Home / Forum / Mein Baby / Spielen mit Kindern aus fragwürdigem Haus

Spielen mit Kindern aus fragwürdigem Haus

25. April 2017 um 14:19

Huhu,
meine Tochter ist in der ersten Klasse und ich würde sie eigentlich gerne langsam mal in einem gewissen Rahmen alleine draußen spielen lassen. Das Problem ist nur, dass hier ausschließlich Kinder aus nicht so gutem Elternhaus alleine draußen sind. Die Fälle sind jeweils unterschiedlich. Mal kümmern sich die Eltern gar nicht, mal sind sie sehr grob zu ihren Kindern. Das Ergebnis allerdins ist mehr oder weniger das Gleiche: die Kinder benehemen sich schlecht, sind frech, schreien rum, benutzen Kraftausdrücke usw..
Lasse ich meine Tochter zum Spielen raus, lässt sie sich davon anstecken oder steht zumindest daneben, wenn die anderen Blödsinn machen. Meine Angst ist, dass dieser Umgang auf sie abfärbt einerseits und andererseits, dass sie mit diesen Kindern in einen Topf geworfen wird.
Speziell ein Mädchen aus ihrer Klasse fragt aber recht penetrant, ob meine Tochter raus kommt oder sie zu uns darf. Dieses Mädchen lebt mit ihrer alleinerziehenden Mama, die sich gar nicht um sie kümmert. Sie bekommt keine regelmäßigen Mahlzeiten, ist nicht wettergerecht angezogen, geht täglich zum Bäcker und kauft dort Massen an Süßigkeiten, keine Ahnung wo sie das Geld her hat, hat entsprechend Löcher in den Zähnen, sieht ungepflegt aus, ist rotzfrech, rennt bei rot über die Straße... ich könnte noch ewig schreiben. Jedenfalls nicht so ein Knaller als Freundin einer Sechsjährigen.
Wie handhabt ihr sowas oder wie würdet ihr das machen? Kind trotzdem raus lassen? Das Mädchen trotzdem zu uns rein lassen? Oder besser das Mädchen weg schicken und mein Kind nicht rauslassen in der Hoffnung, irgendwann spielen auch mal andere, vernünftige Kinder draußen?
Danke für eure Meinung!

Mehr lesen

25. April 2017 um 14:51

Das mit dem Mädchen habe ich nicht genau genug beschrieben. Sie war schon ein paar Mal zum Spielen hier. Ich wollte ihr ja eine Chance geben. Aber sie stiftet meine Tochter die ganze Zeit nur dazu an, Sachen zu machen, die sie nicht darf oder besser, die man nicht darf. Davon abgesehen, habe ich keinen Bock, dass dieses Mädchen hier ständig abhängt. Wie gesagt, sie wird richtig penetrant, klingelt ständig und gibt sich nicht damit zufrieden, wenn es mal nicht passt.
Als sie letztes Jahr in die Schule kamen zum Beispiel, hat sie sie ein paar Mal dazu überredet, nicht wie verabredet direkt nach Hause zu kommen. Bei uns gibt es dann Mittagessen, ich habe noch zwei weitere Kinder, bei diesem Mädchen interessiert es keinen, ob und wann sie heimkommt. Nach dem das drei oder vier mal passiert ist, durfte meine Tochter erst mal ein paar Tage nicht mehr alleine zur und von der Schule heim laufen. Als sie dann wieder durfte, fragte das Mädchen (!) nicht meine Tochter beim Heimkommen, ob meine noch mit zum Bäcker kommen dürfte. Ich hatte es ihr erlaubt und gesagt, sie müsse aber danach direkt wieder heimkommen, da wir dann Mittagessen würden. Sie kam nicht heim. Ich habe sie dann irgendwo im Ort weinend gefunden. Das Mädchen hatte sie überredet, mit ihr noch ein Stück zu laufen, war dann verschwunden und andere Kinder hatten meiner Tochter irgendeine Story von bösen Männern erzählt. Danach wollte sie eine lange Zeit nicht mehr alleine raus, weil sie Angst hatte
Das Mädchen ist im Übrigen nicht schmutzig, das sind meine Kinder auch. Und wie Mit ungepflegt meine ich ungeschnittene, ungewaschene Haare und sowas.
Und mit Kraftausdrücken meine ich nicht mal scheiße o.Ä. sagen, das sind schon ganz andere Dinge, die ich hier nicht wiederholen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 14:53
In Antwort auf wannadoitright

Huhu,
meine Tochter ist in der ersten Klasse und ich würde sie eigentlich gerne langsam mal in einem gewissen Rahmen alleine draußen spielen lassen. Das Problem ist nur, dass hier ausschließlich Kinder aus nicht so gutem Elternhaus alleine draußen sind. Die Fälle sind jeweils unterschiedlich. Mal kümmern sich die Eltern gar nicht, mal sind sie sehr grob zu ihren Kindern. Das Ergebnis allerdins ist mehr oder weniger das Gleiche: die Kinder benehemen sich schlecht, sind frech, schreien rum, benutzen Kraftausdrücke usw..
Lasse ich meine Tochter zum Spielen raus, lässt sie sich davon anstecken oder steht zumindest daneben, wenn die anderen Blödsinn machen. Meine Angst ist, dass dieser Umgang auf sie abfärbt einerseits und andererseits, dass sie mit diesen Kindern in einen Topf geworfen wird.
Speziell ein Mädchen aus ihrer Klasse fragt aber recht penetrant, ob meine Tochter raus kommt oder sie zu uns darf. Dieses Mädchen lebt mit ihrer alleinerziehenden Mama, die sich gar nicht um sie kümmert. Sie bekommt keine regelmäßigen Mahlzeiten, ist nicht wettergerecht angezogen, geht täglich zum Bäcker und kauft dort Massen an Süßigkeiten, keine Ahnung wo sie das Geld her hat, hat entsprechend Löcher in den Zähnen, sieht ungepflegt aus, ist rotzfrech, rennt bei rot über die Straße... ich könnte noch ewig schreiben. Jedenfalls nicht so ein Knaller als Freundin einer Sechsjährigen.
Wie handhabt ihr sowas oder wie würdet ihr das machen? Kind trotzdem raus lassen? Das Mädchen trotzdem zu uns rein lassen? Oder besser das Mädchen weg schicken und mein Kind nicht rauslassen in der Hoffnung, irgendwann spielen auch mal andere, vernünftige Kinder draußen?
Danke für eure Meinung!

Lad das Mädchen doch erstmal zu euch ein wenn sie das nächste Mal vor der Tür steht. Dann kannst du doch beobachten wie es auch zwischen den beiden klappt und wenn es dir dann überhaupt nicht passt wie das läuft war es das letzte Mal. Kinder können doch leider nichts dafür wie und ob sich die Eltern kümmern. Sieh es so, dass deine Tochter einfach mehr Glück hatte, dass sie in eure Familie geboren wurde.

Backe doch mit den Mädchen Pizza oder so. Dann bist du dabei und die Kids haben trotzdem Spaß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 14:56
In Antwort auf wannadoitright

Das mit dem Mädchen habe ich nicht genau genug beschrieben. Sie war schon ein paar Mal zum Spielen hier. Ich wollte ihr ja eine Chance geben. Aber sie stiftet meine Tochter die ganze Zeit nur dazu an, Sachen zu machen, die sie nicht darf oder besser, die man nicht darf. Davon abgesehen, habe ich keinen Bock, dass dieses Mädchen hier ständig abhängt. Wie gesagt, sie wird richtig penetrant, klingelt ständig und gibt sich nicht damit zufrieden, wenn es mal nicht passt.
Als sie letztes Jahr in die Schule kamen zum Beispiel, hat sie sie ein paar Mal dazu überredet, nicht wie verabredet direkt nach Hause zu kommen. Bei uns gibt es dann Mittagessen, ich habe noch zwei weitere Kinder, bei diesem Mädchen interessiert es keinen, ob und wann sie heimkommt. Nach dem das drei oder vier mal passiert ist, durfte meine Tochter erst mal ein paar Tage nicht mehr alleine zur und von der Schule heim laufen. Als sie dann wieder durfte, fragte das Mädchen (!) nicht meine Tochter beim Heimkommen, ob meine noch mit zum Bäcker kommen dürfte. Ich hatte es ihr erlaubt und gesagt, sie müsse aber danach direkt wieder heimkommen, da wir dann Mittagessen würden. Sie kam nicht heim. Ich habe sie dann irgendwo im Ort weinend gefunden. Das Mädchen hatte sie überredet, mit ihr noch ein Stück zu laufen, war dann verschwunden und andere Kinder hatten meiner Tochter irgendeine Story von bösen Männern erzählt. Danach wollte sie eine lange Zeit nicht mehr alleine raus, weil sie Angst hatte
Das Mädchen ist im Übrigen nicht schmutzig, das sind meine Kinder auch. Und wie Mit ungepflegt meine ich ungeschnittene, ungewaschene Haare und sowas.
Und mit Kraftausdrücken meine ich nicht mal scheiße o.Ä. sagen, das sind schon ganz andere Dinge, die ich hier nicht wiederholen will.

Okay, das liest sich schon anders. Zum Blödsinn anstiften und vor allem nicht nach Hause zu kommen finde ich auch gar nicht lustig.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 21:00

Danke für diesen Hinweis. Diesen Aspekt habe ich im Auge. Bei einem Nachbarsjungen haben wir bereits beim Jugendamt angerufen, als wir mehrfach mitbekamen, dass dieser geschlagen wird. Ich weiß leider nicht, was genau daraus resultierte, aber zumindest habe ich damals noch in der Kita mitbekommen, dass eine Art Familienhilfe oder sowas eingeschaltet wurde.
Bei dem Mädchen, das nie Mittagesssen bekommt habe ich auch schon überlegt, ob ich anrufen soll. Ich will aber auch nicht übertreiben. Sie wird zumindest nicht gehauen. Nur kümmert sich halt keiner richtig um sie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 21:05

Das ist eine gute Idee. Also dem Mädchen direkt zu sagen, was mein Problem mit ihr ist. Aber ob das hilft. Sie wird wahrscheinlich das Blaue vom Himmel versprechen und dann doch nicht aus ihrer Haut können.
Andererseits denke ich auch, meine Tochter muss ihre eigenen Erfahrungen machen. Ich mag auch keine Übermutter sein, die sich in alles einmischt. Und dann wieder denke ich, sie ist doch erst sechs. Echt ein schwieriges Thema

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 21:20

Du hast absolut recht, das einfachsten wäre, dieses Mädchen quasi mit in unsere Familie zu integrieren und dadurch positiv zu beinflussen. Ich habe sonst auch ein mega Helfersyndrom und das würde mir auch gefallen. Problem ist in diesem Falle nur, dass ich dieses Mädchen einfach nicht mag. Sie tut mir schon sehr leid, aber ich kann einfach nicht über meinen Schatten springen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2017 um 11:57

Meine Tochter (7) darf alleine draußen spielen, und das auch schon mit 6 Jahren. Aber wir leben in einem kleinen Ort und in einer ruhigen Straße. Die Kinder, mit denen sie spielt, sind völlig in Ordnung.

Es gab mal 2 Jungs, da war ich nicht so glücklich, aber die durften dann eben nur bei uns auf dem Grundstück spielen. Denn bei deren Eltern niemals!!! Die haben Kampfhunde, sind ungepflegt (faulige Zähne, dreckige Klamotten usw usw), betteln die Leute um Geld an und hoffen das ihre Kinder woanders was zu essen bekommen. Das Jugendamt wurde bereits eingeschaltet und die Kinder waren einige Zeit weg. Wie sich das bei denen weiterentwickelt, wird man sehen.

Ansonsten bin ich tiefenentspannt was das Spielen angeht. Unser Grundstück gleicht einem Spieleparadies. Trampolin, Fußballtor, Schaukel, Pool und einige fahrbare Untersätze....

Sie darf auch in den örtlichen Supermarkt allein. Mein Mann ist nicht immer so entspannt wie ich, aber da muss er durch. Einsperren werde ich das Kind nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2017 um 1:13

In dem alter wuerd ich sie nicht allein draussen spielen lassen. 
Wenn sie dies maedchen mag , wuerde ich sie bei euch zuhause spielen lassen. Dann hast du zumindest ein auge auf die beiden.
So ganz wirst du diese schlechten einfluesse nicht vermeiden koennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nicht allein durch die Schwangerschaft-wer hat Lust?
Von: sunny568
neu
27. April 2017 um 0:56
Überforderung
Von: sonnenschein2251
neu
26. April 2017 um 14:00
Teste die neusten Trends!
experts-club