Home / Forum / Mein Baby / Starker Haarausfall nach der Geburt

Starker Haarausfall nach der Geburt

7. Oktober 2014 um 11:28

Hallo,

ich schreibe jetzt das erste Mal hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt

Also ich hatte am 21.09. eine Geburt und habe nun die letzten Tage festgestellt, dass ich Haarausfall habe. Immer wenn ich mir durch die Haare fahre habe ich direkt ein paar Haare in der Hand und unter der Dusche ist es besonders schlimm. Ich bekomme langsam Angst in den nächsten Wochen eine Glatze zu bekommen

Meine Frage nun: Kann das an der Geburt oder nicht mehr bestehenden Schwangerschaft liegen?
Und was kann ich dagegen tun?

ich wäre echt dankbar für ein paar Tipps!

Mehr lesen

7. Oktober 2014 um 12:02

Aber
ist das auch nach einer "halben" Schwangerschaft normal?

Weil ich hatte einen Spätabort in der 21. Ssw und ist das dann trotzdem noch normal?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2014 um 12:51

Das hat wohl was mit den hormonen zu tun
Dein verlusst tut mir sehr leid, wünsch dir viel kraft ...

Ich war erst beim arzt deswegen habe seit der geburt ca. Die hälfte an haaren verloren hatte gsd vor der schwangerschaft echt viele.
Ich war jetzt beim arzt weil ich evht angst habe das ich bald keine mehr habe und wollte es abklären, der arzt meinte das es wohl noch mit der schwangerschaft zusammen häbgt das kann bis zu 3 jahren dauern
Ich muss dazu sagen ich hatte mehrere vollnarkosen das hängt wohl auch noch damit zusammen...

Alles gute für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2014 um 15:34
In Antwort auf tanja_12855883

Das hat wohl was mit den hormonen zu tun
Dein verlusst tut mir sehr leid, wünsch dir viel kraft ...

Ich war erst beim arzt deswegen habe seit der geburt ca. Die hälfte an haaren verloren hatte gsd vor der schwangerschaft echt viele.
Ich war jetzt beim arzt weil ich evht angst habe das ich bald keine mehr habe und wollte es abklären, der arzt meinte das es wohl noch mit der schwangerschaft zusammen häbgt das kann bis zu 3 jahren dauern
Ich muss dazu sagen ich hatte mehrere vollnarkosen das hängt wohl auch noch damit zusammen...

Alles gute für dich

...
Erstmal danke, ich verarbeite es zum Glück ganz gut (hatte aber auch Vorlaufzeit)

Okay, also eine kurze Vollnarkose hatte ich ja auch danach für die Ausschabung, also könnte das dann wohl auch noch mit reinspielen.

Ich hoffe, dass sich das bald bei mir normalisiert, ich habe nämlich eher dünne Haare

Was hat denn bei dir geholfen dagegen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2014 um 20:44

Ich schreib mal hier oben
Ich hab vom arzt tricovek retat die linie für haare bekommen, nimm zink aber mit absprache vom arzt da ich ja einoges sonst an medis nimm ist ja auch nicht gut für die haare

Und hab mir von weleda belebendes haar tonikum geholt soll haarausfall reduzieren und den wachstum fördern... Ist do ne türkise schachtel bekommst du bei dm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2014 um 8:46

Ich wünsche
dir viel Kraft beim Verarbeiten deines Verlustes, auch wenn du dich schon etwas vorbereiten konntest, wird es noch ein weiter Weg sein.

Zu deinem Problem: ich hatte auch starken Haarausfall nach meiner Geburt, übrigens auch nach meiner Eileiterschwangerschaft, die in der 7.Woche beendet wurde. Ich bin diesmal aber gleich zum Arzt gegangen und habe ein Blutbild machen lassen. Dabei hat sich herausgestellt, dass ich einen Eisenmangel habe. Ich nehme nun seit ca.vier/fünf Wochen Tabletten und es ist viel besser geworden. Man sieht auch, dass die Haare wieder nachwachsen und ich kann auch wieder verschiedene Frisuren machen, welche vorher nicht mehr gingen, weil man sonst gesehen hätte, dass mir die Haare fehlen.
Kurz gesagt: Ich würde zum Arzt gehen, das Blutbild checken lassen und es wird besser werden.
Mach keine Selbstversuche, die bringen meist nichts.

Alles Gute und Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2014 um 9:08

Ich hatte das auch
ganz stark. in der schwangerschaft habe ich kaum ein haar verloren, nach der geburt ging es aber richtig los. wie bei dir: unter der dusche war es am schlimmsten und ich hatte auch angst, dass ich bald kahl bin. meine hebamme sagte mir, das sei normal. der hormonhaushalt normalisiert sich wieder und das, was in der schwangerschaft an haaren nicht ausfiel, würde jetzt nachgeholt werden. klingt blöde, fand ich auch.

ich hab mich in der apotheke beraten lassen und die gaben mir so kapseln zum einnehmen. die halfen auch wirklich gut. ansonsten an oma's tipps: viele möhren essen. karotin stärkt nägel und haarwurzeln.

4 monate nach der geburt war es dann auch gut. die kapseln hab ich vielleicht 2 wochen genommen, dann pendelte es sich wieder ein. aber frag auch ruhig nochmal beim frauenarzt nach, die haben meistens auch gute sachen, die sie dir empfehlen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2014 um 9:22

...
Vielen Dank erstmal für die ganzen Tipps!

Ich muss heute eh in die Praxis von meiner Frauenärztin und wollte da noch einen Termin machen, da spreche ich es einfach direkt an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2014 um 11:54

Danke allerseits
ich war am freitag bei meiner Ärztin und mir wurde Blut abgenommen und sie hat mir direkt das Versprechen abgenommen, dass ich mir sofort ein Eisenpräparat hole, da ich ja auch eh anfällig bin für Eisenmangel.
Warte jetzt nur noch auf das Ergebnis vom Blut und hoffentlich wird es dann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club