Home / Forum / Mein Baby / Spielt ihr mit euren 7-jährigen mit Lego etc.? Und sind eure Jungs manchmal so "rotzig"?

Spielt ihr mit euren 7-jährigen mit Lego etc.? Und sind eure Jungs manchmal so "rotzig"?

16. März 2016 um 22:05

Hallöchen!
Mein Sohn beschwert sich, dass ich kaum noch mit ihm spiele. Ich lese ihm viel vor, spiele auch gern Brettspiele mit ihm, aber er will am liebsten, dass ich mit ihm in seinem Zimmer auf dem Fußboden sitze und Lego spiele. Momentan komme ich dazu allerdings gar nicht weil wir grad unser drittes Kind bekommen haben Außerdem frage ich mich, ob andere Mütter oder auch Väter mit ihren "großen" Kindern noch so spielen? So langsam habe ich darauf nämlich wirklich keine Lust mehr und finde es auch irgendwie anstrengend mit ihm Lego zu spielen.
Weiter würde mich mal interessieren ob eure 7-jährigen Jungs oder auch Mädchen auch oft so rotzig sind? Also nicht in der Weise, dass mein Sohn beleidigt oder mit Schimpfwörtern um sich wirft, aber oftmals antwortet er mir gar nicht oder wirkt total gelangweilt und wirkt manchmal, als wäre er schon in der Pubertät. "Früher", also vor ein paar Wochen hatte er noch eine niedliche Art, jetzt kommt er mir manchmal mit Sprüchen...
Einen schönen Abend euch noch

Mehr lesen

16. März 2016 um 23:39

...
Hi du,

dein Text könnte komplett von mir sein, auch die Frage "wieviel spielen andere Mamas mit Jungs im gleichen Alter" stelle ich mir derzeit.
Bitte ich ihn, nach der Schule seine Brotbox in die Küche zu bringen, kommt ein "mach du doch!"
Aufforderungen werden mit einem schlichten "Nein" beantwortet.
Und noch so einiges mehr, wir reiben uns täglich an Themen wie Mithilfe im Haushalt oder vernünftiger Umgangston.
Ich dachte das fängt erst in der Pubertät an?!? - bzw - oh gott, wie wird das dann in der Pubertät?!?!

Tiri

Gefällt mir

17. März 2016 um 7:40

Mach du doch und Nein
Sind hier auch zurzeit die Lieblingssätze.
Lego spiel ich nicht mit ihm, ich spiel eh falsch. Dann lieber ein Brett- oder Kartenspiel.

1 LikesGefällt mir

17. März 2016 um 8:04

Hier ähnlich
sie spielt auch viel lego und playmo und will immer dass ich mitspiele.
mir macht das aber nicht so den spaß, zumal sie dann immer ihre festgefahrene schiene spielen will. ich hab da keine möglichkeit mein part selber zu gestalten. und das nervt.
zumal ich lieber lego baue. das könnt ich stundenlang.

richtig gut zusammen spielen können wir bei brettspielen. da versucht sie dann zwar auch immer ihre tricks oder will schummeln und eigene regeln, aber da sag ich dann auch klipp und klar, das ich dann nimmer mitspiel.

und ja... "rotzig" wird sie auch langsam... sie ist zwar lieb und nett, aber manchmal hat sie ne art an sich, grrrrr....
gibt ja so ne zahnlückenpupertät.... glaub da rutschen wir grad rein.

Gefällt mir

17. März 2016 um 8:32

Hier
Ist es auch so! Wobei ich das Glück habe, mit meinem Partner den besten Stiefpapa gefunden zu haben. Er ist sein bester freund und sobald Zeit ist sitzen sie stundenlang im kizi aufm Boden und spielen laut und inbrünstig lego (Natürlich nur ninjago) mein liebster spielt tatsächlich komplett nach den Regeln meines Sohnes und der sitzt daneben und lacht sich kringelig ich bin auch eher für Brettspiele zuständig... Ach ja und das mit dem frech ist hier genau das selbe.

Gefällt mir

17. März 2016 um 9:02

Hilfe!
Wenn ich Eure Beiträge lese, muss ich an meinen vierjährigen denken und mir wird klar, dass es nur noch höchstens kleine Verschnaufpausen geben wird, aber keine Entspannungsphasen...

Gefällt mir

17. März 2016 um 9:18

Gerade 8 Jahre geworden
und seit 1 1/2 Jahren, ist er trotzig wie ein 3 Jähriger wenn Ihn etwas nicht paßt, Aufforderungen wenn ich Glück habe nach der 10 Aufforderung werden sie befolgt, wobei er aber weiß das er damit nicht durch kommt in der Regel..

An manchen Tagen ist er das liebste Kind der Welt an anderen bockig.

Das heißt zum Beispiel er kommt von der Schule statt die Sachen ordentlich wegzuhängen, kommt mach Du doch wenn er die Sachen einfach auf den Boden schmeißt.

Aufräumen ist hier aktuell ein großes Thema

Also Widerworte/ Sprüche, Wutanfälle, und Diskutieren sind an der Tagesordnung.


Spielen möchte er am liebsten immer Schule mit mir, er kann sich aber auch gut alleine beschäftigen.

Aber außerhalb des Elternhauses, da hört er und ist super angepaßt, sagt Danke, Bitte, ist höflich, Hilfsbereit, Einfühlsam, ein angenehmer Mensch, wobei er in der Schule bei seiner Klassenlehrerin auch inzwischen manchmal leicht widerwort gibt, aber halt nicht so trotzig wie hier, das findet sie aber gut, das er eine eigene Meinung bildet, er bleibt trotzdem höfllich sagt sie, also keine Schimpfwörter.

Beispiel schon wieder das Schreibschriftheft kommt dann mal leise mit Augenverdrehen.

Aber sobald wir zuhause sind Maske ab........

Ich merke aber selber er hat sich verändert, er ist kein Kleiner Junge mehr und wo soll er sich reiben als bei uns, auch wenn es anstrengend ist, abnabeln geht nun mal nur so.

lg

Gefällt mir

17. März 2016 um 9:30

Wie herrlich normal mein Kind doch ist....
Ständig bekomm ich gesagt ich soll mit ihm zum Psychologen.
Vielleicht können wir eine Gruppentherapie gründen?

1 LikesGefällt mir

17. März 2016 um 9:34
In Antwort auf stadtaffe0815

Wie herrlich normal mein Kind doch ist....
Ständig bekomm ich gesagt ich soll mit ihm zum Psychologen.
Vielleicht können wir eine Gruppentherapie gründen?

Bin dabei
so jetzt genieße ich die Ruhe hier, er ist in der Schule und ich muss erst am nachmittag zur Arbeit.

Oh wie Gemein von mir......

Gefällt mir

17. März 2016 um 9:36
In Antwort auf bubenmama3

Bin dabei
so jetzt genieße ich die Ruhe hier, er ist in der Schule und ich muss erst am nachmittag zur Arbeit.

Oh wie Gemein von mir......

Hier gibt es heute Ferien
D.h. um 11 Uhr ist die Schule aus.

Gefällt mir

17. März 2016 um 10:25
In Antwort auf stadtaffe0815

Hier gibt es heute Ferien
D.h. um 11 Uhr ist die Schule aus.

Morgen ist letzter Schultag
aber er muß nächste Woche in den Hort zur Ferienbetreuung.

Habe leider nur die 2 Ferienwoche Urlaub bekommen.

Gefällt mir

17. März 2016 um 11:56

Puuh, da bin ich ja etwas beruhigt
Ich habe natürlich auch etwas die Sorge, dass mein Sohn sich vielleicht auch etwas vernachlässigt fühlt, da die Klitzekleine jetzt da ist. Wir haben jetzt aber vereinbart dass wir am WE mal wieder Lego spielen irgendjemand schrieb auch, dass unsere "großen" Kinder halt nicht mehr kleine Jungen sind und wieder einen Schritt Richtung Groß werden machen und sich abnabeln. Das habe ich auch schon gedacht. Allerdings war mein Sohn 5 Jahre ein Einzelkind, das ich betüddelt und bespaßt hab und jetzt heißt es von ihm, dass ich NIE mit ihm spielen würde, sondern nur Papa, der mit ihm Fußball und ab und an mal Playstation spielt. Na da hätte ich mir die ersten 5 Jahre auf dem unbequemen Kinderzimmerboden sitzen und Autos, Lego etc. spielen ja sparen können

Gefällt mir

17. März 2016 um 12:07

Ich finde den Thread herrlich
Meine 7 jährige reiht sich hier bei dem ganzen geschriebenen auch ein......
Sehr beruhigend was ihr von euren erzählt.

Gefällt mir

17. März 2016 um 12:33

Zahnlücken pubertät
Alles gut

Gefällt mir

17. März 2016 um 12:44

Ach ja...
Diese Sprüche, dass sich ja keiner mit dem armen Kind beschäftigt fliegen uns von unserem 7jährigen auch regelmäßig um die Ohren
Ehrlich gesagt war ich anfangs etwas schockiert, weil ich das eben nicht so sehen, aber gut....
Man gewöhnt sich an alles ne?
Ich spiele gern Karten mit ihm, lese, spiele Brettspiele oder auch Schach, aber auf dem Boden rumkugeln und Lego bauen... Im Moment eher nicht, da er mir zu festgefahren ist in dem was da passiert. Und mich da nur zu fügen - nö
Und die frechen Antworten... Sind hier auch gern an der Tagesordnung...

Gefällt mir

17. März 2016 um 12:57
In Antwort auf die2tekekslosekeksdose

Ach ja...
Diese Sprüche, dass sich ja keiner mit dem armen Kind beschäftigt fliegen uns von unserem 7jährigen auch regelmäßig um die Ohren
Ehrlich gesagt war ich anfangs etwas schockiert, weil ich das eben nicht so sehen, aber gut....
Man gewöhnt sich an alles ne?
Ich spiele gern Karten mit ihm, lese, spiele Brettspiele oder auch Schach, aber auf dem Boden rumkugeln und Lego bauen... Im Moment eher nicht, da er mir zu festgefahren ist in dem was da passiert. Und mich da nur zu fügen - nö
Und die frechen Antworten... Sind hier auch gern an der Tagesordnung...

Ja
genau, mich trifft es auch richtig, wenn er mir vorwirft ich würde nichts mit ihm machen. Ich bin ne ziemliche Glucke und tüddel den ganzen Tag bzw Nachmittag mit den Kids rum und mir ist es wichtig dass sie es schön haben. Natürlich macht sein 7jähriger auch oft "sein Ding", als Schwimmunterricht, Pfadfinder, aber die Zeit, die wir zusammen haben,msoll schön sein für ihn. Wenn er dann meint, dass GERADE ICH nichts mit ihm mache, ytifft mich das schon

Gefällt mir

17. März 2016 um 19:48

Hach ja
Ich habe auch ein vorbupertäres 7 jähriges Kind zu bieten Er spielt zu gern mit Autos. Ich habe da leider kein Talent dafür. Bekomme dann auch immer zu hören, dass ich ja nicht mit ihm spielen möchte. Oma kann das aber ganz prima, mit sehr realistischer Geräuschkulisse. Wenn ich ihn dann frage, ob wir lieber ein Brettspiel spielen möchten oder sonst was Anderes, bekomme ich immer oben genannten Satz zu hören Momentan ist er auch soooo diskutierfreudig Ehe er mir heute geglaubt hat, dass heute erst Donnerstag ist und nicht schon Freitag, vergingen 30 Minuten. Die Kassiererin an der Kasse bei Lidl war sehr amüsiert über unser Gespräch

Gefällt mir

18. März 2016 um 7:19

Lego
Geht doch gerade allein, meinst du das zusammenbauen? Oder spielen danach?
Mutca 6-7 verstehen viele dich schon die Bauanleitung.
LG

Gefällt mir

18. März 2016 um 8:21

Meiner ist inzwischen 11,
deswegen erzähl ich lieber nicht, was bei uns teilweise so abgeht. Mit 7 fing das aber bei uns auch an danach ging es von der Zahnlückenpübertät in die echte über. Zwischendrin mit kurzer Verschnaufpause

Lego mit ihm "gespielt" habe ich nie. Wir haben uns aber manchmal zusammen auf den Boden gesetzt und jeder hat ein Auto, ein Raumschiff oder irgendwie sowas gebaut. Danach wurde verglichen und Ideen ausgetauscht etc... Das hat eigentlich allen ganz gut Spaß gemacht. Richtig spielen kann ich mit Lego schon seit Jahr(zehnt)en nicht mehr

Gefällt mir

18. März 2016 um 20:30

Also
Mein Sohn ist noch in der Gruppe für die Kleinsten,die "Bieber". Da werden natürlich noch nicht so Sachen gemacht, wie mit einem Kompass durch den Wald laufen usw. Es werden Spiele gespielt, gesungen, Geschichten vorgelesen, es werden aber auch schon Abzeichen für die Uniform erworben z. B. für die erfolgreiche Teilnahme an einem 5- und 10 km Lauf. Und es wird viiel über die Natur erzählt und wie man sich verhalten soll.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Baby-Walker bzw. Lauflernhilfe
Von: tanjaauserfurt
neu
18. März 2016 um 11:33
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen