Home / Forum / Mein Baby / SS-Streifen weglasern

SS-Streifen weglasern

4. Februar 2010 um 22:26

hey, also ich bin jetzt seit 2 wochen glückliche mama.
leider sind jetzt streifen sichtbar gewurden die man in der ss nicht gesehen hat . ich bin total unzufrieden damit und möchte sie gerne weglasern lassen . koste es was es wolle .
Hat jmd. erfahrung gemacht ? Wo ? Und wie viel hat es gekostet ? Hat es sich gelohnt ?

Lg Lisa

Mehr lesen

5. Februar 2010 um 9:07

Vorweg
ganz weg wirst du sie nie bekommen. Und wie hier auch schon erwähnt wurde, oft hilft abwarten. Je nachdem wie schlimm die Dehnungsstreifen bei dir ausgeprägt sind. Also ich hab ein paar Tage vor ET am Hintern kleine Streifen bekommen. Da hab ich mich auch total geärgert. Hab sie trotzdem weiter eingecremt, auch nach der Geburt. Jetzt 6 Monate danach seh ich gar nichts mehr. Wenn die Sonne drauf scheint und ich die Haut zusammenschiebe, dann sieht man ein wenig davon - von der Struktur. Aber das war's auch schon.

Ansonsten kann eine Lasertherapie schon etwas bewirken. Zumindest dass sie nicht mehr so sichtbar sind. Da bereits weiße Streifen schwieriger zu behandeln sind als noch rote, würd ich mich an deiner Stelle mal bei einer Hautärztin vorstellen und um Rat fragen. Meist brauchst du mehrere Sitzungen und die Kosten variieren natürlich von Arzt zu Arzt. Wie das so ist bei der plastischen Chirurgie. Im Schnitt kannst du so mit 45 pro Sitzung rechnen. Wie viele Sitzungen du brauchst, hängt von der Anzahl und Größe der Dehnungsstreifen ab.

Allerdings, wenn die Streifen erst jetzt sichtbar wurden, sind sie sicher nicht so groß und tief. Und da würde abwarten völlig reichen. Nach 4-5 Monaten verblassen kleine Streifen fast vollständig...

grüße,
trini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2010 um 17:27
In Antwort auf trinity404

Vorweg
ganz weg wirst du sie nie bekommen. Und wie hier auch schon erwähnt wurde, oft hilft abwarten. Je nachdem wie schlimm die Dehnungsstreifen bei dir ausgeprägt sind. Also ich hab ein paar Tage vor ET am Hintern kleine Streifen bekommen. Da hab ich mich auch total geärgert. Hab sie trotzdem weiter eingecremt, auch nach der Geburt. Jetzt 6 Monate danach seh ich gar nichts mehr. Wenn die Sonne drauf scheint und ich die Haut zusammenschiebe, dann sieht man ein wenig davon - von der Struktur. Aber das war's auch schon.

Ansonsten kann eine Lasertherapie schon etwas bewirken. Zumindest dass sie nicht mehr so sichtbar sind. Da bereits weiße Streifen schwieriger zu behandeln sind als noch rote, würd ich mich an deiner Stelle mal bei einer Hautärztin vorstellen und um Rat fragen. Meist brauchst du mehrere Sitzungen und die Kosten variieren natürlich von Arzt zu Arzt. Wie das so ist bei der plastischen Chirurgie. Im Schnitt kannst du so mit 45 pro Sitzung rechnen. Wie viele Sitzungen du brauchst, hängt von der Anzahl und Größe der Dehnungsstreifen ab.

Allerdings, wenn die Streifen erst jetzt sichtbar wurden, sind sie sicher nicht so groß und tief. Und da würde abwarten völlig reichen. Nach 4-5 Monaten verblassen kleine Streifen fast vollständig...

grüße,
trini

Naja
hinten am hüftspeck bzw. im Nierenbereich sind sie schon ziemlich auffällig und es sind auch relativ viele . klar gibt es sicher welche bei denen es mehr sind, aber ich kann mich damit so gar nicht anfreunden .
Ich hatte vor der ss. eine hammer figur muss ich sagen, ich war nie unzufrieden damit. Deswegen fällt es mir glaub ich noch schwerer damit klar zu kommen als jmd. der eh schon immer seine problemzonen hatte .

Was mich interessieren würde, was das so kosten würde.
Habe schon in der Laserklinik Heidelberg angerufen, konnte aber niemanden erreichen . Ich werde am Montag gleich nochmal anrufen und mal nachfragen ob die mir ein prospekt schicken können mit mehr informationen .

Und einen Termin beim Hautarzt könnte ich auch mal machen . wäre vielleicht sinnvoll sich da nochmal beraten zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook