monat schon viel. Ich hatte auch schon Zeiten, in denen ich nix sparen konnte, sondern gerade so 0 auf 0 rauskam. Derzeit können wir sehr viel wegsparen und dafür bin ich echt dankbar.
Deshalb finde ich: jeder wie er kann...

1 LikesGefällt mir

10. Januar 2017 um 18:55
In Antwort auf eieieieiei

Wie soll ich das sagen, ab wie viel würdet ihr sagen dass man gut sparen kann? 50 Euro im Monat, 500?
Und wie viel Geld sollte eurer Meinung nach eine Familie mindestens auf der hohen kante haben?
Ich sehe mich manchmal im falschen Film wenn ich Leute jammern höre, weil sie nur paar tausend gespart haben. Ich finde das viel und finde es gut wenn wir überhaupt was sparen können.
Wieviel sparen ist denn viel?

Es kommt natürlich voll drauf an, was man verdient und was man für kosten hat. Ich bin immer froh, wenn ich 100-150€ Zurück legen kann. Geht natürlich nicht immer. wichtig finde ich, dass man so viel liegen hat, um damit mal eine Auto Reparatur oder z.b. Ne neue Waschmaschine zu kaufen. 

Gefällt mir

10. Januar 2017 um 19:15

Drei- bis Vier Monatsgehälter.... Oder das man ein halbes Jähr überbrücken kann Oo

für mich Alleinerziehende und mit einem mittleren Gehalt vollkommen utopisch....

Ich würde gerne sparen, aber es klappt nur mit kleineren Beträgen....trotz Haushaltsbuch.

Ich schlafe trotzdem ruhig, die ganzen Jahre haben mir gezeigt das es immer weiter geht.
Für wichtige Neuanschaffungen die nicht warten können und dazu zählt bei mir  gerade nur die Waschmaschine habe ich einen Dispo (der sonst unberührt bleibt)
TV, Trockner, Spülmaschine, Handy oder Laptop sind für mich keine Gegenstände die sofortigen Ersatz verlangen!

Die jährliche Inspektion fürs Auto liegt günstig zum Dezember (Weihnachtsgeld)
ich mache zügig meine Steuer und bekomme immer eine gute Rückzahlung von Strom, das sind dann bei Bedarf neue Reifen, die jährlichen neuen Brillen für meinen Sohn etc. Oder wie jetzt kürzlich eine hohe Tierarztrechnung für meinen Kater....

Für Kleinreperaturen sei es Haushalt oder Auto habe ich jemanden der mich handwerklich unterstützt....

ja ja lange krank werden sollte/darf ich nicht .... Eine Zusatzversicherung ist für mich leider zu teuer, da meine Berufsgruppe sehr hoch eingestuft wird.

Aber trotzdem lebt es sich sehr gut

lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Eine Frage zum Erbgut
Von: eieieieiei
neu
28. April 2016 um 20:46
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen