Home / Forum / Mein Baby / Sprecht Ihr vor Euren Kinder in der 3. Person von Euch selbst?

Sprecht Ihr vor Euren Kinder in der 3. Person von Euch selbst?

11. November 2010 um 11:50

"Komm her, Mama putzt Dir jetzt mal die Nase"?

Einige scheinen dass ja so exzessiv zu betreiben, dass sie es auch in kinderloser Umgebung, wie zB hier im Forum, nicht ablegen können.

Ich mache es mal so, mal so, übrigens. Und ich habe mich noch nie dabei ertappt, dass ich von mir selbst in der 3. Person spreche, obwohl ich mich gerade mit Erwachsenen unterhalte.

Manche Leute sprechen ja auch mit anderen Leuten anstelle ihrer Kinder und sagen "Ich war heute in der Kita", gerne auch mit verstellten, höhren Stimmen. .....

Mehr lesen

11. November 2010 um 11:55

Naja,
bis zu einem gewissen Alter hab ich bei meiner Grossen (3) sicherlich in der 3. Person geredet. Und zwar, weil sie die ICH-Form selbst noch nicht kannte und später war dann erst mal ICH sie selbst. Dass ich als ihre Mutter auch ein ICH bin, das weiss sie noch nicht sehr lange und bis dahin war ich eben die ausgesprochene Mama in 3. Person "Mama hätte gerne..." und jetzt eben: "Ich hätte gerne..."

aber sonst bin ich für niemanden erwachsenen die "Mama" ..

ahhhhh neulich hat mich n'Kolleg mit "Hoi Mami" angesprochen das ist vielleicht gruselig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 11:58

Hm, ja sicher, das mache ich auch so
Meine Frage hätte wohl eher lauten sollen:
Sprecht von Euch selbst öfter in der 3. Person, auch wenn Eure Kinder nicht anwesend sind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 12:02

Oh ja, es gibt ja noch so viel schlimmeres
Wenn man den Mann mit Papa anspricht, beispielsweise. Das hat mich gerade sehr zum Lachen gebracht, danke

Aber nochmal: dass man vor dem Kind von sich selbst in der 3. Person spricht, ist in einem gewissen Alter ja richtig. Die Begriffe Ich und Du kommen ja erst viel später.

Mir ging es ja eher darum, vor anderen von sich selbst in der 3. Person zu sprechen. Ich mein, sowas durfte eigentlich nur Julius Cäsar, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 12:03

Also bei meinen Kindern schon
oft aber niemals, wenn sie nicht dabei sind.Bin ja nur IHRE Mama.

Finde das auch relativ normal und nicht schlimm.
Schlimm finde ich, wenn Ehepaare zueinander Mama oder Papa sagen

Oder genrell fremde Personen in der 3.Pers. angesprochen werden.
Hatte mal ne Arzthelferin bei meinem Gyn, die meinte "Was will sie denn"oder "Was hat sie denn für Beschwerden"?

Dabei gings um keine andere Person, sondern sie sprach die Leute, die vor ihr standen persönlich so an
Das finde ich echt abartig.

lg sannie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 12:04

Ich denke
es ist zwar inhaltlich korrekt aber "too much information".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 12:09

Hm.
ich glaube, wir sind für kleine Kinder einfach Mami. Erlernen sie dann die Ich-Form, dann sind SIE ICH und wir immer noch Mami. Denn, wenn ich sage: "Ich nehm noch bisschen was von der Suppe", dann sagt sie: "NEIN, ich hab keinen Hunger mehr" (kam bei uns so vor). Ich dann "ähm, nein, ich mein, ICH schöpf mir noch was"... bis ich schnallte, aha, SIE ist ja mit ihrem neu gefundenen ICH verschmolzen und bis das Verständnis ausgereift ist, bin ich eben ICH-los ( ) und noch immer einfach MAMA

weisst, wie ich mein?

Die Erklärung ist sicherlich nicht verkehrt. Bloss weiss ich nicht, ab wann die Erklärung auch ankommt. Wie alt ist denn Deine Kleine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 12:10

oh nein,
das darfst nicht machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 12:17

hhhmmm eigentlich nicht.
also mein baby ist erst knapp 5 monate, da sag ich schon mal sowas wie "mama macht dir einen neue windel!" oder "soll papa dir die neue windel machen?"
aber vor anderen sage ich das eigentlich nicht. da sage ich immer ich zu mir selber.

also mein mann und ich sagen ab und an auch mal mama und papa zu einander, aber das nur so. also nicht so wie wir zu unseren eltern mama und papa sagen würden. sondern eher in dem sinne, wenn wir gerade furchtbar stolz darauf sind wirklich selber mama und papa sein zu dürfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 12:19


ja, ABSOLUT!



hihihi....


Weniger überlegen, den Rest gibt sich von selbst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 12:21
In Antwort auf nava_11846882

hhhmmm eigentlich nicht.
also mein baby ist erst knapp 5 monate, da sag ich schon mal sowas wie "mama macht dir einen neue windel!" oder "soll papa dir die neue windel machen?"
aber vor anderen sage ich das eigentlich nicht. da sage ich immer ich zu mir selber.

also mein mann und ich sagen ab und an auch mal mama und papa zu einander, aber das nur so. also nicht so wie wir zu unseren eltern mama und papa sagen würden. sondern eher in dem sinne, wenn wir gerade furchtbar stolz darauf sind wirklich selber mama und papa sein zu dürfen.


und was gibt das 5monatige Baby zur Antwort auf die Frage: "soll papa dir die neue windel machen?"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 12:41

Ups...ertappt
Hallo

Da fühl ich mich jetzt aber auch ertappt! Auch ich sage zu meinen Kindern oft "Schatz komm mal her, Mama muss dir kurz die Zähne putzen" usw. und wenn ich so drüber nachdenke weiß ich garnicht warum?! *amkopfkratz*

Ich muss aber auch sagen das ich mich auch selbst dabei ertappt habe, aber irgendwie fällt es mir schwerer zu sagen "Schatz komm mal her, ICH muss dir kurz die Zähne putzen", keine Ahnung warum. Schon komisch!

Aaaaber vor anderen Menschen in der 3. Form von sich zu sprechen, wer macht denn sowas? Im Leben habe ich das noch nie gemacht, da schaffe ich es dann doch schon in der Ich-Form von mir zu reden.

LG ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 13:05

Die Heide hat wohl dieses Problemchen
Oder, Heide, war das schon vor Deinen Kindern so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 13:20

Ist wohl Geschmackssache
Ich spreche mit meinem kleinen Kind auch von mir in der 3 Person, wie oben geschrieben und wie unten erklärt aus bestimmten Gründen.

Aber ansonsten spreche ich nicht von mir in der 3 Person, ich nenne meinen Mann nicht Papa und spreche nicht anstelle meines Kinder von "ich".
Ich persönlich finde das aus zahlreichen Gründen schlimm. Und Du? Hast Du eine Meinung dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 13:22

Ja
ich auch und ich nenn meinen freund sogar Papa und das nicht selten!

Lg mausezahn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 13:27

Ich versuche
echt das zu vermeiden, weil ich das total blöd finde.
Aber es rutscht mir schon manchmal raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 13:27

Wenn der Papa dabei ist, gildet dat nicht
Das ist ja dann für das Kind gesprochen. Das mache ich auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 13:30

"auch du, mein Sohn Bastian"
hahahaha, den fand ich extrem gut!

Also immer hübsch lieb zur Schwiegertochter sein, dann musst du dich auch nicht vor den Iden des März fürchten ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 11:17

Ja klar
damit das Kind lernt, wer wer ist. Allerdings mische ich es auch, mal sage ich "Mama geht kurz in die Küche, ich komme gleich wieder" ...o.ä.

Kleinkinder unter ca. 2,5 / 3 Jahre sprechen auch in der 3. Person von sich selbst, weil sie die Begriffe "ich" und "Du" noch nicht sinnvoll einsetzen können. Das liegt daran, dass sie noch kein ICH-Bewusstsein haben.

Dazu gibts den Spiegel-Test:
Man halte das Kleinkind vor einen Spiegel und drücke ihm einen Lippenstift in der Hand mit der Bitte, die Lippen anzumalen. Malt es auf die Spiegelfläche, hat es noch kein Ich-Bewusstsein, malt es tatsächlich die eigenen Lippen an, hat es ein ICH-Bewusstsein.

Insofern finde ich es absolut natürlich, von sich und dem Vater anfangs in der 3. Person zu sprechen, damit das Kind lernt, wer gemeint ist.

Für mein Kind mit verstellter Stimme zu antworten, finde ich allerdings merkwürdig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 11:19

Ja
da lass die mama mal überlegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 11:21
In Antwort auf linda_12065513

Ja
da lass die mama mal überlegen

...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 11:24
In Antwort auf linda_12065513

Ja
da lass die mama mal überlegen


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 11:25

Mal so mal so
die Kinder müssen ja lernen wer Mama ist bzw. überhaupt das Wort lernen und wie sollen sie es, wenn man ihnen nicht deutlich macht, "ich bin Mama"
Aber ich finde es schon wichtig nicht immer nur in der 3. Person zu sprechen, damit die Kinder auch ein Ich-Bewußtsein bekommen und auch verstehen wer gemeint ist, wenn man "ich" sagt.
Also mische ich beides.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 11:29

Meine
tochter konnte so mit ca 2,5-3 jahren ICH sagen. da haben wir damit aufghört. bei unserem sohn machen wir das noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 12:59

Na klar
mache ich das - ständig!! Macht man das nicht instinktiv?
Aber ich mache es nicht, wenn ich mit Erwachsenen rede!! Find das ziemlich schlimm und mir stösst das immer auf, wenn Mütter meinen in der "wir" Form reden zu müssen
Hab da ne Bekannte, die sagt immer "WIR haben heute aber schlecht gegessen, WIR haben heute in die Windel gekakert..."" etc.. damit meint sie ihr Kind
Hab ich ihr auch schon mal gesagt und da lachte sie selber und meint, sie habe sich das eben so angewöhnt.

Also mit dem Kind darf man wohl kindgerecht reden, aber mit anderen Erwachsenen doch bitte noch wie vernünftige Leute

LG JULIA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 13:02
In Antwort auf luna8073

Na klar
mache ich das - ständig!! Macht man das nicht instinktiv?
Aber ich mache es nicht, wenn ich mit Erwachsenen rede!! Find das ziemlich schlimm und mir stösst das immer auf, wenn Mütter meinen in der "wir" Form reden zu müssen
Hab da ne Bekannte, die sagt immer "WIR haben heute aber schlecht gegessen, WIR haben heute in die Windel gekakert..."" etc.. damit meint sie ihr Kind
Hab ich ihr auch schon mal gesagt und da lachte sie selber und meint, sie habe sich das eben so angewöhnt.

Also mit dem Kind darf man wohl kindgerecht reden, aber mit anderen Erwachsenen doch bitte noch wie vernünftige Leute

LG JULIA

Ach so, mein Sohn
ist 17 Mon. alt - man sollte das dann auch ändern, wenn das Kind alt genug ist ich und du zu unterscheiden.
Ein Kind hat kognitiv in etwa mit 2 1/2 - 3 Jahren die Fähigkeit in der "ich" - Form von sich zu sprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club