Home / Forum / Mein Baby / Spielzeug in der Krippe

Spielzeug in der Krippe

7. September 2013 um 10:52

Auch bei uns startete diese Woche die Eingewöhnung in der Kinderkrippe in einer Gruppe mit 2 bis 3 jährigen.

Eigentlich läuft alles ganz gut, nur eine Sache macht mich wirklich stutzig: Es gibt sehr viel Spielzeug das deutlich in die Kategorie "Nicht für Kinder unter 3 Jahren wegen verschluckbarer Kleinteile" fällt. So z.B. bunte kleine Glassteine, welche die Kinder sortieren, kleine farbige Plastikchips, usw. . .

Da sich der Gruppenbereich über vier Räume erstreckt sind die Kinder bei zwei Betreuerinnen also auch nicht immer beaufsichtigt, wenn sie damit spielen.

Als ich meine Bedenken wegen diesen Spielsachen ansprach (mein Kind nimmt durchaus noch Kleinteile in den Mund) meinte sie "Ja, gut zu wissen, aber da gäbe es bei uns ja vieles (Spielzeug)". Sie würden da schon aufpassen. Am nächsten Tag standen die Glassteine wieder in einer Dekoschale auf dem Tisch.

Bei uns zu Hause achten wir darauf, dass das Spielzeug unserer Maus auch für Kleinkinder geeignet ist und nichts kleines herumliegt.

Deshalb würde mich interessieren: Wie ist das in eurer Krippe? Wird da darauf geachtet? Oder bin ich da zu übertrieben?

Mehr lesen

7. September 2013 um 12:28

Hey
In der Krippe wird streng darauf geachtet, was in unserem Fall etwas schade war. Bei meiner war mit 2 die orale Phase durch. Zudem ist sie Bastelfan. Zur freien Verfügung standen seit dem in ihrem Zimmer: Knete, Papier, Buntstifte, Perlen zum Fädeln und zum Stecken, das Zeug aus den Ü-Eiern, etc.pp.

Dieser ganze Babykram hat sie sehr gelangweilt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 13:01

...
Hi!
Natürlich muss man besonders achtsam sein wenn diese Materialien angeboten werden, aber auf der anderen Seite bieten sie gerade für die Kleineren ein großes Potenzial an phantasievollen Spiel. Muggelsteine, Wäscheklammern, Knöpfe oder sogar Bohnen in sehr großer Stückzahl und dazu ein paar Becher, Körbe, Löffel oder Sortierbretter und du würdest sehen, was die Kinder für einen Spaß haben. Dieses Reingreifen, umschütten, ausschütten sortieren etc ist für diese Altersklasse ein Hit
Gar keine Frage, man muss darauf achten bzw es ggf immer wieder erklären etc..

Versuch es bisschen entspannter zu sehen.
Viel Erfolg weiterhin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 14:43

Danke für die Antworten.
Vielen Dank für eure Antworten.

Klar haben die Kinder Spaß und ich hätte auch nicht so ein großes Problem damit, wenn das unter Aufsicht einer Erzieherin gespielt wird. War aber nicht so.

Und diese Steine stehen ja auch als Deko in einem Schälchen herum. Da könnte sich also jederzeit ein Kind bedienen.

Ich dachte einfach, dass in einer Einrichtung speziell für Kinder unter drei Jahren auf so etwas geachtet wird. Da könnte man sich ja sämtliche Warnhinweise auf den Spielzeugverpackungen sparen.

Und es ist ja schön, wenn es Kinder gibt, bei denen die Eltern sicher ausschließen können, dass sie Kleinteile in den Mund nehmen. Aber das ist eben nicht bei allen Kindern der Fall.

Über weitere Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar. Wie ist das in eurer Krippe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club