Home / Forum / Mein Baby / Spuckkind *Hilfe,ich brauche Rat*

Spuckkind *Hilfe,ich brauche Rat*

23. April 2007 um 1:03

Hallo!!

Mein zweiter Sohn ist jetzt 10 Tage alt und bekommt Flaschennahrung Aletemil 1. Im Krankenhaus sowie zu Hause kommt beim "Bäuerchen" machen sowie lange Zeit später (Zeitraum ca 2 Stunden nacn der letzten Flasche) immer wieder Milch hoch! Wir schaffen dadurch fast nie die 4 Stunden Abstände!Und ich muß ihn mehrmals umziehen,wo er dann noch mehr Milch verliert...
Ich lagere ihn schon mit dem Oberkörper hoch,so schläft er schon nachts....
Ich bin echt verzweifelt, da ich mich in dieser Materie überhaupt nicht auskenne!
HAbt Ihr Tipps, Ratschläge? Ich weiß nicht mehr weiter. Nachts stehe ich nach der Flasche mehrmals auf um das Gespuckte weg zu machen...und somit fehlen mir und meinem Mann immer mehr SChlaf,was langsam an die Substanz geht! Ich hab einen 4 Jährigen Sohn , der mich auch täglich fordert und unsere Nächte (auch Tage)sind leider nicht erholsam.
Vielleicht weiß jemand Rat! Ich weiß mir keinen mehr!

Vielen Dank im Voraus!

LG Wiebke

Mehr lesen

23. April 2007 um 4:41

Hmm...
so wie es sich anhört spuckt er ja ziemlich viel wieder aus. Spuckt er es denn aus oder erbricht er es im SChwall aus?? Diese Frage ist nämlich wichtig. Es kommt schon manchmal vor, dass bei den Kleinen( bevorzugt Jungs, warum auch immer)der Magenpförtner nicht richtig schließt. EIn sogenannten Magenpförtnerkrampf. Dann erbrechen die Kleinen schwallartig Milch kurz nach der NAhrungsaufnahme wieder aus. OFt ist es aber so, dass diese Symptome nicht direkt nach der Geburt auftreten, sondern erst TAge oder sogar erst Wochen später. WEnn er es jetzt schon so schlimm hat, würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen. Die können es mittels Utraschall feststellen. Es ist eigentlich nichts schlimmes, aber so ein MAgenpförtnerkrampf muss operativ entfernt werden. WEnn das ausgeschlossen ist und er es immer noch so schlimm hat, würde ich die NAhrung wechseln. Vielleicht kann er die nicht so gut ab. Vielleicht trinkt er aber auch zuviel auf einmal. Vielleicht solltest Du ihm mal weniger geben, dafür aber öfter. Bei Pre NAhrungen auch immer mit einem einer Sauger, weil es sehr flüssig ist. Soviele Ratschläge auf einmal,aber ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen, weil mehr fällt mir jetzt auch nicht ein. Wünsche Deiner Familie und vor allem auch den KLeinen alles GUte und lass es auf jeden Fall abklären. blue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 5:08

Ach ja,
habe gerade noch in einen anderen Thread gelesen, dass ein Kind übermässigt gespuckt hat und das es am KISS ( Kopfgelenk induzierte Symmetrie Syndrom) gelegen hat. Soetwas ist, wenn die KLeinen sich am an den Wirbeln etwas ausgerenkt haben, durch Z.B Saugglockengeburt, KAiserschnitte, schieflage im Mutterleib usw. Muss Du den Arzt auch drauf hinweisen. Oft denken die da auch nicht dran. ( BEi soetwas hilft ein Physiotherapeut oder noch besser Osteopath)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 8:25

Hallo
das kenn ich von meiner Tochter. Ich habe damals in ihrem Bettchen und auch sonst alles in der Wohnung mit Stoffwindeln tapeziert

Einfach beim Fläschchen geben dazwischen ein paar Mal Bäuerchen machen lassen und das Lätzchen noch lange nach dem Fläschchen anlassen, aber sonst kann man da glaub ich nicht viel machen. Ich mußte sie auch ein paar Mal am Tag umziehen und habe mit der Zeit die Stoffwindeln immer mehr geschätzt

In der Nacht habe ich eine Stoffwindel unter ihren Kopf gelegt und auf der Seite beim Bettchen festgesteckt. Ich habe sie ganz normal auf dem Rücken schlafen lassen. Den Kopf hat sie von selbst immer auf eine Seite gedreht.

Nach ca. 3 Monaten war dann alles vorbei. Es wurde immer weniger. Nun ist sie fast 10 Monate und die Spuckerei ist weit weg und vergessen.

Ich wünsche dir viel Glück

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 8:34
In Antwort auf sari_11945236

Hmm...
so wie es sich anhört spuckt er ja ziemlich viel wieder aus. Spuckt er es denn aus oder erbricht er es im SChwall aus?? Diese Frage ist nämlich wichtig. Es kommt schon manchmal vor, dass bei den Kleinen( bevorzugt Jungs, warum auch immer)der Magenpförtner nicht richtig schließt. EIn sogenannten Magenpförtnerkrampf. Dann erbrechen die Kleinen schwallartig Milch kurz nach der NAhrungsaufnahme wieder aus. OFt ist es aber so, dass diese Symptome nicht direkt nach der Geburt auftreten, sondern erst TAge oder sogar erst Wochen später. WEnn er es jetzt schon so schlimm hat, würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen. Die können es mittels Utraschall feststellen. Es ist eigentlich nichts schlimmes, aber so ein MAgenpförtnerkrampf muss operativ entfernt werden. WEnn das ausgeschlossen ist und er es immer noch so schlimm hat, würde ich die NAhrung wechseln. Vielleicht kann er die nicht so gut ab. Vielleicht trinkt er aber auch zuviel auf einmal. Vielleicht solltest Du ihm mal weniger geben, dafür aber öfter. Bei Pre NAhrungen auch immer mit einem einer Sauger, weil es sehr flüssig ist. Soviele Ratschläge auf einmal,aber ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen, weil mehr fällt mir jetzt auch nicht ein. Wünsche Deiner Familie und vor allem auch den KLeinen alles GUte und lass es auf jeden Fall abklären. blue

Bei so was
ist die wichtigste und entscheidende frage : nimmt das baby trotzdem ab gewicht zu ? wenn ja - dann ist ja die welt trotz spuckerei in ordnung , man muss dann auch nix gross untersuchen, reicht ja schon wenn man auf eine AR-Nahrung umstellt ( gibts von milupa und auch von humana )

in apotheken kann man günstig baby-waage ausleihen , ich würde bei viel spuckerei das kleine erstmal einen monat lang wöchentlich wiegen, denn der kinderarzt entscheidet ja auch nach dem gewicht ob weitere maßnahmen nötig sind oder nicht .
bei magenpförtner-krampf nehmen die kleinen ganz schlecht zu .


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 8:35
In Antwort auf katarina123

Bei so was
ist die wichtigste und entscheidende frage : nimmt das baby trotzdem ab gewicht zu ? wenn ja - dann ist ja die welt trotz spuckerei in ordnung , man muss dann auch nix gross untersuchen, reicht ja schon wenn man auf eine AR-Nahrung umstellt ( gibts von milupa und auch von humana )

in apotheken kann man günstig baby-waage ausleihen , ich würde bei viel spuckerei das kleine erstmal einen monat lang wöchentlich wiegen, denn der kinderarzt entscheidet ja auch nach dem gewicht ob weitere maßnahmen nötig sind oder nicht .
bei magenpförtner-krampf nehmen die kleinen ganz schlecht zu .


lg

....korrektur...!!!
es soll heissen NIMMT DAS BABY TROTZDEM AN GEWICHT ZU ( UND NICHT AB GEWICHT ZU ) ...sorry...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 19:58
In Antwort auf katarina123

....korrektur...!!!
es soll heissen NIMMT DAS BABY TROTZDEM AN GEWICHT ZU ( UND NICHT AB GEWICHT ZU ) ...sorry...

Also
meine Hebamme hat ihn gewogen heute und gesagt das er 100g zugenommen hat! Aber diese permanente Spukerei selbst Stunden später nach der Flasche das Kind ja immer wieder hungrig sein läßt hat sie mir gesagt ich soll mal Aptamil AR versuchen! Jetzt wollen wir bis DOnnerstag mal sehen wie mein Sohn auf diese Nahrung anspricht! Ich danke allen,die mir Rat gegeben haben!!
Vielen Dank!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 21:42
In Antwort auf liane_12710465

Also
meine Hebamme hat ihn gewogen heute und gesagt das er 100g zugenommen hat! Aber diese permanente Spukerei selbst Stunden später nach der Flasche das Kind ja immer wieder hungrig sein läßt hat sie mir gesagt ich soll mal Aptamil AR versuchen! Jetzt wollen wir bis DOnnerstag mal sehen wie mein Sohn auf diese Nahrung anspricht! Ich danke allen,die mir Rat gegeben haben!!
Vielen Dank!!!

Nabend,
also ich kenn das und kann Dir sehr gut nachempfinden wie es Dir geht.

Meine Kleine ist fast 6 Monate und spuck immer noch. War aber heute wieder beim Arzt und er sagt alles okay. Manchmal haben die Kleinen so Hunger und alles was dann zuviel ist kommt wieder hoch.

Sprich doch bitte erst mit Deinem KiArzt drüber. Der kann Dich da am besten beraten. Und solang wie Dein Baby zunimmt, würd ich mir nicht ewig viele Gedanken machen.

Meine Maus hat jetzt 8 Kilo und richtige Babyspeckbeine. Sprich Ihr gehts blendend. Ich hab tagsüber immer ein Lätzchen um. Aber ich kann Dich gut verstehen wie Du Dich sorgst.

Alles Gute für Euch!!!

Sonnchen mit Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen