Home / Forum / Mein Baby / Sperrzeit vom Arbeitsamt

Sperrzeit vom Arbeitsamt

26. Juni 2010 um 10:50

Boaaah, könnt grad platzen vor Wut. Hatten gerade einen Brief vom Arbeitsamt im Briefkasten, in dem sie uns mitteilen, dass mein Freund eine Sperrzeit von 3 Wochen bekommt, weil er sich auf eine von denen angebotene Stelle nicht beworben hat.

Ja, hat er nicht, aber dafür gibt es ja auch nen Grund. Es ist ja nicht so, dass er nicht arbeiten will....
Grund dafür ist, dass bei uns familienintern ein Bistro eröffnet werden soll, in welchem er dann als Koch arbeiten soll. Nur hat sich die Eröffnung bisher aufgrund von baulichen und behördlichen Problemen verzögert. Er hat denen das ja auch erklärt, aber die verstehen es einfach nicht.

Die sehen nur, dass er ja in dieser Zeit hätte arbeiten gehen können... stimmt schon, aber es kann ja jeder Zeit passieren, dass das Bistro eröffnet wird. Und dann soll er dort wieder kündigen? Das ist doch weder für ihn noch für den Arbeitgeber sinnvoll, oder?

Außerdem arbeitet er ja momentan auch wenigstens auf 165 Basis, er sitzt also nicht nur untätig herum.
Er hat sich bisher immer um Arbeit gekümmert und hat meist nen Arschtritt dafür bekommen (denn meist haben die nur die Förderung kassiert und ihn dann wieder gekündigt ) Er hat sogar in ner berufsfremden Branche zuletzt gearbeitet und jetzt machen die einem die Hölle heiß, nur weil er sich mal einmal nicht beworben hat Ist das gerecht? Was ist denn mit denen, die schon 20 Jahre auf der faulen Haut liegen? Bekommen die auch gleich ne Sperrzeit reingebrummt?

Das ist doch einfach nur unfair...

Mehr lesen

26. Juni 2010 um 11:01

Ganz ehrlich!
Wenn man ALg 1 bezieht, geht man einen Vertrag ein, d.h.man wird über die Rechte und Pflichten aufgeklärt und weiß, dass man sich bewerben MUSS.

Das heißt ja noch lange nicht, dass er die Stelle bekommen hätte aber sich zu bewerben, ist ja kein Akt.

Ob da nun ein Bistro eröffnet wird, interessiert ja nicht, denn du sagst ja selbst, dass es sich verzögert hat, also ist das ja auch keine Sicherheit für das Amt.

Die sagen sich natürlich, dass theoretisch die Zeit überbrückt werden kann.

Die machen auch nur ihre Arbeit.
Was heißt gerecht. So sind nun mal die Gesetze, ob es uns gefällt oder nicht.

Ich mußte auch schon ALG 1 beziehen und hatte immer nette kulante Sachbearbeiter.

Lg sannie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2010 um 11:12


Das mit dem Arbeitsvertrag haben wir auch überlegt und werden nun auch einen vorläufigen bekommen. Mal sehen ob das was bringt.

Sicherlich hätte er sich dort bewerben können und einfach blöd anstellen können um nicht genommen zu werden. Aber muss man denn immer tricksen? Wollten eben mit Ehrlichkeit punkten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2010 um 11:39

HAllo
ALG kiegt man nur, wenn man auch dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht. Wenn man (noch) gar nicht vorhat zu arbeiten, weil man demnächst eine andere Stelle antritt, hat man keinen Anspruch! Das Arbeitsamt hat es also wahrscheinlich schon verstanden, aber in dem Fall kann es gar nicht anders als eine Sperre zu verhängen. Natürlich freut ihr euch darübe nicht, ich kann deinen Ärger auch verstehen, aber dem Arbeitsamt die TAtsache, dass dein Freund gar nicht vorhat sich in der zwischenzeit eine Stelle zu suchen aufs Butterbrot zu schmieren lässt dem Amt gar keine andere Wahl als eine Sperre zu verhängen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2010 um 12:50

Tut mir leid , aber ich verste hdein problem nicht,,
er hätte doch einfach die bewerbung abschicken müssen und gut ist. auch wenn er die stelle nicht will... und eine bewerbung so zu schreiben das du nieee wieder angerufen wirst ist ja nicht sonderlich schwer..... bzw beim vorstellungsgespräch hätter er sagen können das erdie stelle gar nicht will oder per telefon...
dann wäre das thema erledigt gewesen.
einfach das nächste mal ne bewerbun abschickne und fertisch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2010 um 15:22

Hallo
Da kannst du nichts machen, die sind da mitlerweile sehr streng geworden. Mir fällt spontan kein Grund ein was rechtfertigen würde das man sich wo nicht beworben hat. Uns ist es passiert das mein Mann eine Stelle wo er sich bewerben sollte gar nicht bekommen hat. Das war ein Theater obwohl wir für sowas ja nun wirklich nichts für können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook