Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Stehen eure männer nachts auf???

3. Januar 2008 um 16:09 Letzte Antwort: 5. Januar 2008 um 12:16

hey ihr lieben


wollte euch mal fragen ob eure männer nahts aufstehen,wenn eurer wurm hunger hat oder nur so schreit?

meiner hats nicht getan 1 oder 2mal wenn überhaupt.
er meint das wäre die aufgabe der mama.


lg sid+nicolas 4m

Mehr lesen

3. Januar 2008 um 16:14

Nein
mein Mann steht Nachts nicht auf. Da er aber morgens raus muss zum Arbeiten, und tagsüber dafür sorgt, dass ich mich mal hinlegen kann, finde ich das ok.

LG

Gefällt mir
3. Januar 2008 um 16:17

Manchmal...
...steht mein Mann am Wochenende auf. Solange ich voll gestillt habe war das ja auch nicht möglich. Ich finde auch daß es unter der Woche nicht sein muß, weil er zum Arbeiten geht und fit sein muß. Wenn ich am wochenende sage ob er einmal aufstehen könnte macht er das.
Nimmt sich sowiso ziemlich viel Zeit für seinen Sohn.
LG Melanie + Samuel(10 Wochen)

Gefällt mir
3. Januar 2008 um 16:59

Ja..immer
also wir leben nicht zusammen haben 2 wohnungen.
wir sehen uns am we und einmal die woche holt er sie von abends bis zum andern morgen, damit ich mal durchschlafen kann.

am we steht er immer auf, wobei ich sagen muss das das nun nur noch selten notwendig ist.

einen tag schläft er bis 11 und ich gehe frühmorgens mit der kleinen, beim ersten quengeln, gleich in einen andern raum und den andern tag machen wir das andersrum..so kann jeder mal ausschlafen.

mein hase hat aber auch gleitzeit...das heisst er kann morgens kommen wann er will...muss nicht früh im büro sein wenn er nicht möchte.

ich finde es fair und legitim, wenn man sich abwechselt, denn ich finde es ist egal ob job oder baby..beides macht ne menge arbeit und stress...

mein hase steht sehr gerne auf, dadurch das er sie nicht täglich sieht, freut er sich an jeder minute mit ihr und ich geniesse es natürlich auch mal nicht aufstehen zu müssen.

lg
martina+sarah *6 monate*

Gefällt mir
3. Januar 2008 um 17:04

...
... also mein Mann tut was er kann...
Nachts hört er den kleinen meist nicht, da steh ich dann immer auf, muss ihn ja auch stillen.
Aber morgends steht er auf, wickelt den Kleinen und bringt ihn zu mir ins Bett zum stillen und dann kuscheln wir 3 noch ne runde...

LG Saphena + Lukas 4 Wochen

Gefällt mir
3. Januar 2008 um 17:07

Also
wenn meiner am nächsten Tag nicht in die Arbeit muss, teilen wir uns die nacht. Er steht auf und Wickelt, ich stille dann, und danach sorgt er dafür das unser Spatz ins Bett geht. Und ich kann in Ruhe weitersschlafen. Wenn er aber in die Arbeit muss übernehme ich alles. Außer ich kann vor Müdigkeit im Stehen schlafen, dann übernimmt er schon das wie oben beschrieben. Ich bin auch sehr froh darüber.
Sabine und Max 7 Wochen alt

Gefällt mir
3. Januar 2008 um 17:12
In Antwort auf luned_12885038

Nein
mein Mann steht Nachts nicht auf. Da er aber morgens raus muss zum Arbeiten, und tagsüber dafür sorgt, dass ich mich mal hinlegen kann, finde ich das ok.

LG

...
also mein Freund macht das ziemlich wenig. Okay, wenn er Arbeiten muss, dann ist das nicht nötig, das sehe ich ein. Aber auch sonst nimmer er ihn mir nicht ab.

Er spielt zwar öfters mit ihm, aber er nimmt ihn mir Tagsüber kaum ab. Wenn ich es mal verlange, dann macht er es schon, aber nicht wirklich gern und vor allem nicht von allein. Da bin ich echt entäuscht drüber.

Missy mit Sohn 14 Monate

Gefällt mir
3. Januar 2008 um 17:15

Ja
mein Schatz steht auch auf, sofern er frei hat (er Studiert). Meistens einmal ich, und einmal er

Liebe Grüße Sammy & Dennis *50Days

Gefällt mir
3. Januar 2008 um 17:22
In Antwort auf kay_11975811

...
also mein Freund macht das ziemlich wenig. Okay, wenn er Arbeiten muss, dann ist das nicht nötig, das sehe ich ein. Aber auch sonst nimmer er ihn mir nicht ab.

Er spielt zwar öfters mit ihm, aber er nimmt ihn mir Tagsüber kaum ab. Wenn ich es mal verlange, dann macht er es schon, aber nicht wirklich gern und vor allem nicht von allein. Da bin ich echt entäuscht drüber.

Missy mit Sohn 14 Monate

Arbeitsteilung
Ich stille voll, und meine Kleine ist jetzt 5 Wochen alt. Ich pumpe immer ein bisschen Muttermilch ab auf Vorrat für die nächsten zwei Tage, da mein Mann und ich im Wechsel die Kleine in der Nacht übernommen haben, damit der andere jeweils mal schlafen konnte. Jetzt muß er leider wieder arbeiten, aber in der Nacht gebe ich nach wie vor gerne die Muttermilch per Flasche, weil es für mein Empfinden schneller geht. Tagsüber stille ich aber ganz normal.

Gefällt mir
3. Januar 2008 um 17:35

Ja
bei uns steht Grundsätzlich mein Schatz auf um eine Flasche zu machen. Er macht......ich fütter. Und das obwohl er jeden Morgen um 5 aufstehen muß. Ja so "brav" ist mein Schatzi (hab ich mir gut erzogen )
LG Mauf

Gefällt mir
3. Januar 2008 um 17:45


meiner steht immer auf, wickelt und sagt mir dann fürs Stillen Bescheid - superlieb!



Gefällt mir
3. Januar 2008 um 18:56

Neeee
macht meiner nicht und soll er auch nicht. ER muss ja morgens wieder raus und zur Arbeit und wir dürfen bis 10 Uhr in den Federn liegen Ich würde ihn niemals aufstehen lassen und selbst leigen bleiben. AUSSER am Wochenende!!! DA HAT ER SCHICHT....... BABYSCHICHT *he,he* Da schlaf ich bis Mittag und er muss Leonie versorgen und sehen wie er klarkommt

LG Silke & Leonie 9 Mon.

Gefällt mir
3. Januar 2008 um 19:05

Jepp
wir wechseln uns auch ab. die kleene pennt aber auch durch, will halt nur manchmal schnulli oder mal was zu trinken.
dein mann ist ja echt witzig...gut, wenn du noch stillst, gehts ja nicht anders...aber sonst?! hm, also ich persönlich finde, dass man die stressige erste zeit zusammen durchstehen sollte (sofern es die rahmenbedingungen irgendwie zulassen!) einer allein ist schnell am ende seiner kräfte...oder? ich würde es auf jeden fall einfordern....ist schließlich nicht DEIN sondern EUER baby.

Gefällt mir
3. Januar 2008 um 22:38

Meiner...
... steht nachts auch auf und kümmert sich um die Lütte. Es ist eigentlich immer abwechselnd. In der Woche mache ich das meistens, aber am WE "darf" ich dann immer weiterschlafen. Während ich gestillt habe, bin nur ich natürlich nachts aufgestanden...
Er wollte sich das auch nicht nehmen lassen, sich um seine Tochter zu kümmern. Er sagte dann immer, dass es ja nichts mit der Uhrzeit zu tun hat, und dass man die Verantwortung nicht nachts abschalten kann - er ist schließlich der Vater und somit ist das auch seine Aufgabe.
So regelt sich das dann eigentlich ganz gut!!!

Zu dem einen Satz:
Was bitteschön ist denn nicht Aufgabe der Mama?! Was ist denn einen Aufgabe vom Papa?

Gefällt mir
4. Januar 2008 um 22:57

Hmmm...
... ich bin alleinerziehend. somit hat sich das erledigt! ich kümmer mich nachts allein um meine maus!

Gefällt mir
5. Januar 2008 um 12:16

50/50
da mein freund die ersten 2 wochen nach der geburt komplett alles allein schmeißen muss (hatte fieber, milchstau u diverse wochenbettproblem u lag 24/7 im bett) - dadurch hatte er von anfang an verständnis was es heißt, ein baby, eine wohnung (und den partner) mitzuversorgen. und deshalb teilen wir sehr fair.

durch das stillen fiel nachts mehr in meinen bereich, aber er brachte sie mir auch oft zu stillen. allerdings schlief ich dabei oft ein und so hatten wir öfters so ne art familienbett, und dann hat sich das mit dem aufstehen. sehr kuschlig! aber ungemütlichzu3t!

problematisch war im ersten halben jahr das frühmorgendliche aufstehen (5:30) und die knapp 3 stunden durchhalten bis zum ersten vormittagsschlaf. das blieb oft an mir hängen. da er selten vor 1 ins bett geht, schaffte er es einfach nicht. er stellte sich dann immer tot (war sicher auch nich stolz drauf). irgendwann hab ich den mund aufgemacht, seither läufts, natürlich gibst manchmal "streit" (du bist dran- nein, du bist dran- ich bin viel öfter die woche aufgestanden- nee ich usw) "gemein" find ich nur, dass jetzt wo er mit aufsteht, die kleine meistens bis halb9 schläft! und er machts zwar, aber is morgens oft auf 180, wie "früh" sie aufwacht. hä?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers