Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Sprachentwicklung - wie "schnell" fortschritte?

Sprachentwicklung - wie "schnell" fortschritte?

28. Dezember 2015 um 11:24 Letzte Antwort: 2. Januar 2016 um 13:24

Hallo, mir fiel leider kein besserer Titel ein. Nun, meine Tochter fängt nun mit Zwei-Wort-Sätzen an, wie lang dauerte es bei euren Kleinen bis sie "richtig" sprechen konnten? Will keine Vergleiche ziehen, mache meiner Kleinen auch keinen Druck o.ä. Wurde schon mehrfach auf ihre mangelnde Sprache von Kia und Erzieherinnen angesprochen, lass mich da aber nicht beirren, sie ist eben ein Latetalker Zumal ich auch nicht finde, dass sie mit ihren 27 Monaten soooo spät damit dran ist Interessiert mich jetzt nur, wie es bei euch war. Lg

Mehr lesen

28. Dezember 2015 um 11:47

Bei uns...
...kamen die ersten 2 Wort Sätze mit 20 Monaten. Mit 22/23 Monaten dann 3 und 4 Wort Sätze. Mit 27 Monaten sprach er ganz normal in ganzen Sätzen. Es fehlte nicht lang, da brachte er auch das erste kaka scheiße aus der Kita mit

Gefällt mir
28. Dezember 2015 um 13:08

Unsere kleine fängt jetzt richtig an
Zur U7 (im Juni) konnte sie eig nur Papa, Mama, Licht, Hi, Nein, Ja. Wurde natürlich im U-Heft vermerkt das die Sprache beobachtet werden muss. Sie hat zu dem Zeitpunkt aber alles verstanden und konnte recht komplizierte "Aufträge" erledigen daher wurde mit den Kinderärzten besprochen das um Weihnachten rum nochmal besprochen wird. Im November habe ich einen Termin gemacht da immer noch nicht viel mehr Worte dazu kamen. Mitte Dezember jetzt konnte sie einige Worte von La Le Lu mit singen, es kamen plötzlich mehr Wörter. Bei der Sprachkontrolle haben wir gesagt das wir erstmal bis zur U7a warten da sie alles versteht, die Person anguckt die gerade spricht und sich ja insgesamt was getan hat. Der Witz daran war das sie urplötzlich anfing zu quasseln als wir aus dem Sprechzimmer raus sind! "Mami Jacke, Mütze, Schal", "Hause Papa da!", "Mami? Bäcker Breze?", "Hier lang!".... Zuhause gings dann richtig los "Mami/Papa was isn das?" und spricht das Wort dann nach und setzt es richtig ein. Vor 1 1/2 Wochen war der Termin und jetzt erzählt sie "E. mehr tinken. E. a (hat) durst." "E. müde, schlafen dehen" Laut unseren Kinderärzten ist genau sowas wie bei meiner Tochter nichtmal selten. Die bunkern die Worte und könnten quatschen aber nuscheln in ihrer Sprache vor sich hin bis es irgendeinen Auslöser gibt das sie plötzlich richtig los reden. Sie freut sich jetzt natürlich riesig das wir sie endlich verstehen und es ist um einiges Frustfreier. Uns klingeln nur langsam die Ohren weil so plötzlich so super viel und immer mehr Sätze kommen. Achso, sie ist etwas über 2 1/2.

Gefällt mir
28. Dezember 2015 um 16:40

.
Mit ca 1 1/2 gab es zwei wortsätze. Mit etwas über zwei hat sie schon recht gut gesprochen.

Gefällt mir
28. Dezember 2015 um 18:50

Mit 2 1/2 in ganzen Sätzen
Bis dahin nur mit einzelnen Wörter, gut laut Kinderarzt war Mama das ein Zwei wort Satz, das war bis dahin sein Lieblingssatz

Dann ging es los, er war ein Sammler laut Kinderarzt, mit 4 Jahren ging es dann zur Logopädie, weil er mit 8 Buchstaben Schwierigkeiten hatte, seine Zungenmuskelatur und Lippenmuskelatur war nicht so gut.

Nach 1 1/2 Jahren Logo waren alle Baustellen weg, außerdem war er in der Zeit extrem Selbstbewußt geworden, dadurch das er sich klar ausdrücken konnte dann........

Mach Dich nicht verrückt.

Gefällt mir
2. Januar 2016 um 13:24

Vielen dank für die bisherigen
Antworten! Vielleicht finden sich noch ein paar, die ihre Erfahrungen teilen möchten?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers