Home / Forum / Mein Baby / Speikind-Gedeihkind?

Speikind-Gedeihkind?

4. Oktober 2005 um 12:56

Hallo,

unsere Tochter Sarah (8 Wochen) wird von Geburt an gestillt. Sie ist unglaublich lieb, wächst und gedeiht.
Aber sie spukt unglaublich viel. Meine Frage ist: kann ich irgendwas tun, daß es weniger wird?
Ich weiß das es nicht schlimm ist, liest man überall. Aber es nervt doch ein bischen. Ich wasche jeden zweiten Tag eine Waschmaschine nur Spucktücher, von meinen und ihren Klamotten mal ganz abgesehen. Ausserdem finde ich es ein bischen schade für die gute Muttermilch. Ich still sie dann nach und ich habe auch genug Milch aber trotzdem!
Wenn jetzt alle sagen, kann man nichts machen, das geht nach 6 Monaten von selbst vorüber kann ich da auch mit leben, aber vieleicht gibt es ja noch Tricks und Kniffe, die ich nicht kenne.

Viele liebe Grüße

Bientje mit Sarah

(Thread steht auch im Forum Stillen)

Mehr lesen

4. Oktober 2005 um 15:24

Ich weiss was du durchmachstq
meine kleine ist jetzt fast 5 monate alt, und auch heute noch kotz sie wie eine wilde. Dafuer ist sie aber auch mehr als rund. Gediehen ist sie wirklich super, das kann man sagen. Ich habe gehoert wenn es im rahmen bleibt dann ist das noch ok, wenn es richtig schlimm ist dann sollte man doch zu arzt. Soooo gut kann es ja nicht sein wenn als magensaft hochkommt, reizt schliesslich die speiseroehre. Meine kleine bekommt die flasche, es gibt da also kein unterschied. Wir geben ihr jetzt nur nicht mehr so viel (kommt ja eh wieder raus) und soviel braucht sie auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2005 um 21:55

Nachstillen?
Hallo,

ich finde wenn sie schon nach dem Stillen spuckt solltest du Sie nicht mehr nach Stillen, das Baby spuckt ja die Menge aus die sie zu viel in sich aufgenommen hat. Nur weil sie deine Brust immer nimmt heisst es nicht da Sie hunger hat sondern sie stillt das Bedürfnis mit dir in zweisammkeit zu seien. Ausserdem könnte dies der Grund sein wieso sie immer so viel spuckt.

Tschüss
mamili10

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2005 um 16:58
In Antwort auf rszsi_12080274

Nachstillen?
Hallo,

ich finde wenn sie schon nach dem Stillen spuckt solltest du Sie nicht mehr nach Stillen, das Baby spuckt ja die Menge aus die sie zu viel in sich aufgenommen hat. Nur weil sie deine Brust immer nimmt heisst es nicht da Sie hunger hat sondern sie stillt das Bedürfnis mit dir in zweisammkeit zu seien. Ausserdem könnte dies der Grund sein wieso sie immer so viel spuckt.

Tschüss
mamili10

Nachstillen
Ich glaub Du hast recht. ich still Sie jetzt insgesamt weniger ichglaube das ist besser. Vieleicht habe ich es einfach zu gut gemeint!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2005 um 19:44
In Antwort auf rhoda_12573266

Ich weiss was du durchmachstq
meine kleine ist jetzt fast 5 monate alt, und auch heute noch kotz sie wie eine wilde. Dafuer ist sie aber auch mehr als rund. Gediehen ist sie wirklich super, das kann man sagen. Ich habe gehoert wenn es im rahmen bleibt dann ist das noch ok, wenn es richtig schlimm ist dann sollte man doch zu arzt. Soooo gut kann es ja nicht sein wenn als magensaft hochkommt, reizt schliesslich die speiseroehre. Meine kleine bekommt die flasche, es gibt da also kein unterschied. Wir geben ihr jetzt nur nicht mehr so viel (kommt ja eh wieder raus) und soviel braucht sie auch nicht.

Nestagel (Apotheke) oder Bindobin (Reformhaus oder Bioladen)(Johannesbrotkernmehl)
Meine kleine (12 Wochen alt) ist auch ein Spuckkind.
Ich muss sagen, nach reichlicher Überlegung habe ich mich entschieden diese Mittel in die Flaschen einzurühren. Seit dem ist alles super. Ich kann sie Wickeln wenn es sein muss, ich habe viel weniger Wäsche und der Tag wird nicht nur vom Spucken dominiert. Der Überschuss läuft trotzdem raus aber das bisschen ist nicht der Rede wert.

Alles liebe



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper