Home / Forum / Mein Baby / Stillen ja/nein?

Stillen ja/nein?

14. Dezember 2008 um 14:50

Tja, es geht um das Stillen... einerseits bestimmt ne tolle Sache, und das Beste für mein Kind, ich weiß.
Die Vorstellung ist auch schön und die innige Beziehung auch...


aber die Vorstellung, dass da etwas an mir säugt, iiih, nein, da bekomme ich jetzt schon Ausschlag davon. Aber meine Mutter meinte (hat 3 Kinder gestillt), dass das Stillen viel besser war als das Fläschchen geben (hat sie bei 2 Kindern gemacht), und ich mir auf jeden Fall durch das Stillen viel Stress sparen kann. Wenn ich unterwegs bin, hätte ich alles dabei und müsste nicht soviel mitnehmen. Da hat sie auch irgendwo recht.

Oh Mann... ich kann mich gar nicht entscheiden. Auch wegen der verbesserten Immunabwehr würde ich gerne stillen. Aber die Vorstellung behagt mir immer noch nicht...

Was meint ihr?

Achja, bitte keine Zickereien! Ich will nur Erfahrungen, danke!

LG, arcticmonkey (jetzt in W29)

Mehr lesen

14. Dezember 2008 um 15:00

Probier ...
vorher kannst du nicht sagen, ob du damit klarkommst, oder nicht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2008 um 15:16
In Antwort auf dido_12505171

Probier ...
vorher kannst du nicht sagen, ob du damit klarkommst, oder nicht.

LG

Ich würds
an deiner Stelle auch ausprobieren und dann entscheiden, ob dir das Stillen gefällt. Ich konnte nur 5 Wochen stillen, aber länger als 4 Monate wollte ich es eh nicht. LG Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2008 um 15:21

Ach ja -
und such dir eine gute Hebamme, dann hast du auch keine Probleme mit blutenden Brustwarzen, oder was sonst noch so vorkommen könnte.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2008 um 15:54

Ich würds schon
probieren, du kannst ja dann immernoch abstillen. es ist halt eine nicht rückgängig machbare entscheidung, wenn du dich dagegen entscheidest. ich selbst konnte leider nur zwei wochen voll stillen und musste dann zufüttern. schließlich kam nach einer woche nichts mehr. nächstes mal werd ich mich mehr um stillberatung etc. kümmern, das muss wunderschön sein. ich warn dich nur vor- es wird anfänglich sehr weh tun-du solltest deine brust vorbereiten. noch ist es nicht zu spät- frag mal deine hebi...
ich weiss nur noch davon, zitrone drauf zu legen und beim duschen feste abrubbeln.
und das etwas-an-dir-saug gefühl das wird sicher weggehn, sobald du deinen engel siehst-noch bevor es an dir saugt...es wird zu etwas selbstverständlichem natürlichem...ich wünsche die eine tolle rest-ss und eine bezaubernde geburt, vlg marina mit maus, 15 monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2008 um 19:54

Konntes mir auch nicht vorstellen
und dann war es plötzlich ganz selbstverständlich als ich ihn das erste Mal im Kreissaal anlegte!
Trotz anfänglicher Probleme wie blutige Brustwarzen, Milchstau kam mir nie der Gedanke abzustillen.
Ich geniesse es mein Kind zu stillen, er schaut mich dabei an und geniesst die Nähe.
Mein Kleiner will jedoch alle 2 Stunden gestillt werden was sehr, sehr anstrengend ist für mich und ich habe solangsam die Befürchtung das mein Milch dafür nicht mehr ausreicht. Fände es momentan sehr schlimm wenn ich jetzt abstillen müsste, den Stillen sind für mich ganz bewusste Momente mit meinem Kind.
Nur stillen in der Öffentlichkeit find ich noch immer sehr befremdlich und trotz Stillshirt usw. auch unangenehm aber mit einem Kind das alle 2 Studen trinken will kommt man nicht drumherum

Ich würd es an deiner Stelle einfach ganz locker angehen. Probier es aus und wenn du für dich beschliesst das es in Ordnung ist bleib dabei ansonsten still ab!

Alles Gute dir!
Verena und Noah (heut schon 5 Wochen alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2008 um 21:51

Ich fand die Stillzeit wunderschön
Es war einfach, praktisch und die Nähe war toll.

Klar, in der SS konnte ich mir auch nicht vorstellen wie es ist aber wenn dein Kind erstmal da ist-denkst du da gar nicht mehr drüber nach.

Probier es einfach.

Ich kann nicht verstehen, wie man sich gegen das Stillen entscheiden kann. Die Frage hab ich mir nie gestellt.

Ich würde es immer wieder machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2008 um 22:20

Wenn ja, dann nur aus eigener Überzeugung
Hi!

Ich war mir während meiner Schwangerschaft auch sehr unsicher was das Stillen betraf...Auf der einen Seite hatte ich Angst das meine Brust dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden würde und andererseits wollte ich natürlich auch das Beste für mein Baby....
Ich hab natürlich auch von allen Seiten zu hören bekommen "Du musst stillen" "das ist das Beste fürs Kind"

Ich hatte mir auch viele Gedanken gemacht und ich kann nur sagen: Mache es nur wenn DU davon überzeugt bist. Lasse dich nicht "überreden". Es ist auch nicht egoistisch wenn du dich gegen das Stillen entscheidest...In der Folgemilch ist ja auch alles drin was ein Baby braucht.

Meine Mutter hat keines ihrer 4 Kinder gestillt...Und es hat unserer Gesundheit überhaupt nicht geschadet...Wir sind alle bis heute kerngesund.

Ich selbst hatte mich schließlich für das Stillen entschieden. Und es war für mich die richtige Entscheidung. Es ist wirklich ein schönes Gefühl.

Aber wie gesagt das musst du ganz für dich selbst entscheiden...Wäge das Für und Wider für dich ab. Und bitte mach es nicht weil die anderen es so wollen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2008 um 22:30

In der Schwangerschaft
hab ich genauso gedacht wie du.
Konnte mir das total nicht vorstellen, nach der Geburt fand ichs dann normal.
Leider hats aber nicht wirklich geklappt, so dass ich mittlerweile die Flasche gebe.
hat alles Vor-und Nachteile- ich muss immer vol viel mit mir rumschleppen, dafür müssen andre immer und überall ihre Brüste rausholen...
Warte erstmal die Geburt ab und dann kannste ja immer noch schauen.

LG Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 0:29

Du
kannst ja auch die Muttermilch abpumpen und dem Kind die Milch per Flasche füttern. Wenn du gerne möchtest das dein Kind Muttermilch zu trinken bekommt, aber dir es nicht vorstellen kannst das ein Kind an deiner Brust saugt.
Ich stille seit 6 Monaten und ich kann nur sagen es ist traumhaft, klar am anfang zippt es etwas aber das legt sich. Ich stille in der Öffentlichkeit und man kann es echt so handhaben das es keiner sieht.
Aber es ist deine Entscheidung und möchte dich nun nicht beeinflussen

LG
BebeK und Melisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 0:35

Es...
"säugt" kein etwas an dir wie du sagst sondern dein kind trinkt an deiner brust
wenn du es schon so formulierst wie du es getan hast kann es ja nur gruselig sein

also ich hab meinen sohn 1 jahr lang gestillt. miene tochter 6 monate voll und stille imemrnoch.
kann mir nichts schöneres,gesünderes,praktisch eres vorstellen als stillen.
wenn ich flaschenmilch für den milchbrei zubereite frage ich mich immer wie die flaschen-mamas das schaffen. ich finde das tierisch aufwendig und nervend. und wnen ich mir vorstelle mein kind brüllt und muss ncoh auf die doofe flasche warten...respekt, das fänd ich super ätzend.
da pack ich mir lieber sofort die kleine und lege sie an
wieso findest due s ekelig wenn dein kind an deiner brust trinken würde???

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 9:47

Hallo
also ich verstehe es nicht wie man es ekelig finden kann sein Kind zu stillen. Ich meine es ist dein Kind, du hast es 9 Monate in deinem Bauch gehabt, das findest du ja sicher auch nicht ekelig. Und es geilt einen ja auch nicht auf wenn das Kind an der Brust trinkt, das ist was völlig natürliches. Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wie Frauen die die Möglichkeit haben zu stillen dies nicht tun, weil sie's ekelig finden oder sonst was. Stillen ist wirklich das beste für's Kind und dazu sparste ne ganze Menge Geld und ist ist wirklich praktisch. Nachts legst du dein Kind einfach an, kannst dabei weiterschlafen und danach legst du das kleine wieder hin und es schläft weiter. Gibst du die Flasche und es wird nachts wach, dann schreit es erstmal bis du die Flasche in der richtigen Temperatur fertig hast.

Ich habe meinen Sohn 6 Monate voll gestillt und stille immer noch. Ich stille gerne, weil ich die Nähe mag die man beim stillen zu seinem Kind hat. Ich werde aber trotzdem nicht zu den Müttern gehören die ihr Kind auch noch stillen wenn es 2 oder 3 ist diese Vorstellung finde ich auch gruselig und schon etwas abartig, wenn sich das Kind dann quasi schon selbst andockt. Nee also das geht gar nicht. Aber ein Baby zu stillen ist doch das natürlichste überhaupt.

Also versuch es doch einfach mal, ich bin mir sicher wenn dein kleines da ist, dann wirst du anders drüber denken.

LG

Kerstin mit Colin 7 Monate alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 10:41


dass da ETWAS an mir säugt, iiih, nein, da bekomme ich jetzt schon Ausschlag davon

Sag mal gehts noch

Wenn ich das lese bekomme ICH AUSSCHLAG!!!

Das ETWAS ist DEIN Baby!! Was nur das Beste verdient hat wenn es möglich ist!!
Solltest dir vll vorher überlegen wie du was schreibst!!
Ich habe meinen ersten 6 Monate voll gestillt und es war schön!! Die Bindung das angucken..einfach alles!! Und jetzt beim zweiten ist es nicht anders!! Im gegentiel ich habe jetzt nach knapp 4 Monaten schon Angst davor abzustillen, weil mir da etwas gewaltig fehlen wird!!
Das Baby brauch dich und wenn du stillen kannst, dann tu es auch!! Meine Güte wie redest du nur über dein Kind ey!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 21:51


Was hat "Reife" mit der Wortwahl zu tun?

Ich empfinde es derzeit - ohne es ausprobiert zu haben - nunmal so. Deswegen bin ich keineswegs böse, unreif oder blöd

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 9:54

Och Mädels....
Meinungen bzw. Aussagen auch mal so stehen zu lassen zeugt auch von einer gewissen Reife. Man kann es auch Toleranz nennen, aber das nur am Rande. Was kann ich dir raten? Hmm...also ich habe meinen Sohn 4 Wochen "lang" gestillt und dann für mich festgestellt, dass es nichts ist. Mir war der Gedanke unangenehm in der Öffentlichkeit zu stillen oder wenn Besuch da ist ständig ins Nebenzimmer zu rennen. Ich konnte die Frauen nie verstehen die meinten, dass das ja alles ganz normal und toll sei mit der Nähe und bla, bla, bla. Mein Sohnemann bekommt die Flasche und wir haben nicht weniger Nähe wenn er trinkt wie in der Stillzeit. Sicher ist Muttermilch das beste für das Kind, keine Frage. Aber Flaschenkinder werden auch groß. Mein Kleiner war z.B. noch nie krank, gedeiht wunderbar und entwickelt sich super. Das Argument, dass Stillkinder weniger Allergien haben zieht auch nicht wirklich. Ich denke, das kann jeder bezeugen wenn er sich in seinem Umfeld mal umschaut. Ich wurde gestillt und habe Heuschnupfen, mein Freund bekam die Flasche und ist allergiefrei. Ich denke, das ist alles relativ.
Ich an deiner Stelle würde es einfach mal ausprobieren. Vielleicht ist es ja doch nicht so schlimm wie du es dir vorstellst. Abstillen kannst du ja immer noch wenn du merkst, dass du damit nicht klar kommst. Und an das Geschleppe der Fläschchen, Thermoskanne usw. gewönnt man sich auch recht schnell. Das ist alles halb so wild


Alles Gute für die Geburt!

Bubu und Spatzenkind (4 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 10:26

Guten Morgen
Also ob du stillst oder nicht musst du selber entscheiden ganz klar...aber ich möchte dir gerne meine Erfahrungen mitteilen..also,ich stille seit 6 monaten voll...alles gut und schön,vorteile kenn wa jetzt ja,aber das sind meine persönlichen nachteile:

-sehr zeitintensiv,grade am Anfang,wobei das mit der Zeit nicht wirklich besser geworden ist

-Gebundenheit...soll heissen,ich kann meine kleine nicht mal für 3-4 stundenmit ihrem vater alleiner lassen,weil sie ja sonst "verhungert" jedenfalls schreit sie dann so...also muss ich sie immer und überall mithinschleppen,was auch sehr sehr anstrengend sein kann,für mich zumindest,weil ich mich immer irgentwie gefangen fühle...

-das gelaber von ausserhalb...meine familie hat nie auch nur ein kind gestillt,haben von daher nicht so wirklich ne ahnung,z.b. das stillkinder öfters hunger haben,wie welche die man mit schmelzflocken "vollstopft" ,aber es kommen dauernd sprüche wie "du MUSST zufüttern,dein kind wird garnicht satt" oder "och arme kleine,lässt deine mutti dich verhungern"...sicher das sind nur sprüche,aber grade was dsa thema vesorgung angeht sind wir mütter wohl alle gleich,wenn uns jemand vorwift (wenn auch indirekt) das wir unsere kinder vernachlässigen oder ihm nicht gerecht werden,kann das sehr wehtun...
oder auch Kind hat bauchweh und du bist utomatisch die schuldige so nach dem motto "naaaaaaaaaaaa du arme kleine,hat deine mama wieder was falsches gegessen nur um dich zu ärgern"

-des weiteren musst du beim stillen auf deine ernährung achten,nix blähendes,nix säurehaltiges,wenn du pech hast nichtmal was mit kohlensäure,weil man vorher ja ne weiss auf was dein kind reagiert...wenn du glück hast,reagierts auf garnix,wenn du pech hast,so wie ich,dann kannste bald garnix mehr essen


Ich würde immer wieder stillen,aber das sind halt alles so sachen die ich vorher nie bedacht habe,was auch an mangeldem interesse gelegen haben kann von wegen " ich stille und gut ist" aber was das überhaupt bedeutet war mir nicht klar bis ich damit angefangen habe...

probiers einfach mal aus,wenns dir gefällt bleib dabei und versuch dich sconmal auf negatives einzustellen,auch wenn nichts davon eintrifft,bist du gewabnet xD

in dem sinne...schöne rest ss wünsch ich dir und viel spass beim stillen,oder auch nicht xD

cari+victoria 6 mon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 10:56

Ich steh da voll hinter dir!
Die Wortwahl ist echt Mies und herrablassend gewählt worden!

Wie du dich entscheidest iszt dein ding, aber solltest wirklich mal überlegen wie du das hier geschrieben hast! Ist für mich, ne Mama die 2 Kinder hat echt unverständlich
Geht nicht so zu reden-mit Ausschlag und ekel davor!
Dann schreib, das es dir unangenehm ist wenn du daran denkst..mach deine erfahrungen die hebis werden es dir eh raten zu versuchen und dann wirste ja sehen!

Grüße

Julia mit Max 27 Monate und Tim bald 4 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 19:47

Vllt
habe ich ein fehlendes Körperbewusstsein. Du kannst das nicht wissen und deshalb brauchst du mir nicht die Reife absprechen. Man weiß nie, was wirklich hinter solchen Worten steckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 20:32

Hallo Arcticmonkey,
ich wollte auch erst stillen, habe mich aber auch kurz vor der Geburt dagegen entschieden. Letztendlich hat der Gedanke daran mich sehr gestresst. Ich weiß selbst nicht warum. War einfach so. Ich habe dann ein längeres Gespräch mit meiner Hebamme vom Geburtsvorbereitungskurs gehabt, und sie meinte auch, ich soll einfach auf mein Gefühl hören, ich würde schon das richtige für mich und mein Kind tun. Ich habe mich dann also ca. 2 Wochen vor der Geburt gegens Stillen entschieden. Habs auch nicht bereut. Klappte alles wunderbar. Kann auch immer wieder nur sagen: JEDEM DAS SEINE.
Aber war ja klar, daß dieser Thread hier wieder heiße Diskussionen auslöst.

LG, Sasusi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 20:38

Natürlich Stillen!
Ich habe mir diese Frage während meiner ss nie gestellt, obwohl ich Gründe dafür hätte (sehr empfindliche BW, außerdem ziemlich klein). Es war mir einfach klar, dass ich stillen werde. Ich möchte nämlich meinem Kind nichts vorenthalten was ihm bzw. seiner Gesundheit guttut. Alles andere wäre egoistisch, was ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren könnte.
Und Stillen tut nicht nur im Babyalter gut! Stillen wirkt sich noch Jahre später positiv aus, was viele Krankheiten angeht, sinkt das Risiko mit jedem weiterem Monat, in dem man weiter stillt. Sogar der IQ-Wert bei Kindern, die 6 Mon. vollgestillt wurden, ist durchschnittlich höher.
Außerdem ist es echt wunderschön! Zu sehen, dass mein Kind durch mich und meinen Körper wächst und gedeiht macht mich als Mutter einfach nur glücklich. Ich kann ihm alles geben was es bracht. Ich stille meine Tochter seit 6 Wo und hoffe dass ich es möglichst lange weiter machen kann.
Ich denke, deine Bedenken werden wie weggeblasen sein wenn dein Baby auf der Welt ist, es ist wirklich das natürlichste auf der Welt, du wirst schon sehen.

LG, Mila mit Alissa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 20:44

Pro Stillen
Ich hab zwei Kinder. der Große wurde nicht gestillt und der Kleine (6,5m) wird gestillt...

Obwohl ich ja zugeben muss, das mein Flaschenkind wenigstens ein halbes Jahr in seinem Leben durchschlief , würde ich nie wieder nicht stillen... es ist wirklich das schönste, was zwischen der Mutter und dem Baby sein kann.... vorrausgesetzt, es läuft alles so unkompliziert ab, wie bei uns... er ist auch immer schnell fertig, von daher ist es gar nicht zeitintensiv... ich würde es immer wieder so machen...

Trotzdem muss es jede Frau selbst entscheiden, da ich aber den Vergleich habe, zwischen Stillen und Nicht Stillen, wollte ich mich mal einmischen ...

Naja, nur das Durchschlafen will sich bei uns nicht einstellen ... aber selbst daran gewöhnt man sich!

LG Sterntaler

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 21:21

Ich würde es wieder tun
Auch ich hatte am Anfang Probleme aber irgendwann spielt sich das ein. Ich habe 6 Monate gestillt und würde es beim zweiten Kind wieder machen. Es ist einfacher und bequemer... Gerade nachts war es für mich toll. Ich hatte einen Dammriss und Dammschnitt III. Grades und konnte mich lange nicht richtig bewegen. Dann hab ich sie nachts andocken lassen und hab weiter geschlafen... Wenn ich so überlege, erst in die Küche laufen und Flasche machen, nee keine Lust zu.

Hast ja noch etwas Zeit, lass dir alles durch den Kopf gehen und handle nach deinem Gefühl. Ob stillen oder Flasche ist dein Ding, hat keinen zu interessieren!!!!!!!!!!!!

LG Silvi & Lilli 19 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2008 um 1:21
In Antwort auf lillifee07

Ich würde es wieder tun
Auch ich hatte am Anfang Probleme aber irgendwann spielt sich das ein. Ich habe 6 Monate gestillt und würde es beim zweiten Kind wieder machen. Es ist einfacher und bequemer... Gerade nachts war es für mich toll. Ich hatte einen Dammriss und Dammschnitt III. Grades und konnte mich lange nicht richtig bewegen. Dann hab ich sie nachts andocken lassen und hab weiter geschlafen... Wenn ich so überlege, erst in die Küche laufen und Flasche machen, nee keine Lust zu.

Hast ja noch etwas Zeit, lass dir alles durch den Kopf gehen und handle nach deinem Gefühl. Ob stillen oder Flasche ist dein Ding, hat keinen zu interessieren!!!!!!!!!!!!

LG Silvi & Lilli 19 Monate

Die pfunde purzeln schneller,
hab durchs stillen alles ruckzuck wieder abgenommen, du hast es immer dabei , stillen ist schön & kuschelig fürs baby (und nach der gewöhnung auch für dich)... ja. klapptevon anfang an super, hatte keine entzündungen oder sonstiges, alles bestens! also ich würde es zwar nicht missen wollen, denn es war eine schöne erfahrung aber: für mich war es nicht das richtige, habe nach 3 monaten abgestillt. mein kleiner war soooooo verfressen (hat im krankenhaus pro stillen schon knapp 200 ml getrunken ) dass es mich psychisch & körperlich richtig FERTIG gemacht hat. mein kopf war einfach nur LEER, ich konnte mir nichts auch nur 5 minuten merken, habe ständig sachen verlegt (mein mann findet manche dinge heute noch an den unmöglichsten plätzen ) usw. und körperlich fühlte ich mich total ausgezehrt, richtig ausgesaugt. ^^
zufüttern ging nicht, er wollte entweder oder. nur brust oder nur flasche - beides? keine chance!
außerdem: unser kleiner schlief von anfang an durch - welch luxus! nur schade, dass ich ihn anfangs nicht genießen konnte, da die brust dann überlief. musste also immer abpumpen
auch wenn die stillzeit sehr, sehr schön war und ich die erfahrung nicht missen möchte muss ich sagen, dass es für uns nicht das richtige war.
beim nächsten kind werde ich wieder stillen, denn wer weiß - vielleicht ist es nicht ganz so verfressen wie felix und es geht besser, wenn nicht auch ok - man kann ja immer noch abstillen.
ich an deiner stelle würde es probieren und dann einfach schauen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper