Home / Forum / Mein Baby / Sprache bei 3-4 jährigen, wann zum Logopäden?

Sprache bei 3-4 jährigen, wann zum Logopäden?

4. Dezember 2012 um 21:42

hallo,

diesmal geht es um meine große maus. sie ist 3,5 jahre. und langsam machen wir uns etwas gedanken, wegen ihrer sprache. Sie spricht, aber sie benutzt noch viel von den wörtern als sie angefangen hat zu sprechen. viele wörter kann sie auch nicht richtig aussprechen. oder auch buchstaben die sie nicht aussprechen kann, also in den wörtern. sie spricht auch höchstens nur 3 wortsätze.

wie sprechen eure kleinen denn? sollte ich mal zum logopäden gehen?

Mehr lesen

4. Dezember 2012 um 21:47


Hallo,

als mein Sohn ist auch 3,5 und er spricht eigentlich mittlerweile sehr gut, im Prinzip gar nicht mehr "kleinkindmäßig", also in kompletten (grammatikalisch auch meist korrekten) Haupt- und Nebensätzen und auch vom Wortschatz her sehr gut - wobei auch der KiGa sagt, dass er sprachlich deutlich über dem Durchschnitt liegt...

Was sagt denn euer KiA dazu? Sie geht doch sicher auch schon in den KiGa, was meinen die dort?
Ich denke mal, 3-Wort-Sätze mit 3,5 Jahren sind schon ungewöhnlich, die meisten Kinder können da schon besser sprechen. Ob es bedenklich ist, kann ich nicht beurteilen...

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 21:50
In Antwort auf blablabla174


Hallo,

als mein Sohn ist auch 3,5 und er spricht eigentlich mittlerweile sehr gut, im Prinzip gar nicht mehr "kleinkindmäßig", also in kompletten (grammatikalisch auch meist korrekten) Haupt- und Nebensätzen und auch vom Wortschatz her sehr gut - wobei auch der KiGa sagt, dass er sprachlich deutlich über dem Durchschnitt liegt...

Was sagt denn euer KiA dazu? Sie geht doch sicher auch schon in den KiGa, was meinen die dort?
Ich denke mal, 3-Wort-Sätze mit 3,5 Jahren sind schon ungewöhnlich, die meisten Kinder können da schon besser sprechen. Ob es bedenklich ist, kann ich nicht beurteilen...

LG
Judit

Sie geht
leider nicht in den kiga. wir sind auf der warteliste. und da wir nächstes jahr dann umziehen ist es schwierig. beim arzt bekommt sie den mund nie auf. er kann es also nicht beurteilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 21:52


Mein "Großer" ist 2,5 Jahre und spricht seit einem halben Jahr in vollständigen Sätzen (zumindest meistens) und kann auch komplizierte Worte aussprechen. Er kann sogar "Von draus vom Walde komm ich her" fast komplett aufsagen. Ich weiß, dass das nicht "normal" ist und er sprachlich recht weit ist, aber ich denke, dass ich an deiner Stelle doch einmal zum Logopäden gehen würde. Schaden kann es auf keinen Fall!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 21:54
In Antwort auf deidra_11919272

Sie geht
leider nicht in den kiga. wir sind auf der warteliste. und da wir nächstes jahr dann umziehen ist es schwierig. beim arzt bekommt sie den mund nie auf. er kann es also nicht beurteilen.


Also mein Sohn redet mit dem KiA auch nicht - generell kaum mit "Fremden" - aber er hat uns einfach immer gefragt, wie er spricht, bzw. er hatte zu den Us immer Fragebögen zur Sprachentwicklung. Vielleicht sprichst du ihn mal gezielt drauf an und schilderst deine / eure Beobachtungen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 22:10

Ich würde sie mal vorstellen,
schaden kann es nicht! man sagt eigentlich erst ab 4.
vorab kannst viele bilderbücher mit ihr betrachten, singen, sprachanregende spiele spielen. wichtig rede langsam, deutlich und auch in vollständigen stätzen mit ihr, kommentiere einfach dinge die du tust. usw.
lg mala

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 22:12

Hallo
Mein Sohn bekommt seit Juni Frühförderung. Er war da 3 Jahre,4 Monate. Er bekommt sie, weil er ein echter Latetalker war bzw. ist und auch sonst Fremden gegenüber sehr "eigenwillig" sein kann.

Vielleicht wäre das was für euch. Sprich doch mal euren Kia drauf an. Unsere Kiä wäre niemals auf die Idee gekommen, dass mein Sohn Frühförderung bräuchte. Sie wusste, dass er schlecht spricht, aber das wars dann auch schon. Sie wollte mit der Förderung später beginnen. Vielleicht zu spät. Bei uns kam damals die Amtärztin in den Kiga und stellte das fest. Er hat die Ärztin komplett ignoriert und die Untersuchung torpediert. Das war unser Glück.

Frühförderung tut meinem Sohn sehr gut. Der Kiga macht sein Übriges. Er hat im letzten halben Jahr eine richtige Wortexplosion gehabt. Auch werden die Zusammenhänge immer komplexer und die Sätze besser. Trotzdem ist er noch recht weit vom "normalem" Sprechen entfernt. Aber es zeigt schon seine Wirkung.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 22:16

Also
Wenn ich ihr langsam etwas vorspreche, dann sagt sie das auch alles super nach. Manchmal noch nicht ganz richtig aber zum größten teil. Aber sie verwendet trotzdem immer wieder ihre kleinkindsprache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 22:26

Wir
Haben sehr viele bücher. Lese ihr auch viel vor. Aber es scheint alles nichts zu bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 23:49

Hi
Also mein Sohn ist im September 4 geworden. Sein Wortschatz ist sehr groß und er redet auch viel aber auch sehr undeutlich.
War vor seinem 4 Geburtstag beim Kia und der sagte man macht erst was ab 4 Jahre.
Muss jetzt im Januar wieder hin noch zum Sprachtest um zu gucken ob er fortschritte gemacht hat .
Wenn nicht dann sollten wir mal über einen Logopäden nachdenken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest