Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Ständig unter strom

Ständig unter strom

23. November 2012 um 20:24 Letzte Antwort: 23. November 2012 um 22:32

Hallo Mamis,

Vielleicht kennen das einige von euch und können mir tipps geben.

Ich bin vor 3 Wochen das zweite mal Mama geworden. Meine "Grosse" ist knapp 18 Monate.
Der Alltag ist echt anstrengend und zerrt an den Nerven. Nun ist es aber so das ich, auch wenn die Kinder schlafen, einfach nicht "runter" komme. Immer muss ich irgendwas machen. Ich kann mich nicht mal hinsetzen und entspannen. Ich versuch es, aber ich bin dabei total nervös, so das ich nach 10 minuten doch wieder anfange irgendwas zu machen.

Kennt das wer und hat evtl Tipps wie man lernt zu entspannen? Das ist auf Dauer nämlich ganz schön zehrend

Vielen Dank schonmal

Mehr lesen

23. November 2012 um 22:04


Wird dir das denn nie zuviel?
Also das du an den punkt kommst wo du denkst du kannst nicht mehr?

Gefällt mir
23. November 2012 um 22:18

Hallo
So gehts mir auch. Ich kenne das nicht anders, war vor meinem Sohn genauso.
Wenn er abends schläft, habe ich noch tausend Dinge im Kopf, was ich machen will.

Ich versuche, einige Stunden, bevor mein Kleiner schlafen geht, den Haushalt so gut wie möglich zu erledigen. Also zb Wohnzimmer aufräumen, Geschirrspüler einräumen. Dinge, die halt machbar sind mit einem wachen Kind. Meistens klappt das richtig gut.

Wenn er dann schläft, schaue ich mir Serien an. So komme ich runter. Meistens esse ich dabei, das befriedigt mich noch mehr

Was machst du denn gerne? Lesen? Fernsehen? Vielleicht ein Puzzle? Vielleicht auch zocken?
Versuche erst alles zu machen, was zu machen ist und dann setz dich in Ruhe hin und genieße es!

Gefällt mir
23. November 2012 um 22:32
In Antwort auf touch86

Hallo
So gehts mir auch. Ich kenne das nicht anders, war vor meinem Sohn genauso.
Wenn er abends schläft, habe ich noch tausend Dinge im Kopf, was ich machen will.

Ich versuche, einige Stunden, bevor mein Kleiner schlafen geht, den Haushalt so gut wie möglich zu erledigen. Also zb Wohnzimmer aufräumen, Geschirrspüler einräumen. Dinge, die halt machbar sind mit einem wachen Kind. Meistens klappt das richtig gut.

Wenn er dann schläft, schaue ich mir Serien an. So komme ich runter. Meistens esse ich dabei, das befriedigt mich noch mehr

Was machst du denn gerne? Lesen? Fernsehen? Vielleicht ein Puzzle? Vielleicht auch zocken?
Versuche erst alles zu machen, was zu machen ist und dann setz dich in Ruhe hin und genieße es!


Ich hab früher sehr gerne gelesen, doch jetzt schaff ich maximal 5 seiten weil ich mich nicht konzentrieren kann.
Auch wenn die Wohnung sauber ist etc. hab ich das gefühl ich bin nicht "fertig".
Fühl mich im moment einfach nur ausgebrannt.

@bitterssuess: meditation? Wie bist du darauf gekommen? Hast du einen kurs besucht oder so?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers