Home / Forum / Mein Baby / Sprize beim zahnarzt!hiffe!

Sprize beim zahnarzt!hiffe!

24. September 2012 um 15:14

hallo.ich war eben beim zahnarzt und der musste mir eine beteubungsprize geben.er hat gleich 4 mal nach gesprizt!jetzt mach ich mir sorgen,weil meine 15 monate alte tochter immer noch in der nacht von mir gesillt wird ich hab solche ankst,dass es ihr schaden könnte..habt ihr erfahrungen?der zahnarzt sagte es mache nichts aus,aber ich bin trodzdem verunsichert.so in 10 std wird meine süsse nach ihre milch verlangen....hoffe auf eure antworten!danke!

Mehr lesen

25. September 2012 um 12:39

Genau das hab ich mich auch gefragt
Hey. Ich bin seit der Geburt Dauergast beim ZA, strafe muss sein weil ich mich in der SS nicht hingetraut habe. Ich habe mich das selbe gefragt & das dazu gefunden:

"Eine Zahnarztbehandlung, auch mit Betäubung usw., verlangt KEINE Stillpause und auch kein Verwerfen der Milch!

Ich zitiere hierzu aus "Arzneiverordnung in Schwangerschaft und Stillzeit" Schaefer, Spielmann, 7. Auflage 2006:

"Lokalanästhetika:

Erfahrungen. Lidocain (z.B. Xylocain) geht selbst bei intravenöser Behandlung von Herzrhythmusstörungen nur in geringer Menge in die Muttermilch über (siehe Kapitel 4.6). Bei insgesamt 27 Patientinnen, die zur Sectio eine Epiduralanästhesie mit durchschnittlich 183 mg Limain und 82 mg Bupivacain erhalten hatten, wurden nach 2, 6 und 12 Stunden Lokalanästhetika und deren Metabolite im Serum und in der Milch nachgewiesen. Im Mittel fanden sich 860 µg/l Lidocain und 90 µg/l Bupivacain in der Milch sowie 140 µg/l des Metaboliten Pipecolylxylidid (PPX) (Ortega 1999). Die M/P-Quotienten betrugen 0,9, 0,4 und 1,3. Es sind nicht mehr als 1 bis höchstens 4 % der per os ohnehin kaum verfügbaren Wirkstoffe als relative Dosis für ein gestilltes Kind zu erwarten. Die beobachteten Kinder zeigten keine Auffälligkeiten. Bei der Applikation von 3,6 - 7,2 ml Lidocain 2 % ohne Adrenalinzusatz im Zusammenhang mit einer zahnärztlichen Therapie fanden sich für Lidocain und seinen Metaboliten Monoethylglycerinxylidid durchschnittlich nur 73,4 µg/l bzw. 66,1 µg/l in der Milch, toxische Wirkungen beim gestillten Kind wurden für unrealistisch gehalten (Giuliani 2001).
Eine interpleurale Dauerinfusion von Bupivacain (z.B. Carbostesin), 25 mg/Stunde, führte zu maximal 0,45 µg/ml in der Muttermilch. Im Serum des Säuglings war die Substanz nicht nachweisbar (Nachweisgrenze < 0,1 µg/ml). Toxische Symptome wurden nicht beobachtet (Übersicht in Spigset 1994).
Zu Levobupivacain (Chirocain), Mepivacain (z.B. Scandicain), Procain und Ropivacain (Naropin) liegen keine Daten zur Stillzeit vor. Es ist jedoch anzunehmen, dass diese Substanzen und vor allem solche mit kurzer Halbwertszeit und hoher Plasmaeiweißbindung wie Articain (z.B. Ultracain) nur sehr geringe Konzentrationen in der Milch erreichen. Der bei Lokalanästhesie übliche Adrenalinzusatz wirkt ohnehin einem Übergang in die Muttermilch entgegen. Prilocain (Xylonest) wirkt in stärkerem Maße als die anderen Lokalanästhetika als Methämoglobinbildner.
Systematische Untersuchungen zur Anwendung in der Stillzeit fehlen auch für die ausschließlich zur Lokaltherapie eingesetzten Substanzen Benzocain (z.B. Anaesthesin Creme), Chlorethan (z.B. WariActiv Aerosol), Oxybuprocain (z. B. Thilorbin Augentropfen) und Tetracain (z.B. Acoin Lösung), wobei hier nicht mit einer systemischen Resorption größerer Mengen zu rechnen ist.

Empfehlung für die Praxis: Bei üblicher Anwendung (im Rahmen einer Zahnbehandlung oder anderer Eingriffe) können Lokalanästhetika in der Stillzeit verwendet werden; dies gilt auch für Kombinationen mit Adrenalin. Prilocain sollte gemieden werden, nach dennoch erfolgter Applikation ist jedoch keine Stillpause erforderlich."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2012 um 15:25

Hallo
danke euch für die antworten ich hab mich schon seit der geburt vor zahnarzt gedrückt,weil ich ankst hatte.meine tochter gehört aber zu kindern die lange gestillt werden wollen(15 manate!)ich muss noch 3 mal zum zahnarzt.Ihr hab mir beim meinen bedenken sehr geholfen danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2012 um 18:05

Ja
ich hatte gestern große ankst,aber meine süsse braucht ihe milch noch...ich habe überlegt erstmal nicht mehr zum zaharzt zu gehen,aber nach euren antworten denke ich,dass es uns nicht schadet wenn ich 1 mal in der woche mich beteuben lasse die schmerzen so auszuhalten kommt für mich garrnicht in frage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2012 um 13:29

Das ist ja gut
ich werd mir morgen ein termin für nächste woche geben lassen.ein zahn ist schon fertig habt ihr vieleicht auch ratschläge wie man abstillen kann?meine süsse wird immer noch 2-3 mal in der nacht wach und verlang nach ihrer mich.sie nehmmt keine flasche oder nuckel...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2012 um 15:11

Hi hi ja
das hab ich auch schon hinter mir..meine süsse hat ja soger am anfang flasche genommen.die kam als frühchen auf die welt und nach dem sie größer geworden ist haben die in kh ihr die flasche angewöhnt.mit dem trinken aus der brust hat auch toll geklappt und zuhause wollte ich ja vollstillen.es hat auch super funtioniert!die erste zeit hat meine maus medis bekommen die ich in flasche reingemischt habe.es waren immer so 15-30 ml die sie aus der flasche bekam und der rest trank sie an der brust.nach absetzen ... habe ich voll gestillt und so mit 5 monaten wollte ich ihr flaschen nahrung neben meine milch angewöhnen.es war unmöglich!sie hat geschrien,geweint und soger teilweise gebrochen!ich hab öffter mal versucht,aber sie wollte nur die brust...so ist es bis jetzt.meine miclh aus der flasche will sie auch nicht.ich hab es geschaft vor kurzem meine milch aus der tageskarte zu streichen aber nacht über egal was ich mache sie weint bis ich sie stille

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2012 um 16:07

Das mach ich
werde die tage mal meine frage posten danke dir fürs zuhören! und die antwort auf die frage mit der sprize alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram