Home / Forum / Mein Baby / Stillen Baby schreit meine Brust an! Bei wem hat stillen und zufüttern problemlos funktioniert ??

Stillen Baby schreit meine Brust an! Bei wem hat stillen und zufüttern problemlos funktioniert ??

17. Februar 2013 um 1:21

Wir haben das Problem. Meine Kleine ist heute 1Monat alt geworden. Am Tag schreit sie ständig die Brust an. In der Nacht kaum bis garnicht. Sie scheint beim trinken starke Bauchschmerzen zu bekommen. Sie zieht die Beine ran und streckt sie wieder, macht sich dann richtig steif. Sie trinkt und schreit abwechelnd. die Abstände werden dann immer kurzer bis sie nurnoch schreit.

Mehr lesen

17. Februar 2013 um 2:45

Das kenne ich
Das macht meine kleine auch schon von Anfang an mal mehr mal weniger. Meisten wenn sie zu schnell trinkt und Luft im Bauch hat. Trotzdem wird sie satt und ich Stille mittlerweile schon 6 Monate voll.entspann einfach dabei auch wenn sie schreit. Ich nehme sie dann einfach auf den Arm und beruhige sie bis sie ruhig ist und Stille weiter es sei denn sie will dann immernoch nicht und schreit wieder dann warte ich ein paar Minuten und versuche es wieder. Das klappt ganz gut. Ich wollte auch schon aufgeben aber jetzt bin ich froh durchgehalten zu haben.
Moni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 6:34

Wir
hatten auch öfter solche Phasen, als der Kleine noch vollgestillt wurde. Mich hat das manchmal echt genervt und ich muss sagen, dass wir nie so eine harmonische Stillbeziehung hatten (oder haben), wie bei meiner Großen. Naja, jetzt mit 9 Monaten macht er das nicht mehr, aber jetzt bekommt er ja auch schon Brei nebenher.

Wie meinst du das mit Zufüttern und Stillen problemlos? Zufüttern führt früher oder später immer zum Abstillen, weil durch die zugefütterte Milch deine eigene Milch weniger wird. Das frustriert die Kleinen auch beim Trinken und führt wieder zu schreien. Zumal du ja auch das Problem hast, erstmal eine Milch zu finden, die auch keine Probleme (Blähungen, Verstopfungen...) verursacht. Ich würd beim ausschließlich Stillen bleiben. Auch wenn es manchmal sehr anstrengend ist. Es ist doch einfach besser und viel praktischer. Und es wird ja auch besser, wenn sie älter werden.

Grüße, Trini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 6:35


Das hat(te) meine Tochter (3,5 Monate) auch ganz lange, ich bin aber einfach dabei geblieben, hab sie immer wieder angelegt und irgendwann trinkt sie dann schon. Jetzt scheints besser zu weden, deshalb: halte durch! Das mit dem Zufüttern würde ich lassen, außer deine Kleine nimmt ab, das bringt nur deine Milchproduktion durcheinander. Hast du ne Hebamme? Was sagt die? Ansonsten biete z.B. die La Leche Liga ne Stillberstung an, das hat mir sehr geholfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 7:34

Hallo,
Warum fütterst du denn zu? Vielleicht ist genau das das problem. Es ist ja für die kleinen leichter aus der flasche zu trinken als von der brust. Möglicherweise ist das der protest, weil es so anstrengend ist. Ansonsten kann ich dir auch nur raten verschiedene stillpositionen zu versuchen und durchzuhalten (am besten ohne zuzufüttern). Es pendelt sich nach einiger zeit alles ein

Viele grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 0:02

Ich meinte ob es Mamas gibt
Die zum größten Teil gestillt haben und gleichzeitig etwas Mit Flasche zugefüttert haben gibt's da auch Erfahrungen wo beides geklappt hat stillen und Flasche!!??



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 0:29
In Antwort auf sternchenxx85

Ich meinte ob es Mamas gibt
Die zum größten Teil gestillt haben und gleichzeitig etwas Mit Flasche zugefüttert haben gibt's da auch Erfahrungen wo beides geklappt hat stillen und Flasche!!??




Gehen tuts schon, meine Schwester hat das bei beiden Kids so gehandhabt. Meist gabs Brust, ab und zu aber auch Flasche mit MuMi oder Milupa. Ohne Probleme.

Aber das hilft sicher nicht gegen das Bauchweh deines Babys, da würde ich eher SAB Simplex geben^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 1:02

Hier
Ich habe eig voll gestillt! Wenn ich ubterwegs war oder mal was machen musste nebenbei hat se mal die flasche bekommen. Ebenfalls wenn ich das gefühl hatte das sie nicht richtig satt geworden ist (bei nem schub zB).
Sie hat nie ne saugverwirrung gehabt. Seit 4wo ham wir etwas krieg...^^ sie mag nur noch norgens nachm aufwaxhen gestillt werden! Tagsüber geschrei u 2sek.nuckeln mehr nicht. Habe es so akzeptiert u wir macjen es so seitdem isse besser drauf & sie kommt mir gesättigter vor...

U lt KiÄ darf se ruhig noch etwas zunehmen gehört von anfang an zu den zarteren...

Hoff ich konnt dir bisi helfen

Lg nana mit e.milya (*8.11.12)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 2:01

Bei mir hat es ohne
Probleme geklappt. Hab jedes 2 mal abgewechselt. Das mit dem bauchweh kenne ich nur zu gut darum haben wir gerade das aptamil confort gegeben, und das bauchweh war weg. Hab übrigens 8 monate gestilt und die flasche gegeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 2:20
In Antwort auf lela_12725663


Gehen tuts schon, meine Schwester hat das bei beiden Kids so gehandhabt. Meist gabs Brust, ab und zu aber auch Flasche mit MuMi oder Milupa. Ohne Probleme.

Aber das hilft sicher nicht gegen das Bauchweh deines Babys, da würde ich eher SAB Simplex geben^^

Sab simplex
Dieses Sab simlex scheint bei meiner Tochter nicht zu helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 10:08

Hey
hallo,das problem habe ich auch. mein kleiner ist 7 wochen und macht das auch. meist trinkt er erstmal 5min und dann geht das schreien los. also milch ist dann noch da kann dann welche ausstreichen. manchmal hilft es wenn er dann ein bäuerchen macht oder ne andere position. aber eine richtige lösung hab ich noch nicht gefunden. aber zufüttern würde ich deswegen nicht. denke auch bei der flasche kannst du ähnliche probleme haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper