Home / Forum / Mein Baby / Ständiger Husten-was soll ich tun???

Ständiger Husten-was soll ich tun???

2. August 2005 um 10:43

Hallo,

bin am verzweifeln mein Kleiner (18 Monate) hat ständig Husten. Egal zu welcher Jahreszeit. Bevorzugt treten die Hustenanfälle Nachts auf. Er wird regelmäßig 1-2 mal Nachts wach und hustet einpaar Minuten vor sich hin. Die letzten zwei Nächte war das so stark das einpaar Schwall seiner Milch wieder hochkam. Ab und an hat er auch mal Kruppanfälle. Aber im Moment ist es eher wieder ein Reizhusten. War deswegen schon 3 mal beim Kinderarzt-der verschreibt nur Hustensaft und der hilft nicht wirklich. War auch schon beim Lungenarzt-der hat auch wieder Saft verschrieben hat auch nicht geholfen. Was soll ich denn tun, zu welchen Arzt soll ich denn noch gehen? Vielleicht hilft Homäopathie? Wer hat ein ähnliches Problem und kann mir helfen.

Danke schon mal im Voraus für eure Antworten.
LG Baby75

Mehr lesen

2. August 2005 um 22:30

Vielleicht
solltest du dir den Rat eines zweiten KiA holen, möglichst einem, der sich mit Allergien/Asthma auskennt. Wir hatten bei unserem Sohn ähnliche Probleme, bis endlich heraus kam, dass er allergisch auf Hausstaub reagierte. Uns wurde ein Inhalationsgerät verschrieben, welches nach kurzer Zeit ein Abklingen der Hustenanfälle zur Folge hatte. Bei festgesellter Allergie waren allerdings noch ein paar weitere Maßnahmen nötig! Soweit ist es ja bei euch nicht, aber ein zweiter Rat wäre schon sinnvoll. Wo wohnt ihr denn, wenn ich fragen darf? Vielleicht sind ein paar Wochenendausflüge an die See möglich, das Klima lindert die Beschwerden sofort! Ich drücke euch die Daumen.
LG, finki.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2005 um 9:24
In Antwort auf nadya_12038013

Vielleicht
solltest du dir den Rat eines zweiten KiA holen, möglichst einem, der sich mit Allergien/Asthma auskennt. Wir hatten bei unserem Sohn ähnliche Probleme, bis endlich heraus kam, dass er allergisch auf Hausstaub reagierte. Uns wurde ein Inhalationsgerät verschrieben, welches nach kurzer Zeit ein Abklingen der Hustenanfälle zur Folge hatte. Bei festgesellter Allergie waren allerdings noch ein paar weitere Maßnahmen nötig! Soweit ist es ja bei euch nicht, aber ein zweiter Rat wäre schon sinnvoll. Wo wohnt ihr denn, wenn ich fragen darf? Vielleicht sind ein paar Wochenendausflüge an die See möglich, das Klima lindert die Beschwerden sofort! Ich drücke euch die Daumen.
LG, finki.

Danke...
an Allergietest habe ich auch schon gedacht. Würde aber dann gleich zum HNO gehen und der ist noch bis nächste Woche im Urlaub.
Wir kommen aus Bayern, aber ein Ausflug an die Ostsee für einpaar Tage ist im August auch schon geplant. Vielleicht tut ihn das ja gut.

Alles Gute Baby75

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 20:45

Husten
für alle diejenigen, deren Kinder nächtliche Hustenanfälle haben:

altes äußerst bewährtes Mittel:

feuchtenwarmen Brustwickel:
Waschlappen heiß machen, so dass man ihn gerade noch auswringen kann, und bevor man ihn dem Kind auf die Brust legt kurz an der Wange prüfen. Sofort Plastikfolie über den warmen Waschlappen legen, Handtuch darüber und mit Gurt/Gürtel fixieren.
Normalerweise sind meine Kinder wurderbar eingeschlafen und haben kaum noch gehustet! Allerdings muss der Waschlappen warm bleiben!
Deshalb: feuchtwarmer Wickel.
Er kann die ganze Nacht über bleiben, hauptsache warm.
Viel Erfolg!
Chris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen