Home / Forum / Mein Baby / STILLEN - ich fühl mich als Versagerin

STILLEN - ich fühl mich als Versagerin

24. November 2010 um 12:57 Letzte Antwort: 25. November 2010 um 12:58

nu muss ich auch wieder rumheulen

mein sohn ist 13 tage jung und hatte seitdem ständig abgenommen, so das ich seit vorgestern nachm stillen mal die restliche milch noch abpumpen soll und ihm per flasche zufüttern soll.

ich bin einfach nicht zum stillen geboren nachdem ich nu seit vorgestern nachm stillen noch die brüste leer gepumpt hab und ihm die milch dann per flasche noch zugefüttert hab, ist er nun ruhiger und zufriedener. vorhin hab ich mal komplett abgepumpt ohne vorher zu stillen, tja und was soll ich sagen.
der kleine holt sich wirklich nicht genug aus der brust und ich hab auch nicht genug milch das mit der wenigen milch hatte ich ja shcon bei lukas, habs jedoch aufs abpumpen geschoben. tja, nu bin ich schlauer und das trotz vielem essen, stilltee und malzbier
beim pumpen nachm stillen kamen so zwischen 40 und 50ml raus und vorhin ohne vorherigem stillen kamen etwa 65ml raus. also kein wunder, das er nicht zugenommen hat und wenn ich so lese, das ein baby in der 2. woche etwa 80-90ml trinken sollte und wir ja nu ab morgen schon in der 3. woche sind.

ich fühl mich als versagerin, weil ich dran denke mit dem stillen aufzuhören und nur noch abzupumpen, da das stillen ja eh nix bringt. das komplette programm ist zeitaufwendig und nervenraubend, mit stillen + wickeln + bäuerchen machen + abpumpen + mumi mit flasche zufüttern + nochma bäuerchen machen sind wir locker 1,5 std. dabei. gut, wenns wenigstens was bringen würde, würd ich auch 2 std in kauf nehmen,
meine brustwarzen tun weh, das es rechts sogar bis in die ganze brust ausstrahlt (aber kommt wirklich von der bw) hab nu schon diese multi-mam-kompressen dafür, nach etwa 2,5 std. hab ich das gefühl die rechte seite platzt gleich und dann kommen doch nur etwa 30 ml raus
gleich müsste die hebi kommen und werd mit ihr drüber reden.
ich fühl mich echt als versagerin, die ihr baby nichtmal alleine mit ihrer milch ernähren kann

wieso kann es denn nicht einmal glatt laufen????
nach beiden geburten werden mir meine babys weg genommen (öukas weil er 4 wochen zu früh war und fabio weil er startschwierigkeiten hatte und beatmet werden musste), lukas konnte ich schon nicht stillen und nach 3 wochen war die mumi ganz weg, auch bei ihm hatte ich zu wenig milch und nu bei fabi das gleich spiel nochmal, nur das er das saugen an der bust zwar hinbekommt, aber anscheinend ja doch nich richtig.

kein wunder, das er zwischendurch so unruhig war und ich dachte, es seien blähungen weil er ja beim schreien auch gepupst hatte, seitdem er zusätzlich die mumi per flasche bekommt, ist er ruhiger, vor allem nachts und ihr werdets nich glauben, aber er hat jetzt die letzte nacht ganze 7,5 std, durchgeschlafen von blähungen keine spur mehr.

bin gerade fix und fertig irgendwie.
ich hab es so versucht, ich hab bei den schmerzen so die zähne zusammen gebissen, ich hab mich so gefreut, das ich diesmal stillen konnte,
aber ich hab mal wieder versagt

wollt nur mal rumheulen, danke fürs lesen

glg naddl + Lukas (2jahre) + Fabio (13tage)

Mehr lesen

24. November 2010 um 13:20


vielen dank für den link.
und ich hab glück in meiner stadt ist eine stillberaterin angegeben, die ich nachher mal anrufen werde, wenn meine hbi hier war

anlegen - erst warns so etwa alle 4 std. und nachdem er aber statt zu abgenommen hat, sollte ich ihn wecken und alle 3 std. anlegen aber er nahm trotzdem wieder ab und deswegen sollte ich nachm stillen mal die "restmilch" abpumpen und ihm per flasche geben. gewichtsmässig weiss ich erst, wenn die hebi hier ist.

danke dir für deine antwort. mir wurde kein druck gemacht, anscheinend hab ich mir den selber gemacht, da es ja beim großen schon nicht klappte und dieses mal eben mein großer wunsch war, den kleinen zu stillen

glg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2010 um 13:21

Liebe Naddl,
du hörst dich ja richtig verzweifelt an...Das kann ich verstehen, wenn man sogar die Schmerzen in Kauf nimmt und es dann doch nicht wie gewünscht klappt...
Mach dir doch keine Vorwürfe, du hast doch alles getan, was du konntest!
Wieviel Milch man hat, ist auch eine Sache der Veranlagung...da kannst du sonst noch so viel tun, es kommt einfach nicht mehr raus.

Ich finde es schon gut, dass er mit der abgepumpten Milch so lange geschlafen hat. Würde an deiner Stelle nur noch abpumpen, denn durch den Stress den du dir mit dem Stillen machst, kann die Milchmenge auch zurückgehen.
Oder vielleicht machst du es so, dass du eine Mahlzeit versuchst zu stillen und die andere abpumpst, aber nicht immer beides.

Hast du es schon mit den Keksen/Kugeln versucht, die die Milchbildung anregen?
Und zu der gespannten Brust, vielleicht hilft es, wenn du während des Stillens ausstreichst?

Wünsche dir alles gute, und lass mal die Versager-Gedanken weg....das bist du nicht!

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2010 um 13:27

@sunshine
auch dir danke für deine antwort

es gibt kekse oder kugeln zum milch anregen? wusst ich gar nicht. wo und wie bekommt man die denn her?

glg und danke

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2010 um 13:36
In Antwort auf andra_12967308

@sunshine
auch dir danke für deine antwort

es gibt kekse oder kugeln zum milch anregen? wusst ich gar nicht. wo und wie bekommt man die denn her?

glg und danke

Die macht man selber...
ich muss leider jetzt los, werde dir aber abends ein Rezept posten.
Ich glaube die heißen Milchbildungskugeln oder so ähnlich.
LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2010 um 13:44
In Antwort auf sunshinedaughter

Die macht man selber...
ich muss leider jetzt los, werde dir aber abends ein Rezept posten.
Ich glaube die heißen Milchbildungskugeln oder so ähnlich.
LG


okayyyy, das wär toll. probiern kann man ja alles mal werd auch gleich mal goggeln

wie heissts so schön.

lieber kämpfen und verlieren als nicht gekämpft zu haben oder so ähnlich

vielen dank dir und viel spass.

glg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2010 um 13:50


das hatte ich auch
genau zwei wochen nach der geburt meinte meine hebi das meine kleine nicht richitg satt wird und ich sie zufüttern soll
dabei wollte ich Sie mindestens 6 monate vollstillen
aber ich habe Sie bis zum 6ten monat abends gestillt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2010 um 21:50

Schreib mal hier oben...
das Rezept habe ich von meiner Hebamme...

Je 100g Kamutgrieß, Weizenkleie und Dinkelmehl mit 50g Cashewkerne in einer Pfanne rösten.
100 g Butter dazu, rühren bis sie geschmolzen ist.
100g Vollrohrzucker dazu geben und nach 15 Sekunden vom Herd nehmen.
Noch warm zu Kugeln formen.

Habe noch ein paar Tipps aus einem Rezeptbuch...

Milchbildungsanregend:
Gewürze - Kümmel, Anis, Kreuzkümmel, Fenchel
Hefe
Getreidespeisen- Müsli, Graupen, Hirse, Grießbrei, Milchreis
Nüsse, Mandeln
Risotto
warmes deftiges Essen

Milchbildungshemmend:
Sprudelndes Mineralwasser, Salbei, Pfefferminze

Milchbildungstee:
Je 50g Kreuzkümmel, Anis, Kümmel mit dem Mörser anstoßen und mit 100g Verbenen- (Eisenkraut) oder Himbeerblättern mischen. Je 1 TL mit 1/4L kochendem Wasser aufgießen, 8 Min. ziehen lassen und absieben.
Pro Tag nicht mehr als 1/2 l Tee trinken.

Viel Glück dir bei den Versuchen, und lass dich nicht stressen

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. November 2010 um 12:58


Ich kann echt verstehen wie du Dich fühlst.
Mir geht es ähnlich , mein kleiner Mann ist heute
10 Tage alt
und ich versuche es auch mit dem Stillen aber habe viel zu wenig Milch (ca. 25-30 ml je Seite ) aber der kleine trinkt die Brüste auch nicht immer leer also muss ich noch zufüttern allerdings nicht mit Muttermilch sondern noch ca 40 ml Flaschennahrung.
Ich habe mich auch ganz furchtbar gefühlt, aber leider kann ich nichts daran ändern
Meine Hebi sagte es ist schon ein gutes Zeichen wenn er noch an die Brust geht dann braucht er noch die Nähe.
Also geniesse ich jetzt die Zeit in der er wenigstens noch teilweise gestillt wird (denn ich brauche die Nähe mindestens genauso wie er ) und hoffe das es noch möglichst lange anhält.
Ich bin mit dem Fütterungsritual übrigens auch immer bestimmt 90 Min. beschäftigt aber das ist es einem ja auch wert
Gegen die Schmerzen in den Warzen hat bei mir die Brustwarzencreme der DM Hausmarke super geholfen und möglichst viel frische Luft an die Brüste lassen.

Wünsche Dir alles Gute
und genieß die Zeit mit dem Zwerg soll ja schließlich die schönste im Leben sein.
Also Kopf hoch

Nicki mit Ilay n der Hand (schon 10 Tage alt )

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Haar Vitamine
Teilen