Home / Forum / Mein Baby / Ständig krank-normal oder haben die ein Hygieneproblem

Ständig krank-normal oder haben die ein Hygieneproblem

24. Juli 2013 um 12:59

Hallo Mädels,

als stille Mitleserin hab ich mir schon so manchen Rat holen können. Der aktuelle Gesundheitszustand meines Sohnes gibt mir Anlass selber mal nachzufragen.

Also mein Sohn ist 2,5 Jahre alt und geht seit knapp 9 Monaten in die Krippe. Und seitdem ist er wirklich ständig krank. Eine normale Rotznase zähle ich nicht dazu.
Extreme Bronchitis hatten wir schon 3 mal, das letzte mal habe ich ihn 4 Wochen aus der Krippe gelassen, auf Anweisung unserer Kinderärztin. Magen Darm Geschichten, Scharlach usw. hatten wir auch schon

Im Moment leidet er zum vierten Mal seit Krippenstart an der Hand-Mund-Fuß Krankheit und es nervt. Ich meine der Kleine leidet so sehr. Hatte drei Tage an die 40 Fieber und an Essen war nicht zu denken. Die Nächte waren Horror und auch tagsüber war er sehr leidig (ist ja auch kein Wunder)
Selbst wenn 12 Infekte im Jahr normal sind, ich möchte keine mehr. Nicht so geballt. Es vergehen keine zwei Wochen wo er mal gesund ist (Außer jetzt in den 4 Wochen Krippenpause)

Meine Kinderärztin hat mir letztens schon Vorwürfe gemacht, weil sie absolut gegen Kinderkrippe ist. Aber was macht das für einen Unterschied ob mein Kind mit 2 in die Krippe oder mit 3 in den Kindergarten geht. Oder ist da das Immunsystem wirklich schon stabiler? Morgen haben wir einen Termin bei einer Heilpraktikerin, mal schaun.

Über Zusprüche, Erfahrung, Tipps und Tricks wäre ich dankbar.

LG Kerstin mit Emil

Mehr lesen

24. Juli 2013 um 13:06

Komische kinderärztin...
grade sie müsste wissen das das alles nicht so ungewöhlich ist

es gibt nun mal kinder, die alles, aber wirklich ALLES an Krankheiten mitnehmen. andere kinder hingegen sind NIE krank, wirklich nicht. naja, klar schnupf nase, etwas fieber, aber es gibt wirklich kinder die nie richtig krank werden...

aber mach dir mal keine zu großen sorgen. alles was dein Kind jetzt durchmacht, hat dein Kind später nicht. dafür wird dein Kind in der shcule wohl nicht krank sein bzw. selten krank sein.

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:07


Hi!

Ich kann jetzt nur von meiner Meinung sprechen, aber für mich liegt es daran, dass viele Eltern ihre Kinder einfach krank oder noch krank in die Kita bringen, ohne dass sie sich erholt und die Kinder die Krankheiten auskuriert haben!

Aber: kann auch sein, dass er vll recht anfällig ist?!

Mein Sohn wird im September 3 und ist seit Januar diesen Jahres in der Kita! Er ist dort der Kleinste, also das einzigste Krippenkind und dann ab 4 Jahren bis 6! Vll sind in dem Alter die Kinder schon abgehärteter?! Keine Ahnung..

Ich hoffe für dich, dass er bald immun gegen alles ist! Vorallem steht dann der Winter wieder vor der Tür, da schleppt man sich noch schneller was mit ins Haus an Krankheiten, wenn es im Kiga total überheizt ist und die Kinder weniger raus können! :/

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:08

Danke für Deine Antwort
Boah nein, bis 24 Infekte ist ja heftig.
Beruhigend ist ja, dass es anderen auch so geht.
Ich finde halt ihn erwischt es immer so extrem schlimm.
Und diese HMF Krankheit ist ja wohl echt so furchtbar. Ich habe noch einen großen Sohn ( der ist schon 18) der hatte nie sowas, ich glaub das gabs da noch gar nicht. Und der Kleine jetzt schon zum vierten Mal. Und mein Mann hat sich bereits das zweite mal mit angesteckt. Schon kraß irgendwie

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:11


Leider bringen viele Eltern ihre Kinder viel zu früh wieder hin, sodass sie noch gar nicht fit sind. Oder sie bringen sie hin, obwohl vllt am Abend vorher schon etwas Fieber da war. Zack Zäpfchen am morgen und ab in die Kita geschickt. Total verantwortungslos und egoistisch!
Aber sowas scheint Gang und Gebe zu sein. Bei den Elternabenden wird immer wieder daraufhin gewiesen, es scheint also trotzdem noch oft genug vorzukommen!

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:19

...
ja die Mandeln sind bei uns auch ganz oft betroffen.
In den letzten 8 Wochen hatten wir:
Scharlach
Magen-Darm (diesmal extrem)
Bronchitis
Hand Mund Fuß

Ich drück Euch mal die Daumen, dass es nicht unbedingt operiert werden muss

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:22


So Mädels, jezt hab ich einen ewig langen Text geschrieben und nun ist er leider weg.

Nochmal in Kurzfassung.

Ich bin auch der Meinung das viele Eltern verantwortungslos ihren und fremden Kindern gegenüber sind und diese krank in eine Kita oder Krippe schicken. Ich meine ich kenne doch mein Kind und merke sofort wenn was im Anmarsch ist.

Ansonsten weiß ich natürlich dass es immer schlimmer geht und ich zufrieden sein sollte ein (im Grunde) gesundes Kind zu haben.

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:26
In Antwort auf leni03111984

Komische kinderärztin...
grade sie müsste wissen das das alles nicht so ungewöhlich ist

es gibt nun mal kinder, die alles, aber wirklich ALLES an Krankheiten mitnehmen. andere kinder hingegen sind NIE krank, wirklich nicht. naja, klar schnupf nase, etwas fieber, aber es gibt wirklich kinder die nie richtig krank werden...

aber mach dir mal keine zu großen sorgen. alles was dein Kind jetzt durchmacht, hat dein Kind später nicht. dafür wird dein Kind in der shcule wohl nicht krank sein bzw. selten krank sein.

.
Das stimmt, die Kinderärztin ist echt komisch.
Jedesmal wenn ich mit meinem kranken Kind dort auftauche fragt sie mich als erstes ob er in eine Krippe geht.
Und bei der letzten Bronchitis hat sie uns wirklich regelrecht Krippenverbot aufgebrummt. Er musste da auch mit dem PariBoy inhalieren und das hätten sie in der Krippe eh nicht gemacht.
Und ich hoffe dass mein Kleiner mal zu den Kindern gehört die immer in die Schule gehen, weil sie nie krank sind
Nur ehrlich gesagt finde ich ein großes krankes Kind einfacher, als ein kleines krankes Kind.

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:28

Bei uns ist es gleich
mein sohn geht fast ein jahr in die krippe... jetzt wird es langsam besser aber er was in diesem jahr auch sehr oft krank, eifentlich ständig....
und bei meiner tochter war es damals gleich... das erste jahr war auch sie sehr oft krank
aber uch hab schon oft gehört dass es normal sei dass die kinder im ersten krippenjahr sehr oft krank sind
meine tochter ist inzwischen seit 2 jahren da und kaum mehr krank

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:28


viele kinder, viele infekte die rumgehen. ich denke das ist relativ normal, gibt leider immer eltern die ihr eigtl noch krankes kind in die kita geben, bei uns gestern erst der fall, ergebnis: kind musste mittags abgeholt werden, 40 grad fieber, schwere mittelohrentzündung. beide eltern waren mehr als ne stunde fahrzeit entfernt an der arbeit, zu leiden hat da nur das kind drunter.

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:30

Ach man
meine kleine Maus geht ab nächsten Monat in den Kindergarten und ich habe jetzt schon soooo eine angst das sie ständig krank wird... Am meisten habe ich angst das sie öfter Magen Darm mitbringt. Leide unter Panik Attacken wenn es ums erbrechen geht. . Zuerst sollte sie zu einer TM,aber daraus ist nichts geworden.

Lg

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:36
In Antwort auf kristy_12449155

Ach man
meine kleine Maus geht ab nächsten Monat in den Kindergarten und ich habe jetzt schon soooo eine angst das sie ständig krank wird... Am meisten habe ich angst das sie öfter Magen Darm mitbringt. Leide unter Panik Attacken wenn es ums erbrechen geht. . Zuerst sollte sie zu einer TM,aber daraus ist nichts geworden.

Lg

Echt?
Dann bist Du eine Leidensgenossin was Emetophobie angeht??? Also das war für mich am Anfang auch Horror, ich konnte keinen Abend mehr in Ruhe verbringen, weil ich bei jedem Husten gemeint habe er muß brechen.
Naja er hatte es jetzt zweimal und beim letzten mal wars echt schlimm. Aber wir habens überstanden. Irgendwie funktioniert man einfach. Für mich ist dann noch der größte Horror, dass ich mich anstecke. Boah...das hatte ich letztes Jahr mal (da ging er noch gar nicht in die Krippe) Diesesmal bin ich Gott sei Dank glimpflich davon gekommen und auch den Rest der Familie hats nicht erwischt.
Ich war diesbezüglich auch schon beim Psychologen, aber der hat mir nur Antidepressiva verschrieben und das war mir nicht geheuer. Jetzt bin ich bei einer Heilpraktikerin und echt auf einem guten Weg

Achja und wie Du hier lesen kannst gibts Kinder die sind anfälliger und andere eben nicht. Eventuell wirds bei Euch ja gar ned so schlimm. Unabhängig vom krank sein finde ich es nämlich eine totale Bereicherung für ein Kind in die Krippe zu gehen


LG

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:41

..
Ich weiß was Du meinst und glaub mir in diesem Gewissenskonflikt stecke ich auch oft, wobei ich wirklich Glück habe Oma und Opa im Hintergrund zu haben. Das klappt dann meistens.
Und ehrlich gesagt Schnupfen und Husten find ich nicht schlimm. Aber wenn man ein Kind mit Hand Mund Fuß oder Scharlach oder Magen Darm in die Kita schickt find ichs echt ned gut.

Letztens hat ein Kind das offensichtlich krank war (ich meine ich kenne doch mein Kind und weiß wie schlechts ihm wirklich geht) mitten in die Krippe gespuckt. Super. Die nächste Magen Darm Grippe lässt grüßen. Allerdings habe ich da die Betreuer auch nicht verstanden, ich hätte das Kind den Eltern gleich wieder mitgegeben. (Das war um ca. halb neun)

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:42
In Antwort auf zeta_12351273

Echt?
Dann bist Du eine Leidensgenossin was Emetophobie angeht??? Also das war für mich am Anfang auch Horror, ich konnte keinen Abend mehr in Ruhe verbringen, weil ich bei jedem Husten gemeint habe er muß brechen.
Naja er hatte es jetzt zweimal und beim letzten mal wars echt schlimm. Aber wir habens überstanden. Irgendwie funktioniert man einfach. Für mich ist dann noch der größte Horror, dass ich mich anstecke. Boah...das hatte ich letztes Jahr mal (da ging er noch gar nicht in die Krippe) Diesesmal bin ich Gott sei Dank glimpflich davon gekommen und auch den Rest der Familie hats nicht erwischt.
Ich war diesbezüglich auch schon beim Psychologen, aber der hat mir nur Antidepressiva verschrieben und das war mir nicht geheuer. Jetzt bin ich bei einer Heilpraktikerin und echt auf einem guten Weg

Achja und wie Du hier lesen kannst gibts Kinder die sind anfälliger und andere eben nicht. Eventuell wirds bei Euch ja gar ned so schlimm. Unabhängig vom krank sein finde ich es nämlich eine totale Bereicherung für ein Kind in die Krippe zu gehen


LG

..
Jap bin ich... Zur zeit ist es für mich wirklich Horror zu wissen das sie nächsten Monat dahin geht. Noch mehr habe ich davor angst mich anzustecken. Ich wollte sie zu einer TM geben, weil ich einfach denke bei den wenigen Kindern wird sie schon nicht krank... Bzw bekommt diese eine gewisse Sache wo ich so panische angst vor habe.
Beim Psychologen war ich auch mal eine kurze zeit. Vielleicht sollte ich nochmal einen in Anspruch nehmen.....

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:47

Hallo Helminchen
..da hats Euch ja echt heftig erwischt. Beim letzten mal waren wir auch kurz vor KH.
Ehrlich gesagt finde ich die Entwicklung auch beängstigend.
Und ich würde meinen Sohn auch niemals krank in die Krippe bringen, aber ich habe eben auch Glück mit meinen Eltern.
Für mich ist es beruhigend zu wissen, dass es in anderen Krippen auch so ist, denn mein Mann hat jetzt aktuell echt gefragt ob die nicht ein Hygieneproblem haben
Lg

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:53

Also so genau
kann ich Dir das gar nicht sagen.
Ich bin ja nur da gelegen und sie hat mich ausgetestet.
Und eben einige Sachen festgestellt.
Panik, Anspannung, innere Unruhe, etc.
Ich hab dann einige Tropfen / Mischungen aus der Apotheke geholt und nehme das jetzt seit ca. 2 Monaten. Und es ist wirklich besser. Ich gerate nicht sofort in Panik wenn er mal über Bauchweh jammert. Ich kanns Dir nur empfehlen mal zu probieren.
Morgen gehe ich mal mit dem Kleinen zu ihr.
Eventuell kann sie ja etwas für sein Immunsystem tun, oder einen Mangel feststellen. Schaden kanns nicht.
Viele Grüße
Kerstin

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:58

Ich habe Dich schon richtig verstanden
Bitte nicht als Kritik auffassen. Ich weiß das es nicht immer einfach ist.
Es geht um Eltern die ihr offensichtlich krankes Kind hinbringen. Und das ist wie gesagt zumindest bei uns in der Krippe schon vorgekommen.
Und mein Sohn reagiert auch bei allen Krankheiten schlimmer als andere (zumindest gefühlt)

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 13:59

Hihi
dann muss ich mal schaun ob meine Antwort auch irgendwo anders gelandert ist....

Ich guck mal rüber..

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 15:02

Ansteckung (Magen Darm Virus):
Die Ansteckung mit einer Magen-Darm-Grippe kann schon während der Inkubationszeit erfolgen, also vor dem eigentlichen Ausbruch der Krankheit.

Nach einigen epidemologischen Untersuchungen werden Erreger noch bis zu 14 Tage nach der Symptomfreiheit des Patienten übertragen.

http://www.magendarmvirus.com/ansteckung.php

Gefällt mir

24. Juli 2013 um 15:21
In Antwort auf zeta_12351273

Also so genau
kann ich Dir das gar nicht sagen.
Ich bin ja nur da gelegen und sie hat mich ausgetestet.
Und eben einige Sachen festgestellt.
Panik, Anspannung, innere Unruhe, etc.
Ich hab dann einige Tropfen / Mischungen aus der Apotheke geholt und nehme das jetzt seit ca. 2 Monaten. Und es ist wirklich besser. Ich gerate nicht sofort in Panik wenn er mal über Bauchweh jammert. Ich kanns Dir nur empfehlen mal zu probieren.
Morgen gehe ich mal mit dem Kleinen zu ihr.
Eventuell kann sie ja etwas für sein Immunsystem tun, oder einen Mangel feststellen. Schaden kanns nicht.
Viele Grüße
Kerstin

Kerstin
Sind die tropfen gegen die angst? Wenn ja - die brauche ich!!!
Was kostet so ein Heilpraktiker? Kann man sich denn gar nicht vier MD schützen???

Gefällt mir

25. Juli 2013 um 9:02

Ganz genau

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen