Home / Forum / Mein Baby / Spuckkinder

Spuckkinder

23. Juni 2015 um 18:11

Gibt es hier Mamas mit ehemaligen Spuckkindern? Mein Sohn spuckt schon immer, aber seit den letzten 2 Operation ist es schlimmer geworden und seit der Lungenentzündung wo er Antibiotika bekommen hat, spuckt er nur noch. Bevor jemand fragt - Wir haben schon die Chirurgen gefragt aber laut denen ist es kein organisches Problem.

Er spuckt hauptsächlich verdaute Milch, also keine Unverdaute.

Wie lange dauert das, bis es besser wird? Er ist jetzt bald 6,5 Monate alt, meine Tochter hat das ungefähr bis zum 4-5 Monat gemacht, und dann war es komplett weg. Dabei spuckt er nur Milch, aber den Brei nie!?

Mehr lesen

23. Juni 2015 um 18:40

Die Operationen
Waren primärer Bauchwandverschluss mit doppelläufiger Ileostoma-Anlage, Not-Op durch Darmverschluss mit neuer Stoma Anlage, und die letzte vor 3 Wochen war Rückverlegung der Stoma Anlage mit Hernien-Behandlung.

Er bekommt schon Spezialnahrung, Laktosereduziert und nen Spezialbrei ohne Milch, ohne Soja und ohne Gluten.

Er darf leider keine AR weil die ja stopft, sein Risiko für einen weiteren Verschluss ist im Moment noch zu hoch und soooo lange her ist die letzte OP ja auch nicht. Ich steh oft vor einem Ernährungsrätsel.

Ich wollte ihn eigentlich auf eine Kuhmilchallergie testen lassen, hab aber jetzt gehört von einer Arzthelferin das Allergietests erst ab dem 8ten Lebensmonat gemacht werden.

Ich hatte ja erst letztens einen Beitrag wegen der Beikost gestartet. Tja, und jetzt frag ich mich wie das mit dem Spucken geht. Er hat ja eine Gedeihstörung (gehabt), das wird demnächst geklärt ob die immer noch vorliegt. Er spuckt im 5minuten Takt, so als hätte er Sodbrennen und es würde immer was mit hochkommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2015 um 20:24

Nimmt
Er denn gut zu? Also gewicht immmer stetig, such wenn es nicht viel ist? Meine freudin hatte such ein spuckkind, die hst noch stunden nach der letzten milchflasche gespuckt, manche kinder sind so, wenn organisch alles ok ist und er sonst gut zunimmt würde ich mir ein paar gedanken weniger machen. Wie klappt denn die beikost? Wenn ihm das gut bekommt dann ersetzt doch noch eine mahlzeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2015 um 20:34
In Antwort auf wodyy

Nimmt
Er denn gut zu? Also gewicht immmer stetig, such wenn es nicht viel ist? Meine freudin hatte such ein spuckkind, die hst noch stunden nach der letzten milchflasche gespuckt, manche kinder sind so, wenn organisch alles ok ist und er sonst gut zunimmt würde ich mir ein paar gedanken weniger machen. Wie klappt denn die beikost? Wenn ihm das gut bekommt dann ersetzt doch noch eine mahlzeit.

Wir sind noch in den Kontrollen drin
Er hat ja eine Gedeihstörung gehabt, er rutscht immer wieder mit dem Gewicht in den Keller, er hat ja soviel Milch getrunken die letzte Zeit und dann im Verlauf trotzdem nur so 150g zugenommen. Er dümpelt ja so zwischen 5,4kg und 5,7kg rum.

Unser Kinderarzt meinte immer "Speikinder sind Gedeihkinder" aber ich halte nichts davon. Gerade weil mein Sohn Darmkrank ist/war sehe ich so Magen-Darm-Geschichten nicht so locker. Aber uns wurde versichert dass das Spucken nichts organisches bei ihm ist. Vielleicht ist es wirklich die , Milch, aber er verträgt leider keine "normale". Und die AR soll er wohl nicht.. Genauso wie Karotten, Kartoffeln und sowas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2015 um 20:50

Meine
War auch ein Spuckbebi. Als wir mit Beikost angefangen haben, wurde es irgendwann besser. Nicht sofort, aber nach einer Weile.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Schreibaby = Schreikind?
Von: jumamile
neu
14. Dezember 2017 um 20:43
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen