Home / Forum / Mein Baby / Steht ihr auf wenn eure Kinder weinen?

Steht ihr auf wenn eure Kinder weinen?

31. Januar 2009 um 8:08 Letzte Antwort: 31. Januar 2009 um 9:09

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt und hat bis jetzt nie viel geweint nachts. Seit ein paar Nächten ist das anders und letzte Nacht war bislang die schlimmste. Er hat so viel geweint, auch wenn ich ihn im Arm gehalten habe und gewiegt, gesungen etc. Ich weiß nicht mal genau warum, vielleicht Zähne oder Bauch oder beides...

Na ja, was ich eigentlich gerne wissen würde ist, ob Ihr in so Situationen mit euren Kleinen nachts aufsteht. Ich habe das bisher immer vermieden, weil ich nicht möchte, dass er die Nacht zur persönlichen Partytime erklärt.
Letzte Nacht hat mein Mann (zum ersten mal) eine "Schicht" übernommen weil ich einfach nicht mehr konnte und auch mal schlafen musste. Bin dafür jetzt ohne ihn mit dem Kleinen aufgestanden und sehe, dass die beiden im Wohnzimmer waren, mein Göttergatte hat ferngesehen und die beiden haben gespielt.
Wüsste gerne von euch, ob ihr das auch schonmal macht und ob das ok ist, oder, ob ich jetzt erwarten kann, dass mein Sohn gerne nachts immer aufstehen will wenn er mal wach ist.
Wir hatten das nämlich an Silvester, da durfte er von kurz vor zwölf bis eins auf bleiben (ich wollte nicht den Jahreswechsel alleine mit ihm im Schlafzimmer verbringen) und prompt war er in der nächsten Nacht 2 Stunden wach und hatte riesen Spaß dabei...

LG, die total übermüdete Sandra

Mehr lesen

31. Januar 2009 um 8:13

.....
Also wenn mein Mini(8Monate) nachts wach wird dann nehm ich sie zu mir ins Bett wenn sie da nicht schon ist und versuch sie zum einschlafen zu bringen, aber aufstehen und spielen oder sowas würd ich nicht.Da werden sie ja erst recht wach?!Möglich, dass er Zähne bekommt und deswegen unruhiger ist, meine Tochter zB schreit dann auch richtig wenn sie total müde ist und nicht schlafen kann, so wie heut, da geh ich dann eben um 7 mitn Kiwa rausAber spielen wie gesagt wäre nix was ich machen würde, die Nacht ist zum schlafen da und am Tag kann gespielt werden.Vll ists auch nur ne Phase.......so wie eig alles im Babyalter

LG

Gefällt mir
31. Januar 2009 um 8:22

Also,
ich hab ja eben schon geschrieben, daß ich Nachts immer (1-6x) raus muss, weil meine Süße abends eigentlich nur stillen möchte und das mit 11 Monaten wohl nicht mehr sehr satt macht. seit sie 7 Monate ist,haben wir sie aus unserem bett ausquartiert und sie schläft in ihrem Bett. Das klappt soweit ganz gut, außer das ich jetzt immer aufstehen muss. aber aufstehen tu ich immer und beruhige sie auf dem Arm( dauert normalerweise nur 1-2 min) oder stille sie ( 1-2 x/nacht). ich stelle mir immer vor, ich wäre so klein und würde im dunkeln alleine aufwachen und könnte nicht alleine aufstehen. dann bin ich auch nicht mehr angefressen, wenn sie mich mal wieder aus dem tiefschlaf reißt...
eve

Gefällt mir
31. Januar 2009 um 8:28
In Antwort auf flor_11897581

.....
Also wenn mein Mini(8Monate) nachts wach wird dann nehm ich sie zu mir ins Bett wenn sie da nicht schon ist und versuch sie zum einschlafen zu bringen, aber aufstehen und spielen oder sowas würd ich nicht.Da werden sie ja erst recht wach?!Möglich, dass er Zähne bekommt und deswegen unruhiger ist, meine Tochter zB schreit dann auch richtig wenn sie total müde ist und nicht schlafen kann, so wie heut, da geh ich dann eben um 7 mitn Kiwa rausAber spielen wie gesagt wäre nix was ich machen würde, die Nacht ist zum schlafen da und am Tag kann gespielt werden.Vll ists auch nur ne Phase.......so wie eig alles im Babyalter

LG

Tja,
mit im Bett liegt er ja meist sowieso schon...
Dass mein Mann aufgestanden ist mit dem Süßen ärgert mich soowieso, weil ich ihm ungefär schon 15 mal erklärt habe, dass ich das nicht will und warum (er hat des öfteren angeboten, er könna ja mit ihm aufstehen).
Aber anpupen deswegen kann ich ihn kaum, schließlich hat er mir etwas schlaf verschafft. Ich krieg nur die Krise, wenn ich dann sein Aufstehen in den nächsten Nächten ausbaden muss.
Sorry, hab grad richtig schlechte Laune und nen Hals auf meinen Mann, bin aber ja auch übernächtigt...

LG

Gefällt mir
31. Januar 2009 um 8:31
In Antwort auf ally_12754579

Also,
ich hab ja eben schon geschrieben, daß ich Nachts immer (1-6x) raus muss, weil meine Süße abends eigentlich nur stillen möchte und das mit 11 Monaten wohl nicht mehr sehr satt macht. seit sie 7 Monate ist,haben wir sie aus unserem bett ausquartiert und sie schläft in ihrem Bett. Das klappt soweit ganz gut, außer das ich jetzt immer aufstehen muss. aber aufstehen tu ich immer und beruhige sie auf dem Arm( dauert normalerweise nur 1-2 min) oder stille sie ( 1-2 x/nacht). ich stelle mir immer vor, ich wäre so klein und würde im dunkeln alleine aufwachen und könnte nicht alleine aufstehen. dann bin ich auch nicht mehr angefressen, wenn sie mich mal wieder aus dem tiefschlaf reißt...
eve

Also
das mach ich natürlich auch alles im dunkeln ohne viel reden und das klappt wunderbar. mia hat noch nie die nacht zum tag gemacht und versucht zu spielen oder so.

Gefällt mir
31. Januar 2009 um 8:31
In Antwort auf ally_12754579

Also,
ich hab ja eben schon geschrieben, daß ich Nachts immer (1-6x) raus muss, weil meine Süße abends eigentlich nur stillen möchte und das mit 11 Monaten wohl nicht mehr sehr satt macht. seit sie 7 Monate ist,haben wir sie aus unserem bett ausquartiert und sie schläft in ihrem Bett. Das klappt soweit ganz gut, außer das ich jetzt immer aufstehen muss. aber aufstehen tu ich immer und beruhige sie auf dem Arm( dauert normalerweise nur 1-2 min) oder stille sie ( 1-2 x/nacht). ich stelle mir immer vor, ich wäre so klein und würde im dunkeln alleine aufwachen und könnte nicht alleine aufstehen. dann bin ich auch nicht mehr angefressen, wenn sie mich mal wieder aus dem tiefschlaf reißt...
eve

Hm,
ist ja nichtso, dass ich ihn einfach weinen lasse, ich kümmere mich schon, nehm ihn in den Arm etc. aber bislang halt nur im fast dunklen im Schlafzimmer ohne viel action.
Oder stehest du so richtig auf mit deinem Kind und trägst es durch die Wohnung? Schläft es danach wieder?

Gefällt mir
31. Januar 2009 um 8:34
In Antwort auf grazia_12685783

Hm,
ist ja nichtso, dass ich ihn einfach weinen lasse, ich kümmere mich schon, nehm ihn in den Arm etc. aber bislang halt nur im fast dunklen im Schlafzimmer ohne viel action.
Oder stehest du so richtig auf mit deinem Kind und trägst es durch die Wohnung? Schläft es danach wieder?

Hab ja
gerade schon geschrieben.
ich hab von anfang an nie licht angemacht oder irgendwelche action. immer nur kurz auf den arm und geschmust und dann wieder hingelegt. Wenn sie manchmal beim hinlegen weint, hört sie aber nach 10 sek wieder auf und schläft, kein Problem, aber mein mann quasselt auch immer mit ihr und ich hab ihn gebeten, das zu lassen

Gefällt mir
31. Januar 2009 um 8:57

Also
Männer ticken nun mal anders, die haben nicht so viel Nerven wie wir! Dein Mann dacht wohl einfach bevor das Theater noch länger geht, geht er mit dem Kleinen spielen. Heute würde ich ihn nicht drauf ansprechen, nicht mit deiner schlechten Laune momentan.

Wenn mein Kleiner (7,5 Monate) in der Nacht weint oder sich meldet, lasse ich ihn nicht warten. Meist reicht es aus, wenn ich ihm seine Gute Nacht Musik CD einschalte und Schnuller in den Mund stecke. Diese Woche war er jedoch sehr erkältet, da brauchtes auch etwas mehr. Doch ich spiele dann nie mit ihm, sondern versuche ihn dann in seinem Zimmer zu beruhigen.

Gefällt mir
31. Januar 2009 um 9:09
In Antwort auf habiba_11924851

Also
Männer ticken nun mal anders, die haben nicht so viel Nerven wie wir! Dein Mann dacht wohl einfach bevor das Theater noch länger geht, geht er mit dem Kleinen spielen. Heute würde ich ihn nicht drauf ansprechen, nicht mit deiner schlechten Laune momentan.

Wenn mein Kleiner (7,5 Monate) in der Nacht weint oder sich meldet, lasse ich ihn nicht warten. Meist reicht es aus, wenn ich ihm seine Gute Nacht Musik CD einschalte und Schnuller in den Mund stecke. Diese Woche war er jedoch sehr erkältet, da brauchtes auch etwas mehr. Doch ich spiele dann nie mit ihm, sondern versuche ihn dann in seinem Zimmer zu beruhigen.

Ja,
das stimmt wohl. Ich werde die Sache erst mal auf sich beruhen lassen.
Dann werde ich den Kleinen guten gewissens auch weiter im Schlafzimmer beruhigen. Das geht im Moment leider nicht so flott wie bei euch (über 2 Stunden mehrmals die Nacht), aber das geht auch vorbei...

LG, Sandra

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers