Home / Forum / Mein Baby / Stillen. Flasche. Schlechtes Gewissen.

Stillen. Flasche. Schlechtes Gewissen.

17. September 2013 um 13:22

Hallo,

ich wollte mal fragen, wie es euch so geht mit dem Stillen. Ich finde die Muttermilch sehr wichtig für das Kind (Mein Sohn ist nun 4 Wochen alt). Ich hatte Angst vor dem Stillen, aber ich habe es von anfang an gemacht. Allerdings reicht die Milch nicht so ganz und wir füttern zu mit PRE-Milch und nachts gibt es nur noch Flasche, weil ich das Stillen wirklich als so anstrengend empfinde. Überhaupt nicht schön und es tut immer so weh. Ich bin am nächsten Tag wesentlich entspannter, wenn ich nachts nicht stillen musste. Aber ich will es einfach beibehalten, damit er auch die Mumi bekommt. Inzwischen fütter ich immer mehr Pre, denn ich habe das Gefühl, dass er- und vorallem ich- dadurch entspannter ist. Bei der Flasche weiß ich einfach, dass ich ihn satt bekommen habe. Ich stille ihn dann ab und zu noch, wenn meine Brüste wieder richtig prall sind. Dann weiß ich auch, dass er genug bekommt. Emotional bin ich außerdem viel gelassener, wenn ich ihn mit der Flasche fütter, das Stillen macht mich ganz kribbelig. Wie gesagt- trotz dem, dass das Stillen mich enorm nervt, werd ich es weiterhin durchziehen, aber ich bin so froh, dass es noch die PRE Milch gibt. Allerdings plagt mich teilweise ein sehr schlechtes Gewissen, dass ich nicht voll Stille Meint ihr, dass es gemein von mir ist? Wem geht es denn ähnlich? Es gibt ja viele Frauen, die würden NIE mals ihrem Baby Pre Milch geben. Ich gehörte auch zu den Frauen, bevor ich merkte, was für ein Krampf dieses Stillen für mich ist. Wem geht's denn ähnlich? HELP?

Liebe Grüße

Mehr lesen

22. September 2013 um 0:54

...
Das Stillen ist deswegen ein Krampf für sich weil du dir zu viele Sorgen machst. Warum glaubst du denn das deine Milch nicht reicht?
Hast du konkrete Anhaltspunkte?
Warst du schonmal bei einer Stillberaterin? Willst du überhaupt stillen oder machst du das nur aus schlechtem Gewissen? Dein Posting liest dich nämlich eher wie "eigentlich würde ich liebend gerne abstillen und nur noch die Flasche geben. Aber ich hab Angst das ich dann eine schlechte Mutter bin."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2013 um 20:30

Also
ja. eigentlich ist es so, dass ich echt gerne abstillen würde, aber halt ein schlechtes Gewissen habe. Also mach ich es halt weiter- ihm zu Liebe. Stillberatung hab ich doch längst schon durch. Aber letztendlich bleibt es ja trotzdem mein Problem, wie ich das dann handhabe. Muss ich denn ein schlechtes Gewissen haben wegen der Flasche? Wie läuft denn das Stillen bei euch so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2013 um 22:17

Hi
Wie wäre es denn wenn du anstatt zu stillen einfach abpumpst und ihm das dann per Flasche gibt's. Dann bekommt er die muma und du bist entspannter wenn du ihm die Flasche gibst. Wenn du doppelt pumpst dauert es auch nur 15 min.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2013 um 22:52
In Antwort auf maria040913

Also
ja. eigentlich ist es so, dass ich echt gerne abstillen würde, aber halt ein schlechtes Gewissen habe. Also mach ich es halt weiter- ihm zu Liebe. Stillberatung hab ich doch längst schon durch. Aber letztendlich bleibt es ja trotzdem mein Problem, wie ich das dann handhabe. Muss ich denn ein schlechtes Gewissen haben wegen der Flasche? Wie läuft denn das Stillen bei euch so?

...
Naja viel kann man dir nicht raten wenn du innerlich eigentlich schon mit dem stillen abgeschlossen hast. Es bringt auch nix wenn das Ganze in Stress ausartet.

Ich stille jetzt seit 12 monaten und find das eigentlich total praktisch. Erstens ist damit das Essen/trinken ist immer dabei und immer auf perfekter Temperatur. Es ist ein absolut zuverlässiges einschlafritual, wenn ihn eine Situation überfordert oder er irgendwie ne pause braucht bringt ihn das prima wieder zur ruhe. Und es bringt halt eine intensive Bindung mit sich, denn stillen kann nur ich ihn, nicht der Papa und nicht die Oma ( hat mir einigen stress mit der schwiegermutter erspart, weil man es gut als Totschlagargument verwenden kann: "nee, der kann nicht über nacht bei dir bleiben, ich still doch noch." ). Stillen hat halt auch eine Soziale/emotionale Komponente und nicht nur den reinen ernährungszweck.

Ich hab ums stillen aber auch kein grosses brimborium gemacht. Für mich war es ausgeschlossen das meine Milch nicht reichen könnte. Ich hab auch nicht versucht irgendwelche Anlegetechniken hinzubekommen, keine Brudtmassage oder Meditation bei der man sich vorstellt wie die Milch fliesst gemacht, auch kein Rundumanlegen und ich hab mir auch nicht gemerkt an welcher Brust er zuletzt getrunken hat. Im Prinzip hab ich mich nur an zwei dachen gehalten: keine anderen Flüssigkeiten als Muttermilch und in den ersten 6 Wochen auch keine abgepumpte Milch und stillen nach bedarf, also wann immer er möchte, selbst wenn er zehn minuten zuvor erst gestillt wurde. Für alles andere haben wir unsere eigene Art zu stillen entwickelt, damit war das eigentlich ganz easy

Die Vorteile die das Stillen für die Bindung, das Immmunsystem usw hat, brauch ich dir sicher nicht aufzählen, bringt dir ja auch nix. Um übrigen, wenn du immer wartest, bis deine Brüste total prall sind, dann brauchst du dich nicht wundern wenn dir das stillen weh tut. Das deine Brüste prall sind, ist auch kein Indikator für die Milchmenge, deine Brüste können auch ganz weich sein und trotzdem mehr Milch haben als wenn sie prall sind( ist eh nur in der anfangszeit so, wenn sich das stillen eingespielt hat , sind sie eigentlich immer weich). Damit quälst du dich eigentlich nur unnötig...

Was ich dir raten soll weiss ich grad nicht, einerseits denk ich wenn es dich so anstrengt und wenn du eh schon damit abgeschlossen hast, dann still halt einfach ab. Andernseits kann ich auch nicht behaupten das deinem Baby dadurch keine Nachteile entstehen. Du kannst dich allerdings darauf verlassen, dass dein Kind auch mit der Flasche gross wird und sich soweit normal entwickelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2013 um 10:31

Du bist auf gar kein Fall eine schlechtere Mutter
wenn du abstillst. Lass dir das von niemanden einreden. Ich selber stille unser Baby auch nicht aus Leidenschaft sondern weil ich glaube dass es gesund für sie ist und weil es mir wieder weh tut noch sonstige tiefere seelische Probleme hervorruft. Wenn es nach mir ginge würde sie zumindest abgepumpte Muttermilch aus der Flasche bekommen, damit ich entlastet bin und der Papa auch mal füttern kann. Aktuell verweigert sie aber die Flasche noch. (Siehe Thread: Baby verweigert Flasche und ich gehe wieder arbeiten).

Also bitte bitte lass dir das nicht einreden. Du bist eine gute Mutter, wenn es dir gut geht und deinem Kind. Wenn ihr beide entspannter seid und er die Pre Nahrung nimmt, so what. Ich finde, dass um Stillen oft ein Hype gemacht wird und Mütter die nicht stillen gleich schlechter sind. Das ist nicht so!

Halte durch egal ob mit Zwiemilchernährung oder rein Pre und lass dir ein dickes Fell wachsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2013 um 16:53

Ist jetzt schon ne Weile her aber falls es noch aktuell ist...
Ich hatte am Anfang auch ähnliche Probleme wie du. Allerdings war es bei mir so dass ich unbedingt Stillen wollte und aber 3! Monate lang Wunde Brustwarzen hatte! Daher war das Stillen sehr schmerzhaft und ich habe deshalb auch immer wieder übers abstillen nachgedacht! Heute sag ich zum Glück hab ich durchgehalten! Nach 3,5 Monaten konnte ich ohne schmerzen voll stillen! Und es gibt nichts besseres! Keine nervigen Flaschen auskochen! Das Kind weint du kannst es sofort anlegen musst nicht erst das Milchpulver anrühren,...
Also ich bin froh mich fürs stillen entschieden zu haben!
Aber generell musst du schauen, das es für dich das richtige ist! Wenn dir das mit den Flaschen nicht zu nervig ist und das stillen für dich so gar nicht passend ist dann lass es!
Du hast deinem baby die ersten Woche das wichtigste gegeben! Andere stillen ihr baby nicht ein einziges mal und haben auch kein schlechtes gewissen!
Dein Kind wird auch ohne stillen groß!
Also entscheide für dich falls du es noch nicht getan hast
Kg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen